Von Hand gespültes Geschirr klarspülen oder direkt in's Abtropfsieb?

zurück weiter

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,7/Tag)

hallo,

seit 20 jahren (seit ich keine spülmaschine mehr habe) habe ich zum spülen immer eine schüssel mit klarem (heißem) wasser zum nachspülen parat.
vor ein paar tagen habe ich gelesen, dass das unsinnig sei.

begründungen:
der körper scheide die rückstände des spülmittels einfach wieder aus. keinerlei belastung.

und es habe vorteile, das geschirr ohne abspülen im korb trocknen zu lassen: keine kalkflecken z.b..

wie macht ihr das?
was haltet ihr von den von mir erwähnten argumenten?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2009
251 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Margie
Also ich spüle mein gewaschenes Geschir nicht mit klarem Wasser nach, ich denke so viel vom Geschirreiniger hat man ja nicht im Wasser und es ist so verdünnt ,bestimmt nicht bedenklich.
l.g. mmfein








Wer nicht selber kocht, der kann auch nichts versauen!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2005
191 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

also wenn ich mit der Hand spüle schwenke ich nur Gläser und Besteck mit klarem Wasser nach.
Warum genau, kann ich auch nicht sagen. Ich bilde mir ein, daß das Glas dann einfach beim Abtrocken keine Schlieren bekommt. Das Gleich auch beim Besteck. Ist aber eher ein Splin von mir.

viele Grüße
Spätzling
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,7/Tag)

hallo,

ich habe dazu - hätte ich wohl erwähnen sollen - vorgestern einfach mal getestet, ohne abzuspülen im korb trocknen zu lassen. ich konnte bezüglich der kalkflecken keine unterschied feststellen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2008
2.062 Beiträge (ø0,51/Tag)

hallo,
bis vor ca 10 jahren hatte ich keinen geschirrspüler und zu hause gabs die seinerzeit noch nicht. wir haben immer nur das geschirr im verdünnten heißem fitwasser abgewaschen und dann im abtropfständer trocknen lassen. einzig die gläser wurden trocken poliert, aber klar nachgespült nie.
lg schnatti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,7/Tag)

*ups ... *rotwerd* was ist bitte "fitwasser"? *ups ... *rotwerd*

(sollte mann/frau/wer-auch-immer das wissen??)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.06.2006
2.180 Beiträge (ø0,45/Tag)

Möchte auch wissen, was fitwasser ist. Spüle übrigens auch nicht nach.

Hand gespültes Geschirr klarspülen direkt Abtropfsieb 4153805536 LG Gisela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2009
732 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

Fit ist ein Spülmittel. Wir sagen z.B. Spüli dazu.

LG
Waldhörnchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2008
2.062 Beiträge (ø0,51/Tag)

oh sorry,
im osten hieß das spülmittel "fit", gibts inzwischen hierzulande auch wieder in allen gänigen diskountern. es hat sich zumindest bei mir, meiner familie und den meisten bekannten so eingebürgert, dass wir das spülwasser fitwasser nennen- unabhängig welches spülmittel da tatsächlich drinne ist....ist halt so na dann...
lg schnatti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2003
12.069 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hallo!

Wir hatten bis vor 3 Jahren auch noch keine Spülmaschine und mußten alles von Hand waschen. Da mein Mann in der Hinsicht sehr pingelig ist, habe ich mir schon vor Jahren angewöhnt, das gespülte Geschirr mit klarem Wasser nachzuspülen. Das machen wir auch immer, wenn wir bei seinen Eltern sind. Aber was jetzt besser oder hygienischer ist - mit diesem Thema habe ich mich nicht weiter auseinandergesetzt.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2007
11.418 Beiträge (ø2,66/Tag)

Hallo,

alles was ich von Hand spülen muß - egal ob Glas, Besteck, Teller oder Topf wird unter fließendem Wasser nachgespült.

Hier kann es sonst aussehn wie Hulle aber bei Lebensmitteln und Küchensachen bin ich pingelig.
Ist mir auch egal, ob das "nötig wäre" oder nicht. Na!

LG Blue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2008
107 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!
Nun, ich persönlich bin eben mit dem Nachspülen aufgewachsen und kann mich daher auch nicht wirklich davon trennen. Wir trocknen außerdem auch alles ab und stellen es nicht zum Abtropfen ewig irgendwo hin, zumal wir's nicht ausstehen können, wenn sich die Sachen irgendwo häufen.
Davon aber abgesehen - ein paar Worte zur Physik des Ganzen Lächeln . Spülmittel sorgt dafür, dass die Oberflächenspannung des Wassers herabgesetzt wird. Normalerweise ist die nämlich ziemlich hoch und die Wassertropfen bleiben in so schön gewölbter Form auf dem Gespülten kleben, das Wasser verdunstet und hinterlässt Kalkflecken. Das Spülmittelwasser hingegen kann einfach ablaufen, theoretisch dann auch rückstandsfrei. Im Grunde heißt es also: Wer klar nachspült, sollte abtrocknen, wer das nicht tut, kann ablaufen lassen.
So, ich ziehe mich dann vom Klugscheißerposten wieder zurück und überlasse das Feld den Leuten, die aus eigener Erfahrung und der Praxis berichten können Na!.
Liebe Grüße!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø6,02/Tag)

Hallo zusammen!


Wenn ich denn mal von Hand Geschirrteile spüle, dann wird grundsätzlich mit heißem Wasser nachgespült.

Allerdings, in der Spüma wird ja nichts nachgespült.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2008
2.062 Beiträge (ø0,51/Tag)


Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,7/Tag)

hallo,

@Brieseis: genau so wie du haben die dort argumentiert.

also hab' ich das einfach mal getestet. ergebnis: kaum unterschied was das kalk betrifft. was mit sicherheit daran liegt, dass wir hier sehr kalkarmes wasser haben. na dann...

vom gefühl her bleibe ich einfach beim abspülen...
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine