146 Römertopf-Rezepte, aber nur 2 mit Kasseler, 129 Kasseler-Rezepte in der Datenbank....

zurück weiter

Mitglied seit 29.11.2002
9.138 Beiträge (ø1,48/Tag)

davon wird bei mindestens der Hälfte dieser wunderbare Braten zerschnitten, gewürfelt oder sonstwie zerkleinert.

Hallo,

Achtung / Wichtig RETTET DEN KASSELER BRATEN Achtung / Wichtig

Verratet ihr bitte eure Kasseler-Braten-Rezepte. Es kann doch nicht sein, daß die Phantasie vor diesem Stück Fleisch halt macht!

Ich fang mal an:

Kasseler in Malzbier geschmort

1 kg Kasseler am Stück
1/2 l Malzbier
200 g Dörrobst
1 St Zitrone, Schale und Saft
1 St Knoblauchzehe
150 g geriebenes Schwarzbrot
Kümmel
Koriander
Salz

Kasseler und Malzbier in einen Schmortopf geben und 1 1/2 Stunden im vorgeheizten Rohr schmoren, aus dem Sud nehmen und warm stellen. Die Sauce mit den restlichen Zutaten (außer Obst) aufkochen, dann das Dörrobst zugeben und noch 5 Min. ziehen lassen. Kassler aufschneiden, auf einer Platte anrichten und zusammen mit der Sauce servieren.

VG
m2k
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,38/Tag)

Na, aber gerne - weil ich es letztes Wochenende noch gemacht habe! Lachen

Scharfer Kasslerbraten im Bratschlauch

1 Kasslerbraten mit Knochen
frischen Ingwer
1 rote Pfefferschote
jeweils 4 EL Sojasauce und 4 EL süße Chilisauce
einige Knoblauchzehen
eine Tasse Fleischbrühe

Ingwer fein hacken, Pfefferschote in kleine Würfel schneiden und beides mit der Sojasauce und der Chilisauce vermischen. Kassler damit großzügig einreiben! Den Kasslerbraten mit den Knoblauchzehen spicken (man kann auch die Knoblauchzehen mit der Flüssigkeit in den Schlauch geben - dann gibt es einen leichteren Knoblauchgeschmack).

Das Fleisch in den Schlauch geben und ca. 50 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Ofen schieben! 2. Schiene von unten!

Soooo legga und butterzart! wo bleibt das ...

Grüßchen
Rince
146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 341375079
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2002
8.060 Beiträge (ø1,28/Tag)

Hallo m2k,

witzig, dass du das gerade heute schreibst... wo wir heut mittag mal wieder einen Kasslerbraten hatten! Ich hab ihn so gemacht:

1 kg Kasslerbraten
Cayenne, schwarzer Pfeffer
2 große Zwiebeln
2 Orangen, unbehandelt
250 ml Weißwein
etwas Brühe
1 TL Butter

Ich hab den Braten rundum mit Cayenne und schwarzem Pfeffer gewürzt und in den Bräter gelegt (ich hab diesen Plastikbräter von Tupper... Na! ). Die Zwiebeln hab ich in Spalten, die Orangen in halbierte Scheiben geschnitten. Wein und Brühe angegossen und verschlossen 1,5 Stunden schmoren lassen. Am Schluss hab ich nochmal für 10 min. aufgemacht, die Butter auf den Braten gegeben und noch etwas nachbräunen lassen.

Dazu gabs Gerumpelte mit ein paar karamellisierten Kürbiswürfeln darinnen und einen Eicgblattsalat mit Himbeerdressing.

Liebe Grüße

146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 720261942
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
9.138 Beiträge (ø1,48/Tag)

Hallo Sivi,

der Anlass war ein Stück Kasseler Nacken Lachen .

Ich hab ihn ganz einfach gemacht:

Drei Scheiben fetten Speck in den gewässerten Römertopf legen, eine grob gechnittene Zwiebel darüber verteilen, den (auch 1/2 Stunde gewässerten) Kasseler drauflegen, ein paar Karotten und Kartoffeln drum rumlegen und mit 150 ml Fleischbrühe angießen.

Garzeit 2 Stunden 200°, die letze viertel Stunde ohne Deckel. Dazu Sauerkraut. (Schleck)

Aber das mit den Orangen hört sich sehr gut an und wenn ich dann rinces Würzmischung dazu denke... das ist echtes cross over! Ich habe keine Probleme mein Herzblatt am nächsten WE wieder mit Kasseler zu beglücken Lachen .

Danke euch beiden.

VG
m2k
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,38/Tag)

Oh ja - im Römertopf kann ich mir das auch gut vorstellen - den muss ich sowieso mal wieder aus dem Schrank hervorholen. Das teste ich gerne aus! Lachen

Grüßchen
Rince
146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 341375079
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
9.138 Beiträge (ø1,48/Tag)

@rince,

ich hab das nur im Römertopf gemacht, weil ich den überkramt habe, weil ich was suchte ---- mit dem ginge das doch auch gut mit dem Kasseler. Alles rein, keine Arbeit, Zeit zum Spielen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG
m2k
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2006
2.221 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo m2k,

warum wird denn das Kassler gewässert BOOOIINNNGG.... . Geschmackloses Fleisch bekommst Du doch auch bei den Discountern Na! .

Grüßle vom Weizenfreund


Der goht au liaber do na wo scho g'schaffet isch aber no it gveschpert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
9.138 Beiträge (ø1,48/Tag)

Hallo Weizenfreund,

Kasseler ist gepökeltes, leicht geräuchertes Fleisch. Also richtig gepökelt (im Schnellverfahren) und dann leicht geräuchert - wobei der Rauchgeschmack auch über die Lake ins Fleisch kommt (der Herr Casseler, der noch richtig geräuchert hat, ist schon lange tot).
Egal wie man es brät, es wird, da beim Braten Wasser verdampft, salziger. Wenn man aber das Salz nicht will, muß man das Fleisch wässern. Zwar verliert das Kasseler auch vom Räuchergeschmack, aber weniger als Salz. Es wird also milder.

Wenn man natürlich salzreiches Fleisch mag, dann braucht mans nicht zu wässern. Ist zwar gut für den Durst, aber nicht unbedingt fürs Salzdepot.

Das Wässern gepökelten Fleisches war früher üblich, da die traditionellen Pökelverfahren eine längere 'Behandlungszeit' erforderten als heute. Aus geschmacklichen Gründen ist es heute immer noch nicht von der
Hand zu weisen. Probiers einfach aus.

VG
m2k
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2006
2.221 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo m2K,

ich kenne schon Kassler und pökle auch selber. Aber gewässert wird wenn überhaupt vor dem Räuchern und verringert auch nur die Salzkontentration am Rand (ausser Du wässerst es ein paar Tage).

Deshalb salze ich das Sauerkraut kaum, gebe es mit ein paar Zwiebeln in den Römertopf und lege das Kassler ungewässert darauf. Gibt dem Sauerkraut einen leckeren Geschmack.

Grüßle vom Weizenfreund


Der goht au liaber do na wo scho g'schaffet isch aber no it gveschpert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.808 Beiträge (ø1,96/Tag)

Hallo m2k,

ich denke Dein erstes Rezept wäre auch gut für einen Römertopf, Frage bei welcher Temperatur hast Du den Kasseler geschmort. Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage

Hallo Sivi,

auch Dein Rezept klingt gut für einen Römertopf, müßte man einmal ausprobieren, übrigens auch wir haben zwei von diesen scharzen Bräter von Tupper, habe ich letztens die Ochsenbacken drinne gemacht, war ein Gedicht.

LG Hobbyko wo bleibt das ...

146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 1017601898

Hobbyko’s Leitspruch:

Ich mache mir nicht viel, .................aus wenig zum Essen !!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.082 Beiträge (ø3,91/Tag)

Hallo

m2k hier noch ein Rezept

Kasseler im Brotteig

1 Paket Brotteigbackmischung
1kg Kasseler ohne Knochen
500 g Äpfel
50 g Meerrettich
Saft einer Zitrone
Semmelbrösel
1 Eiweiß
Den Brotteig nach Anleitung fertigstellen .Äpfel und Meerrettich sehr fein reiben und sofort mit dem Zitronensaft verkneten und in ein Tuch geben und gut ausdrücken .Den Brotteig ausrollen und auf ein Blech legen mit Semmelbrösel bestreuen und das Kasseler darauf legen.Die Apfel-Meerrettich-Masse fest auf das Fleisch drücken ,die Brotteigränder mit dem Eiweiß ein pinseln und über das Fleisch legen und mit einer Gabel zusammendrücken den Teig am besten mit einer Gabel mehrmals einstechen damit der Dampf später entweichen kann.Das ganze mit Wasser ein pinseln und mit Mehl bestäuben.Den Backofen 180-200°c vorheizen und auf der 2. Leisten ca.45 Minuten backen.


LG annelore
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
9.138 Beiträge (ø1,48/Tag)

Hallo

@ hobbyko

170°C, untere Schiene, hab ich doch glatt vergessen! *ups ... *rotwerd* . Wenn man ein Rohr mit Infra-Braten hat, dann 180° ohne Vorheizen.

@ Weizenfreund

Es geht beim Kurzwässern um zwei Sachen: Salzreduktion und Flüssigkeitsanreicherung in der Randzone (wie Du ganz richtig schreibst). Kasseler-Kruste ohne wässern wird ausgesprochen salzig und leicht zu dunkel, wenn man das nicht macht.
Das mit dem Sauerkraut mache ich deswegen auch beim Kasseler ausgesprochen ungern, da das dann für meinen Geschmack zu Salz-scharf wird. Ich nehme da lieber frisches Gemüse (ungesalzen). Das ist dann immer noch salzig genug.

Wenn Du selber pökelst, kannst Du den Salzgehalt der Lake oder beim Trockenpökeln die Salzmenge (in gewissen Grenzen) selbst bestimmen. Metzgern ist es im Prinzip wurscht, ob die Lake zu salzig ist: Hauptsache der Pökelvorgang geht schnell und das Fleisch ist länger haltbar. (Ich will ja nicht alle Metzger in der Beziehung verdammen, aber ich habe nur ein einziges Mal sanft gepökeltes Fleisch bekommen und das ist schon ziemlich lange her - zu Zeiten der EWG und der EFTA!)

@ annelore

Klassisch, das Rezept. Abe rich trau dem Frieden nicht: Ich hab Angst, daß das zu schwarz wird (obwohl meine Brote bei wesentlich höheren (Anfangs)Temperaturen und Backzeiten von mehr als einer Stunde auch nicht schwarz werden mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

VG
m2k
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.082 Beiträge (ø3,91/Tag)

@m2k

Brot hast du ja wohl länger im Ofen ,von Brotbacken habe ich Null Ahnung *ups ... *rotwerd* Aber das mit dem Kasseler kommt schon hin ist nix mit schwarz .

Weil jeder Ofen ja anders ist habe ich ja auch von -bis angegeben bei der Hitze

LG annelore
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2005
11.509 Beiträge (ø2,15/Tag)

146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 2216617468... - jeder Gang(k) macht schlank Na!

146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 1031535253




Ich kann auch mit einem einfachen und leckeren Rezept dienen, was sich auch für den Römertopf eignet!


Meine Kasseler-Pfanne, die ich auch eingestellt habe unter

Claudias Mamas Kasselerpfanne


4 Scheibe/n Kasseler, Nacken oder Kotelett, ca. 4 cm dick
1 Pck. Teig (Kartoffelpuffermasse oder Kloßmasse)
Nimmt man Kloßmasse, dann 1 Ei und Zwiebel und etwas Milch untermischen.
1 Glas Sauerkraut, nach Geschmack gewürzt
3 EL Öl
Gewürze
Fett


Die Backofenpfanne, Gänse- oder Entenbräter, mit dem Öl fetten.
Die 4 Scheiben Kasseler darauf. Darüber die Kartoffelpuffermasse (kann auch selbst hergestellt werden!) richtig dick verteilen und obenauf das Sauerkraut, vorher mit etwas Fett gedünstet, - auch nicht zu sparsam! - verteilen.
Ab damit, mit Deckel, für ca.1 1/2 bis 2 Stunden bei 180 - 200 Grad Celsius, in den Backofen. Kurz vor Ende der Garzeit den Deckel öffnen, ist am Rand die Kartoffelpuffermasse unter dem Sauerkraut braun an der Pfanne angebacken, dann ist es genau richtig.
Der Teig wird in dicken Scheiben nach unten geteilt. Am besten immer in der Portion einer Kasselerscheibe.
Richtig große Soßenfans kommen nicht auf ihre Kosten, da bereite ich aus den Kasselerknochen immer eine Soße extra. Ist aber wirklich nicht notwendig.

146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 2857038788



146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 1585107225
146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 230316719146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 648200601


Start:30,0 kg.....24,0 kg.....20,0 kg....15,0 kg....146 Römertopf Rezepte 2 Kasseler 129 Kasseler Rezepte Datenbank 154304515 10,0 kg....5.0 kg..... Zieleinlauf
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
9.138 Beiträge (ø1,48/Tag)

Hallo,

illpille, das liest sich aber gut! So richtig gut für mich Lachen

Für Puristen: Die Teigmenge errechnet sich aus der Menge des Wasssers auf der Packung und dem Gewicht des Inhalts Lächeln . Ich muß auch warten, bis ich wieder bei Feinkost Dietz bin, sonst könnte ich euch das sagen.

VG
m2k
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine