Hilfe bei Rezeptübersetzung - Englische "Muttersprachler" gesucht!!!

zurück weiter

Mitglied seit 10.07.2005
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hi there, ich bin zwar der englischen Sprache einigermassem mächtig aber die Übersetzung von Rezepten ist dann doch eine ganz neue Herausforderung! Ich bräuchte zwei meiner Rezepte Übersetzt:

- http://www.chefkoch.de/rezepte/670661169131968/Nudeln-mit-Rucola-Zucchini.html
- http://www.chefkoch.de/rezepte/670651169131759/Baerlauchnockerl.html

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank vorab!!!! =D

Gruß

Tim
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2011
3.563 Beiträge (ø1,16/Tag)

Muss es perfektes "muttersprachlerisches Küchenenglisch" sein?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo,

brauchst du dafuer auch die cup Angaben?

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.07.2005
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Glücklichesser, die Übersetzung ist für eine englische Seite bestimmt . von daher wäre eine genaue Übersetzung nicht schlecht... *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.07.2005
5 Beiträge (ø0/Tag)

hi Susan,

*ups ... *rotwerd* was ist denn mit "cup-angaben" gemeint?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
13.391 Beiträge (ø3,22/Tag)

Bonjour,

cup= Maßeinheit =Raummaß in angloamerikanischen Raum....hoechst ungenau... Profis verwenden auch in den Staaten Waagen...bei einfachen Rezepten sind cups jedoch unproblematisch ....idealerweise gibt man in Rezepten cup und g an...
Im Internet findest Du Converter fuer die Umrechnung von u.a. g in cup und im CK wirst Du auch fuendig....

http://www.chefkoch.de/suche.php?suche=cups&wo=1

Ach so... ein passable Waage fuer andere Umrechnungen schadet nicht...


LG
Ornellaia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
50.199 Beiträge (ø8,63/Tag)

ich denke wirklich nicht dass es für die Übersetzungen nen Muttersprachler braucht, Tim - wenn du selbst gut Englisch sprichst wie du sagst könntest du dir auch einfach mal ein paar englische Rezepte angucken - und dich selbst ranwagen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
571 Beiträge (ø0,16/Tag)

Guten Morgen,

also perfekt bin ich auch nicht, aber ich würde sie dir übersetzen und anschließend ner Muttersprachlerin zur Überprüfung mailen, wenns für dich okay ist die Rezepte erst in 2-3 Tagen zu bekommen.

Gruß, Anke

"Live isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to dance in the rain!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
571 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo nochmal,

es gibt ziemliche Unterschiede zwischen GB und USA, sowohl bei den Maßen, als auch Bezeichnungen, daher: kannst du mir bitte sagen, in was du es haben willst, weil für alles doppelt hab ich keine Lust Sicher nicht!

Gruß, Anke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo Tim,

Ornellaia hat es ja schon fuer mich erklaert, was cup-Angaben sind. Sie sind absolut gaengig im amerikanischen Raum. Und auch vollkommen unkompliziert. Zumal deine Rezepte ja nicht kompliziert sind. Die measurement cups sind in den USA immer noch die gaengigste Form in der "Kocherei", natuerlich gibt es Waagen in amerikanischen Haushalten, aber nicht jeder Haushalt hat eine. Die meisten amerikanischen Haushalte messen immer noch mit den cups ... es ist einfacher, braucht nicht so viel Zeit, sagt man sich. Man packt die Zutaten einfach in die verschiedenen cups, je nach Angabe im Rezept, - es gibt 1 cup,. 1/2 cup, 1/4 cup, 1/8 cup, egal, ob die Zutaten nun trocken oder nass sind - und fertig. Und - zum Erstaunen - es gelingt alles !

(man kann die Gramm-Angaben ja in Klammern dahinter stehen lassen)

Also, wenn du willst, mach ich das.
Wir koennen ja auch so ein kleines team bilden, Anke und ich.... oder, du uebersetzt es und ich schaue drauf... bin zwar kein native english speaker, aber doch schon pretty gut, ausserdem - mein lieber Mann schaut auch noch drauf, er ist Amerikaner...

So, just tell me...

Liebe Gruesse,

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2004
7.561 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo,

man koennt's ja einfach auch schon mal selbst versuchen, und dann helfen die Expertinnen hier ganz sicher gern weiter!

Gruss Dorry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

... Dorry, das meinte ich auch in meinem posting... ich helfe sehr gern...

LG, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
571 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

klar gerne können wir zusammen arbeiten, das erste Rezept hab ich fast, ich werds in einer Stunde hier rein stellen, nur das mit den cups weiß ich nicht wie umrechnen, aber vielleicht einer von euch...

Auf gute Zusammenarbeit! Anke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
571 Beiträge (ø0,16/Tag)

Ging schneller als gedacht, hier ist das erste Rezept, vielleicht könnte irgendwer die Umrechnung in cups übenehmen

Noodles with rocket and zucchini(am)/courgette(brit)

Ingredients (4 servings)
400g noodles, small
300g zucchini
100g (1 Bunch?) rocket
2 cloves of garlic
1 tablespoon capers
100ml cream
Salt and pepper, fresh-ground
Oil

Directions:
Cook the noodles in salt water al dente.
In the meantime, wash, clean and dice small the zucchini. Wash, spin-dry and chop finely the rocket. Peel and dice the garlic.
Roast the zucchini in oil, add first the garlic, then intermix the rocket, capers and cream. Refine everything by medium heat 5min. Season to taste with salt and pepper.
Decant/pour the noddles and mix with the sauce.

Tip:
If you can get zucchini with blossoms, chop these and mix it with the rocket.

Enjoy your meal

Now I'm hungry Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
571 Beiträge (ø0,16/Tag)

Rezept Nummer zwei, nachdem ich die ganzen Kochbegriffe wieder drauf hab, gehts recht flott, ich hab nur keine echte Übersetzung für Nockerl gefunden, das dürfte typisch deutsch sein Na!

Gnocchi/ little dumplings with bear’s garlic

Ingredients:
200g bear’s garlic
250g ricotta
2 eggs
100g parmesan (cheese)
100g flour
100g asparagus
2 spring onions
2 tablespoons butter
1 tablespoon olive oil
Salt

Directions:
Wash, spin-dry and chop very finely he bear’s garlic. Mix the ricotta with the eggs, parmesan and flour, intermix the garlic. Season to taste with salt and pepper.
Wash the asparagus, cut both ends, peel thinly the lower end and cut it diagonally in thin slices. Wash the spring onions and cut it in thin rings.
Boil plenty of salt water. Form little dumplings consisting of the ricotta mass with two teaspoons, let it glide in the water and poach it by minor heat for 10min.
Meanwhile heat butter and oil, roast the asparagus stirring constantly for 6min until it is al dente / firm to the bite. Drain the dumplings and arrange it together with the asparagus and spring onions on plates.

So, jetzt können alle anderen ihre Kommentare abgeben und sich über alles mögliche aufregen Lachen
ich mach jetzt Abendessen
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine