Frische, danach eingefrorene Brezeln aufbacken

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
25.940 Beiträge (ø4,15/Tag)

Hallo,
wir waren heute bei einem sehr guten Bäcker (alles selbst gemacht, keine Teiglinge aus China ... ) und haben einen Brezel-Vorrat gekauft.

Eine Brezel kostet 70 Cent. Insofern sind Brezeln fast schon Luxus-Essen 11.11.11:11

Wie backe ich die am besten auf? erst auftauen oder tiefgefroren in den Backofen? Und bei welcher Temperatur?

Danke für Tipps und Grüße
Regine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.138 Beiträge (ø9,24/Tag)

Moin,
ich würde sie tiefgefroren in den Ofen geben. Bei ca. 160°C 5 Minuten. Die sind ja dünner als Brötchen. Na!

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
25.940 Beiträge (ø4,15/Tag)

Danke, Ciperine, sowas hatte ich auch gedacht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2006
2.326 Beiträge (ø0,5/Tag)

Frische eingefrorene Brezeln aufbacken 1827508263

ich würde sie, das sie ja schon fertig gebacken sind, in den kalten Backofen geben, den Backofen auf 180°C stellen und max. 10 min backen. Ähnlich den fertigen Brötchen von Coppenrath und co.


˙·٠••:*¨`*:•.❁ liebe Grüße ❁ .•:**:••٠·˙
*❁.♥.¸¸.•*❁*♥Frische eingefrorene Brezeln aufbacken 435029047 ♥*❁*•.¸¸.♥.❁*
˙·٠••:*¨`*:•.ღ Conny ღ .•:*`¨*:••٠·˙


"Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen."
Ernest Hemingway
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
12.025 Beiträge (ø4,14/Tag)


Hallo

so wie oben beschrieben gefrohren aufbacken, so würde ich es auch machen

Liebe Grüße
Patty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2005
5.389 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hallo,
160 oder 180°C ist viel zu heiß, die Brezeln sind ja schon gebacken.
80°C reicht völlig. Sie sollen ja nur warm werden, nicht nochmal gebacken werden.
Ich stelle den Ofen auf 80°C, mach die etwas angetauten Brezeln in den kalten Ofen, nach 10 Minuten wird der Ofen ausgemacht und die Brezeln können noch etwas drin bleiben.

Sollen die Brezeln gar nicht warm gegessen werden, einfach auftauen lassen, nicht mehr in den Ofen.

LG Piri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.138 Beiträge (ø9,24/Tag)

Pfeil nach rechts Sollen die Brezeln gar nicht warm gegessen werden, einfach auftauen lassen, nicht mehr in den Ofen. Pfeil nach links

mhmmmh hmmhmhmmmmhhh dann sind sie lätschig.

Ich backe normalerweise tiefgefrorene, fertige Brötchen bei 180°C 10 min. auf. Dann schmecken sie wie frisch gebacken und sind auch innern druch.

Deshalb die Brezeln nur 5 min., da sie ja viel dünner sind. Dann sind sie bestimmt lecker und knusprig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2001
19.426 Beiträge (ø3,04/Tag)

Frische eingefrorene Brezeln aufbacken 3421361222 Regine

... unsere Brezeln werden auf dem Toaster ... es gibt da so einen Aufsatz, etwas oberhalb der Schlitze ... auf der einen Seite getoastet ... dann ein bisschen warten ... die Brezel umdrehen - nochmals toasten und wieder etwas warten ..... sie schmecken dann wie frisch und sind auch innen warm.

Das geht halt nur mit kleinen Mengen .... Na!

Grüssle Wanda

Frische eingefrorene Brezeln aufbacken 1756236744

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag wohl nichts drin sein, aber sie mildert die Stösse des Lebens.
Arthur Schopenhauer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2009
522 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

ich feuchte fertige, tiefgefrorene Brötchen vorher etwas an, bevor ich sie in den Backofen geben. Sie werden wunderbar knusprig.

LG
Schlippchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
25.940 Beiträge (ø4,15/Tag)

Hallo Wanda, das mit dem Toaster ist eine gute Idee, so eine Vorrichtung hat unserer auch YES MAN YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2009
366 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

Ich habe schon viele Möglichkeiten , beim Brezen aufbacken ausprobiert. Meine Kinder nehmen sie gerne mit in die Schule.
Am besten waren die Brezen, wen ich sie zuerst auftauen ließ und dann bei ca. 150 Grad nur kurz in den Backofen (ca.5 Minuten).
Wenn ich sie tiefgefroren in den Ofen getan habe, sind sie immer hart geworden.
Liebe Grüße
Sona
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2013
489 Beiträge (ø0,25/Tag)

Huhu,

das mit dem Anfeuchten ist wirklich ein guter Trick bei Brötchen, sollte hier aber eher nicht angewandt werden, da Brezeln LAUGENgebäck sind und das Wasser die Lauge raus zieht.

Das könnte geschmacklich dann eher ne böse Überraschung ergeben.

Das Auftauen (Antauen genügt hier) geht recht schnell und dann kurz Aufbacken wäre wohl am optimalsten.

Mach doch mal eine Probebrezel. Na!

Und dann pirsch dich bei der zeitlich vor bis zum optimalen Zeitpunkt.

Zu lang wird zu trocken und das geht schnell.

LG vom Steinkleetee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
25.940 Beiträge (ø4,15/Tag)

Danke für alle Tipps! YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2009
1.550 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hi.

ich hab es aufgegeben tiefgefrorene Brezeln aufzubacken. Die werden nur noch für Brezenknödel verwendet.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2016
1 Beiträge (ø0/Tag)

"Hallo,
160 oder 180°C ist viel zu heiß, die Brezeln sind ja schon gebacken.
80°C reicht völlig. Sie sollen ja nur warm werden, nicht nochmal gebacken werden."

Hallo Piri,
Du hattest Recht. Ich habe es gerade ausprobiert. Danke und
Liebe Grüße Nur
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine