Newsletter

Was genau ist eigentlich ein Holzfällersteak ?

zurück weiter

Mitglied seit 12.10.2004
273 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

gestern Mittag hatte ich folgendes Mittagessen:
Zwiebelringe in Butter weich+braun gedünstet, mit Schwarzbier abgelöscht und einkochen lassen; das ganze über gebratene Schweinenackensteaks gegeben und Bratkartoffeln dazu (war saulecker hechel...).
Dieses würde ich in meiner grenzenlosen Naivität eigentlich als Holzfällersteak bezeichnen...
Inzwischen sind mir da allerdings Zweifel gekommen: möglicherweise ist ein Steak nur dann ein Holzfällersteak, wenn es (auf eine bestimmte Weise?) mariniert wurde ? Oder evtl. gehören zwingend Pilze dazu ?? Keine Ahnung...

Es ist nicht wirklich wichtig, gebe ich zu, aber interessieren würd´s mich schon. Also: was, bitte, ist genau ein Holzfällersteak ???

Danke für jede Auskunft Lächeln

Liebe Grüße
Jaltus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.848 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo

bei uns in der Gegend ist ein Holzfällersteak eine Scheibe aus der Schweineschulter geschnitten; somit kein Nacken und etzwas fetter insgesamt

Marinioeren tut es jeder Schlachter anders.

Gruss
HFis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.675 Beiträge (ø1,83/Tag)

Hallo Jaltus,

ich würde Dein Gericht auch als Holzfällersteak bezeichnen. Ich kenne es nur aus dem Schweinenacken (der übrigens erheblich fetter ist als die Schulter und sich imho besser zum Grillen oder Kurzbraten eignet). Ich glaube, es ist meist kräftig mit Paprika und Kräutern (Majoran z.B.) gewürzt, es ist aber sicher wie bei vielen Gerichten - es gibt keine eindeutige nur für Holzfällersteak festgelegte Würzung, gebratene Zwiebeln sind wohl immer dabei. Ich glaube mich auch zu erinnern, dass es gerne auf einem Holzbrett serviert wird, das soll wohl das Urige unterstreichen.

Liebe Grüße,
Schasti




Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2003
6.545 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo

Meine Freundin hat schon öfters Holzfällersteaks gegrillt.
Das ist aus der Schulter und hat doch noch diesen Knochen drin.

LG ampel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.598 Beiträge (ø4,21/Tag)

Hallo

Holzfällersteak
sind aus der Schweineschulter mit Knochen und Schwarte in Scheiben geschnitten

LG annelore
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.01.2004
13.655 Beiträge (ø2,52/Tag)

Hallo zusammen,


....das Kind muss ja einen Namen haben Na!

bei uns wurden Nackensteaks mariniert *Holzfällersteaks* genannt

lg

morty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.876 Beiträge (ø2,1/Tag)

Hallo Jaltus,

ich denke einmal es ist eigentlich egal ob das Steak aus der Schulter oder aus dem Kammstück (Nackenstück) hergestellt wird, ich denke hier eher das es auf die Größe des Steak\'s ankommt, den wenn so ein Holzfäller abgearbeitet aus dem Wald kommt, dann hat der einen Bärenhunger.

Es versteht sich wohl von selbst das hier auch noch ein paar Waldpilze dazu gehören und Deine Bratkartoffeln natürlich auch.

Wer genau diesen Begriff irgendwann einmal erfunden hat, kann ich leider nicht sagen, aber es wird wohl mit einer wahren Begebenheit zusammenhängen.

LG Hobbyko
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.12.2003
8.047 Beiträge (ø1,47/Tag)

Lala

Deine \"Holzfällersteaks\" sind nur echt, wenn du beim Servieren ein grobkariertes Flanellhemd trägst!

Lala



Gruß Let´s cook baby!Jens


Nicht gefundene Ostereier machen sich im Mai mit ihrem Duft bemerkbar!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.876 Beiträge (ø2,1/Tag)

@ Jens,

genau das ist es was ich vergessen habe, Lachen Lachen Lachen


sprich das Flanellhemd mal mit 2,5 Promille aus, Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Bin schon mal auf Deinen neuen Spruch im Juni gespannt, denn dann dürfte sich der Duft der Eier verflogen haben.


LG Hobbyko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2004
4.136 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hallo,


bei uns in Köln und Umgebung bekommt man unter dem Begriff \" Holzfällersteak\" das, was Annelore sagt.


Gruß Ulla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2004
2.351 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Jaltus!

Ich fürchte, beim Holzfällersteak ist es ähnlich wie beim Unternehmensberater: Was will, darf sich so nennen!
Mein erstes Holzfällersteak vor über 20 Jahren war vom Schwein, nicht mariniert, mit Zwiebeln drauf, aber nicht mit Pilzen, dafür mit Holzbrettchen drunter.
Ich glaube, das Holzbrettchen macht das Holzfällersteak aus! BOOOIINNNGG....

Liebe Grüße

Iome
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2004
4.136 Beiträge (ø0,81/Tag)

Holzbrettchensteak???
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2004
273 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten ! Lächeln

Also es scheint wohl so zu sein - habe dann auch noch ein bißchen gegoogelt... - daß es offensichtlich keine Vorgaben gibt, was genau ein Holzfällersteak zu sein hat. Jeder darf sich darunter vorstellen, was er will: Schwein oder Rind, Schulter oder Nacken oder sogar magere Stücke, mariniert oder nicht, mit Zwiebeln oder Pilzen, mit Käse überbacken oder nicht... ist alles im Angebot Lächeln Da ist meine Variante dann auch mit drin Na!
Hab das ganze übrigens vorgestern gleich nochmal gemacht, und es war wieder lecker hechel... hechel... hechel...
Das geile dran sind vor allem die mit Schwarzbier gedünsteten Zwiebeln Lachen Lachen Lachen

Holzbrettchen und grobkariertes Hemd hab ich leider beides nicht, aber geschmeckt hats mir trotzdem Na!

Liebe Grüße
Jaltus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.03.2005
590 Beiträge (ø0,12/Tag)

ich hätte noch speckwürfelchen mit gebraten und natürlich zwiebel, so macht man bei uns zumindetens holzfällernockerl Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.598 Beiträge (ø4,21/Tag)

Das ist bei uns ein Holzfällersteak Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Lg annelore
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine