Pastete für 750ml Backform


Mitglied seit 03.11.2016
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

ich bin sowohl CK- als auch Pastetenbäcker-Neuling und hoffe hier auf eure Tipps und Erfahrungen:

Für ein mehrgängiges Essen möchte ich als Vorspeise in meiner kleinen Pasteten- /Terrinenform (750 ml) eine "feine Rehpastete" mit einem Pastetenteig mit Schmalz und Quark und einer Farce aus Kalb- und Hühnerfleisch, Speck und Kalbsleber sowie einer Rehrückeneinlage machen. Das Fassungsvermögen der Pastetenform ist nicht angegeben, also werde ich das Rezept halbieren und hoffen, dass die Menge einigermaßen passt. Als Backzeit wird erst 20 Minuten bei 185°C, dann auf 160°C reduzieren und ca. 40-45 weiterbacken angegeben.

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Umrechnen/Anpassen von Backzeiten oder sogar ein ähnliches Rezept für eine 750ml Form, die sich bewährt hat?

Viele Grüße
Katja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
6.200 Beiträge (ø2,42/Tag)

Hi,

ob die Menge ungefähr passt, kannst Du ja leicht ausrechnen, indem Du die Zutaten addierst. Aber um jetzt wirklich etws dazu sagen zu können, müsste man das genaue Rezept mit Mengenangaben kennen.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2016
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Schnürzel,

das Rezept habe ich hier gefunden:

https://www.ichkoche.at/feine-reh-pastete-mit-hagebuttensauce-rezept-1496

Ich mache mir in erster Linie Sorgen um die richtige Backzeit und -temperatur wegen der kleineren Menge und dem relativ dünnen Edelstahl der Backform, die aber ausdrücklich für Pasteten geeignet sein soll... Evtl. mache ich von der Farce die ganze Menge und verwende den Rest anderweitig, um sicher zu gehen.

LG
Katja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
6.200 Beiträge (ø2,42/Tag)

Ich denke, mit der halben Menge (für die Füllung) liegst Du nicht ganz verkehrt. Beim Teig würde ich das ganze Rezept machen und soviel verwenden, wie nötig ist. Was die Backzeit und Temperatur angeht, würde ich gar nicht sooo viel ändern. Ich würde 15 Minuten mit 180 ° starten, auf 160° reduzieren und nochmal ca. 35 - 40 Minuten backen. Vielleicht hast Du auch die Möglichkeit, die Kerntemperatur zu messen?

LG und gutes Gelingen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2016
3 Beiträge (ø0/Tag)

Das ist eine gute Idee, ich besitze tatsächlich ein Fleischthermometer, dann werde ich mal eine Kerntemperatur von 57 °C anvisieren und hoffe das Beste.

Vielen Dank und lG
Katja
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben