Wieviel sollte folgendes kosten?

zurück weiter

Mitglied seit 23.02.2005
11.359 Beiträge (ø2,24/Tag)

Hallo,

ich hab heute 240 g Rapunzel (Feldsalat) und 2 Landgurken - 385 g - am Gemüsestand (ähnlich Marktfrisch) gekauft. Und bin doch dann tatsächlich buchstäblich nach hinten gekippt beim Preis. Klar, teuerer als im Supermarkt war mir klar.
Was wäre bei euch die Schmerzgrenze bei den beiden Positionen? Das würde mich mal interessieren, ob ich eine falsche Wahrnehmung habe.

LG Laurinili
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2005
18.624 Beiträge (ø3,83/Tag)

Hallo Laurinili,

also bei meinem Biokisten-Lieferanten kostet Feldsalat aktuell 20,-- EUR / kg.
Und Landgurken 5,-- EUR / kg. Wobei die ja gerade aus Spanien kommen .... und der Salat zwar aus D, aber aus dem Gewächshaus .... es ist ja schließlich Winter und nicht wirklich Saison für solche Ware ....

Viele Grüße - Allegro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
11.359 Beiträge (ø2,24/Tag)

oh da hab ich ja mit dem Feldsalat ein Schnäppchen gemacht ... 🤗
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
11.359 Beiträge (ø2,24/Tag)

also mit Gewächshaus Ware hab ich kein Problem, da kommen hier übrigens auch die Landgurken her (Knoblauchsland bei Nürnberg)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2016
197 Beiträge (ø0,25/Tag)

Feldsalat hier zwischen 10-12 €/kg. Feldgurken um 9 €/kg.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
11.359 Beiträge (ø2,24/Tag)

ok dann lüfte ich mal meine Zahlen:
13,00 EU Feldsalat = 0,240 kg = 3,12 EU
04,99 EU Gurken = 0,385 kg = 1,92 EU

Das waren 5 EU und ich war doch sehr überrascht, offensichtlich habe ich aber falsche Vorstellungen. Danke fürs Korrigieren. Besonders beim Feldsalat bin ich - wohl zu Unrecht - in Atemnot gekommen.


LG Laurinili
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
7.261 Beiträge (ø5,87/Tag)

echt preiswert 😊
momentan kriege ich auf jeden 20iger eine kleine Menge Wechselgeld wieder, egal, was ich kaufe.
z.B. ca 400 gr. Gruyere und Appenzeller ergeben ca. 15 Euro zusammen.
lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
11.359 Beiträge (ø2,24/Tag)

das ist nur ein Gemüse und Obst Stand und es gibt kein Käse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2009
2.941 Beiträge (ø0,86/Tag)

es ist, wie oben schon erwähnt, Winter.
Ich kann nicht beurteilen, inwiefern Gurken etc evtl. deswegen mehr kosten, als im Frühjahr.
Aber grundsätzlich sollte man einfach mal davon ausgehen, dass KEINE Saison ist und deswegen mehr gezahlt werden muss.
Oder man macht Salate aus div. Kohlsorten, gesund und lecker.
LGC
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
7.261 Beiträge (ø5,87/Tag)

mal abgesehen von Saison, oder nicht- alles ist teurer geworden. ob Käse, oder Salat.
lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2009
2.941 Beiträge (ø0,86/Tag)

ja, aber es war schon immer so, dass im Winter Salat viel mehr kostet , als sonst.......obwohl der fast immer aus dem Treibhaus kommt.

Ich könnte mir diesbezüglich auch vorstellen, dass die Energiekosten im Winter auch in Spanien und Holland aufgrund der Außentemperatur, höher sind.
Na ja, wie dem auch sei.....Winter ist eben keine Gurkenzeit....😇

LGC
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
7.261 Beiträge (ø5,87/Tag)

Wirsing ist ja o.k. aber warum gibts hier keinen Cavallo nero- 😞
der wird wohl nicht importiert..
lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2009
2.941 Beiträge (ø0,86/Tag)

wie schmeckt er denn?
mehr in RichtungGrünkohl??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
7.261 Beiträge (ø5,87/Tag)

kann ich nicht mehr beschreiben, habe ich mal aus der Toscana mitgebracht. Saison ist, wenn ich richtig erinnere im Oktober. war unglaublich gut.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
7.261 Beiträge (ø5,87/Tag)

Cavallo nero habe ich nicht geschmort wie Grünkohl, sondern ihn in eine Gemüsesuppe integriert.
lg
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine