Schweinelende NT - gut? Wie lange?


Mitglied seit 17.01.2002
22.691 Beiträge (ø3,9/Tag)

Hallöchen!

Ich habe vor, für morgen Mittag eine Schweinelende im Ganzen zuzubereiten. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Schwein NT? Ist das überhaupt angebracht und wenn ja, wie lange sollte man es mindestens im Ofen lassen?

Danke für Eure Antworten!

Utee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
13.242 Beiträge (ø2,28/Tag)

Da sehe ich eher keines Sinn drin. Lendenfleisch ist doch so zart, das es die NT - Methode nicht benötigt.

lg

Mike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2003
990 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Utee!

Eine ganze Lende, würde ich ich in drei Stücke schneiden und dann von drei
oder vier Seiten jeweils 5 Minuten braten, je nach Dicke!! auch weniger!

Dann in Alufolie, und schnell eine Soße aus dem Fond zubereiten.

Fond aus der Folie in die Soße, und genießen.

Gruß Sanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.12.2003
14 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Utee,

da habe ich ein Rezept, das bei mir sehr fein wurde. Das ganze Lendchen wird sorgfältig rundherum angebraten, dann mit Salz und frisch gestossenem Pfeffer eingerieben, in Alufolie (matte Seite nach außen ) verpackt und mit Ruhe 20 Minuten im Backofen bei ca. 110 Grad garen lassen. Zum Schluß kann der der Bratenfond gelöst und über das Fleisch gegossen werden. Sehr lecker.
Gutes Gelingen wünscht

Johanna-Katharina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.691 Beiträge (ø3,9/Tag)

Danke für Eure Tipps! Ich habe alle ein wenig mit berücksichtigt. Ich habe das Lendchen (leicht gesalzen und gepfeffert) in einem kleinen gusseisernen Bräter rundherum schön braun angebraten und dann im selben Bräter bei 80° in den Ofen gestellt. Da steht er noch. In etwa einer halben Stunde werde ich das Fleisch dann in Alu wickeln und den Fond lösen und kleines Sößchen daraus zaubern.

Hungrige Grüße von Utee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2003
990 Beiträge (ø0,19/Tag)

Und? Wie war es?

Neugierge Sanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.691 Beiträge (ø3,9/Tag)

Hallo Sanne!

Es war sehr schön saftig, obwohl es etwas zu lange im Ofen war (wir hatten Probleme mit den Kartoffeln). Ich habe den Fond mit etwas Wein und Hühnerbrühe losgekocht (sonst wäre es zu wenig gewesen), entfettet, mit Salz, Pfeffer, einem Spritzer Senf abgeschmeckt und mit Beurre Manier gebunden. Zur Abrundung noch einen Schuss Sahne. Dazu gab es sanft gebratenen Chicorée und Asparagus-Kartoffeln, gekocht, gepellt und sanft ausgebraten. Leider hatten diese bereits etwas getrieben (stammten noch von unserem Silvester-Aufenthalt in Dänemark) und die Zubereitung dauerte länger als eingeplant.

Aber uns hat es rundherum geschmeckt, besonders mein Mann war sehr begeistert.

Grüße von Utee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2003
990 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Utee!

Mensch toll, das Dir das so gut gelungen ist! Ich hätte nicht gedacht,
das man Filet vom Schwein so lange im Ofen warm halten kann, oder
sogar nachgaren.

Mein Freund will alles trocken haben (bäääh!!) Setz ich ihm etwas
vor, was innen noch rosa ist , dann streickt er!

Gruß Sanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
26.033 Beiträge (ø4,48/Tag)

hallo Utee, ich habe bei meinen Rezepten das \"Schweinefilet mit Cidre\", das ich immer mit NT mache, weil ich ausser dem Fleisch noch A pfelringe braten muss, die Sauce einköcheln lassen möchte und Spätzle zubereiten muss. Da sind die Herdplatten ganz schön \"belegt\"! Ich brate das Filet sehr scharf von allen Seiten auf dem Herd an und lege es dann bei 80° in den Backofen, ca. 50 Minuten, und es wird hervorratend! Aussen kross, innen saftig und leicht rosa.

Grüße von
Regine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2003
136 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallöle,

auch wenn der Thread schon ein Paar Jährchen alt ist:

Hier kommen Lende und Kartoffeln vor Na! - passend zu meinem Problem:

Ich wäre bei der Temperatur jetzt auch bei 100°C gewesen, wie oben empfohlen. Nur: Wenn ich auch die Kartoffeln dazu im Ofen machen möchte - wie bekomme ich sie gar? schon vorher in den Ofen stellen und dann runterschalten, wenn die Lende dazukommt? Gleichzeitig geht nicht, da bleiben die Kartoffeln roh. Eigentlich logisch, aber musste es natürlich trotzdem versuchen und scheitern.

Hat jemand einen Tip für mich, wie man am besten beides unter einen Hut bekommt?

Lieben Gruß zum Sonntag

Sunny
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine