2 Argentinische Rinderfilet aus der Hüfte/Keule... wie zubereiten hat wer ne Idee?


Mitglied seit 09.02.2007
2.215 Beiträge (ø0,48/Tag)

Guten Morgen,

habe 2 ganz feine zarte magere hellrosa Rinderfiletstückchen ca. 350 gr. Stück. Da ich Fleischstücke noch nicht oft zubereitet habe brauche ich Eure Hilfe na dann...

Ich wollte mit meinem Mann als Vergleich eines im Ofen und eines in der Pfanne zubereiten. Wir mögen es gerne medium-durch (also noch ein wenig rosa). Kann mir wer bitte sagen wie ich die am besten zubereite und zart auf den Teller bekomme?

Welches Öl
welche Hitze
wielange braten
wielange im ofen

Meine Mutter hat die danach immer in einer Tupperdose gegeben. Wieso? Mache ich das auch?

vielen vielen Dank
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,48/Tag)

Heiss anbraten von beidedn Seiten, dann auf einen vorgewärmten Teller geben und bei 80-100°C in den Ofen. Nach dieser Methode den Gargrad prüfen. Kann aber je nach gewünschtem Garpunkt und Dicke des Fleisches auch 30min und mehr im Ofen brauchen.

Noch einfacher geht es mit einem Bratenthermometer, falls du sowas hast.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,48/Tag)

Zum Öl: Manche bevorzugen Butterschmalz, aber das hat natürlich einen Eigengeschmack. Ansonsten kein Öl in die Pfanne, sondern einfach das ganze Steak dünn mit Öl einpinseln und in die Pfanne geben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2007
2.215 Beiträge (ø0,48/Tag)

Danke Bender! So werde ich es machen. Ich hätte jetzt wieder Esslöffelweise Öl in die Pfanne gegeben
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.12.2003
1.697 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

versuche es so,

Steak aus der Pfanne
Auch in der Pfanne ist es wichtig, das Steak zuerst kurz und scharf anzubraten, dann dosiert weiter zu garen und schließlich vor dem Servieren noch kurz ruhen zu lassen, damit sich der Fleischsaft setzen kann. Sehr gute Ergebnisse erzielt man auch, wenn man das Steak nach dem Anbraten in der Pfanne im Ofen bei 180 bis 190 ° c ( wenn möglich bei Umluft ) bis zur gewünschten Garstufe weiterbrät und es wenn fertig noch ein paar Minuten ruhen läßt.
Die Garstufen

Blau, bleu, rare
Wer den Geschmack von rohem Fleisch schätzt, brät sein Steak nur kurz und rasant an. Das Fleisch ist dann außen sehr knusprig, innen hingegen roh und kaum temperiert.
Englisch, saignant, Medium rare
Feinschmecker lieben ihr Steak meistens außen scharf angebraten und innen zwar roh, aber so, daß das Fleisch bereits erwärmt ist. In diesem Fall ruhen lassen besonders wichtig.
Halb durch, à point, Medium
Die am meisten verbreitete Zubereitungsart zeichnet sich durch eine kurze Anbraten und eine längere Bratstufe aus. Das Fleisch ist außen knusprig und innen zart rosa auf den Punkt gebraten. Fleischsaft sollte nicht mehr austreten
Durchgebraten, bien cuit, well done
Viele Menschen äußern, oft aus Gesundheitsgründen, den Wunsch nach einem >durchgebratenem< Steak. Dabei wird häufig der Fehler gemacht, daß das Steak viel zu heiß gebraten wird, wodurch es schrumpft und austrocknet. Statt dessen sollte man das Steak nach dem scharfen anbraten so langsam und sorgfältig wie bei >Medium<, nur eben etwas länger bei minimaler Hitze garen ( am besten im Ofen ).

Gruß Otto
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.459 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo loeffele,

gutes Gelingen und guten Appetit Let´s cook baby!
Was ich nicht ganz verstehe, ist die Sache mit der Tupperdose ?

LG von Manni


_______________________________________
Die wahren Genüsse sind einfacher Natur
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
173 Beiträge (ø0,03/Tag)

mit der tupperdose: keine ahnung, vielleicht zum "ruhen lassen"? da verteilt sich das blut dann wieder. ohne ruhen kann es passieren, dass es nur ganz in der mitte blutig ist und drum durch.

wenn man bei nur 80-100 grad im ofen gart, dann sollte das aber eigentlich nicht nötig sein. 80grad ist ja schon fast "ruhen" ;) ich mach es mit dem ofen etwas anders, u.a. auch, da ich mir als beilage oft kroketten oder kartoffengratin mache:

wirklich heiß anbraten, jede seite 1-2min, dann in alufolie, das dann 6-10min in den ofen bei 200 grad. je nach fleischdicke halt. das fleisch auch vor dem braten schon auf zimmertemp bringen, also nicht direkt aus dem kühlschrank in die pfanne, sondern so 30-45min früher raus. auch 2 std schadet nicht, sofern es nicht grad 40grad in der küche hat ;)

und ICH lass es später dann halt noch 12min draußen in der alufolie noch ruhen, da der ofen bei mir ja 200 grad hat.


und falls ich merke, dass das anbraten nicht "knusprig" genug wurde (kann zB bei einer zu klenen pfanne passieren, oder bei zuviel fleisch für die pfanne), dann brat ich es lieber ne minute länger und reduziere die zeit im ofen. ein "knuspriges" steak etwas zu weit druch ist auf jeden fall besser als wenn es eher gekocht statt gebraten ist, aber medium.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
173 Beiträge (ø0,03/Tag)

1-2 minuten ruhen meinte ich natürlich, nicht 12min (warum gibt es kein edit...?)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.11.2006
6.172 Beiträge (ø1,32/Tag)

Salü

Probier das mal mit Walnussöl?

Grüssle

Alnitak
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2007
2.215 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo!

vielen vielen Dank

ich habe es mit Walnussöl eingeriben (Danke ALNITAK!) und dann 1 Minute scharf angebraten und für 30 Minuten bei ca. 90/100 Grad in die Kasselrolle von Tupper im Ofen bei Umluft weitergegart und danach ca. 4 Minuten draußen stehen gelassen und es war ein Gedicht. Super zart gut durch mit leicht rosa touch und einfach genial.

Der Versuch in der Pfanne je Seite 2 Min. (wir mögen es fast durch) war auch gut aber im Ofen noch zarter!

vielen Dank
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,48/Tag)

Schön, dass es geschmeckt hat. Hattest du die Steaks in einer verschlossenen Kasserolle? Wenn die Steaks offen liegn, dann würde ich nämlich eher von Umluft abraten. Bei so niedrigen Temperaturen ist es wahrscheinlich egal, aber mit UL werden sie evtl. ein kleines Bisschen trockener.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine