Currywurstsosse gesucht....wie es in Berlin serviert wird....?????

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.09.2005
1.794 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo Currywurstfreunde,

ich suche schon lange eine gut Sosse für die Currywurst, wie es in Berlin auf den Ständen gegessen wird.
Habe schon etliche probiert aber......war nicht so das ganz richtig.

Was nehmt Ihr für Wurst??????????

Bitte Ihr Berliner und restlichen Nachbarn, bitte helft mir

Liebe Grüße
Elisabeth
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.01.2006
54 Beiträge (ø0,01/Tag)

Dit is doch n jroßet Jeheimnis!

Du erwartest doch nicht im Ernst, dass hier jemand das Geheimnis der Currywurst offenbart. Falls aber doch - der Verräter Na wenn das mal stimmt!? - mich würd die Soße auch mal interessieren Na!

Viele Grüße vom Holzwuerfel aus Berlin
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.09.2005
1.794 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,


Eigentlich komisch, keiner will mir seine Sosse verraten.


Ich warte schon so sehnsüchtig.....

Liebe Grüße Elisabeth
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2004
529 Beiträge (ø0,09/Tag)


Hallo Kochmaus,

das Rezept der Sosse kann ich dir auch nicht verraten, aber vielleicht probierst Du selber eine tolle Sosse für die Currywurst zu kreieren.
Grundzutat ist auf jedenfall Ketchup, von der guten Sorte, Wasser und Gewürze.
Pfeffer, Paprika, Piment und was dir selber gut schmecken würde.
Tja, und die Wurst... ist jedenfalls keine Bratwurst nach \"Thüringer Art\", bääh,
wie sie es hier in NRW gibt, sondern eine Brühwurst.
Mit \"Darm\" oder \"ohne Darm\" bleibt dir auch wieder überlassen.

Naja, jetzt biste auch nicht viel schlauer als vorher... und holzwürfel steinigt mich vielleicht nur ein bisschen *Aua* aber hier geht nur probieren über studieren.
Denn das richtige ultimative Sossenrezept wird dir keiner verraten.

viel Spass beim Sosse basteln

tigga-digga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2005
1.129 Beiträge (ø0,2/Tag)

hatte früher mal bei einem feinkostgroßhändler gejobt ... an viele stände lieferten wir currywurst- und hamburgersoße von ho.... oder weiß nicht mehr ?
die entsprechend \"gestreckt , nachgewürzt \" und warm darübergegeben wurde

bei uns gibt es an den ständen currywurst aus bockwurst ( wie hotdog-wurst ) mit relativ süß-scharfem ketchup ( fertigprodukt )

zuhause bei uns machen wir currywurst aus stadtwurst / fleischwurst ... haut abziehen , vierteln und an der runden seíte kreuzweise einschneiden , dann in der bratpfanne oder friteuse gut braten oder auch mal aus gebratener bockwurst ... , dazu eine scharfe currysoße , für 3 personen , aus z.b.

250 ml reines tomatenketchup
150 ml wasser

das ganze aufkochen

dann ca. 1 gestrichener teelöffel curry dazu
etwa halben teelöffel scharfen paprika, messerspitze zimt oder piment , halben teelöffel honig,
etwas weißen pfeffer, messerspitze oder ( je nach schärfe mehr ) cheyenpfeffer, einen gehäufter teelöffel zucker

einige minuten köcheln lassen und evt. mit salz ... und obigen gewürzen nach geschmack abschmecken

dazu gibt es pommes oder kartoffelspalten , warme soße drüber und nochmals scharfes curry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2005
1.129 Beiträge (ø0,2/Tag)

ich werde meinen bruder demnächst mal in berlin besuchen und bei der gelegenheit mal eine berliner currywurst ( wo am besten ... kochmaus ? )
reinwürgen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachenmal kucken wie die berliner currywürschte schmecken
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
2.619 Beiträge (ø0,46/Tag)

hallo kochfreunde,

die echte currywurstsosse ????

saran basteln fachleute und selbst spitzen koeche heute noch herum.
aber die echte currywurstsosse war eine sosse die eine frau \" HERTA HEUWER \" bereits im jahre 1949 erfunden und sich diese im jahre 1959 auch patentieren lassen.

in ihrem eigenen currywurststand hatte herta heuwer diese sosse dann zusammen mit currywurst verkauft.
anfangs in einem alten imbisswagen, dann in einem festen stand an der kaiser-friedrich-straße/ ecke kantstraße in berlin hatte.
heute steht an dieser stelle eine gedenktafel.
der name dieses festen standes war \" erste currywurstbraterei der welt \".
als frau heuwer im jahre 1999 starb hatte sie das genaue rezept mit in ihr grab genommen.
nie wurde die genaue herstellung und die genaue rezeptur bekannt.
seitdem befinden sich hunderte von imbissen die currywurst verkaufen im wettstreit wer denn nun mit seiner sosse im geschmack der sosse der herta hewer am naechsten kommt.

diese sosse besteht aus den allgemein bekannten grundzutaten

Tomatenmark,
Curry, Paprika edelsüß,
Worcestersoße,
Zucker,
Salz,
Chilli
was nun noch dazu kommt ................. -
das war das geheimnis fon herta hewer, und das hatte sie niemals verraten.

liebe gruesse
solar55
einem ex berliner
der nun im fernen peru zu hause ist

____________________________

Zu viele Koeche verderben den Brei.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
2.619 Beiträge (ø0,46/Tag)

hallo kochfreunde,
ich nocheinal.

zur information was die eigentliche currywurst betrifft,
hier ein auszug aus wikipedia der sehr gut beschreibt wie die currywurst beschaffen zu sein hat.

-------------------------- zitat aus wikipedia -------------------

Bei der Berliner Currywurst gibt es zwei grundlegende Varianten:
Mit und ohne Darm, bei der Bestellung kurz „Currywurst mit“ oder „Currywurst ohne“ genannt.
Die erste Berliner Currywurst war eine mit Pelle (Haut).
Die Würste mit Darm sind gepökelte und leicht geräucherte Brühwürste aus fein gemahlenem Schweine- und teilweise auch Rindfleisch. Sie ähneln einfachen Bockwürsten.

Die Würste ohne Darm sind walzenförmig und erinnern an bayerische Wollwürste. Sie sind nicht gepökelt oder geräuchert und von weißlicher Farbe. Die gelegentlich auch verwendete Dampfwurst gilt als minderwertig. Bratwürste werden nicht verwendet.

Beide Varianten werden zuerst im Ganzen gebraten, wobei sie meist in einer Fettwanne etwa zur Hälfte mit heißem Fett bedeckt sind. Anschließend wird die Wurst oft von Hand in mundgerechte Stücke zerschnitten, ..................

------------------------------- zitat ende ---------------

anmerkung.

die eigentliche currywurst die heute ueberwiegend verkauft wird ist die ohne darm.

in den schlechten zeiten nach dem krieg kam ein genialer fleischermeister auf die idee die eiweissgerinnung beim wurstmachen so einzusetzen, das er in der lage ist den darm wegzulassen.
das hatte einen grossen boom zur folge.

und wenn man in guten currwurstbratereien ( z b . konnopke, schoenhauser allee in berlin ) heute ne curry bestellt ist es keine frage mit oder ohne darm.
man bekommt dort garnichts anderes mehr ( mein wissensstand von 2002 - da hatte ich bei konnopke die letzte curry gegessen ).

wen es interressiert, H I E R mal einen kleinen ueber54blick ueber die besten currywurstbratereien in berlin.

so, nun lasst euch mal das wasser im mund zusammen laufen,

liebe gruesse
solar55
aus dem fernen peru



Zu viele Koeche verderben den Brei.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.09.2005
1.794 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo Currywurstfreunde,

ihr hab mir sehr geholfen, werde mir alle notieren und dann ausprobieren.

Mayo gehört glaub ich auch dazu.

Bitte weiter sooo

Lg Elisabeth
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2003
2.745 Beiträge (ø0,45/Tag)

Öhhhh.....

MAJO??? Aufer Currywurst??? BOOOIINNNGG.... GRRRRRR

Grüße aus Berlin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo und guten Morgen,

schau mal in mein Profil, da habe ich ein Currywurstsaucenrezept.
Hat bis dato immer guten anklang gefunden.

Und in Berlin ist es auch nicht anders wie überall.
Der eine macht ne gute Sauce,der Andere (was die meisten übrigens tun) vermischen den Curryketchup lediglich nur mit wasser.

Liebe Grüße
Dm
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
2.619 Beiträge (ø0,46/Tag)

hallo kochfreunde,

nur noch ein kleiner hinweis,

Ketchup und Mayonese sind die einzigen ztaten die nicht in diese sosse gehoeren.

wenn auch LEIDER viele der currywurstbrater ketchup als grundlage fuer ihre sosse nehmen, dann nur deshalb weil sie nicht wissen wie sie aus den grundzutaten eine sosse zusammen beokem, oder weil ihnen der arbeitsaufwand dafuer zu gross ist.

liebe gruesse
solar55
aus dem fernen peru

____________________________

Zu viele Koeche verderben den Brei.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo,

also ich glaub du wirst keinen gewerblichen finden der seine Curry-Sauce nur aus Tomaten macht.

Außerdem verwendest du doch auch Ketchup für deine schnelle Currywust BOOOIINNNGG....

Liebe Grüße
Dm
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
2.619 Beiträge (ø0,46/Tag)

hallo darosimama
hallo kochfreunde,

die sosse wird ja auch nicht aus tomaten gemacht, tomatenmark ist der hauptbestandteil.
ich bin gezwungen hier leider ketchup zu nehmen, denn tomatenmark ist in peru ein fremdwort.

das geheimnis an dem wie gesagt noch heute geraetselt wird, sind die zutaten die herta hewer noch in ihrer sosse hatte, die haben ja die eigentliche nie erreichte geschmaksnote ausgemacht.

und da man nicht an das original herangekommen ist, hat man auf der gleichen basis halt eigene sossen kreiert.
und das nicht zu knapp.
leider sind in berlin mehr staende fuer currywurst auf den strassen zu finden wie gute produkte.
jeder traeumt dort damit das schnelle geld zu machen.
unter den budenbetreibern tummeln sich ein gemisch von wenigen fachleuten die gute produkte verkaufen, und laien die nur auf das schnelle geld aus sind.
wenn man guenstig steht und genuegend laufkundschaft hat, kann man auch mit schlechten produkten ein paar jahre gute geschaeft machen, dann wird die bude zu gemacht und an einem anderen standort gehts von vorne los.

die bratereien, die in der oben gelinkten seite aufgezaehlt sind, haben ihre stammkundschaft, eine kundschaft die manchmal quer durch die stadt faehrt um dort ne curry zu essen.

die grossen bratereien und wurstbuden wuerden sich doch ihren geschaeftsvorteil;
denn auch diese sossen sind hervorragende produkte, wenn auch vom originalgeschmack abweichend,
..... wie gesagt wuerden sich doch ihren geschaeftsvorteil nicht damit schmaelern, indem sie sossen aus ketchup anbieten.
jeder von denen hat seine eigene sossenproduktion, die in aller stille hinter den kulissen in eigenen raeumlichkeiten, getrennt von den buden und bratereien ablaeuft.

liebe gruesse
solar55
aus dem fernen peru


Zu viele Koeche verderben den Brei.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo,
das ist zwar eine sehr schöne Vorstellung, das jeder der \"gute Saucen\" anbietet tatsächlich in ihrem Kämmerlein heimlich am ultimativen Geschmack pfeilen.

Aber das ist in den seltensten Fällen so.

Und es ist nun auch mal so, das der \"gemeine Kunde\" keine geniale Tomatensauce zu seiner Currywurst möchte, sondern einen seiner Meinung nach \"besonderen\" Curryketchup.

Ich habe mehrere Jahre in Berlin gewohnt, und bin nach div. TV berichten über diese Stände, den ein ound anderen mit meinem Mann angefahren.

Ergebnis: eher entäuschend.
Die kochen auch alle nur mit Wasser (oder besser gesagt mit billigem Ketchup.)
Ich will nicht sagen, das sie alle schlecht waren. Aber dieses Superdupergeniale Saucengeschmackserlebnis??? - nee das nun auch nicht.

Nicht besser oder schlechter, als die Saucen, die mich hier auf dem heimischen Jahrmarkt / Kirmes erwarten.

Aber was ist wirklich gut.??
Das liegt natürlich auch immer im subjektiven Empfindung eines jeden selbst.

Liebe Grüße
Dm
Zitieren & Antworten
zurück weiter