hat jemand Erfahrung mit Matjesfix ?

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.10.2007
2.174 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo,
es gibt ein Produkt namens Matjesfix, welches die Enzyme der Bauchspeicheldrüse bei Fischen ersetzen soll. Das kann man angeblich nicht nur für Heringe benutzen, sondern auch für andere Fische.
Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit und könnte mal etwas über das Ergebnis schreiben ?

Gruß
Ralph
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
8.915 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo Ralph,

wenn du damit selber Matjes herstellen möchtest, dann schau mal hier Achtung / Wichtig
Aber vergiss bei der Lektüre nicht, das Posting von elchmädchen aufmerksam zu lesen Lachen
Ansonsten hätte der Begriff in der Herausfindemaschinerie über 150 Treffer gebracht.

Gruß
A Friend
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,5/Tag)

@ A Friend

Da liegt das elchmädchen so ganz verkehrt wahrlich nicht mhmmmh hmmhmhmmmmhhh


BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.10.2007
2.174 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo,

ich habe den Eindruck, dass ich mich vielleicht nicht ganz genau ausgedrückt habe, oder falsch verstanden wurde.
Über die Herstellung von Matjes und was das genau ist, da habe ich selbst schon einige Infos hier ins Forum geschrieben und auch ganz interessante links gegeben. Bezüglich Matjes besteht bei mir eigentlich kein Informationsbedarf mehr.

Ich wollte nur wissen, ob jemand schon Erfahrung mit dem Matjesfix gemacht hat und bereit wäre ein paar Zeilen dazu zu schreiben.

Gruß
Ralph
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hej - ich könnte mir vorstellen, dass Du möglicherweis in einem Anglerforum eher fündig wirst - hab bisher aber leider keins gefunden....... na dann...


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hej - ich schubs hier mal - bin immer noch daran interessiert, ob jemand schon mal mit diesem "Fix" Matjes gemacht hat und wie evt. die Erfahrungen waren..........


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.10.2007
2.174 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Bernd,
ich habe gerade was passendes gefunden. Da kann man auch das Mittel in kleinen Mengen kaufen.


Hier der Link. ( mal sehen wie lange der steht )
Matjesfix >Link von Admin entfernt<

Wenn der Link weg ist bitte PN

Ralph
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hej - danke für den Hinweis - ich glaub zwar nicht, dass man mit der Methode wirklich Matjes a la "Hollandse Nieuwe" hinbekommt, aber einen Versuch ist es meiner Meinung nach allemal wert......... Na!


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hej - ich schubs hier nochmal - auch wenn es derzeit draußen mal wieder blödsinnigerweise schneit, kommt doch die Heringszeit langsam näher.....

Deshalb nochmal die Nachfrage, ob jemand es schon mal mit Hilfe dieses Matjes-Fix geschafft hat, aus Hering genießbaren Matjes zu machen.........


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
13.083 Beiträge (ø3,2/Tag)

Bonsoir Bernd,

bis vor wenigen Augenblicken wusste ich nicht, dass es Matjesfix gibt… hab mir mal die Inhaltstoffe angesehen… bah… mit Geschmacksverstaerker und Natriumbenzoat….gibt nie im Leben Hollandse Nieuwe... die Wahrscheinlichkeit die WM zu gewinnen ist da hoeher… Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG

Ornellaia
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,28/Tag)

Das das niemals nie nicht Hollandse Nieuwe gibt, ist mir völlig klar, meine liebe hochgeschätzte Ornellaia - aber leider sitzt nicht jeder soooo nah an der Quelle wie gewisse einheimische Holländer YES MAN

Und da klammert man sich halt an so ziemlich jeden Strohhalm...................... Na!


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2010
9 Beiträge (ø0/Tag)

kurz vor Weihnachten das Thema wieder hochgeholt..außerdem ist die kommende Heringssaison auch nicht soweit weg.
Daher möchte ich ein wenig Licht ins Dunkle bringen:

Zum Matjesfix: dies ist streng genommen ein Gemisch aus Salz/Zucker/Enzymen/Öl/sowie Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffen.
Zu den Enzymen: diese werden in diesem Fall aus Papaya und Ananas gewonnen.
Zu den "E" Stoffen: vorneweg- Deutschland hat eins der besten Lebensmittelüberwachungsgesetzen.
Mit anderen Worten: es werden nur Zugelassene Stoffe auf den Markt gebracht.
Geschmacksverstärker (Glutamat) kommt in vielen Lebensmitteln natürlich vor. So hat jede Tomate und jedes Stück Käse mehr Glutamat als ein Päckel Matjesfix. Da sich aber Geschmacksverstärker im Matjesfix befindet, muss dieses auch aufgeführt werden.
Dann ist des Weiteren ein Säureregulator im Matjesreifer-nämlich das E 575. Dies ist nichts anderes als ein Geliermittel, welches auch in jedem Joghurt zu finden ist. Dieses E575 ist übrigens in Deutschland ohne Höchstmengenbeschränkung zugelassen. Wobei man 20 Gramm /Tag nicht überschreiten sollte. Allerdings könnte man in diesem Fall den Joghurt gegen die Wand werfen und er würde seine Gummiball ähnliche Konsitenz behalten.
Weil hier jemand die Nase beim Natriumbenzoat rümpfte: dies ist ein Natriumsalz, welches auch (natürlich) in Heidelbeeren, Preiselbeeren und anderen Früchten sowie in Honig, Joghurt, Sauermilch und Käse vorkommt. hier gilt das Selbe, wie schon zwei Zeilen vorher beschrieben.
Ich gebe zu Bedenken: wir bearbeiten hier Fisch! Fisch ist eins der am leichtesten verderblichen Lebensmittel. Einmal die Reifetemperatur nicht richtig beachtet oder unsauber bei ausnehmen des Fisches gearbeitet und schon ist man im günstigsten Fall Dauergast auf der Toilette. Letztendlich ist der Fisch somit eine ganze Weile haltbar.


Ansonsten ist die Vorgehensweise vom Matjesreifer/MAtjesfix recht einfach:
50 Gramm Matjesreifer mit 100 Gramm Zucker und einem Liter Wasser vermischen.
In diese Lake gibt man dann den Hering. (bis zu 1 kg)
Das alles lässt man dann bei Kühlschranktemperatur 5 Tage reifen.
Wichtig ist, dass man die Lake 1x am Tag umrührt.
Den Hering kann man mit abgezogener Haut in die Lake geben. Man kann es aber auch mit Haut machen. Allerdings sollte man diese spätestens nach zwei Tagen Reife abziehen. Sonst wirds zu fummelig.
Nach den 5 tagen Reife spült man die Heringe ab und füllt dann die Schüssel o.ä. mit Öl auf. Ich nehme immer Rapsöl-wegen dem Cholesterin. Sonnenblumenöl geht natürlich auch. Alles zusammen ist dann 3-4 Wochen im Kühlschrank haltbar.



Die herkömmliche Variante ist bereits beschrieben: Fisch kehlen/Kiemen raus und ab damit in ein (Holz) Fass. Dazu Salz zwischen 10 und 14 %
Das alles dann zwischen 3 und 14 Tagen reifen lassen.
Empfehlenswert (und bei der Industriellen Fertigung) vorgeschrieben: vorher eine Tiefkühlung auf - 14 Grad , der Fischware.
Bei der Enzymatischen Reifung mit dem Matjesreifer entfällt natürlich das Ausnehmen des Fisches. Hier kann man Filets aus den Frost nehmen, welche es für ca 3,50€/kg in jedem gößeren Supermarkt gibt.
Im übrigen kann man nahezu jeden Fisch nehmen. Allerdings empfehle ich Hering! Viele machen es mit Forelle/Saibling oder Fellchen (Maräne)- nur das wäre mir zu teuer. Wichtig ist, dass der Fisch möglichst Fettreich ist.
So ich hoffe, dass ich hier ein wenig aufklärend wirken konnte na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2000
21.237 Beiträge (ø3,09/Tag)

""...schon ist man im günstigsten Fall Dauergast auf der Toilette. Letztendlich ist der Fisch somit eine ganze Weile haltbar.""

´tschuldige bitte: könntest Du diesen Zusammenhang bitte nochmals etwas verklaren...??


gg hannnes
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hej - schade, ich dachte, es funktioniert irgendwie anders BOOOIINNNGG....

Aber so in Öl eingelegt ist das gar nicht mein Ding. Diese öligen Matjes mag ich gar nicht.............



Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,5/Tag)

Pfeil nach rechts Weil hier jemand die Nase beim Natriumbenzoat rümpfte: dies ist ein Natriumsalz, welches auch (natürlich) in Heidelbeeren, Preiselbeeren und anderen Früchten sowie in Honig, Joghurt, Sauermilch und Käse vorkommt. Pfeil nach links

Ja, ja, natürlich kommt natürlich allerhand Zeugs vor. Aber auch in diesen Mengen oder in dieser Konzentration?


BG Hinnerk
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine