Kochen mit einer Hand?

zurück weiter

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,32/Tag)

Hallo Leute!

Brauch mal wieder eure ideenreiche Hilfe! *bittebittebitte*

Ich hab derzeit ne Schiene + kann diesen Arm also gar nicht verwenden. Natürlich issesv auch noch der rechte - und ich bin Rechtshänder. Was denn nun?

Was mir erst jetzt, wo ich in die Küche ging, bewusst widr - dass Kochen so irgendwie arg schwer ist. na dann...

Schneiden oder schälen ist nicht ... vieles andere geht nur müh- und langsam. Da am Gasherd nur an der großen Wokstelle noch der Selbstzünder geht - kann ich zudem nuzr mit einer Flamme kochen, ggf. auch per Backofen, der geht ja mit Strom, also per Schalter.

Was mach ich denn jetzt, damit ich trotzdem was Warmes + wenigstens halbwegs Komplettes (also inkl. Eiweiß + Gemüse eben) heute in den Bauch bekomme - was dann auch halbwegs mit einer Hand zu essen geht? na dann... Mein Schatz kommt erst heute nacht wieder - mittags/jetzt + abends muss ich also allein was Essbares hinkriegen.

Fertigpizza oder sowas haben wir keine da. Da sind Nudeln, Reis, Mehl + Couscous ... Kohlrabi + Möhren auch - aber das geht ja nicht, kann ja weder schälen, noch kleinschneiden ... TK-Gemüse gibts noch was (Erbsen, Brokkoli-Rest) - auch schon mit offener Tüte ... Maisdosen sind auch da - krieg ich ja aber nicht auf ... Eier sind auch da - aber wie schlag ich die denn mit einer (und dann noch der linken!) Hand auf? ... Hähnchenbrust am Stück ist auch da - kann ich ja aber nicht zerschneiden ... den Quarkrest brauch ich für den Arm ... Milch ist auch da ... TK-Lachs ist auch da - aber wie krieg ich den denn einhändig aus der Folie? ... Linsen gibts auch - rote + braune ...

Und blöderweise bin ich grad heut völlig unkreativ ... na dann... *ups ... *rotwerd*


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.06.2008
1.997 Beiträge (ø0,41/Tag)

hi, meine ma hat auch eine schiene an der rechten hand u sie is auch rechtshänder. sie konnte nach 1 woche wieder alles anfassen aber nur langsam.

kannst du die finger bewegen?

versuchs einfach mal wenn du die finger bewegen kannst ohne schmerzen,hat sie auch gemacht u on tag zu tag wird es besser u man soll auch die finger etwas bewegen. zum teil nimmt sie gemüse aus der truhe und der gleichen aber mit etwas übung klappt das auch bei dir.

gute besserung






Lieben Gruß Summertime
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2009
1.409 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo, mach dir Couscous mit verschiedenem Gemüse (TK). Das Fleisch kannst du eventuell in den Ofen schieben (vielleicht auch ein Auflauf?) Mach nichts, wo du rühren musst, dann könnte der Topf herunterrutschen... Das Gemüse kannst du aus dem Topf heben ohne abgießen zu müssen.
Hast du eine Mikrowelle? Einen Dampfgarer?
An die eine Hand gewöhnt man sich recht schnell. So schwierig ist es gar nicht. Ich musste auch lange genug einhändig leben und man erarbeitet sich seine Kniffe.
Tüten öffnest du mit Scheren... eben nicht mehr reißen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2009
1.409 Beiträge (ø0,32/Tag)

Huch! Gute Besserung!!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.06.2008
1.997 Beiträge (ø0,41/Tag)

etwas zu schenell.sorry aber versuchs einfach. mit einer hand eier aufschlagen geht,folie aufmachen auch denn etwas wirst du die finger ja bewegen können u zähne zum halten hast auch. meine mutter hat ellenborgen gebrochen mit absplitterung usw. u bis zu den fingern eine schiene,versuch es einfach mal u du mrkst es klappt.








Lieben Gruß Summertime
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2005
13.967 Beiträge (ø2,29/Tag)

Kochen Hand 296971475

summertime
dein Beitrag ist, wie meistens, sehr hilfreich

Tüten bekommt man zur Not auch mal mit den Zähnen aufgerissen.
Eier mit links über einem kleinen Schälchen aufschlagen, dann kannst du die Schalenreste anschließend von Hand rausfummeln.

Die gegarte Hähnchenbrust kannst du auf eine Gabel spießen und dann eben abbeißen. Nicht sehr elegant, aber dich beobachtet dabei doch niemand Na!

Ansonsten wünsche auch auch dir gute Besserung



Liebe Grüße Angelika

Ach ja, Büffelmozzarella, den kenn ich. Das tut den Tieren ja so grauenhaft weh, wenn man den da pflückt. (Horst Lichter)
Lachen Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2005
13.967 Beiträge (ø2,29/Tag)

Kochen Hand 296971475

ok, hast ja noch ein wenig "nachgebessert" Lächeln



Liebe Grüße Angelika

Ach ja, Büffelmozzarella, den kenn ich. Das tut den Tieren ja so grauenhaft weh, wenn man den da pflückt. (Horst Lichter)
Lachen Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2009
11.772 Beiträge (ø2,7/Tag)

Moin!

Na,Du hast es ja echt drauf!Willst Du nicht,dass den CK-lern die Köppe einrosten? Lachen

Fangen wir mal klein an:
1. Eier aufschlagen
man(frau auch) nehme eine Schüssel,möglichst nicht aus Weichplastik,gern Steingut
2.frau hält die Schüssel mit rechtem Busen und/oder Schulter vom "über die Tischkante hüpfen"ab (je nachdem,wie weit geschient ist;wie Mann das macht,weiß ich nicht) *ups ... *rotwerd*
3.frau schlägt Ei an Schüsselrand auf,lässt Ei in Schüssel gleiten
4.Weiterverarbeitung wie normal aufgeschlagene Eier


Erzähl doch bitte erstmal, wie weit Du geschient,verbunden und Ähnliches bist!könnte beim Tipp-Geben helfen..
Danke!

LG Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2005
16.881 Beiträge (ø2,88/Tag)

Kochen Hand 3894560771


Wenn du Dosen da hast, mit Aufreißlasche, kannst du die ja zwischen den Beinen Festhalten und so langsam mit der Linken Hand den Deckel abziehen(im sitzen). So kannst du auch leicht rührbares zusammenrühren.



Liebe Grüße Nitsirk


Pessimisten sind Optimisten mit Erfahrung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,32/Tag)

Dankeschön erstmal!

Also das mit den Tüten versteh ich noch nicht so ... wenn ich unsre Schere nehm - dann biegt sich die Folie da nur so um die Schneiden ... auseinander geht aber nix, nichtmal, wenn ich die Tüte versuche mit den Zähnen straff zu halten ... na dann...

Und wie konkret geht das mit den Eiern?

Nein, Finger bewegen ist nicht wirklich - soll auch den ganzen Arm sehr ruhig halten ... ist kein Bruch oder so - sondern ne Lymphangitis. In 2-4 Tagen wird die Schiene ab können - mal sehen. na dann...


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,32/Tag)

Huuch ... tippe echt zu langsam im Moment ... *ups ... *rotwerd*

Okay, das mit den Eiern hab ich jetzt verstanden - das klingt gut. Küsschen

Die Schiene + Verband drum geht bis zu den Fingerspüitzen - der rechte Arm + Hand ist also komplett unverwendbar, zumal jedes Drankommen schmerzt. traurig

Tüte per Zähne aufreißen - mit rohem Lachs drin + so eng eingeschweißt? lieber nicht mhmmmh hmmhmhmmmmhhh ... aber für TK-Gemüse werd ich das probieren, wieso komm ich selbst nicht auf sowas ... *brettervormkopfhab* *ups ... *rotwerd*

Hähnchenbrust von der gabel futtern - Danmke, klingt auch gut Na! ... und garen dann mit irgendwas gewürzt im Jernaer Glas oder so?

Die Maisdosen sind ohne Lasche ... die stückigen Tomaten mit ... aber da werd ich mir lieber nen rotes Handtuch oder so auf den Schoß legen ... Lala ... aber da könnte ich auch mal Nudeln mit Tomatensauce kochen, erst Nudeln, dann Sauce, dann Nudeln rein + aufwärmen ... dazu eben Feta, den kann ich ja mit links zerbröckeln ...

Und heute Couscous mit Gemüse und dazu "Gabelhuhn". Let´s cook baby!


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2005
2.948 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hi,

ich hatte ne ganze Zeit lang ein ähnliches Problem, aber ehrlich gesagt kam ich relativ gut zurecht.

Tüte aufmachen ist doch ganz einfach. Bei TK-Erbsen und ählichem: Tüte auf ein Schneidebrett legen, Messer in die linke Hand (ggf. Schere, wenn du ne taugliche hast), und los gehts...

Ein Ei kannste doch auch nur mit links aufschlagen! Flache Schale bietet sich, wie oben schon beschrieben, an, um ggf. Eierschalenreste rauszupulen Na! Und Verrühren kann man die Eier ganz prima, wenn man die Schüssel zwischen die Beine nimmt.

Nudeln kochen wird doch sicher auch gehen, ggf. dann mit nem Ei drüber (siehe oben).

Ansonsten - meine Nachbarn haben mich (z.B. beim Öffnen von Gläsern) nie weggeschickt Na!

Finde das ehrlich gesagt nicht so das Problem, mal einen Tag so zu überstehen, insbesondere wenn man die Finger noch bewegen kann. Du musst ja nicht stundenlang in der Küche wurschteln, aber mal kurz benutzen wird ja sicher erlaubt sein. Ich frage mich eher wie du es geschafft hast, so nen langen Beitrag zu tippen na dann... *ups ... *rotwerd*

Liebe Grüße,
Schnecke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,32/Tag)

fast vergessen: Mikrowelle + Dampfgarer oder so haben wir nicht. Aber den Backofen schön in Arbeitshöhe. Lachen


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2005
16.881 Beiträge (ø2,88/Tag)

Kochen Hand 3894560771


Ich kann Eier ganz leicht mit einer Hand aufschlagen...aber leider das nicht erklären...hab auch gerade keine Eier da um es extra langsam zum mitschreiben zu machen...

Aber du könntest ein Ei ja ganz normal anschlagen und dann in eine größere Schüssel legen, und dann an der angeschlagenen Stelle mit 2 Fingern in der Schüssel die Schale auseinander ziehen...klingt blöd ich weiß....



Liebe Grüße Nitsirk


Pessimisten sind Optimisten mit Erfahrung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2005
13.967 Beiträge (ø2,29/Tag)

Kochen Hand 296971475

Schere kann nicht mit links klappen. Spezielle Linkshänderscheren sind anders herum montiert.



Liebe Grüße Angelika

Ach ja, Büffelmozzarella, den kenn ich. Das tut den Tieren ja so grauenhaft weh, wenn man den da pflückt. (Horst Lichter)
Lachen Lachen
Zitieren & Antworten
zurück weiter