Garzeiten für Schnellkochtopf

zurück weiter

Mitglied seit 05.04.2007
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Kochfreunde,
ich habe mir heute einen Schnellkochtopf gekauft.
Kleine Kartoffen hab ich vorher probeweise gegart (15 Minuten lang, sind ziemlich zerfallen, haha).
Nächstens probier ich mal 10 Minuten.

Ich würde aber auch gern andere Sachen damit machen.
Um mich nicht schrittweise an die optimalen Ergebnisse tasten zu müssen würde ich gern ungefähre Garzeiten wissen .- eider in der Beschreibung nicht dabei obwohl Markenware (wmf).

Vielleicht können mir hier Schnellkochtopf-Profis weiterhelfen?
Kochen möchte ich damit auch

- Reis
- Wildreis
- Bulgur
- Equilina
- Gulasch (wird das gut im Schnellkochtopf?)

oder gibts eine Richtlinie um wieviel sich die Garzeit zur Normalkochzeit-Angabe verringert? Etwa wenn Wildreis 25 Minuten braucht, dass sich die zeit drittelt oder so?

Für Antworten bin ich Euch superdankbar.
Eure Elena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2005
527 Beiträge (ø0,11/Tag)

hallo Lächeln

also gulasch wird sehr gut!! ich koche immer gulasch im schnellkochtopf...schweinefleisch..und es braucht 15 min dann ist er perfekt'!!....gefüllte paprika sind auch super 10-15 min

reis und bulgur hab ich leider keine erfahrung.

lieber gruß

daniela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
2.795 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Miteinander

kleine Kartoffeln
also pell Kartoffeln für Raclette
ca. 8-9 Minuten.

Gulasch habe ich noch nie im Dampfkochtopf gemacht



Ganz Liebe Grüsse
Tryumph800
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
17.856 Beiträge (ø4,67/Tag)

Hallo,

ich mache häufig Reis im Schnellkochtopf:
etwas Wasser auf den Boden, ungleochter Einsatz, 1 Teil Reil - 2 Teile Wasser/Salz oder lieber Brühe, Zwei Minuten unter Druck, dann von der Herdstelle nehmen und noch 15 Minuten quellen lassen. Da durch ist die Kochstelle wieder für andere Sachen frei.

LG Anne
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen. Mahatma Gandhi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.04.2004
1.133 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo!
Ich wundere mich daß bei Deinem Wm* Topf keine Garzeitentabelle dabei ist. Ich habe auch einen, da war schon so ein Heft dabei.
Schau mal bei denen auf der Homepage, da kann man so ein Heft auch online ansehen. Hab sowas zumindest mal gesehen.
Ich habe Gulasch, leckeren Rinderbraten und Kartoffeln damit gemacht. Die Kartoffeln lasse ich immer 15 min kochen, ziehe den Topf dann vom Herd weg und lasse den Topf noch 15 Min abdampfen. Dann sind sie immer perfekt.
Ich glaube an die Garzeiten kann man sich eh immer nicht so halten. Mußte mein Rindfleisch viel länger kochen als angegeben. Sind eben Erfahrungswerte.
LG Zwetschge
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
778 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

auf meinem WMF-Schnellkochtopf stehen die gängigsten Garzeiten am Griff, außerdem war ein kleines Kochbuch mit den Garzeiten dabei. Der Topf ist allerdings schon 15 Jahre alt. Gulasch mach ich gerne im Schnellkochtopf, nur aus Rind ca. 20 Min. Die Garzeit richtet sich aber auch nach der Größe der Fleischstücke und dem persönlichen Empfinden von weichem Fleisch.

Auch wenn ich schon Jahre dem Topf arbeite ist es manchmal der Fall das ich nochmal ein paar Minuten nachgaren muß, gerade bei Bratenstücken.

Viele Grüße
Neumarkt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2008
891 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,

also Reis mache ich im SKT immer so, 1 1/2 Tassen Reis und 2 Tassen Wasser, in den SKT, Deckel schließen und auf Stufe II stellen, dann heizen bis der Pöttel ganz oben ist, Herd aus und 11 Minuten warten, dann runter vom Herd und auf die Fliesen stellen und warten bis der Pöttel ganz unten ist. FERTIG.

Gruß,
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2007
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Also erstmal vielen Dank. Jetzt habe ich drei Reismöglichkeiten. Werde wohl eine nach der anderen ausprobieren Lächeln
Gulasch probier ich am WE.

Und Zwetschge: ja, find ich auch. hätte mir bei wm* auch etwas mehr erwartet. es ist nicht mal ein einsatz dabei, den muss ich nun nachträglich kaufen gehen. tja. dafür war der topf für diese marke auch eher "günstiger" da vorgänger-modell (99 €).

naja, man kann nicht alles haben. dafür hab ich euch und ihr helft mir ja auch super weiter.

danke nochmal - und falls jemand noch angaben für wildreis hat, wäre das super.

gute nacht!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2009
406 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Elena,

welchen der SKT´s hast du den? Ich habe im verg. Jahr den Perfect Ultra gekauft und dort ist im Heft der Bedienungsanleitung auch ein Teil mit Garzeiten.
Es gibt auch eine sehr informative Gruppe Schnellkochtopf.
Für Gemüse (Blumenkohl, etc. 1 Ring 4 Min. und dann stehen lassen bis der Druck abgebaut ist auf dem Locheinsatz, Flüssigkeit zugeben)
Gulasch ca 15. Min 2. Ring Füllhöhe beachten
Kartoffeln ca 6-10 Min je nach Größe, nicht abdampfen sondern warten bis der Druck von selber abgebaut ist; sie platzen wenn zu schnell abgedampft wird
Eisbein 25 Min. auf 2. Ring
....

Gruß Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005
1.140 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

ich habe mir vor ein paar Monaten auch erst einen SKT von WMF gekauft. Da war aber eine Bedienungsanleitung mit Garzeitentabelle dabei. Ich richte mich aber nur anfangs danach und notiere mir dann selbst wie lange er für einzelne Sachen gebraucht hat.
Was ich bisher gekocht habe:
Kartoffeln je nach Größe 7-10 Min. (wie Ute geschrieben hat, nicht abdampfen)
Linseneintopf 10 Min.
Kichererbsen (eingeweicht) 15 Min.
Grünkern 30 Min. (+ 15 Min. nachquellen)
Rosenkohl 4-5 Min.
Gemüseeintopf 6 Min.

Alles beim 2. Ring

LG
Maus_X
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2005
4.916 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo,

ich mache hin und wieder Salzkartoffeln im SKT. Auf Stufe 1 stellen, hochkochen lassen, Platte ausschalten und warten bis der Stöpsel wieder unten ist. Manchmal dampfe ich auch nach 15 Minuten einfach ab.


Grüßle
Andrea

Nr. 78 der SHGdBS


Nichts ist gerechter verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.

René Descartes

Garzeiten Schnellkochtopf 2204761899
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2005
4.916 Beiträge (ø1,05/Tag)

Ach so, Bulgur braucht man doch gar nicht kochen. Ich überbrühe den Bulgur nur mit heißem Wasser, lasse es ca. 10min ziehen und kann es dann weiterverwenden, z.b. als Bulgur-Salat oder als Beilage.


Grüßle
Andrea

Nr. 78 der SHGdBS


Nichts ist gerechter verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.

René Descartes

Garzeiten Schnellkochtopf 2204761899
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2007
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Andrea:
Du meinst Couscous, den muss man nur überbrühen und quellen lassen.
Bulgur hingegen ist viel grober und dauert dementsprechend ungefähr so lange wie Reis.
Ich werde es ausprobieren.

Ute:
Leider habe ich nicht den Perfect gekauft sondern den Express weil der Händler ihn gerade in Aktion hatte. Nun musste ich mir einen Einsatz separat dazukaufen und jetzt kommt mich der Topf eh fast wieder so teuer, wie wenn ich eben gleich den besseren genommen hätte. Manchmal spart man an der falschen Stelle...
:-/
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2007
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Reis.

Noch eine Frage: Wie ist das mit Reis und Einsatz?. Ich habe nun nur einen gelochten Einsatz bestellt. Kann ich den für Reis verwenden? Und wieviel Wasser nehme ich da? Die Angaben, die ich hier gefunden habe, richten sich nur nach dem ungelochten Einsatz.
Oder kann man Reis auch ohne Einsatz kochen? Oder brennt das an?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2003
862 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Elena,

ich schicke dir einen link via KM mit Schnellkochtopfzeiten von Fissler die sind aber für alle Töpfe ziemlich gleich. Es gibt auch eine Gruppe Schnellkochtopf für weitere infos. Mein Schnellkochtopf ist auch Täglich im Einsatz und möchte ihn nicht mehr missen.

LG Rolf
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine