Geschmorte Milchlammschulter... Nur wie?

zurück weiter

Mitglied seit 14.03.2007
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich habe zwei Milchlammschultern (Bioware) erstanden und überlege nun, wie ich sie am besten zubereite. Ich dachte an Anbraten, herausnehmen, Mirepoix andünsten, etwas Tomatenmark hinzu, mit Rotwein mehrmals ablöschen, mit Lammfond auffüllen, Rosmarin dazugeben und einkochen lassen, bei milder Hitze schmoren, bis sie zart ist... Herausnehmen, Sauce passieren und ggf. reduzieren, Lammschulter in der Sauce erwärmen.

Ist diese Zubereitungsmethode für Milchlammschulter geeignet?

Wie lange muss ich sie ungefähr schmoren? 1 1/2 Stunden?

Kann ich sie, nachdem sie gar ist, in der Sauce belassen und, wenn ich sie brauche, herausnehmen, Sauce zubereiten (s.o.) und dann darin erwärmen? Oder könnte es der Qualität schaden?

Vielen Dank für Eure Hilfe. Lächeln

Liebe Grüße

Heloisa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2005
1.744 Beiträge (ø0,33/Tag)

das ist ein m.e. geeignetes, klassisches rezept. thymian und knoblauch (sofern in deinem mirepoix nicht enthalten) würde ich noch reintun.
schmorzeit ist abh. vom gewicht der stücke. bei der üblichen größe von milchlammschultern sollten 1-1,5h reichen.
ich würde das fleisch nicht noch abkühlen lassen und wiedererwärmen, sondern das fleisch zugedeckt im ofen (müßte ja vom schmoren noch warm sein, also einfach ausschalten) warmhalten, bis die sauce feritg ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2007
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo polo,

genauso habe ich die Schultern zubereitet und sie wurden super zart... Lächeln

Danke & Grüße

Heloisa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2004
6.699 Beiträge (ø1,2/Tag)

Hallo,

also hier meine Lammvariante -

Lamm mit Zitrone(schale), Knofi, Thymian und Olivenöl marinieren - über Nacht ziehen lassen - anbraten und im Rohr fertigbraten.

LG

Radkon


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
851 Beiträge (ø0,14/Tag)

So ähnlich will ich am Wochenende auch Lammschulter machen. Meine Frage ist, hat jemand von euch Erfahrung darin das so im Schnellkochtopf zu machen? Ggf. würde ich zum Ende der Garzeit den Topf öffnen und ohne Deckel schmoren, da das Sößchen ja beim Schnellkochtopfgaren nicht sooo braun wird. Aber vom Prinzip her, wäre es möglich lammschulter so zu machen oder versaue ich das Fleisch so?
Ich habe noch nie Lamm gemacht und kenne das Fleisch nicht roh, daher kann ich das nicht abschätzen. Bei uns gibts grad TK-Lamm im Sonderangebot. Allerdings kann ich an den TK-Stücken ja auch nicht wirklich die beschaffenheit des Fleisches erkennen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,49/Tag)

Hallo Björk,

gerade wenn die Lamm-Zubereitung für Dich Neuland ist, würde ich nicht auf den Schnellkochtopf zurückgreifen. Das Ergebnis ist dann vielleicht dann nicht so wie erwartet.

Lamm ist nämlich als Schmorgericht eine Köstlichkeit!
Allerdings musst Du mit einer Schmorzeit von bis zu 3 Stunden rechnen.

Viele Grüße,
Ro-Gi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.082 Beiträge (ø3,88/Tag)

Eine Milchlammschulter 3 Stunden schmoren Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage

Bei aller Liebe das ist ja schon Vergewaltigung und gehört Bestraft .

Im Schnellkochtopf so ein zartes Fleisch das ist genau so schlimm.

Sowie Radkon geschrieben hat wird ein wunderbare Braten daraus

Garzeit hängt von der Dicke ab und ob die Schulter mit Knochen ist .


Nach 1.5 Std müßte die Schulter so gar sein das man sie mit dem Löffel essen kann .

annelore
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,49/Tag)

Hallo Annelore,

Du hast recht, die 3 Stunden sind wohl etwas hoch gegriffen.

Viele Grüße,
Ro-Gi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.082 Beiträge (ø3,88/Tag)

Gut

Da kann man doch die wuschigen Mädchen nicht so erschrecken mit solchen Aussagen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.07.2005
5.606 Beiträge (ø1,07/Tag)

Und ein paar Kartoffelschnitze dazugeben. Die kriegen einen tollen Geschmack und Du hast die Beilage direkt dazu.

LG

Brielle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2005
6.172 Beiträge (ø1,15/Tag)

Ach Mann!! Wenn ich das immer so lese, womit Ihr so ein schönes Stück Fleisch vergewaltigen wollt......

Das muß man doch mit Zartgefühl und Delikatesse behandeln! Zart bräunen--noch zarter schmoren! Zeit geben, auf kleiner Temperatur!

Und--etwas so speziell Feines auch nicht mit so vielen, starken Gewürzen erschlagen!

Schnellkochtopf-------unglaublich!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
851 Beiträge (ø0,14/Tag)

Zart? Zart kriegt bei mir nur mit junges Gemüse....
Also die Lammschulter wird offenbar mit Knochen im Angeboten ja.

Wenn die Schulter denn wirklich nach 90 min gar wäre.. und zwar nicht im Ofen, sodnern auf der Herdplatte... würd eich mich drauf einlassen. Aber ich hab bisher auch nicht gut Erfahrungen gemacht was Goulasch und Rinderrouladen angeht.. wärend es im Schnellkochtopf von der Konsistenz her immer gut wird.


Wenn ich zart wollte, würd ich junges Gemüse essen, aber ich wills auch mal kernig, kräftig, sonst würde ich mir ja kein Lamm kaufen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.082 Beiträge (ø3,88/Tag)

Also das muß ich ja nun wieder nicht verstehen na dann... na dann... na dann... na dann... na dann... na dann... kernig, kräftig,und das im Schnellkochtopf .

Nimm Kuhfleisch oder einen alten Hammel dann klappt es auch damit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
851 Beiträge (ø0,14/Tag)

What ever you say..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2005
6.172 Beiträge (ø1,15/Tag)

Laß gut sein, annelore! Sie will es halt "Kernig"! Und das mit Lamm! Laß ihr ihren Schnellkochtopf!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine