Newsletter

Beste TK-Pizza oder nicht?

zurück weiter

Mitglied seit 16.11.2013
4.856 Beiträge (ø2,62/Tag)

Hier der Ursprungsthread, aber weil der schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, fange ich einen Neuen an:

Beste TK-Pizza
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.856 Beiträge (ø2,62/Tag)

Hallo,

endlich habe ich bei unserem Edeka eine Gustavo Gusto ergattert - nur die ganz simple Margarita - boah, die war echt gut - sogar noch besser als von unserem Pizza-Lieferanten. Meinem Mann fehlte zwar Belag, aber ich wollte die erst Mal pur testen, ohne weiteren Belag darauf zu geben. Es ist wirklich jetzt auch bei uns die beste TK-Pizza, die wir kennen. Unser Edeka-Markt hatte die leider nur testweise bestellt und der Filialleiter weiß noch nicht, ob er diese Ware ins ständige Sortiment aufnehmen wird...

Da werde ich doch Mal in den nächsten Tagen zu dem weiter entfernten Rewe-Markt fahren, denn dort sollen diese Pizzen in verschiedenen Sorten zum festen Sortiment gehören. So ein bis zwei möchte ich dann immer im TK vorrätig haben. Wenn man/frau abends so richtig schlappi sind und keiner mehr in der Küche arbeiten möchte - ist es hin und wieder eine gute Alternative, finde ich.

Grüße
keshi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2012
3.879 Beiträge (ø1,54/Tag)

Ich hatte mal die Pizza Salami von Gustavo Gusto. Also vom Teig und so war sie wirklich die beste TK-Pizza, die ich bisher hatte. Die Salami fand ich hingegen enttäuschend. Das war halt so eine deutsche Salami, wodurch das ganze Gericht wiederum etwas an gewöhnliche TK-Pizza erinnert hat und wenn man das schon als hochwertige Pizza bewirbt, hätte es halt auch eine luftgetrocknete italienische Salami sein können.
Meine Empfehlung ist daher, die Margherita eine Margherita sein zu lassen und für die Optimierung am Ende noch etwas Basilikum hinzuzufügen oder halt selbst zu belegen.
Man kann ja z.B. auch die Margherita mit dünn geschnittener italienischer Salami belegen und sie tiefkühlen. Vor der Zubereitung nimmt man die Salami wieder von der Pizza und gart die Pizza im Ofen und am Ende fügt man die Salami wieder hinzu, das wäre denke ich optimal.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.856 Beiträge (ø2,62/Tag)

Ja Dirty, dies hattest du auch schon im Vorgängerthread berichtet. Wird der zusätzliche Belag bei der Margerita nicht mit gebacken? Ich würde es lieber mit backen. Aber es ist eine gute Idee, die ich testen werde... Serrano-Schinken fände ich noch besser als Salami...

Grüße
keshi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.079 Beiträge (ø1,72/Tag)

Salami oder rohen Schinken bitte niemals nie mitbacken! Das wird auch in (guten) Pizzerien nicht gemacht. Direkt nach dem Backen drauflegen ist viel besser.

Bei den meisten anderen Zutaten ist es natürlich anders, die kommen mit in den Ofen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2016
609 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo,
wir hatten vor kurzen von dem TK-Doktor die La Mia Grande Salame piccante mit Pepperoni-Salami und Mozzarella und fanden die unerwartet gut.
Schön dünner Teig, der knusprig wird, die Auflage ist zwar nicht üppig, aber hat eine ganz passable Qualität. Vom Preis-Leistungsverhältnis angemessen.
Lieben Gruß
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2010
518 Beiträge (ø0,18/Tag)

Zitat von Erzett am 07.12.2018 um 15:14 Uhr

„Salami oder rohen Schinken bitte niemals nie mitbacken! “


Ups,
mir schmeckt Salami viel besser, wenn sie mitgebacken wurde...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.856 Beiträge (ø2,62/Tag)

Dann muss die Wurst für mich aber so hauchdünn geschnitten sein, dass man beinahe durchsehen kann. Meint ihr, Erzett und Dirty, es so? Dann nimmt die Wurst bzw. der Schinken noch Wärme von der Pizza auf. So kalte Wurst mag ich nicht auf der Pizza. Und es muss nicht unbedingt italienisch sein, aber auch kein Billig-Pack von Aldi oder Co. Die Spanier stellen auch leckere Produkte her, finde ich.

Grüße
keshi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.856 Beiträge (ø2,62/Tag)

▶​La Mia Grande◀ Die hatte ich vor ein paar Tagen ganz neu im Sortiment bei unserem Edeka gesehen funny. Könnte ich ja auch noch mal testen... Ich mag den Teig am liebsten dünn und leicht knusprig, nur in der Mitte darf es weicher sein.


Grüße
keshi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.079 Beiträge (ø1,72/Tag)

Ich kenne Pizza ja nun schon ein paar Jahrzehnte. Außer bei TK-Ware, also in Pizzerien, wird Salami immer nach dem Backen draufgeschmissen – auch wenn es keine superdünne italienische ist. Die wird ja in Sekunden heiß.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2012
3.879 Beiträge (ø1,54/Tag)

Zitat von keshi_01 am 07.12.2018 um 16:18 Uhr

„Dann muss die Wurst für mich aber so hauchdünn geschnitten sein, dass man beinahe durchsehen kann. Meint ihr, Erzett und Dirty, es so? Dann nimmt die Wurst bzw. der Schinken noch Wärme von der Pizza auf. So kalte Wurst mag ich nicht auf der Pizza. Und es muss nicht unbedingt italienisch sein, aber auch kein Billig-Pack von Aldi oder Co. Die Spanier stellen auch leckere Produkte her, finde ich.“


Italienische Salami wäre bei einem italienischen Gericht halt naheliegend, aber ich esse ebenfalls gerne spanische oder französische Salami. Hauptsache luftgetrocknet, mit dieser typisch deutschen Salami konnte ich noch nie so viel anfangen.

Ich kaufe Salami immer im italienischen Supermarkt, da wird sie recht dünn geschnitten. Dadurch, dass so etwas im deutschen Supermarkt teurer ist und man weniger Auswahl hat, hab ich das dort schon ewig nicht mehr gekauft und weiß nicht, wie dünn sie normalerweise geschnitten ist. Sicherlich aber wohl etwas dicker, weil dünn geschnittene Salami auch mehr Platz benötigt.

Also bei Rohschinken wie dem von dir erwähnten Serrano würde ich immer erst zum Schluss belegen. Bei Salami ist das bis zu einem gewissen Grad auch Geschmackssache. Wenn sie etwas dicker geschnitten ist, kann man sie meinetwegen auch mitgaren oder man macht halt einen Kompromiss und gibt sie irgendwann während der Backzeit hinzu.

Mein Vorschlag, dass man die Salami auf der Pizza tiefkühlen kann und dann vor dem Backen entnimmt, hat aber glaube ich einen Haken, was mir erst später aufgefallen ist. Es kann dann gut sein, dass die Salami am Käse festklebt und beim Entnehmen zerreißt. Bei dickerer Salami wie auf einer regulären TK-Pizza ist das nicht so, aber bei dünn geschnittener könnte das so sein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2005
5.027 Beiträge (ø1,06/Tag)

War garnicht so einfach, eine "Gustavo Gusto" zu finden.

Am Samstag ist es uns gelungen und wir haben die Sorte mit Schinken und Champignons ergattert. Leider war der Belag etwas ungleichmäßig verteilt, also fast nur auf einer Hälfte, sodass ich sie noch mit einfachem italienischen Schinken und Champignons ergänzt habe. Kann passieren.

Dann wollten wir sie in unserem Grundofen backen, aber sie war so riesengroß, dass sie nicht durch die Tür passte. Also Backofen auf Höchststufe angeheizt, nach ein paar Minuten war sie gar.

Fazit: Super! Besser als jede halbwarme vom nächsten Italiener, besser als jede andere Tiefkühlpizza. Riesengroß, war für uns beide völlig ausreichend.

Jetzt brauche ich nur noch ein wenig Platz in der Tiefkühltruhe, um mir einen Vorrat anlegen zu können. Auch hoffe ich, dass sie bald sowohl in der Metro als auch in kleineren Supermärkten zu erhalten ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.079 Beiträge (ø1,72/Tag)

Ja, die Größe hat mich bisher abgehalten. Passt ziemlich sicher nicht in meinen Tiefkühler und ist für mich mit Sicherheit viel zu viel.

Bei Rewe in Berlin gibt es schon etwas länger »Gia Pizza«. Die schmeckt auch erheblich besser als Oetker und Wagner.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.856 Beiträge (ø2,62/Tag)

Erzett, ich habe nur einen normalen Gefrierschrank mit vier Schubladen (ich glaube insgesamt 120 Liter), es ist zwar knapp, aber es passt. Manche entfernen die Papp-Schachtel und legen nur die Pizza mit Folie hinein - weiß aber nicht, ob das so gut ist...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.07.2009
8.577 Beiträge (ø2,49/Tag)

Hallo,
meine Stimme geht auch an die Gustavo Gusto. Unser Rewe hat die und die geht echt klar.
Alternativ "die Ofenfrische" vom Arzt (aber nur wenn's gewünscht wird - ich persönlich finde ja eine schnelle kalte Brotzeit noch besser - uuuund wir haben im Ort einen super Pizzabäcker, der liefert)

LG💋
Lavendula_
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine