Also doch: Wiener Schnitzel mit Kapern und Sardellen

zurück weiter

Mitglied seit 18.12.2006
3.587 Beiträge (ø0,64/Tag)

Grüß Gott, liebe Schnitzelfreunde!

In diesem Thread, eröffnet von Kesselwart, wurde und wird immer noch diskutiert, ob zu echten Wiener Schnitzeln Kapern und Sardellen gehören oder nicht: Erhitzte Gemüter, Pro und Contra von Personen, die glauben, die Wiener Küche in- und auswendig zu kennen - oder aber die Walles Frage offenbar nicht ernst genommen haben.

Da ich mich für historische Rezepte interessiere, habe ich nun in meiner Sammlung alter österreichischer Kochbücher gestöbert - und bin nicht fündig geworden. Doch bei einer lieben Freundin, die eine weit größere Kochbuchsammlung hat, habe ich tatsächlich dieses Rezept entdeckt:

Wiener Schnitzel Kapern Sardellen 562530556

Für Interessierte: Es handelt sich um das Buch „Lucullus. Handbuch der Wiener Kochkunst“ (erschienen 1912 in Wien bei R. Lechner), verfaßt von Friedrich Hampel, der Hofkoch der k.u.k. Hofmundküche in Wien war. Darin übrigens so schöne Abteilungen wie „In der Bratenküche“, „Das Servieren bei Hofe“ und „Ausputzen eines Schaugerichtes mit Hummern“.

Natürlich habe ich das Rezept gleich ausprobiert, habe allerdings einige Begriffe erst eruieren müssen, z.B. war „dkg“ die damalige Abkürzung für „dag“, also die Bezeichnung für Dekagramm = 10 Gramm. „Fisolen“ kennt man ja als grüne Bohnen, „Murkn“ ist ein altes Wort für die Gemüsegurke, und mit „Kiawas“ waren keine Kiwis, sondern wohl Zucchini gemeint.

Ich habe das Rezept an heutige Maßstäbe angepaßt, und nachdem ich es für sehr gut befunden habe, in die Datenbank eingestellt. Hier gelangt Ihr zum Rezept (leider habe ich in der Überschrift die Namen des Erzherzogs vertauscht).

Und so sah das ganze aus:

Wiener Schnitzel Kapern Sardellen 484942156

Bei mir gab es allerdings dazu ein Kartoffelgratin und einen Feldsalat (oder österreichisch: Vogerlsalat).

Herzlich - Hias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2006
2.917 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Hias ,

dieses tolle Rezpt hab ich mir schon ausgedruckt und werd es , nach Überwindung der innerfamiliären Kapernphobie , baldmöglichts ausprobieren.

LG viechdoc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2007
1.060 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Hias,
klasse! Muss ich mal versuchen. Bin zwar nicht der Sardellenfan aber Kapern kommen bei mir auch ins Cordon Blue, daher kann ich mir das gut vorstellen.
Gruß,
Mansour
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.12.2003
7.846 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hi!

Das obige Rezept ist super!

Was es aber mit den Sardellen und Kapern auf sich hat, kenne ich noch aus meiner Ausbildung.

Auf jedes Wiener Schnitzel wurde eine Zitronenscheibe gelegt, auf der ein Ring aus einem Sardellenfilet war, der mit 3 Kapern gefüllt war. Das hieß bei uns Wienergarnitur!


Gruß Let´s cook baby!Jens


Die Welt gehört dem, der sie genießt.
Giacomo Leopardi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø3,56/Tag)

Hej - ein nettes Rezept - aber die Frage ob Kapern & Sardellen ja/nein ist immer noch nicht schlüssüg beantwortet - denn bei Kesselwart gehts ja ganz eindeutig um "Wiener Schnitzel" und nicht um "gefüllte Kalbfleisch-Tascherln"......... YES MAN

Nichts desto trotz werde ich die "Tascherln" demnächst ausprobieren..................ich liebe nämlich Sardellen..... hechel...


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.609 Beiträge (ø1,7/Tag)

Und ich kenne die Bezeichnung Holstein Schnitzel, auch Schnitzel a la Holstein, das ist mit Kapern und Sardellen und Spiegelei, aber Kapern nicht beim Wienerschnitzel.

Aber eigentlich ist es egal, wie man das Schnitzel nennt, schmecken muß es wo bleibt das ...

Gruß Herta




Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt,
hat sich noch niemand den Magen verdorben

und das meint der Fachmann aus dem CK dazu: Lachen
böse Worte, die man herunterschluckt machen Aufstoßen!!!!!!!!!!!!!!

Wiener Schnitzel Kapern Sardellen 342611175
Gruppe: Camperfreunde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.587 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo Bernd,

auch wenn im Rezept "Kalbfleisch-Tascherl" steht, so geht ja aus dem Rezept hervor, daß es sich um echte Wiener Schnitzel handelt, wenn auch gefüllt. Insofern halte ich die Frage zumindest insofern für beantwortet, daß man auch vor knapp hundert Jahren in Wien panierte Schnitzel mit Kapern und Sardellen hergestellt hat.

Gruß - Hias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.535 Beiträge (ø2,29/Tag)

Hallo Hias,

ja so habe ich es auch gelernt, ein echtes Wiener Schitzel ist aus Kalb mit einer Scheibe Zitrone so wie Jens es gesagt hat.
Und ich denke das ist auch heute noch so. Ich sag jedenfalls im Restaurant wenn ich ein Wiener Schnitzel bestelle aber bitte ohne Sardelle, die mag ich überhaupt nicht.


LG Babs der




Wiener Schnitzel Kapern Sardellen 2073794970

____________________________________
Du musst nur toleranter sein, dann trinkt die Welt auch Äppelwein.Wiener Schnitzel Kapern Sardellen 3581127074
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2007
16.481 Beiträge (ø3,11/Tag)

...nein, nein, nein, so geht das nicht!

Hier wird doch an dem Original herumgedoktort.

Man beachte doch nur die abgebissene Ecke mit der versucht wurde die Genießbarkeit der Vorgaben in Einklang mit einem Geschmackserlebnis zu bringen, wobei die 'Garniture' eigentlich eine zweitrangige Mozartgeige spielt.

Ich bitte doch zu dem Original des so flach geklopften Stückes Fleisch zurück zu kehren, durch welches man noch die Schlagzeile der BILD-Zeitung zu lesen vermag...


...Banausen ... ...


Gruß pp
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2008
1.337 Beiträge (ø0,26/Tag)

Pfeil nach rechts Das hieß bei uns Wienergarnitur! Pfeil nach links

Und nicht nur bei euch Na! Auch bei uns in der Küche kam aufs Wiener Schnitzel die "Wiener Garnitur".
Scheibe Zitrone, Sardellenfilet zum Ring gelegt und zwei bis drei Kapern rein... Mein Fall isses nicht, aber ich musste es ja nicht essen, nur ausgarnieren Lächeln

LG
die Sprotte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2001
7.743 Beiträge (ø1,03/Tag)

na dann... dann muesste der alte thread von walle aus der PE in das fleischforum verschoben werden und es muesste punkte dafuer geben, waere ja dann doch eine fachliche diskussion gewesen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

und weg ...... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

saveria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
12.478 Beiträge (ø2,19/Tag)

@ saveria

Natürlich ist es im Grunde immer eine fachliche Diskussion um's Schnitzel gewesen!
Hier geht's halt um das Fleischtascherl, das so ähnlich in einem meiner KuK Kochbücher beschrieben ist.
Müsste man eigentlich mal machen.......

BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2004
6.784 Beiträge (ø1,05/Tag)

Halllo

das ist einfahc eine Variante zum Füllen und die Schnitzerl sind paniert - hat aber weiterhin nichts mit "Wiener Schnitzel" zu tun

Cordon Bleu ist ja auch Cordon Bleu und kein Wiener Schnitzel - oder ??

lg

Radkon
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2007
1.881 Beiträge (ø0,34/Tag)

Verdammt noch mal, wir waren doch schon weiter!!!!!
Zum Wiener Schnitzel gehört auch Hirn.
Ich weiß nur nicht mehr, ob paniert oder nicht.



Gruß
norton


Übrigens: Dumme erkennt man daran: Sie können nicht blödeln! (Churchill)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2004
6.784 Beiträge (ø1,05/Tag)

He Norton

Hirn paniert oder herausgebraten mit Ei ist was leckeres - aber wieder was anderes .... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

lg

Radkon
Zitieren & Antworten
zurück weiter