Einfacher Fisch für Schwangere

zurück weiter

Mitglied seit 20.03.2014
149 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo zusammen

Ich bin schwanger und habe von meiner Frauenärztin erfahren dass ich Omega 3 zu mir nehmen soll. Dafür habe ich solche Fischöl-Kapseln bekommen. Leider vertrage ich diese nicht sooo gut, bzw. mein Darm spinnt danach immer ziemlich.
Omega 3 würde man ja vor allem durch Fisch aufnehmen. Jedoch muss ich zugeben dass der einzige Fisch welchen ich bisher überhaupt gegessen habe Tiefkühl-Fischstäbchen oder Thunfisch aus der Dose waren oder aber vielleicht mal Eglifilets mit Tartaresauce im Restaurant.
Welche Fische sind für Anfänger besonders gut geeignet, einfach zuzubereiten, schmecken nicht zuuu streng nach "Fisch" und sind evtl. auch gleich noch gut für Schwangere geeignet? Habe gehört dass einige mit Schadstoffen belastet sind, z.b. Quecksilber und Dioxin.

Würde mich über Tipps und Tricks freuen. Lächeln

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Liebe Grüsse
Schokohola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.08.2017
698 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hi,

ich nehme verstärkt Omega 3, seit ich die Pille abgesetzt habe und mein Frauenarzt mir das empfahl. Meine Apothekerin erklärte mir, dass ich die nötige Menge niemals über ein paar Speisefische pro Woche aufnehmen kann.
Ich habe nun ein Öl (Norsan Omega 3 Premium) , das ich als Salatöl verwenden kann oder in den Quark oder Smoothie rühren kann und hochdosiert ist. Es hat auch viele andere gute Fettsäuren und ist relativ geschmacksneutral, schmeckt leicht nach Zitrone. Vielleicht verträgst du das auch besser als die Kapseln?

LG!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2002
1.165 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,
für "Fischanfänger" empfehle ich dir Fischgratin und Gemüse hast du auch gleich dabei.

Gruß
Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
47.918 Beiträge (ø8,69/Tag)

nur haben die dort verwendeten Fisch keinen hohen Omega 3 Gehalt...

wenns gezielt um Omega 3 geht stehn Sorten wie Hering, Makrele , Thunfisch, Lachs vorne - die fetten halt, die Räuber darunter wie Thunfisch und Lachs sind aber auch die am stärksten mit Schwermetallen Belasteten, ausserdem schwankt der Omega 3 Gehalt bei allen Arten stark ..

Ich denke auch dass es enorm schwer ist Defizite alleine über Fisch auszugleichen - vielleicht doch eher nach alternativen, besser verträglichen Präparaten suchen ?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2011
411 Beiträge (ø0,15/Tag)


Mitglied seit 25.01.2006
8.237 Beiträge (ø1,74/Tag)

Die allgemeine Empfehlung, Omega 3 zu sich zu nehmen, bedeutet nun keineswegs, dass besorgniserregende Defizite bestehen. Auch nicht bei einer Schwangerschaft.

Omega-3-Fettsäuren findet man nicht nur in Fisch, sondern auch in Speiseölen. Den mit Abstand größten Anteil hat Leinöl.

Aber zum Fisch. Lachs (salmo salar) enthält besonders viel davon, ist leicht verfügbar und auch leicht zu kochen. So zum Beispiel:

Lachsfilet salzen, in etwas Mehl wälzen und überschüssiges abschütteln. In einer Pfanne Butter oder Olivenöl und Butter erhitzen, nicht zu stark. Fisch hineinlegen und wenige Minuten garen bis er leicht gebräunt ist. Vorsichtig wenden, Temperatur reduzieren und auf der anderen Seite noch ein paar Minuten sanft garziehen lassen. Dabei kann man den Deckel auflegen. Lieber zu kurz als zu lang garen. Herausnehmen und warmhalten. Jetzt z. B. etwas Zitronensaft in die Pfanne geben und damit den Bratensatz ablöschen. Vom Feuer ziehen und ein Stück kalte Butter daruntermontieren. Schon hast du ein bisschen Sauce.

Das ist das Grundprinzip für gebratene Filets. Man kann das natürlich variieren – mit Gewürzen usw. Schmeckt aber auch schon so.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.07.2018
286 Beiträge (ø1,47/Tag)

Hallo Schokohola,

als Alternative zu Fisch würde ich dir zu Walnüssen, Chia-Samen und Avocado raten. Diese Produkte enthalten auch einen sehr hohen Anteil an Omega3 Fettsäuren.

LG
KochVeri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.984 Beiträge (ø2,64/Tag)

Schokohola,

eine Schwangerschaft ist keine Krankheit - weshalb ernährst du dich nicht einfach normal und isst vor allem das, worauf du gerade Appetit hast? Alkohol, Nikotin und Drogen würden deinem Baby schaden, aber ansonsten wohl kaum etwas, falls es eine normale Schwangerschaft ist, die nicht von vorn herein problematisch ist. Da braucht es doch dann keine Zusatzstoffe - meine ich damit.

Geht's dir gut, geht's auch deinem Baby in deinem Bauch gut - wetten?

Alles Gute
keshi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2014
149 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo zusammen

Wow, danke für die vielen Antworten!
Erzett: Vielen Dank für die Beschreibung der Zubereitung eines Lachsfilets. Genau so werde ich es nächstens mal ausprobieren. Ich koche und backe zwar sehr gern und auch oft, nur bei Fisch bin ich absolute Anfängerin.

KochVeri und Amandel: Vielen Dank für die Tipps mit den anderen Lebensmitteln. Vor allem Avocado esse ich auch jetzt schon sehr gerne, das trifft sich super. Lächeln

Sweatsweetroll: Das mit dem Öl werde ich mal recherchieren. Wenn ich das gut vertrage und es mir auch hilft, dann habe ich schon eine gute Lösung damit gefunden.

Mutter: Das Rezept hört sich toll an. Vielleicht kann ich die Fischsorten noch anpassen welche weniger belastet sind. Was für eine Fischsorte würde hier auch noch passen?

Grisou: Ja ich habe mir auch schon überlegt mal nach anderen Omega 3 Tabletten zu fragen. Vielleicht würde ich ein anderes Produkt besser vertragen.

Keshi: Dass ich mich als Schwanger anschaue und nicht als Krank, ist für mich selbstverständlich. Na!
Es ist nicht so dass ich diese Zusatzprodukte von mir aus nehmen würde. Meine Frauenärztin hat sie mir verschrieben und gemeint dass ich die einmal täglich nehmen soll.
Sie hat übrigens auch gemeint dass ich auch sonst nicht einfach alles essen soll. Rohmilchprodukte und Weichkäse ist zum Beispiel weniger empfehlenswert.

Liebe Grüsse
Schokohola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.237 Beiträge (ø1,74/Tag)

Avocado sollte man allerdings nicht allzu oft essen. Die Anbaubedingungen und die Folgen sind ziemlich katastrophal. Also als gelegentlichen Luxus betrachten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
7.261 Beiträge (ø5,87/Tag)

das ganze Leben ist Luxus..😎😅
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2018
68 Beiträge (ø0,33/Tag)

Frag mal in der Apotheke: es gibt sogar vegane Omega-3-Kapseln.
Hab ich bekommen, als ich wegen (m)einer Ess-Störung teilweise mangelernährt war.

Liebe Grüße
spatzl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2014
149 Beiträge (ø0,08/Tag)

Spatzl: Vielen Dank für den Tipp. Ich lebe zwar nicht vegan, aber vielleicht würde ich diese Kapseln ja besser vertragen. Werde in der Apotheke danach fragen. 🙂👍

Wegen der Avocados: Das stimmt, habe ich auch schon öfters gelesen. Ich esse sie eben auch sehr gerne. Aber sooo oft kommt sie bei uns auch nicht auf den Tisch.
Nur gibt es eben allgemein viele Lebensmittel welche heikel sind wegen dem Anbau. Ich denke das Mass des Konsums macht es aus.

Liebe Grüsse
Schokohola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2011
10.486 Beiträge (ø3,99/Tag)

Schokohola, neben den genannten Käsesorten solltest du auch auf Produkte mit rohem Fleisch verzichten (Teewurst, Salami und geräucherte Schinkensorten gehören auch dazu). Außerdem ist geräucherter Fisch nicht für dich geeignet. Ansonsten: Iss, worauf du Lust hast. Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft.

Kaltgepresste Pflanzenöle sind sehr wichtig für eine gesunde Ernährung, auch wenn das Baby schon da ist. 😉

LG, ashala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2018
68 Beiträge (ø0,33/Tag)

@Schokohola: da nich für. Gerne. Ich bekam die Kapseln, weil ich die 'Normalen' auch nicht vertragen habe.

Wenn 'der Arzt meines Vertrauens' heute Abend daheim ist, kann ich ihn nach dem Präparat fragen. Ich schicke Dir dann eine KM.

Liebe Grüße von der Küste
spatzl
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine