Wespe in der Bolognese - Noch essbar?

zurück weiter

Mitglied seit 09.09.2019
4 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo liebe Chefkoch-Community,

leider konnte ich zu meinem Thema nichts finden. Auch bei Google nicht..
Ich hab die letzten Stunden eine Bolognese gekocht, die jetzt schon seit 4 Stunden auf dem Herd steht.

Jetzt habe ich grade beim Probieren einen schwarzen Knubbel auf dem Löffel gehabt, stellt sich heraus, dass war der Kopf und die Flügel einer Wespe, die wahrscheinlich in meine Bolognese geflogen ist.
Bedeutet leider auch, dass der Körper und der Stachel noch drin sind.
Das sind ca. 1,5 Kilo Bolognese für meine Familie, ich konnte den Körper leider nicht finden.
Kann ich die Bolognese trotzdem servieren? Hat sich der Körper vielleicht aufgelöst, was ist mit dem Gift und dem Stachel?

Eine Allergie hat natürlich keiner, aber ich würde trotzdem gerne mal eure Meinung hören.

Vielen Dank und Grüße,
Hannah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.07.2018
651 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo Hannah,

das ist zwar ärgerlich, dennoch kein Grund die Bolognese nicht zu essen. Der Körper wird mittlerweile zerkocht sein.

LG
Verena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
2.503 Beiträge (ø1,22/Tag)

Oha.

Für mich persönlich würde ich sagen, Augen zu und durch.

Bei anderen Essern....


Sorry, irgendwie muss ich gerade lachen.

Nein keinen Plan was ich machen würde aber so viel Essen wegwerfen wegen ein paar Insektenteilen.... giftig ist der Stachel bestimmt nicht mehr.

Schwierig.

Bin sehr gespannt auf andere Meinungen.

Gruß
Dorit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.499 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo
Ich würde die Bolognese Schöpflöffelweise absuche und nach dem absuchen in einen anderen Topf geben.
Mit Wespe würde ich nicht servieren.
Grüßle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.09.2019
4 Beiträge (ø0,67/Tag)

Oh ich hab ein Update. Ich wollte die Bolognese noch ne Stunde kochen lassen, dabei wurde jetzt der Körper der Wespe nach oben gespült. Ich hab es dann vorm Rühren zum Glück erkannt und konnte ihn rausholen.

Wenn mich mein Auge nicht täuscht, dann ist der Stachel auch noch drin gewesen, allerdings war der jetzt weich gekocht, wäre also tatsächlich kein Problem gewesen zum Mitessen...denke ich.
Der Körper selber war allerdings ziemlich ausgekocht, aber das ist bei der Menge an Bolognese dann kein Probem.

Danke für eure Tips - scheint auf jeden Fall keine klare Meinung zu geben.
Zum Glück hat sich mein Problem so erledigt Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.09.2019
4 Beiträge (ø0,67/Tag)

Zitat von Hannah1810 am 09.09.2019 um 16:30 Uhr

„Hallo liebe Chefkoch-Community,

leider konnte ich zu meinem Thema nichts finden. Auch bei Google nicht..
Ich hab die letzten Stunden eine Bolognese gekocht, die jetzt schon seit 4 Stunden auf dem Herd steht.

Jetzt habe ich grade beim Probieren einen schwarzen Knubbel auf dem Löffel gehabt, stellt sich heraus, dass war der Kopf und die Flügel einer Wespe, die wahrscheinlich in meine Bolognese geflogen ist.
Bedeutet leider auch, dass der Körper und der Stachel noch drin sind.
Das sind ca. 1,5 Kilo Bolognese für meine Familie, ich konnte den Körper leider nicht finden.
Kann ich die Bolognese trotzdem servieren? Hat sich der Körper vielleicht aufgelöst, was ist mit dem Gift und dem Stachel?

Eine Allergie hat natürlich keiner, aber ich würde trotzdem gerne mal eure Meinung hören.

Vielen Dank und Grüße,
Hannah“



EDIT: siehe auch in den Kommentaren - Ich habe den Körper noch gefunden und habe ihn entfernt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
2.503 Beiträge (ø1,22/Tag)

Guten Appetit!!

😇👍
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.855 Beiträge (ø9,2/Tag)

Moin,

wenn die Sauce normal schmeckt, nicht bitter, sehe ich kein Problem, das zu essen.

Meiner Mutter ist es vor vielen Jahren passiert, dass mehrere Wespen in die Sauce für Paprikashcnitzel geraten sind, auch noch für Gäste.

Trotz Herausfischen schmeckte die Sauce bitter und musste weggeschüttet werden. Die Schnitzel konnten wir zum Glück retten.

VG Čiperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
1.801 Beiträge (ø1,05/Tag)

ceperine,
ich habe garnicht gewußt, das Bienen oder Wespen auch evtl.bitter schmecken können.

Vieleicht waren es auch dicke Brummer in Muttis Paprikasauce, denn das ist schmeckt wirklich bitter. GLAUBE ICH 🤔😨
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.499 Beiträge (ø0,35/Tag)

Pssst 🤫
Ich würde es den Essern auf keinen Fall verraten...😉
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2007
722 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo
Mich schüttelt es gerade...alleine die Vorstellung....bei mir wäre alles in der Tonne gelandet...ich könnte es nicht mehr essen und den 2 kleinen Kinder die ich am Tisch habe ,würde ich es nicht zumuten.
Ist halt so ein ungutes Gefühl.
LG von mir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.956 Beiträge (ø1,8/Tag)

Ist aber Quatsch, das ungute Gefühl.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
1.801 Beiträge (ø1,05/Tag)

Ja , wohl wahr. Nicht ein Gramm.👽 Alleine der Gedanke.😂
eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
1.801 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo Erzett, ich weiß ja nicht, wenn man bedenkt, wo diese überall sitzen oder landen.😇😅😂😁
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.855 Beiträge (ø9,2/Tag)

Es waren definitiv Wespen und ich vermute, dass der bittere Geschmack vom Chitin kommt. Es war ja nicht nur eine. Na!

2l Sahnesauce wirft man nicht ohne Not weg, wenn das Geld knapp ist.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine