Wie lange gart eine Entenkeule?


Mitglied seit 07.05.2004
3.627 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo guten Morgen,

die Frage steht ja schon oben.

Mein Liebster hat Entenkeulen und Entenbrust gekauft und wünscht sich diese beide am Sonntag zubereitet.

Mit Entenbrust habe ich Erfahrung, weiß wie lange die brauchen. Entenkeulen habe ich noch nie gemacht. Sicherlich brauchen sie länger. Gewünscht wird eine Version mit "brauner Sauce".

Viele Grüße
Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2004
3.018 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Monika

vielt. hilft Dir das weiter -

Von allen Seiten scharf anbraten.
Knoblauchzehen, Rosmarin dazu, für ca. 30-40min, je nach Gewicht, mit der Pfanne, bei 160-180°C in den vorgeheizten Backofen.
Rausnehmen und für ca.5min. ruhen lassen.

LG axel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2005
3.921 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo!

Habe hier mal geschaut, ich finde da sind leckere Keulen dabei : http://www.chefkoch.de/rs/s0/Entenkeule/Rezepte.html.
Mit den Garzeiten ist es, wie Axel schon geschrieben hat, je nach Gewicht.

LG
fischerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2004
3.627 Beiträge (ø0,53/Tag)

danke erst schon einmal

hat vielleicht noch jemand einen guten Tip, wie "braune Sauce" und knusprige Haus zusammen gelingen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2004
3.018 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Monika

Bitte schön:

Braune Sauce Grundsauce

Zutaten:
2 El. -3 Fett
4 El. Mehl
1 Zwiebel
2 Tassen Wasser
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
1-2 El Essig
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung:
Das Fett heiß werden lassen und das Mehl darin langsam braun rösten.
Die feingewiegte Zwiebel kurz mitrösten.
Unter tüchtigem Rühren mit dem Wasser ablöschen und auffüllen.
Die Gewürze zugeben, gut durchkochen und vor Verwendung durchseihen.

Viel Spass!!

LG axel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.12.2012
11 Beiträge (ø0/Tag)

betreiben wir mal Thread-Nekromantie Na!

Ich habe vor, acht Entenkeulen im Backofen zuzubereiten. Sie werden nicht angebraten oder mariniert, sondern nur mit Pfeffer und Salz gewürzt und dann in den vorgeheizten Backofen geschoben. In die Fettpfanne werde ich knapp einen Liter Wasser geben.

Ich habe vor, die Keulen bei 160° Umluft für ca 45 Minuten zu garen. Diese Werte habe ich von Hähnchenkeulen übernommen.

Ich habe hier einiges quergelesen, und da werden stellenweise sogar 60 Minuten bis 120 Minuten Garzeit im Backofen angegeben, das halte ich ja doch für stark übertrieben.

Trotzdem würde ich gerne noch andere Meinungen hören.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
12.478 Beiträge (ø2,1/Tag)

Moinsen,

Pfeil nach rechts Ich habe hier einiges quergelesen, und da werden stellenweise sogar 60 Minuten bis 120 Minuten Garzeit im Backofen angegeben, das halte ich ja doch für stark übertrieben. Pfeil nach links

Warum?
Die Garzeit hängt doch stets mit der Größe der Keulen und der gewählten Gartemperatur zusammen.
Daher ist eine Frage wie die in der Threadüberschrift gar nicht so pauschal zu beantworten.

Generell kann man jedoch 2 Dinge mit Bestimmtheit sagen:
1. Je höher das Stückgewicht desto länger die Garzeit.
2. Je niedriger die Ofentemperatur, desto länger die Garzeit.

Ich halte es so, (nicht nur) Entenkeulen bei fallenden Temperaturen zu garen.
Bei hoher Temperatur in denn Ofen (bei meinem sind das ~ 220° C) zu geben, Klappe zu, Temperaturregler auf 200° C stellen und dann allmählich schrittweise auf 140° C heruntergehen. Da können durchaus 2 Stunden ins Land gehen.
Die relativ niedrige Temperatur vonn 140° C hat den Vorteil, dass die Keulen durchgaren, sich das Fleisch gut vom Knochen löst, ohne trocken zu werden. Sie lassen sich dann auch eine gewisse Zeit warm halten, Die Gefahr der Übergarung ist dabei relativ gering, wobei auch darauf hingewiesen werden muss, dass bei einer zu langen Garzeit (z.B. eine längeres Warmhalten bei 120° C) das Fleisch zu faserig werden kann.

Mit Heißluft arbeite ich - sollte das mal nötig sein - um die Keulen abschließend kurz "aufzuknuspern", ansonsten nehme ich lieber O/U-Hitze.

BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.12.2012
11 Beiträge (ø0/Tag)

bedankt.

Die Entenkeulen haben ein durchschnittliches Gewicht von 300 g.
Ich habe die Erfahrung gemacht, das 300 g Hähnchenkeulen in meinem Ofen bei Heißluft bei 160° C nach 45 Minuten sowohl gar als auch knusprig (Haut) und weich (Fleisch) sind.

Ist jetzt das Entenfleisch soviel fester? Ich habe jetzt vor die insgesamt 10 Keulen (etwas über 3 kg) ca 45 Minuten bei 160° C zu garen, und, je nach Bräunungsgrad den Ofen dann auszuschalten und die Keulen noch weitere 15 Minuten im Ofen zu belassen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.12.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Genau so mache ich es auch.....
und es gelingt immer gut.

Besser kann man es gar nicht beschreiben.


Generell kann man jedoch 2 Dinge mit Bestimmtheit sagen:
1. Je höher das Stückgewicht desto länger die Garzeit.
2. Je niedriger die Ofentemperatur, desto länger die Garzeit.

Ich halte es so, (nicht nur) Entenkeulen bei fallenden Temperaturen zu garen.
Bei hoher Temperatur in denn Ofen (bei meinem sind das ~ 220° C) zu geben, Klappe zu, Temperaturregler auf 200° C stellen und dann allmählich schrittweise auf 140° C heruntergehen. Da können durchaus 2 Stunden ins Land gehen.
Die relativ niedrige Temperatur vonn 140° C hat den Vorteil, dass die Keulen durchgaren, sich das Fleisch gut vom Knochen löst, ohne trocken zu werden. Sie lassen sich dann auch eine gewisse Zeit warm halten,
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben