Eingelegte Peperoni/Paprika wie selber machen?


Mitglied seit 29.04.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

Ich finde diese in Öl eingelegten Paprika/Peperonis total klasse. Die haben so eine leckere Frischkäsefüllung.

Bild 2 des Links

http://www.chefkoch.de/rezepte/515791147686761/Antipasti-mit-Frischkaese-gefuellte-Paprika.html

Ich würde die gern mal selber machen. Leider fängt es schon damit an, das ich nicht weiß was das für ein Gemüse ist. Spitzpaprika ist doch viel zu dick dafür?! Hat vielleicht jemand ein leckeres Rezept für mich?

Lieben Dank
Daniela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.01.2010
979 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,

das sind die ganz normalen Spitzpaprika. Schau mal in die Kommentare zum Rezept, dort verwendet jemand Schoten vom Türken (migaweki am 28.4.2009) - die scheinen dünner zu sein. Vielleicht probierst du es mal mit diesen?

LG,

rainstorm. Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2005
3.921 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo!

Die Spitzpaprika, die ich bisher gakauft habe, waren nicht so dick und eignen sich fürs Füllen. Am besten suchst Du welche aus, die nicht allzu "platt" sind, dann geht auch die Füllung gut rein. Und kleine Tomaten ausgehölt und gefüllt sind auch lecker!

LG
fischerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.09.2010
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo! hier eines meiner absoluten Lieblingsrezepte das ev geeignet ist, als Paprika verwendest du ganz normale aus dem Supermarkt ( je größer und dicker umso besser, rot , gelb und orange, grün eignet sich nicht!!!) diese werden halbiert , kurz gewaschen und entkernt und auf ein Backblech mit Backpapier ( keineswegs Folie wie oft falsch beschrieben, !! ) und dann ab in Badckofen ( 200 grad, egal) und nun musst du die nerven besitzen und das Ganze so lang im Rohr lassen bis die haut außen schon verkohlt aussieht, also auf alle Fälle Blasen wirft, darf wirklich schwarz aussehen ( ist alles wirklich x fach erprobt) nach ca 20 ?? minuten ( hängt von deinem Rohr ab, ich schau nie auf die Uhr) sollte es soweit sein.. kann auch längerdauern.. und dann heraus und mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und auskühlen lassen, dann kannst du Paprika schälen wie eine Banane ( durch das Rösten im ofen bekommen sie eben dieses tolle Aroma!! ) und nun kannst sie entweder in einer marinade aus Olivenöl, Balsamico zumindest ein paar Stunden ( Tage) marinieren, deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Knblauch wer will, muss aber wirklih nicht sein, Kräuter,ev Rotwein ( es reicht zumeist in der Tat Olivenöl und guter Essig) und dann kannst du die Dinger füllen womit du magst oder einfach als Antipasti verezehren.... kommen immer gut bei Gäasten an und können Tage vorher mariniert werden
liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2010
1.271 Beiträge (ø0,38/Tag)

@diedani
Ein Tipp: Die Haut der Paprika kannst Du leicht abziehen, wenn Du
sie vorher nachdem Du sie halbiert hast(mit der Hautseite nach unten)
in einer Pfanne "schwarz" werden
lässt.
LG
chrischko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.09.2009
128 Beiträge (ø0,03/Tag)

Und da man nun schon die Paprika genannt hat, geht des natürlich auch mit Tomaten. Lächeln

Hierzu einfach die Tomaten LEICHT !!!! überkreuzt einritzen und für 1-2 Minuten in kochendes Wasser setzen. Danach am besten in eine Schüssel voll Eiswasser setzen und die Schale dann problemlos mit den Fingern abziehen. Danach kann man Sie aushölen und füllen, das schmeckt herrlich.

Liebe Grüße

Ingo
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine