Der Bärenkrebs, ein seltenes Krustentier auf unseren Fischmärkten

zurück weiter

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo Fischfreunde,

als ich letzte Woche meinen Fischeinkauf tätigte, stachen mir mehrere braune, ziemlich breite und flache Krustentiere ins Auge. Das waren Bärenkrebse, so viel stand fest, aber welche es waren und wie sie schmecken, entzog sich bis dato meiner Kenntnis.

Mein Fischhändler darauf angesprochen, erfuhr ich, dass er hierfür neuerdings eine Einkaufsquelle hätte, so dass diese Tierchen ab jetzt auf Vorbestellung zu bekommen seien. Einen gab er mir zur Verkostung ohne Berechnung mit.

Zu Hause nachgeschlagen erfuhr ich, dass es sich um Breitkopf-Bärenkrebse handelte, die nicht im Atlantik beheimatet sind, sondern wieder mal von weither frisch eingeflogen worden sind. Diese Spezies lebt in den Gewässern vom Roten Meer hinunter an der ostafrikanischen Küste bis hin nach Japan uns Australien.

Diese Krebse werden bis 25 cm lang (meiner hatte 20 cm). Wie die Tiere getötet wurden weiß ich nicht, jedenfalls war das Fleisch frisch und noch roh. Lebende Exemplare werden bei uns wie Hummern in sprudelnd kochendem Wasser getötet. Das Fleisch sitzt genau wie bei den Garnelen ausschließlich im Schwanzbereich und eignet sich gut zum Kochen, Braten oder Grillen.

Da dieses Geschenk etwas überraschend kam, habe ich den Krebs gebraten und mit dem bereits vorbreiteten Wokgemüse serviert. Trotz seiner 20 cm Länge war nicht mehr verwertbares Fleisch als bei einer 9/12er-Garnele vorhanden. Allerdings war dieses sehr delikat und erinnert an Hummer.

Eins ist jedenfalls sicher. Das war nicht der letzte Bärenkrebs, den ich gegessen habe. Einige Versuche mit anderen Zubereitungsmethoden werden sicher noch folgen.

LG
Schrat

Hier eine Bilderserie dazu:
Zitieren & Antworten


Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 1595228294

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 902521462

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 686084453

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 1220043822

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 2992531614

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 2831450880

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 3365418571

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 136404189

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 1768933909

Bärenkrebs seltenes Krustentier unseren Fischmärkten 1418065086

Mitglied seit 14.02.2006
2.962 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Schrat,

das sieht ja mal wieder ansprechend aus. Was hast Du mit den Karkassen gemacht? Wären die auch verwendbar?

LG
Köbes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2004
1.347 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hi!

Bärenkrebs hatte ich vor ca. 2 Jahren. Hmmmmmm war der lecker!
Leider bekommt man ihn hier eigentlich nirgendwo.

LG,
Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,5/Tag)

Die Karkasse habe ich entsorgt, weil ich das Tier unvermutet bekam. Wenn man mehrere hat, kann natürlich ein Fond daraus gekocht werden.

Schrat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,5/Tag)

@ Eva
Wer aus dem westf. Münsterland kommt, wird wahrscheinlich wissen, woher ich die Krebse bekommen kann.

Schrat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.03.2003
8.331 Beiträge (ø1,36/Tag)

Hi Schrat,
wie üblich sieht das bombastisch aus und ich hatte schon kurz die Gabel in der Hand und wollte den Bildschirm damit piecksen ..... *sabber*
Bärenkrebs werde ich mir vormerken (ohne viel Hoffnung, ihn hier einmal erwerben zu können)!

vlG Uli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.333 Beiträge (ø6,06/Tag)

Hallo Schrat,

das sieht ja hochgradig faszinierend aus.

Schön, dass es auch geschmacklich ein voller Erfolg war und das, ohne mit einem lebenden Tierchen umgehen zu müssen (was ich absolut nicht könnte).

Dein Fischhändler scheint wirklich Klasse zu sein. Über meinen beklage ich mich ja auch nicht, aber deiner ist eindeutig experimentierfreudiger.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.12.2005
12.624 Beiträge (ø2,47/Tag)

Hallo Schrat,

der sieht ja wirklich sensationell aus!
Weißt Du, was so ein Prachtexemplar in etwa kostet?

Liebe Grüsse
Susanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2004
20.442 Beiträge (ø3,72/Tag)

Hallo,
die sehen aus wie Moreton Bay Bugs, die sind wirklich sehr lecker, aber nur ganz frisch. Mir schmecken sie am besten gegrillt mit brauner Butter uebergossen.

LG Ingrid
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,5/Tag)

@ Ingrid

Richtig, das sind sie. In Australien werden sie so genannt. Ihr Verbreitungsgebiet habe ich oben auch erwähnt.

LG
Schrat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2004
20.442 Beiträge (ø3,72/Tag)

Schrat,
falls du interessiert bist, kann ich mal ein paar Rezepte dafuer posten, wie sie bei uns gegessen werden. Manchmal werden sie allerdings in Sauce ertraenkt, so dass man den zarten Geschmack gar nicht wahr nimmt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.04.2007
55 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Schrat,

das sieht ja mal wieder sehr gut aus! Ich werde Bärenkrebs bestimmt mal in der nächsten Zeit ausprobieren. Ich hoffe, dass ich ihn auf dem Viktualienmarkt hier bei uns in München finden werde. Habe Bärenkrebs mal vor ein paar Jahren im Urlaub gegrillt gegessen. Der hat super lecker geschmeckt.

@originalzeppi: ich wäre an ein paar Rezepten für Bärenkrebs interessiert.

Lg
Tatronis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2004
20.442 Beiträge (ø3,72/Tag)

Bugs Rezept (fuer Moreton Bay und Balmain Bugs)

Mit suesser Cidre Sauce (4 Personen)

16 bugs
80ml Olivenoel
150ml Zitronensaft
3 zerdrueckte Knoblauchzehen
3 EL glatte Petersilie, fein gehackt
3 EL Dill, fein gehackt
80ml Apfel Cidre
40g Butter

Kopf entfernen, bugs der Laenge nach halbieren.
In einem kleinen Topf Olivenoel, Zitronensaft, Knoblauch, Petersilie und Dill mischen. Ueber die bugs giessen und fuer mind. 1 Std. kalt stellen.
Den Cidre um ca. 1/2 reduzieren, dann die Butter darin schmelzen.
Die bugs auf der Grillplatte fuer 2 min. auf der Panzerseite, dann weitere 2 min. oder bis sie gar sind grillen.
Anrichten und mit der Cidre-Butter Mischung begiessen.
Dazu schmeckt ein knuspriges Weissbrot und ein gruener Salat.

Fortsetzung folgt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2004
20.442 Beiträge (ø3,72/Tag)

Bugs in Brandy-Sahne Sauce (4 Personen)

20 kleine gekochte Bugs
30g Butter
1 zerdrueckte Knoblauchzehe
200g Zuckerschoten
1/2 TL Limonenabrieb
2 EL Weinbrand oder Cognac
2 EL Speisestaerke
2 EL Wasser
250ml Sahne
2 EL gehackter Schnittlauch

Das Fleisch aus den Schwaenzen loesen und in Serviergroesse schneiden.
Butter in einem Topf erhitzen, Knoblauch, Zuckerschoten und Abrieb dazu geben, bei mittlerer Hitze staendig ruehren bis die Zuckerschoten gar aber noch etwas knackig sind.
Weinbrand dazu geben, die in Wasser aufgeloeste Speisestaerke, dann die Sahne, den Schnittlauch und zuletzt die Fleischstuecke. Zum Kochen bringen, dabei staendig ruehren bis die Fluessigkeit eindickt. Schmeckt gut mit wildem Reis.

Alle Rezepte fuer Bugs eignen sich auch vorzueglich fuer alle grossen Prawns, wie Tiger und Banana Prawns.

Wer sie noch nie gegessen hat, dem empfehle ich die ganz einfache und koestliche Variante:
Kopf entfernen, Schwaenze der Laenge nach halbieren und grillen. Dann braune Butter mit geriebenem Knoblauch und etwas fein gehackter Petersilie darueber giessen. Ein Gedicht!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2004
20.442 Beiträge (ø3,72/Tag)

Ich habe jetzt noch mal genau hingesehen: Schrat hat da einen Balmain Bug, bei dem die Augen ziemlich in der Mitte liegen. Die Moreton Bay Bugs haben die Augen ganz aussen am Kopf sitzen. Es besteht nur ein kleiner Qualitaetsunterschied (die Moretons sind besser) Na!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine