Calamari, wie lange in der Pfanne braten ????


Mitglied seit 11.01.2007
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Abend Ihr alle Lieben !!!

Ich will normal große (sind ja eher kleinere Tuben und Fangarme) Tintenfische in der Pfanne braten (Olivenöl, Knobi...das weiß ich schon) und habe beim Anschauen sämtlicher Rezepte und Tipps noch nicht herausgefunden, soll man sie lieber in der heißen Pfanne kurz oder länger braten ??? na dann...

Letztens haben Bekannte beim Grillen (auf der Folienschale) die Calamaris länger gegrillt, die wurden zäh. Aber speziell jetzt für die ultraheiße Pfanne, lieber kurz oder länger ???
Über Antworten würde ich mich sehr freuen Lachen

Danke, Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2007
725 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo Andrea,

weiß nicht, ob es dir wirklich weiter hilft, aber ich mach Calamaris nur im Backofen (Friteuse hab ich nicht und Grillen hab ich bisher noch nicht in Erwägung gezogen)!

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2007
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Christina,

danke für diesen Tipp !!! Würdest Du mir auch noch verraten, wie genau Du die Calamaris im Backofen machst, wie lange, Temperatur u.s.w. *ups ... *rotwerd* Klingt auch sehr interessant diese Variante !!! Ich habe mal Calamaris auf dem Racelette gemacht (ewig her), die wurden allerdings sehr gut. Nur nun in der Pfanne, daß will ich halt probieren. Aber die Ofen-Variante....darauf bin ich noch garnicht gekommen.

Lieben Gruß
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2007
725 Beiträge (ø0,16/Tag)

Sorry Andrea,

habe ganz Gruß und Namen vergessen!!!

Schaue beim Kauf einfach darauf, dass die Ware Backofen geeignet ist (am einfachsten bei TK)!
Möchte auch keine Werbung machen, baue aber diesbezüglich gerne auf bofrost (gibt bestimmt auch anderes...)!

Viele liebe Grüße
Christina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,67/Tag)

Hallöchen!


Christina meint sicherlich die fertig panierten TK-Tintenfischringe, die es auch fürs Backblech gibt.
Nicht wirklich ein Genuss.

Ich ging beim Lesen jetzt davon aus, dass Andrea Frischware meint.

Ich brate die Fangarme bzw. die in Ringe geschnittenen Tuben bei mittlerer Hitze 5 min im Olivenöl an, dann erst Salz und Pfeffer dazu und lösche das Ganze dann mit ca. 5 cl Glas Cognac oder Weißwein, decke alle zu und lasse es noch ca. 2o min Schmoren.

Dann weiter verarbeiten z. B. \'nen Sößchen aus Tomaten o.ä. .

Gruß
Brigitte


Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,67/Tag)

ups

Das \"Glas\" bitte streichen...und \"Schmoren\" klein....und bei kleiner Hitze!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2007
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Liebe Christina,

erstmal danke, daß Du mir so schnell antwortest und so nett !!!!!

Finde ich ja witzig, auch ich bin ein Bofrost - Liebhaber! Haben viele tolle Sachen.

Was meine Frage aber nun betraf, galt frischen Calamaris. Hast Du denn da auch schonmal was gemacht ? Sicher kann man auch mit den frischen Calamaris im Backofen was tolles machen....sorry jetzt von mir , daß ich so \"nachhake\", aber Deine \"Backofengeschichte\" läßt mir keine Ruhe !

Falls es nun zu spät ist, vielleicht hört man wieder voneinander (oder doch noch heute) , würde mich sehr freuen über ein Feedback

Liebe Grüße
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2007
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Brigitte,

auch Dir gaaaaaanz herzlichen Dank für dieses Rezept !!!!!!!!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ich meinte wirklich nur die Frischware, allerdings gibt es ala Bofrost (wie es Christina vorschlug) echt gute Waren....

Lieben Gruß
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.01.2006
2.457 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo!

Gerade heute hat der Tim Mälzer die Calamaretti in der Pfanne gemacht. Die waren frisch und er sagte, man solle sie gut trocknen un dann ganz heiss in der Pfanne anbraten.
Und auch nie zu viele, weil sie dann anfangen könnten zu kochen statt zu braten; dann geben sie Wasser ab und werden zäh. Der ganze Prozess dauerte bei ihm höchstens 10 Minuten.


LG Angelika
Die 103. im Club der bleibenden User


\"We all need, more than anything else, to love and to be loved.\"
(John A.T. Robinson)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.06.2004
442 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Andrea,

mit \"meinem\" Tintenfischragout wird der Tintenfisch immer angenehm weich. Vielleicht hilft dir die Zubereitungsweise ja auch weiter.

Viele Grüße

Fabinea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2007
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Angelika,

auch Dir vielen Dank für den Tipp mit Tim !!! Konnte ich heute nicht sehen, habe aber auf die Rezeptseite für heute bei VOX nachgeschaut, ist gut beschrieben.....mir ging\'s ja hauptsächlich um die Bratdauer. Ist aber auch ein schönes Rezept....mal probieren.....

An dieser Stelle sei mal gesagt: Allen, die mir schon geantwortet haben in dieser kurzen Zeit, vielen herzlichen Dank und es hat mir sehr weitergeholfen !!! Könnte Euch alle drücken und zu einem kulinarischem Calamaris-Essen einladen !!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Das gilt auch für alle Zukünftigen Rückantworten !!!

viele liebe Grüße
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2007
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Fabinea ,

Dein Rezepz klingt ja auch hammermäßig gut....behalte ich im Auge....werden wir schmecken....und dann einen Kommentar zu Deinem Rezept abgeben. BOOOIINNNGG....

Lieben Gruß
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.05.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Andrea,
Calamaris schmecken auch super lecker, wenn du ein Ragout draus kochst. Sie werden auch ganz zart bei diesem Gericht. Ich nehme eine kleingehackte Zwiebel, Knoblauch und brate es in Olivenoel an, dann die gesaeuberten und geschnittenen Calamaris zugeben, kurz anduensten und mit Wein abloeschen. Dann eine Dose gehackte Tomaten zugeben, Oregano, Basilikum, Pfeffer, Salz, Paprika, etwas Zucker und eine Priese Cayenne, falls du es etwas schaerfer magst. Das ganze ca 45 Minuten koecheln lassen.
Oder aber das ganze ohne Tomaten, dafuer in Weisswein schmoren. Auch lecker. Dazu passen Spagetti , Reis oder einfach italienisches Weissbrot.
Viel Spass beim probieren.
eddings
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo zusammen,

wenn von Tintenfischen gesprochen wird, ist im allgemeinen die gemeine Sepia gemeint. Sie hat eine ovale bis runde Form und ein Zebrastreifenmuster auf dem Rücken.

Leckerer sind eigentlich die Sepiolen, sie werden nur etwa 5 cm groß und sind zarter als Sepien. Sie können gut im Ganzen gebraten oder gegrillt werden und sind sehr schnell gar.

Kalmare haben einen torpedoartigen, stromlienienförmigen Körper und werden meistens im Mittelmeerraum angeboten. Kleine Exemplare kann man gut braten oder grillen (etwa 5-10 Minuten), größere Exemplare sollten vorher weich geklopft oder gekocht werden. Kalmare werden auch gern als Sushi oder Sahimi roh verzehrt.

Dann gibt es noch die Kraken. Die kleinen werden gebraten oder gegrillt, benötigen aber eine längere Garzeit, als die anderen drei da oben. Größere Exemplare werden gekocht und benötigen eine relativ lange Garzeit. Werden sie vorher weichgeklopft, geht das entschieden schneller. In Japan wird er auch als Sushi zubereitet, aber davor wird er vorher auch gekocht.

LG
Schrat
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine