Seltenes Gemüse.... Name verzweifelt gesucht :o)

zurück weiter

Mitglied seit 20.10.2003
6.814 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo,

wir waren Freitag in einem guten Restaurant essen und zum Hauptgang gab es ein Gemüse, dass ich noch NIE gesehen hatte.

Es gehört wohl zur Gattung der Kartoffel... ist klein... max. 1 cm und die Form erinnert an ein Michelinmännchen, oder -wers kennt.. nen Kong für den Hund.

Kanns leider nicht besser beschreiben.

Hab natürlich nach dem Namen gefragt, ihn aber leider wieder vergessen Welt zusammengebrochen

Er fing mit K an... da bin ich sicher.

Vielleicht weiss es ja einer von Euch. Würde mich freuen.

Danke und liebe Grüße

Hella
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2005
22.950 Beiträge (ø4,36/Tag)

Hallo,


Crosne, Knollenziest

gwexhauskoch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
6.814 Beiträge (ø1,18/Tag)

suuuuuuper... danke Lachen

Wusste, auf Dich ist Verlass Lachen

LG

Hella
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2004
5.922 Beiträge (ø1,09/Tag)

Hi... das habe ich noch nie gehört, geschweige denn, gegessen.. wie schmeckt das, wie Kartoffel?

la gon, Surina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
11.497 Beiträge (ø3,55/Tag)

@gwex

Danke! Wieder was gelernt!

@Surina

Du kannst es mal googlen! Wie Kartoffeln schmeckt es nicht, ist bloß verwandt. Und sieht wirklich wie kleine Michelin-Männchen aus!

LG küchenbetti





If vegetarians eat only vegetables, what do humanitarians eat?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.249 Beiträge (ø6,23/Tag)

Gehört habe ich das schon, aber weder je bewusst gesehen, geschweige denn, gegessen.

Isst man das als Gemüsebeilage oder ersetzt es auch die Kartoffeln (auch wenn's anders schmeckt)?


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2005
22.950 Beiträge (ø4,36/Tag)

Hallo,

Pfeil nach rechts Wie Kartoffeln schmeckt es nicht, ist bloß verwandt Pfeil nach links

Nee, sorry - ist absolut nicht mit der Kartoffel verwandt.

Cosne schmecken auch nicht nach Kartoffeln, eher in Richtung Artischocken + Topinambur + Kohlrabi (sie heissen auch: Chinesische Artischocken, Japanische Kartoffel - sind aber auch mit den Artischocken nicht näher verwandt).

Sie sind in der Regel Beilage, können aber sehr vielfältig verarbeitet werden.

Zum Vorbereiten sind sie aber ein Graus! Es dauert ewig bis die gesäubert sind, wenn sie nicht gerade auf reinem Sandboden angebaut werden.

gwexhauskoch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
277 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi,

Kartoffeln würde ich nicht damit ersetzen, allenfalls zusätzlich
mit anbieten. Crosne sind leicht süßlich, eher mit Topinambur zu
vergleichen und blähen ebenfalls fürchterlich.

Wer's selber mal zubereiten möchte: in Salzwasser al dente vorkochen,
dann in der Pfanne mit Butter und Knofi anbräunen und vorm Servieren
mit gehackter flacher Petersilie oder Kerbel bestreuen. So habe ich es
jedenfalls von der Schwiegermama gelernt. Sie hat Crosne im Garten.

Gruß,

Dieter


Seltenes Gemüse Name verzweifelt gesucht 2082051811
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.249 Beiträge (ø6,23/Tag)

Vielen Dank --- die hören sich ja richtig lecker an wo bleibt das ... ------
ich werde mal auf die Suche gehen; selbst wenn ich nach dem Putzen bitterbös fluche.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2005
22.950 Beiträge (ø4,36/Tag)

Hallo,


die sind aber auf dem deutschen Markt selten angeboten, ab und an bieten Bio-Höfe welche an.
In Frankreich sieht das z. B. anders aus da gibt es die jetzt um die Zeit in größeren Supimas zu kaufen.

gwexhauskoch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
277 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi Carrara,

ich habe gerade nochmal Weiberl gefragt. Die Crosne brauchst Du nicht schälen.
Sie werden gewaschen, dann in einem Tuch mit groben Salz abgerieben, das sollte
reichen. Dann wie oben beschrieben zubereiten.

Am ehesten findest Du das Gemüse ( teuer ) bei Karstadt. Vielleicht auch bei gutsor-
tierten Feinkost-Händlern.

Viel Glück,

kannst ja einen Kümmeltee dazu trinken...

LG

Dieter


Seltenes Gemüse Name verzweifelt gesucht 2082051811
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2001
6.415 Beiträge (ø0,99/Tag)

jetzt habe ich mal gegoogelt. dort steht, man solle sie nur mit wasser und bürste reinigen, dann kochen oder rösten oder roh oder süßsauer eingelegt. auf den bildern sieht das nicht so arbeitsintensiv aus. das müsste doch mit einer zahnbürste einigermaßen gehen, oder? die frage geht an gwex, natürlich Lachen

ich werde jedenfalls mal ausschau halten.

lg
saveria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2005
22.950 Beiträge (ø4,36/Tag)

Hallo,

wenn für dich das Putzen von kleinfingergroßen (dann sind sie schon riesig!) Teilen mit der Zahnbürste nicht aufwändig ist, okay! YES MAN

Ich habe da andere Vorstellungen! Lachen Lachen


gwexhauskoch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2005
22.950 Beiträge (ø4,36/Tag)

Hallo,

axo - darfst gerne kommen und meine nächstjährige Ernte putzen! Let´s cook baby!


gwexhauskoch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
277 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi,

die Crosne die ich aus der Heimat meiner Göga, dem Zentralmassiv, kenne
und die, die ich neulich bei Karstadt / Nürnberg gesehen habe, waren picobello
sauber. Da braucht niemand groß zu Bürsten oder zu Kratzen. Die Haut kann
man mitessen.

Gruß,

Dieter



Seltenes Gemüse Name verzweifelt gesucht 2082051811
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine