Spätzle - wie viele?


Mitglied seit 07.11.2007
352 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo ihr!

Morgen mittag solls bei uns Spätzle geben, nur weiß ich leider nicht so genau, wie viel ich da kalkulieren muss. Wir werden 7 Personen sein.
Außerdem wollte ich dir Spätzle heute schon kochen und morgen dann nur noch etwas aufwärmen, am besten nach dem Kochen abschrecken und morgen in etwas butter schwenken?
Danke schonmal für eure Tipps!

Lieben Gruß
Tupper-Tiger
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.07.2003
30.667 Beiträge (ø4,62/Tag)

hallo

wieso willst du sie schon heute kochen, die sind doch ratzfatz fertig

lg

angelika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.04.2005
6.231 Beiträge (ø1,04/Tag)

Hallo,

ich kalkuliere wie bei Nudeln 500 g Trockenspätzle für 4 gut essende Erwachsene. Dann gibt es keine Vorspeisen und keinen Nachtisch und alle werden satt. Ich würde also für 7 Personen Gäste 1 kg Spätzle machen, das reicht auf jeden Fall.


Bezüglich vorkochen und warmmachen hab ich keine Ahnung, da muss wer anderes was schreiben. Lachen

Liebe Grüße, Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2007
352 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo!

Ich möchte sie heute schon machen, weil ich morgen da einfach keine Zeit zu habe. Die Spätzle sind Beilage zum Hauptgericht und es gibt vorher eine Suppe und einen Salat und dann auch noch Dessert. Da hab ich schon genug zu tun und muss mir nicht noch extra dir arbeit machen, wenn ich es heute schon machen kann Lächeln

Lieben Gruß
Tupper-tiger
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2010
189 Beiträge (ø0,04/Tag)

Also ich rechne immer ca. 100g pro Person, wenn die Spätzle nur Beilage sind reicht das, denke ich.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2005
125 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallöchen!

Wenn Du die Spätzle morgen nur warm machen möchtest, kannst Du ja gleich "fertige" aus dem Kühlregal nehmen. Dann brauchst Du die gar nicht mehr kochen, sondern nur in der Pfanne mit bisschen Butter aufwärmen.
Bei Deinem beschriebenen Menü würde ich maximal 200g trockene Spätzle pro Person rechnen. Lieber bisschen zu viel als zu wenig!!
Wenn Du die Spätzle komplett selber machst, würde ich einen Teig von 1kg Mehl machen. Da bleibt sicher auch was übrig, aber wie oben schon gesagt: lieber zu viel!!

Viel Erfolg beim Kochen dann!

LG von Janis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.213 Beiträge (ø1,49/Tag)

Hallo Tupper-Tiger

ja, Spätzle zubereiten geht sehr schnell, aber man hat einen Haufen Abwasch drumherum. Wenn ich unter Zeitdruck bin, mach ich sie auch lieber vorher. Rechne pro Person 100 g Mehl, bei Eiern scheiden sich die Geister, manche Puristen geben so viele Eier dazu, dass man kein Wasser mehr benötigt. Ich geb pro Person ein Ei rein, dann brauch ich noch etwas Wasser, schmeckt mir aber besser, die Spätzle sind dann etwas kerniger. So müsste die Menge jedenfalls reichen. Wenn etwas übrig bleibt, macht das ja nichts, man kann sie gut aufbraten.

Schreck sie ab und gib sie über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag entweder in der Pfanne oder im Backrohr mit Butter sanft erhitzen, dabei immer wieder wenden.

Liebe Grüße,
Schasti



Greife nicht ins Wespennest. Greifst du doch, dann greife fest!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2008
5.583 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo, ich nehme auch immer pro person ein Ei und zum Schluß noch ein Ei extra dazu, dann noch soviel (Mineral-)Wasser dass der Teig sehr zäh ist. Für 4 personen rechne ich ca 500 g Mehl, für 7 würde ich dann ein kappes Kilo Mehl, nehmen. Ich wiege das aber nie ab sondern verrühre 2 Eier, mehl darunterrühren, dann wieder 2 Eier und wieder Mehl usw. ,bis der Teig halt die richtige Konsistenz hat.
Im übrigen kann ich dich schon verstehen, dass du die Spätzle am Tag X schon fertig haben möchtest, und würde sie allemal fertig gekauften Spätzle vorziehen! Ich kenne viele, denen "abgeschmelzte" Spätzle besser als Frische schmecken. Also in Butter bei leichter bis mittlerer Hitze schwenken. wo bleibt das ...
LG Micky
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.06.2009
700 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo!

Ich glaub der Tip mit 100g Mehl und 1 Ei pro Person,
wie Schasti schreibt, ist ne super Faustregel. So mach ich´s auch.
Und bei mir werden Spätzle immer in Butter geschwenkt, egal
ob frisch- oder gestern gemacht. Schmeckt mMn besser.
Kannst du also ruhig schon heute machen.


LG Podarse
Schnitze das Leben aus dem Holz, das du hast.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2007
352 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo ihr Lieben!

Danke für eure Tipps!
Werde wohl von 1 kilo mehl die spätzle machen, montag gibts nämlich nur "beste rest" YES MAN

Ich wünsche euch ein Frohes Osterfest!

Lieben Gruß
Tupper-Tiger
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2018
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zitat von Tupper-Tiger am 03.04.2010 um 13:05 Uhr

„Hallo ihr!

Morgen mittag solls bei uns Spätzle geben, nur weiß ich leider nicht so genau, wie viel ich da kalkulieren muss. Wir werden 7 Personen sein.
Außerdem wollte ich dir Spätzle heute schon kochen und morgen dann nur noch etwas aufwärmen, am besten nach dem Kochen abschrecken und morgen in etwas butter schwenken?
Danke schonmal für eure Tipps!

Lieben Gruß
Tupper-Tiger“



Diese Frage ist zwar schon alt aber vielleicht hilft es jemand anderes mal.
Ich habe seit mehr als 30 jahren Gastronomie gemacht. Küchenchefin.....und spätzle halten sich erstens lange und zweitens werden da 10 kilo gemacht .....im Restaurante kann man das nicht für jeden gast frisch machen.....die werden vorbereitet.
Und man kann alles mit machen. Natürlich kann man das nicht vergleichen mit zu Hause aber wenn es halt mal sein muss gibt es keine probleme......nur abschrecken und in einen behälter ....etwas öl ....fertig ....hebt mindestens 5 tage im kühlschrank.
Die frage lese ich oft....daher dachte ich mal ...schreibe ich was dazu.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2012
7.054 Beiträge (ø2,18/Tag)

Huhu

Das Restos Spätzle vorbereiten ist ja kein Problem, aber 5 Tage alte (!) wollte ich dann doch nicht essen (und dafür zahlen!)

lg
*hp*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2012
5.710 Beiträge (ø1,62/Tag)

Zitat von hageprinzessin am 16.12.2018 um 10:58 Uhr

„Das Restos Spätzle vorbereiten ist ja kein Problem, aber 5 Tage alte (!) wollte ich dann doch nicht essen (und dafür zahlen!)“


Da weiß man halt auch wieder, warum man so gerne zuhause isst.✌

Ich nehme immer ungefähr zwei Eier auf 100 Gramm Mehl und ansonsten nur noch etwas Salz. Wenn ich das für mich allein mache, nehme ich zuerst etwas weniger Mehl und passe die Konsistenz über die Mehlzugabe an. Wenn ich Spätzle für mehrere Personen zubereite, kann ich hingegen schauen, ob ich noch etwas Mehl oder noch ein Ei zugeben muss.

Wenn ich Spätzle vorbereitet habe, würde ich sie zuerst ganz kurz noch einmal ins Wasser werfen. Kalte Spätzle kleben ein wenig aneinander und durch das erneute Kochen werden sie wieder lose. Ob man sie dann noch in Butter schwenkt, kann man vom jeweiligen Gericht abhängig machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2009
2.460 Beiträge (ø0,57/Tag)

@DirtyDios
ich stimme dir 200%ig zu. 👍👍

mit lg und schönen 3.advent
wünsche ich dir
niris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2006
11.890 Beiträge (ø2,17/Tag)

Hallo,

schließe mich den Vorrednern an, aufgewärmte 5 Tage alte Spätzle sind jetzt nicht so der kulinarische Hochgenuss, okay im Hausgebrauch macht man es schon, wenn Spätzle über bleiben schmeisst man die nicht weg, sondern wärmt sie auf oder macht etwas draus z.B. Kässpätzle, Spätzlepfanne, Auflauf....... Aber wenn ich Gäste erwarte, wie wohl im EP von 2010 gefragt wurde, denen würde ich nienieniemals aufgewämte Spätzle vorsetzen.....

Ich nehme als Faustregel pro Person 1Ei - 100 g Mehl und Wasser n.B. Sprich für meine Familie 4 Personen gibt es Spätzle aus 4 -5 Eiern und ca. 400-500 g Mehl+evtl. Wasser und etwas Salz.

LG Simone
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben