Lachsfilet auf Apfelrotkohl, Limettencashews und gebratenen Süßkartoffeln


Mitglied seit 20.08.2004
349 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hj Chefkochler

Lachs mal anders.

Rotkohl in feine Streifen schneiden und mit Butter, Apfelmus, etwas Essig, Johannesbeermarelade, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer und frischen Apfelstücken ansetzen.
Süßkartoffel der Länge nach in Spalten schneiden und in Salzwasser auf Biss kochen. In Eiswasser abschrecken und auf einem Krepppapier abtropfen lassen.
Cashewkerne in Olivenöl mit Salz und Pfeffer anrösten und mit frisch gepresstem Limettensaft ablöschen und auf einem Krepppapier abtropfen lassen.
Lachssteak von beiden Seiten salzen und pfeffern und zuerst auf der Hautseite braten . die Filet Innenseite mit frischem Dill und darauf mit 2 dünnen Scheiben Zitrone belegen. Vorsichtig wenden und fertig braten.
Die Süßkartoffelspalten in Butter anbraten und mit Puderzucker bestreuen.Mit Limettenzesten bestreuen.
Den Rotkohl mittig anrichten , den Lachs mit der Dill-Zitronenseite nach oben auf den Rotkohl platzieren und die Süßkartoffeln aussenrum legen. Das ganze mit den Cashews bestreuen.

Do the Brainstorm
cu Dxxxx
D.C.B.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2005
1.605 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hey Dxxxx,

klingt super...lecker!!

Danke
kuschel1972
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2003
2.159 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo Dxxxx,

Dein Rezept interessiert mich. Könntest Du mal die Zubereitung des Rotkohl etwas präzisieren bitte Lächeln Ich meine, die Menge der Zutaten , Reihen folge . Du schreibst Wichtige Frageansetzen Wichtige Frage.... alles zusammen in Topf und garen oder wie Wichtige Frage

LG Manka wo bleibt das ...
Zitieren & Antworten


Lachsfilet Apfelrotkohl Limettencashews gebratenen Süßkartoffeln 2055800608

Mitglied seit 26.07.2003
2.159 Beiträge (ø0,41/Tag)

Ach noch ´ne Frage: Bei den Süßkartoffeln - Puderzucker......... wieviel denn ungefähr?
Richtig dick bestreuen oder nur eine Prise??????????

LG von der
nervenden Manka wo bleibt das ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2004
349 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hj Manka

Sorry , das ich mich jetzt erst melde, ich hatte das total verpeilt.
Für den Rotkohl schneidest du eínen mittleren Rotkohl in feine Streifen.
Für diese Menge in einem Topf gut 2 Esslöffel Butter zerlassen.Die gleiche
Menge Johannesbeermarmelade zugeben. 2-3 Lorbeer Blätter zugeben.Ein Glas Apfelmus zugeben. Das Glas mit Apfelsaft füllen , den Deckel zuschrauben , kurz schütteln und auch in den Topft schütten.
Zum Schluß dieses Glas zur Hälfte mit Essig füllen und auch in den Topf geben.
Ich koche das jetzt erst mal auf um die einzelnen Zutaten besser glatt rühren zu können.
Dann das Rotkraut zugeben und bei mittlerer Hitze gar kochen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kurz bevor das Rotkraut gut ist schnippele ich noch 2 Grannys rein. Wenn man die erst so spät reinmacht, haben sie noch schöne Biss beim servieren.
Das Rotkraut ziehe ich immer mit Mehlbutter ab.

Zu den Süßkartoffeln: nur leicht bestäuben, sonst werden die zu süß

ich hoffe ich konnte dir helfen

Do the Brainstorm
cu Dxxxx
D.C.B.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2005
1.043 Beiträge (ø0,22/Tag)

Naja wer\'s mag Jajaja, was auch immer! GRRRRRR
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2005
1.043 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hey Dxxxx
Also nichts gegen dich persönlich, aber ich bin immer ein wenig skeptisch wnn ich solche Rezepturen lese. ich habe mir auch deinen Skript über dich durchgelesen, und mußte schmuzeln. Naja ich war auch einmal so ein taffer, und glaubte ich habe das kochen erfunden. Aber fakt ist jede Art von kreativität kann nur auf der basis Erfahrung entstehen. Auch Stephan Marqaurt hat ja auch erst diese Erfahrungen gesammelt um seinen Stiel zu finden.
Wobei solch ein Rezept wie deines habe ich schon in einem Kochbuch von 1900 gefunden. Also, wer behauptet er habe etwas neu erfunden, hat nur noch nicht genug gelesen. Weil alles hat es schon einmal gegeben. Außer sicher die Art von Blumenthal und Juan Amador das ist sicher neu.
Also bleib neugierig , bis bald

best

Johannes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2004
349 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hj Johannes

Ich muß dich leider entäuschen... Ich habe das kochen nicht erfunden.
Aber ich liebe es und das ich mit kreatitität geboren wurde , dafür bedanke ich mich bei meinen Eltern.
Ansonsten Danke für das Kompliment

Do the Brainstorm
cu Dxxxx
D.C.B.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine