Was bezahlt ihr so für eure Steaks und wo kauft ihr die?

zurück weiter

Mitglied seit 11.02.2013
1.575 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo!

Wir essen relativ wenig Fleisch und Steak gibt es bei uns total selten! Nicht weil ich sie nicht mag, sondern wegen des Preises!
Bis jetzt hab ich meine Steaks immer beim Metzger in unserem Supermarkt geholt! Weiß nicht mehr, was ich da immer so bezahlt habe aber es war verkraftbar!
Heute habe ich mir Steaks von einem heimischen Metzger geholt, der nur heimische Rinder schlachtet!
Da habe ich für 625g Lungenbraten 29,89€ bezahlt (47,90€/kg)! Das kam mir dann doch sehr teuer vor!

Wo kauft ihr eure Steaks und was bezahlt ihr dafür?

Liebe Grüße,
psst77

----------------------------------------------------------------
Ohne Frauen geht es nicht!
Das hat sogar Gott einsehen müssen! (Eleonora Duse)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6,11/Tag)

Es gibt Filet das mehr, es gibt aber auch Filet das weniger kostet.

Wenn es ein etablierter Metzger der ansäßige Rinder schlachtet ist, kommt mir der Preis nicht besonders überzogen vor.


Grüße
Ritchie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6,11/Tag)

Ich kaufe meine Hüftsteaks bei der Metro.
Dort kostet argentinische Hüfte ca. 9€/kg, Roastbeef ca. 18€ und Filet ca. 24€/kg.

Manchmal kaufe ich auch irisches Filet beim REWE um die Ecke.
Das kostet 45€/kg und schmeckt extrem gut.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.07.2008
1.180 Beiträge (ø0,32/Tag)

huhu,

entweder kauf ich, wenn ich mal ne karte habe, in der metro... oder auch beim rewe, wenn im angebot ist...

aber zu besonderen anlässen auch gerne bei gourmetfleisch.de

viele grüße
nadine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 25.05.2012
807 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo,

das Rinderfilet bei meinem Metzger kostet 40 Euro pro kg. (Ich meine aber, dass das Tann-Fleisch vom Spar auch sowas um den Dreh kostet)
Außerdem bekomme ich ab und zu ein Bistecca aus der Toscana geliefert und das kostet 30 Euro pro kg für TBone-Steak.

Die Metro-Preise finde ich schon arg billig.

Liebe Grüße
wexania
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2006
950 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

ich habe letzten Sonntag für meine Gäste irisches Ribeye Steak besorgt , das kostete pro Stück 7.50Euro. War eine Spezialaktion meines Supermarktes.

Es waren 250gr Steaks. Somit kostete der (sauleckere) Spass 30 Euro pro Kilo.

lg aus Luxemburg

Christiane
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,35/Tag)

Hallo!

Bei "meinem" Bauern, der nur Rindfleisch aus der eigenen Haltung anbietet. Da kostet 1kg Rinderfilet mehr als bei Deinem Metzger. Filet kaufe ich aus dem Grund nicht. Ich kaufe halt günstigere Stücke. Aber dieses Jahr hab ich beschlossen mit mal ein Stück Filet zu gönnen, für Carpaccio hechel...

Ich muss auch sagen, das Geld ist es mir wert. Die Tiere werden artgerechte gehalten, kriegen gescheites Futter, haben nur einen ganz kurzen Weg zum Schlachter. Der einzige Nachteil ist das nur alle paar Monate ein Rind geschlachtet wird und man schnell bestellen muss um was davon zu bekommen. Weil wenn's alle ist ist es alle Na!

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
18.425 Beiträge (ø4,5/Tag)

Hallo,

ich zahle wie Mina für Rinderfilet (Angus) direkt beim Bauern gekauft auch um einiges mehr als.

Pfeil nach rechts Die Tiere werden artgerechte gehalten, kriegen gescheites Futter, haben nur einen ganz kurzen Weg zum Schlachter. Der einzige Nachteil ist das nur alle paar Monate ein Rind geschlachtet wird und man schnell bestellen muss um was davon zu bekommen. Weil wenn's alle ist ist es alle Pfeil nach links

So wie bei meinem Bauern! Ich ordere auch nur einmal im Jahr mein Fleischpaket und deshalb gibt es dann auch nur einmal im Jahr Filet, und nur wenn man rechtzeitig bestellt, denn gerade die Edelteile sind schon schnell weg Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2012
663 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hi....

huch....... wenn ich diese Preise lese......... *oher oher......

Da kann ich von Glück sagen in einer Fleischgegend zu leben. Wir haben hier "Wiltmann"... "Stockmeyer" und "Nölke = Gutfried" um die Ecke sitzen.

Ich fahre direkt zu Wiltmann und zahle dort für ein Kilo Rinderfilet...... zwischen 13 und 18 Euro das Kilo............ superlecker.Na!

Bei dem Preis darf es das auch öfters geben....... als ganzes Filet... oder auch als Steaks...... *yammi.....

Das Fleisch ist vakumiert und gut abgehangen und kommt auch nur von Bauern aus der Gegend, bzw. von Bauern aus der Gemeinschaft. Gläserne Produktion.

LG
Marion
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.887 Beiträge (ø2,61/Tag)

Hallo,

ich kaufe, wenn ich in DE bin, bei der Metro. Da finde ich schon sehr gutes Fleisch zu annehmbaren Preisen.

Oder auch mal bei Edeka, wenn ich da etwas sehe, was schoen marmoriert ist. Auch bei einem Schlachter, den Laden kenne ich schon sehr, sehr lange, kaufe ich gelegentlich. Das ist allerdings dann doch ein wenig teurer.
Preise - nun da kann ich mich an das letzte Mal nicht mehr explizit erinnern, das war letzten Spaetherbst...
Aber ich denke, auch so in dem hier geschilderten Rahmen...

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2009
628 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo zusammen,
ich kaufe nur Entrecote-Stücke (so ca. 2 bis 3 kg-Stücke) in der Metro.
Normalerweise von der deutschen Färse, wenn im Angebot vom Südamerikanischen Rind.
Diese schneide ich dann zu Rib-Eye Steaks von einem Einzelgewicht zwischen 400 und 500 Gramm.
Ich zahle dann im Schnitt 15€ das Kilo.
Bin bisher noch nie enttäuscht worden. Ich würde allerdings auch mal gerne Hüfte kaufen, weiß aber nicht so genau wie ich das Stück schneiden soll.
Grüße
Andy ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,35/Tag)

Anne das letzte Mal musste ich bis zum übernächsten Rind warten bis es wieder Rouladen gab Welt zusammengebrochen Das ist dann hart Na! Aber ich kann mir die Rinder jeden Tag auf der Weide angucken. Ist zwar von der Rasse wohl nix edles, aber ich finds auch schön dass daran "nur" der Landwirt und der Schlachter verdienen, dass es nicht irgendwie 20 mal verpackt wurde, das es im ganzen Leben wohl keine 20km mit dem Transporter unterwegs war. Schmeckt einfach besser (schon allein durch das reine Gewissen). Ich freu mich schon auf mein Filet. Gibt's aber wohl erst im September na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2013
1.575 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo!

@Ritchie.S: Weißt du zufällig wo Metro sein Fleisch bezieht? Oder spielt das für dich eher keine Rolle?

@Nadi1982: Habe mir gourmetfleisch.de angesehen. Ist ja super teuer! Wie funktioniert das mit der Lieferung? Hattest du da mal Probleme oder immer alles super? Wäre noch nie auf die Idee gekommen, Fleisch übers Internet zu bestellen. Aber wenn es etwas günstiger wäre, wär das a echter Versuch!

@Finlon und @Anne-Isabell: Genau aus diesem Grund habe ich die Steaks diesmal auch bei besagtem Metzger gekauft! Da kannst du dir die Tiere praktisch nebenan auf der Weide anschauen! Ein paar mal im Jahr kann man das ja machen, aber es werden bei mir aus Kostengründen eben die Ausnahme bleiben.

@Marion1610: Wow! Das sind aber spitzen Preise!

@alle: Findet ihr, dass die geschmacklichen Unterschiede von Supermarkt und Metzger erkennbar sind?



Liebe Grüße,
psst77

----------------------------------------------------------------
Ohne Frauen geht es nicht!
Das hat sogar Gott einsehen müssen! (Eleonora Duse)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,35/Tag)

Hallo!

Ich esse so wenig Fleisch, da will ich dann gutes haben. Ich weiß gar nicht wann ich das letzte Mal ein Stück Fleisch auf dem Teller hatte (von Wurst mal abgesehen). Also lieber wenig und gut.

Geschmacklich finde ich den Unterschied schon spürbar. Aber die Konsistenz ist auch total unterschiedlich. Der Hofladen hat auch Hähnchen. Und zwar solche, die draußen rum laufen. Da ist die Brust nicht so konsistenzfrei Na! Aber total saftig. Und es schmeckt nach mehr. Das finde ich gerade bei Fondue echt klasse. Da wird bei uns das Fleisch ganz pur belassen. Und schmeckt super! Genauso wie das Rind. Ich kauf gern mal Steaks, die ich aber selber schneide. Dabei bin ich die ganze Zeit am "probieren". Einfach köstlich!

Außerdem bleibt viel mehr nach dem Braten übrig! Da ist kaum Gewichtsverlust. Und halt das Gewissen ...

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
11.923 Beiträge (ø3,23/Tag)

Bonsoir,
wir leben in 2 Laendern...NL und D... nun hauptsaechlich in D...

Preisauskuenfte sind schwer... kommt darauf an, was fuer Rinderfilet ich kaufe und wo ich es kaufe...
Wenn ich regional (D) kaufe, kostet mit mein Filet um die 46 Euronen... dafuer hab ich dann Limousin oder Charolais...Einzelhandelspreis...mein Metzger ist auch Zuechter... meine Wohnecke ist strukturschwach.... nun wird sie unterstuetzt...
Rinderbaecken vom Charolais sind uebrigens genial...ueber diesen Preis schweige ich... da kommt sonst Neid auf Lächeln ...

Genausogut kann ich fuer mein bevorzugtes Filet ( USA / bestimmter Erzeuger ) einen Grosshandelspreis! von ueber 65 Euronen hinlegen...wenn ich bei regionalen ( Benelux) Luxusrindern bin, wird es richtig teuer....
Kann aber genauso Filet fuer gut 20 Euronen erstehen... will ich aber nicht....

Beruflich kaufen wir nicht in der Metro und "halbprivat" nur alle Jubeljahre....

Die Metro hat natuerlich unterschiedliche Bezugsquellen/Erzeuger... Suedamerika, USA, Irland etc...anhand der Nummern kannst Du auch zurueckverfolgen....


LG
Ornellaia
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine