Wie bereite ich Spargel richtig zu ?

zurück weiter

Mitglied seit 24.03.2007
132 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

habe noch nie selber Spargel zubereitet. jetzt ist es soweit.
Mache am Wochenende Spargel mit Pellkartoffeln, gekochten Schinken und
Soße nach Art Hollandaise.

Kommt der Spargel, wenn er geschält ist nun ins kochende Wasser oder ins
kalte Wasser ? Gehört habe ich jedenfalls das man auch Zitrone oder Zucker
dazu geben soll ! Wie mache ich es nun richtig ?

Vielen lieben Dank für ein paar Aufklärungen.

LG silke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,94/Tag)

Hallo zusammen!


Silke, in der Datenbank findest du eine Menge Rezepte mit genauer Kochanleitung.

Hier ist z.B. mal ein einfaches Rezept, lies aber bitte auch die Komentare dazu. Das ist sehr hilfreich.

KLICK

Gutes Gelingen!

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.886 Beiträge (ø2,6/Tag)

Hallo,
wenn Du 10 Leute fragst, hast Du mindestens 5 Anleitungen.
Mir ist er am liebsten so: ganz wenig Wasser, 1 Tl Salz, 1 Tl Zucker, 1 Spritzer Zitrone. Der Spargel selber gibt viel Wasser ab, daher passiert da nichts.
Meine Mutter nimmt reichlich Wasser, gibt dafür aber die Schalen und Enden dazu - das Kochwasser kann man auch gut einkochen und als Basis für Spargelsuppe verwenden.
Seit ich einen kleinen, länglichen Bräter mit Dämpfeinsatz habe, mache ich ihn auch oft so: unten in so viel Salzwasser, dass sie bedeckt sind, die Kartoffeln kochen und im Einsatz den Spargel.
lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2009
518 Beiträge (ø0,14/Tag)

Moin,

zwei Leute eine Meinung (auch wenn das im CK eigentlich nicht geht Na! ) , ich stimme Morgaine vollkommen zu. Ich bevorzuge allerdings die viel Wassermethode der Mutter und koche mir mit einigen wenigen Stangen als Einlage daraus noch ein lecker Süppchen, das es meist am zweiten Tag gibt.

Gruß Rosko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2003
1.570 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

ich bereite Spargel immer im Backofen mit wenig Wasser zu. Geschälten und gewaschenen Spargel tropfnass mit etwas Wasser in einen backofenfesten Behälter (z.B. Tupper Ultra, Bräter o.ä.), 1 TL Salz, 1/2 TL Zucker und etwas zerlassene Butter darüber geben. Ca. 25 bis 30 Min. im vorgeheizten Ofen garen (zwischendurch mal testen, wie gar er ist). Klappt immer.

LG belli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,63/Tag)

Hallo,

die Sache mit dem Spargel im Backofen habe ich auch gerade für mich entdeckt. Ich habe den Spargel in eine leicht mit Butter eingefettete Auflaufform glegt und gut abgedeckt, damit kein Wasser, das aus dem Spargel austritt, entweichen kann.
Das ging sogar ganz ohne Zugabe von Wasser. Der Spargel bleibt auf diese Weise sehr aromatisch.
Wenn man ihn ihn Wasser kocht gibt er doch viel Geshcmack an das Kochwasser ab. Man kann daraus zwar eine leckere Suppe machen, aber auf diese Weise schmeckt mir der Spargel einfach am Besten!

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.12.2010
438 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Silke,

in kochendem Wasser Salz und etwas Zucker geben,

Pfeil nach rechts Zucker, dass die Farbe des Spargels bleibt
und die Bitterstoffe reduziert werden, Pfeil nach links

Zitrone nehme ich nie.
Den Sud mit dem Abfall vom Spargel nochmals aufkochen lassen;
das ist eine gute Grundlage für ein feines Süppchen.

LG Peter Sepp
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2010
18 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich bin die einzige von der Familie die den Spagel ißt ,ich kaufe einfach in Glas wenn es danach ist. Und ich mache dann eine Eiersauce dazu , das ist eine leichte Speise.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2003
1.570 Beiträge (ø0,26/Tag)

@schmecksie

Auch für dich alleine kannst du doch frischen Spargel kaufen! Ist geschmacklich ganz was anderes, als Spargel aus dem Glas.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.08.2010
2.407 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo, ich stolper über die "Soße nach Art Hollandaise". Ich musste das schon essen und das ist vorsichtig ausgedrückt ziemlich wiederlich, an deutschen Spargel gehört meiner Meinung nach keine Mehlsoße. So wie Du es formulierst ist sie auch noch eine Fertigsauce aus der Tüte mit Geschmacksverstärker, richtig? Aber wie gesagt, auch selbstgemacht, ich würde das nicht essen wollen. Wenn Du das Päckchen schon gekauft hast wäre mein Rat, mach auch noch geschmolzene Butter und biete diese und die Mehlsoße separat an, nicht auf den Spargel kippen. Wäre schade wenn es hinterher heisst, Spargel war gut aber die Soße...
Sauce Hollandaise gibt es fertig gekauft (wenn man es sich selbst nicht zutraut) recht gute, zb von Lukull (nur beim Metzger oder Metro) die man noch aufmotzen kann, aber nach "Art Hollandaise" ist die Billigversion von Hollandaise. Pflanzenöl statt Butter, kaum Eigelb, Verdickungsmittel wie Mehl, künstlicher Buttergeschmack, Farbstoffe.
Kann man essen, muss man aber nicht Lächeln


LG Schütti

Ein Mensch lebt so lange weiter wie nach seinen Rezepten gekocht wird (für meine Oma)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2011
2.464 Beiträge (ø0,77/Tag)

Hallo,

habe damit die besten Erfahrungen:

Spargel schälen, aus den Schalen und den abgeschnittenen Spargelenden
mit wenig Wasser, Salz und Zucker sowie etwas Butter einen Sud
kochen.
Die Schalen dann entfernen, in dem Spargelsud dann den Spargel (knapp) garen.
Dann entsprechen weiterverarbeiten.
Den Sud einfrieren, ist eine prima Grundlage für ein Spargelsüppchen...

Gruß aemp
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.546 Beiträge (ø1,23/Tag)

Ich mach es auch wie Margie, einfach in eine entsprechend große Auflaufform geben, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ein paar Butterflöckchen drüber geben.
Dann mit Alufolie oder wenn vorhanden einen passenden Deckel drauf und bei 100°C je nach menge und dicke der Stangen ca. 30 min. garen.

http:// " http:// Dieser http:// Beitrag http:// wurde http:// schon http:// 2 http:// mal http:// Editiert. http:// " ______________________________________________________________________________

http:// Gruß http:// vom http:// Küchenpunk.

11.11.11:11 http:// Wer http:// fragt http:// ist http:// ein http:// Narr http:// - http:// für http:// 5 http:// Minuten http:// -- http:// Wer http:// nicht http:// fragt http:// ist http:// ein http:// Narr http:// - http:// sein http:// Leben http:// lang. 11.11.11:11
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2008
4.315 Beiträge (ø1,02/Tag)

Meine normale Version: Spargel mit Sauce Hollandaise
Mathias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hi!

Auf 1kg Spargel kommen bei mir 2,5 Tl Salz, 1Tl Zucker, 1Tl Butter, soviel Wasser, bis er
knapp bedeckt ist (oder, wenn ich Zeit und Lust hab, Koch ich aus den Schalen vorher einen Sud und gare den Spargel dann darin). Dann koche ich es einmal auf und lasse den Spargel je nach Stangendicke 10-15 Minuten leise köcheln. Wenn man die Stangen ins kochende Wasser gibt braucht man sehr viel Wasser auf sehr wenig Spargel damit es weiterkocht, deshalb finde ich das unpraktisch.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2006
13.219 Beiträge (ø2,69/Tag)

Hallo ...

seit ich den Spargel zum ersten Mal gedämpft habe, habe ich für mich entschieden, dass das die perfekte Art ist, Spargel zuzubereiten Na!

Lieben Gruß
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine