Ingwer in Öl schimmelt, was tun?

zurück weiter

Mitglied seit 20.07.2004
329 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

ich habe frischen Ingwer zerkleinert und in Öl eingelegt. Nun hat sich auf den oberen, die leicht rausragen, etwas Schimmel gebildet. Normalerweise achte ich immer darauf, dass alles komplett von Öl bedeckt ist, einige kleine Teile sind jedoch irgendwie hochgeschwommen. Soll ich jetzt alles wegwerfen??
Hab erstmal alles schimmlige sehr großzügig entfernt, jedoch nicht verwendet.

Liebe Grüße,

Moeve
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2012
530 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

es ist zwar schade, aber ich würde alles wegwerfen. Schimmel kann schlimmstenfalls krebserregend sein, da wäre ich lieber vorsichtig!

VG bain_marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2011
3.563 Beiträge (ø1,19/Tag)

Würde ich auch entsorgen. Und das sagt jemand, der ansonsten nicht gerade pingelig ist. ;)

Nächstes Mal einfach weniger herstellen. Wenn man das einfach so "zusammenmixt" hält es sich wohl nicht sehr lange. Kenne ich auch von Knoblauchöl...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,72/Tag)

Hi,

wirf das weg!

Wir sehen bloß den Fruchtkörper eines Pilzes - das, was du entfernt hast. Das eigentlich "Gefährliche" - die dünnen Fäden, die ein Pilz bildet - sind so fein, dass sie für uns nicht sichtbar sind.
Und je flüssiger etwas ist, umso leichter können sich diese Fäden ausdehnen.

Da bleibt nur das Entsorgen.

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,72/Tag)

Ach ja.
Ich bin ebenfalls alles andere als pingelig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2010
353 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo moeve84 ,
ich möchte dem anschliesen alles zu endsorgen , welches Öl hattes Du verwendet ? Da Ingwer eher nicht schimmelig wird drängt sich mir die Frage, auf ob es evtl . auch am Öl liegen kann .
LG Friesenwok wo bleibt das ...


iß,was gar ist,trink was klar ist,sag was wahr ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2009
242 Beiträge (ø0,07/Tag)

Und wieder mal ein Beweis dafür wie wenig Ahnung die Allgemeinheit vom Essen hat.
Allein die Frage verbietet sich schon. Es schimmelt also weg damit, da gibt es keine 2 Meinungen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,72/Tag)

Ich finde gar nicht, dass Ingwer "Ingwer eher nicht schimmelig wird".
Das passiert doch gerade an den Schnittstellen recht schnell.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2010
353 Beiträge (ø0,11/Tag)

Ok , Gemeind ist bei richtiger Lagerung . Bewahrt man den Ingwer in einer Plastiktüte oder in einer Plastikfolie auf , fängt er leicht an zu schimmeln .
Ingwer endhält ua.:
Chavicol:
Es ist verwandt mit dem Estragol und gehört zu den Phenylpropannen und ist u.a pilzfeindlich und
Cineol :
Gehört zu den Hauptbestandteilen der ätherischen Ölen die in der Pflanze endhalten ist.
Cineol ist ua. antibakteriell .

Verdorbende und Schimmelige Nahrung gehören in den Müll - keine Frage -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,72/Tag)

Ich bewahre ihn sicher nicht in Plastik auf.
Und er ist trotzdem schon geschimmelt.
Nicht nur einmal.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2011
3.563 Beiträge (ø1,19/Tag)

Pfeil nach rechts Und wieder mal ein Beweis dafür wie wenig Ahnung die Allgemeinheit vom Essen hat.
Allein die Frage verbietet sich schon. Es schimmelt also weg damit, da gibt es keine 2 Meinungen. Pfeil nach links

Das zeugt aber auch nicht gerade von viel Ahnung.
Schimmel auf harten und festen Lebensmitteln kann man bspw. großzügig wegschneiden, wenn der Befall sich in Grenzen hält.
Ind diesem Fall gibts aber in der Tat nur eine Option...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.07.2004
329 Beiträge (ø0,06/Tag)

"Und wieder mal ein Beweis dafür wie wenig Ahnung die Allgemeinheit vom Essen hat.
Allein die Frage verbietet sich schon. Es schimmelt also weg damit, da gibt es keine 2 Meinungen"

Hallo sherminator,
Du gehörst wohl zur genannten Allgemeinheit...? Kein Grund überheblich zu werden. Es gibt tatsächlich Lebensmittel, bei denen großzügiges Rausschneiden hilft. Lebensmittel in Öl einzulegen ist ja eine bekannte und verbreitete Form des Haltbarmachens.

Hallo Friesenwok,
danke für Deine Info über die Inhaltsstoffe des Ingwers. Toll was diese Wurzel alles kann.
Leider habe ich auch im Supermarkt schon schimmeligen Ingwer gesehen, der offen im Korb lag.
Meinen Ingwer habe ich sofort nach dem Einkauf geschält, zerkleinert und in Mazola-Öl eingelegt. Meinst Du dieses Öl taugt nicht dafür? Gibt es "das"ultimative Öl? Ich wollte ein möglichst neutrales, da bei mir Ingwer immer wieder in Gebäck und verschiedene Salate kommt, Olivenöl fand ich da ziemlich unpassend.

Bisher mit dieser Variante auch keine Probleme gehabt.
Hab nun das ganze Glas weggeworfen, weil ich das mit den Pilzssporen auch so kenne wie hier geschrieben wurde. Zumal ich den Ingwer ja frisch und saftig zerkleinert hab und nicht getrocknet, hab ihn ja auch nicht gekocht.

Bleibt mir noch, ihn als Eiwürfel einzufrieren, aber das dauert immer bis die aufgetaut sind, für Salate ist das dann auch irgendwie nicht mehr so lecker..

Danke für Eure Antworten

Moeve
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,72/Tag)

Hallo Moeve,

ich friere - immer wenn ich zu viel habe - eine ganze Knolle ein. In gefrorenem Zustzand lässt er sich prima raffeln. Dafür muss er nicht aufgetaut werden und du kannst immer genau so viel wegnehmen wie du gerade brauchst.

Dadurch schimmelt mir kein Ingwer mehr. Na!

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.07.2004
329 Beiträge (ø0,06/Tag)

aha.. das ist auch eine gute Idee. Geschält oder ungeschält?
LG
Moeve
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,72/Tag)

Ich selbst schäle ihn nicht. Weder frisch noch eingefroren.

Sicher kannst du auch die geschält Knolle auf diese Weise verwenden.

Solltest du das mal testen gib mir bitte Bescheid. Es würde mich interessieren.
(Aber eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass das nicht funktionieren soll. Na! )
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine