Frage zum Gewicht roher und gekochter Kartoffel

zurück weiter

Mitglied seit 21.07.2006
728 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

weiß zufällig jemand von Euch wie viel 100g rohe Kartoffeln wiegen nachdem sie gekocht wurden? Oder bleibt das gleich, schwerer, leichter (?),.... Wichtige Frage Wichtige Frage ...

Für manche Rezepte ist es meiner Meinung nach nämlich nicht vorteilhaft ein paar dag Kartoffeln zu kochen, außerdem könnte ich ja dann die übriggebliebenen dazu hernehmen (geht nicht bei jedem Rezept, ich weiß) mhmmmh hmmhmhmmmmhhh



Ich wäre Euch seeeeeeeehr dankbar wenn ihr mir da weiterhelfen könntet... Lachen

Danke und lg
ginchen03
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.08.2007
19 Beiträge (ø0/Tag)

man rechnet mit 30 % VERLUST
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
21.252 Beiträge (ø4,23/Tag)

Jetzt mal ne blöde Frage........ wieso sollten 100 g Kartoffeln nach dem kochen weniger wiegen? Es sind doch immernoch 100g.

Das ist doch genauso wie:

Was ist schwerer?

1 Tonne Federn oder
1 Tonne Eisen

LG Daina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.08.2007
19 Beiträge (ø0/Tag)

IST GANZ EINFACH

WENN MAN REIS KOCHT WIRD ER SCHWERER WEGEN DEM WASSER
WENN MAN FLEISCH BRÄT WIRD ES WENIGER BRATCVERLUST
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 28.07.2006
19.084 Beiträge (ø3,95/Tag)

nach dem Schälen wiegen rohe Kartoffeln weniger, aber wieso nach dem Kochen????
Oder verlieren sie während des Kochvorgangs Wasser?


Grüße aus dem Revier
Heinz
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 28.07.2006
19.084 Beiträge (ø3,95/Tag)

Mr. zehetmeier, Kartoffeln sind das Thema, nicht Reis oder Fleisch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


Grüße aus dem Revier
Heinz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
21.252 Beiträge (ø4,23/Tag)

Zehetmeier....... beim Fleisch und Reis ist mir das klar......... aber nicht bei Kartoffeln.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2006
728 Beiträge (ø0,15/Tag)

30 % Verlust?

Danke!!!! zehentmeier2000


@DainaM ich meinte doch nicht 100g gekochte gleich wie 100g rohe na dann...


@Heinz_M: ich denke wenn ich sie nach dem kochen erst schäle ist das kein großer Verlust Lachen

Nochmals danke und glg
ginchen03
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2006
728 Beiträge (ø0,15/Tag)

ups, wie peinlich! Ich streiche noch ein "n"

lg
ginchen03
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
13.259 Beiträge (ø2,27/Tag)

Glaubst Du dem Zehetmaier jetzt die 30% Verlust, Ginchen?.

Wenn ich das nächste Mal Kartoffeln koche, werde ich vorher und nachher wiegen und wenn ich dran denke, hier berichten.
Könntest Du aber auch selber machen.

Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2006
728 Beiträge (ø0,15/Tag)

Halllo els'chen,

ich darf doch mal fragen, oder? Im übrigen hast du ja recht, ich kann auch selber welche kochen, keine Angst werd ich ja auch Lachen Aber es ist ja auch nicht schlecht die Meinung anderer einzuholen...

glg
ginchen03
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,49/Tag)

@ ginchen

Ich möchte dem Herrn Zehetmeier jetzt nicht zu nahe treten, oder ihm gar an die Karre pissen, aber er ist mir gestern durch sein Tomatentrocknen in 55 Minuten bei 85°C aufgefallen! Und das, bitte, halte ich für nicht möglich. Jedenfalls nicht, wenn man wiklich getrocknete Tomaten haben möchte, und nicht welche mit einem sehr hohen Anteil von Restfeuchte.

Daher gestatte ich mir, auch bei den 30 % Gewichtsverlust skeptisch zu sein. Zumindest solange, wie ich das nicht selbst ausprobiert habe.

BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2006
728 Beiträge (ø0,15/Tag)

So,

das lässt mir jetzt wirklich keine Ruhe mehr, ich werd jetzt in die Küche wuseln, und den Kelomat (= unser Name für Dampfdruckkochtopf) überstellen...

Dann mal sehn...

lg
ginchen03
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.04.2007
5.192 Beiträge (ø1,13/Tag)

Hallo zusammen,

für mich ein "gutes" Thema wegen einer anderen Frage: Wenn in einem Rezept steht "1 kg Spargel" oder "1 kg Kartoffeln", ist dann das Gewicht "mit Schale" oder "ohne" gemeint (das macht ja extrem was aus) ? Ich gehe immer davon aus, es handelt sich um das "Ursprungsgewicht".

LG Viola

Träume nicht dein Leben, sondern lebe Deinen Traum !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,49/Tag)

Hallo Viola,

so würde ich das auch sehen. Netterweise steht ja in manchen Rezepten z.B. 500 g geschälte Karoffeln.
Aber macht das bißchen Kartoffelschale wirklich viel aus?

Bei Spargel nehme ich pro Nase 550 g, weil ich den immer sehr großzügig schäle. Aber das ist ja nicht das Thema hier.

BG Hinnerk
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine