Bento-Box


Mitglied seit 18.11.2003
1.595 Beiträge (ø0,28/Tag)

Ich überlege mir gerade eine Bentobox zuzulegen.
Hintergrund ist, dass ich mir oft essen in Zig Tupperschüsseln mitnehme - und da bei den Brotboxen von Tupper der deckel recht hoch, kullert da ja auch vieles rum.
An den Bentoboxen gefällt mir, dass die so schön kompakt bestückt werden und dann ja auch ensprechend mehr drin ist.
Die Frage ist nun welche Grösse.
Reicht 1l für Frühstück und Mittagessen... ähm, ja, ich bin ein Vielfrass *ups ... *rotwerd*
Diese Monbentoboxen mit 1l sind ja zweigeteilt, da ist halt die Überlegung, wenn ich mittags kalt esse, dann bräuchte ich Frühstück und Mittagessen, nehm ich mir was warm mit (da hab ich so ein Warmhaltegefäss) brächte ich nur das frühstück und damit nur eine der 2 Dose.
Für den Fall, dass man damit hinkommt.
Ich hab schon gelesen, dass für das Mittagessen so 700-800ml eingeplant werden...
Macht sich hier jemand so was und hat bisl Erfahrung?

Alternatv überlege ich das Lock & Lock-Set zu kaufen mit 3 x 870ml - da muss man ja schliesslich nicht alle 3 bestücken Na! Ich weissnur nicht, ob das dann nicht letztendlich zu gross.

lgteetrinker
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.034 Beiträge (ø8,61/Tag)

ich habe die 1-l-Monbento - für Frühstück UND Mittagessen wäre sie mir zu klein ...dafür würde ich mir dann doch eher die MB-Square zulegen - die hat 1,7l...

bei mir ist die dir rechteckige zweistufige gerade ideal für EINE Mahlzeit - wenn ich mal davon ausgehe dass ich sie nicht nur mit KH-und Fett-"Hämmern" bestücke sondern auch Gemüse etc reinpacke...

ich habe eher nen durchschnittlichen Appetit - mein Sohn braucht zur 1L-Bento noch die Suppenschüssel damit er satt wird... Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2003
1.595 Beiträge (ø0,28/Tag)

OK, das war ne Ansage, dann ist die zu klein -und klar, natürlich kommt Obst und gemüse mit rein, ich knaber das liebend gerne zwischendurch auf der Arbeit...
Die Scare sagt mir nun so gar nicht zu... sind mir die 2 Teile zu gross... dann vllt doch lieber die Lock&Lock...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.034 Beiträge (ø8,61/Tag)

stimmt. Die Square ist ein ganz schöner Brocken...mein Fall ist sie auch nicht...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
5.364 Beiträge (ø2,27/Tag)

Hallo,

chique sind die schon und sicher auch praktisch, aber EUR 30,00 für 'ne Butterbrotdose....? Ich weiß nicht.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.034 Beiträge (ø8,61/Tag)

also erstens mal bieten die deutlich mehr als ne simple Butterbrotdose, zweitens sind sie im Vergleich zu dem was man teilweise für andere Bentoboxen zahlt die deutlich weniger dicht sind eher preiswert (die einfarbige Version kostet auch keine 30 EU, sondern irgendwas um die 23) - und drittens: jo, sie sind nicht billig - aber Design hat auch seinen Preis und: man gönnt sich ja sonst nix... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

ich mag die Farbe, die Form, die Einteilung - und das nun schon seit drei Jahren - ich esse da leidenschaftlich gerne draus wenn ich unterwegs bin und habe sie auf Wunsch mittlerweile auch schon fleissig an die Jugend der Familie verschenkt...leider ist die Farbwahl der neueren Modelle echt nicht meins - aber Hauptsache sie werfen ihr schönes graublau nicht aus dem Sortiment... Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.187 Beiträge (ø1,68/Tag)

Vielen Dank für diesen thread - er hat mich zu einem Geburtstagsgeschenk inspiriert!

Liebe Grüße,
Schasti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2003
1.595 Beiträge (ø0,28/Tag)

nach langem hin und her hab ich mir nun doch eine Monbento bestellt - ich schau einfach mal wie die reicht - ggf gibts dann später eine 2. oder eine Kleine dazu...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2003
1.595 Beiträge (ø0,28/Tag)

so, meine Box ist da - sie schaut klasse aus aber auch klein Lachen
allerdings denk ich schon, dass wenn man die ordentlich eng füllt, wie vorgesehen, dass das gar nicht so wenig ist. Ob sich alles so gut verstauen lässt, muss ich mal abwarten. Und ja, wenn ich 2 Mahlzeiten brauche, brauche ich wohl auch 2 Boxen. ...
Ich hab mir den passenden Silikoneinsatz zum Backen mitbestellt - für kleine Quiche, Auflauf, Brot etc.- bin mal gespant ob meine Ideen sich umsetzen lassen und der Aufwand sich lohnt. (und ich das zeitlich umgesetzt bekomme)
ein Versuch hab ich am Montag mit 2 Tupperdosen gestartet, die ich bestückt habe, das war schon sehr gut - auf die kann ich auch ausweichen - nur die normalen Brotdosen eignen sich ja weniger weil der Deckel viel zu stark gewölbt.

Bin auch schon ordentlicham Rezepte suchen, was sich zum Beispiel auch vom normalen Mittagessen gut am nächsten Tag kalt in der Bento-Box mitnehmen lässt. Vom Sonntag war das kalter Kartoffelsalat (Sonntags warm gegessen) und kalter gebratener Fisch - hat mir super geschmeckt - natürlich kam auch Rohkost etc. mit in die Box.
Auf Schnitzereien, Blümchen, und solche Deko werde ich verzichten, das ist irgendwie nix für mich und die Reste die dabei anfallen müssten ja auch verwertet werden, was mir zu viel wäre.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2015
1 Beiträge (ø0/Tag)

Grossartig verzieren tue ich meine Bentos auch nicht, aber etwas Deko lässt das Essen einfach appetitlicher und wertiger erscheinen. Anfallende Reste von Schnitzereien sammle ich in einer Tupperdose im Gefrierschrank. Die Reste können dann für weitere Rezepte verwertet werden, wie zum Beispiel Bratreis oder Tamagoyaki.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine