ueberraschungsgaeste - wie bewirtet ihr ?

zurück weiter

Mitglied seit 10.01.2005
341 Beiträge (ø0,07/Tag)

hallo !

wie bewirtet man bekannte oder freunde, die einfach so hereinschneien ? BOOOIINNNGG....

ich mein nicht mit gross was kochen, sondern snacks, cookies, salzig pikant oder suess, aufstriche etc...
was sollte man im haus haben ?
da ich was gegen fertigprodukte hab, wollte ich gerne selbst was vorbereiten, aber es sollte auch einigermassen
haltbar sein (im vorratsschrank, nicht im kuehlschrank).

wie macht ihr das ?

grussi
blumi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2006
893 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Blumi ! Also wenn ich Zeit und Lust habe backe ich leckere Plaetchen , auch Kaesegebaeck ,die friere ich dann in Tupperdosen ein . Wenn dann jemand kommt schnell ein paar minuten / sekunden in die Microwelle und fertig ist ! das ganze dann auf einem schoenen Teller nett angerichtet . Gruss whippingcream
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2004
19.382 Beiträge (ø3,63/Tag)


Hallo blumi!

Ich habe zB immer Wandas Seelen eingefroren, die sind superlecker und schnell aufgetaut und aufgebacken.
TK-Shrimps habe ich auch immer, auch schnell aufgetaut und gebraten.
Dann gibt es hier Bärlauchpesto und ~Butter, Kräuterbutter Oliven, Pepperonis, auf Vorrat.
Damit kann man schon was auf die Schnelle basteln.
Seit Neuestem habe ich auch Sardellenbutter im TK.....dazu ein paar Nüdelkes und Tomatensauce.
Flott gemacht und wo bleibt das ...




Chefkoch ist kein Wattepusten!

ueberraschungsgaeste bewirtet 2476065503Lisa





Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2001
1.351 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo blumi

Ich habe zum Beispiel immer einige Sorten Käse im Kühlschrank, Oliven, meistens auch eingelegte getrocknete Tomaten, Artischockenherzen, immer Kapern und Sardellen. Damit kann ich, auf Salatblätter ausgelegt, schon ein schönes Plättchen machen. Dazu natürlich Brot ([\'memo an brezzi: \"wandas seelen backen und einfrieren!\"\'])
Wenn ich habe, brate ich auch noch Auberginenschnitten dazu - dünn schneiden, salzen, kurz ausschwitzen lassen, trocknen, im Olivenöl wenden und in der Grillpfanne ganz heiss aber kurz anbraten.

Gruss brezzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2005
341 Beiträge (ø0,07/Tag)

hi zusammen

ihr seid aber ausgeruestet........ BOOOIINNNGG....

ich hab bis jetzt mal die cinnamon roll cookies von alina gebacken (hoffentlich halten sie ne weile), und fuer
das salzig-pikante hab ich cracker gekauft, hummus/thina und oliven.

aber sowas wie wandas seelen oder kaesecracker muss ich auch noch produzieren.

@whippingcream: hast du das rezept fuer dein kaesgebaeck zufaellig zur hand? waere toll.

meistens sagt der besuch ja: nein nein wir wollen garnix, bloss keine umstaende..... und dann lang in der kueche
stehen sieht auch doof aus, oder. Na!

grussi
blumi

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2005
6.173 Beiträge (ø1,22/Tag)

Ich koche einen Kaffee oder Tee und beim Sitzen und Plaudern mache ich einen Obstteller zurecht.

Den hat mir noch niemand stehen lassen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2006
5.513 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo zusammen!

In meiner Truhe befindet sich immer was, das flott aufgebacken ist oder in der Micro aufgetaut werden kann. Zum Beispiel:

Baguettebrot (in Scheiben geschnitten) Dazu gibts dann einen \"Ruck Zuck-Dip\"

oder

Mexikanische Suppe (portionsweise eingefroren)

Im Kühlschrank habe ich meist auch ein großes Stück Käse. Der wird schnell in Würfel geschnitten. Ein paar Salzstangen und Nüsse dazu - fertig.

Manchmal bringt der Besuch aber auch irgend eine Kleinigkeit mit....

Grüßchen

Coco

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.03.2003
1.217 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Blumi!

Als Koreanerin hat man oft salzig/pikant eingelegtes Gemüse im Kühlschrank. Dann braucht man nur noch Reis im Reiskocher aufsetzen, das kocht dann von alleine, und schnell ein Süppchen kochen mit Sojapaste (hält ewig und ist eine gute Basis für eine klassische koreanische Suppe). Koreaner brauchen immer eine Suppe.

Eingefroren habe ich gerne vorrätig mariniertes Fleisch, Tomatensauce und Rührkuchen. Den Kuchen friere ich schon fertig geschnitten in kleinen Päckchen ein.

Jemand, der unangemeldet kommt kann nicht mit viel Auswahl rechnen, der muss dann schon nehmen was da ist, aber mit obigem Tiefkühlvorrat ist meistens für jeden was dabei.

LG
Pilger

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2002
4.768 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo.

Bekannte, die einfach so herein schneien? Ohne Anmeldung? Sehr ruecksichtslos!!

Gruss aus Connecticut,

LazarusLong
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2001
1.351 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Lazarus

Das ist in Europa gang und gäbe, in den USA jedoch undenkbar. So wie man in Europa nach einer Essenseinladung noch sitzen bleibt, plaudert, Musik hört oder Karten spielt, sich in den USA jedoch sofort verabschiedet.

Andere Länder, andere Sitten.

Gruss brezzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2007
162 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo

wenn bei uns jemand so vorbeikommt gibt es meistens Pizzabrote denn gek.Schinken .Champignons(Dose), Schlagsahne und Reibekäse hab ich immer im haus das ganze mischen und auf Toastbrote verteilen geht schnell und schmeckt lecker.achso Tomatenmark kommt auch noch rein.Da wir immer einen gefüllten Kühlschrank haben findet sich immer was. Na da auf unsere Spontanfreunde !!!!

ein sonniges We wünscht Sandl
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.05.2004
11.563 Beiträge (ø2,14/Tag)

Hallo!

Immer zu Hause haben wir frisches Obst (auch gefrorenes), Tk-Garnelen, verschiedene Pesti, Nudeln, Reis, Käse, ebenso ital. Schinken...........

Lächeln

Grüße
Rainer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2002
4.768 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo Brezzi.

Wenn ich richtig informiert bin, hat man inzwischen auch in Deutschland Telefon und koennte also anfragen ob ein Besuch willkommen ist. Hier gebietet das die Hoeflichkeit, die zu Besuchenden koennten ja schon andere Plaene haben.

Dass sich die Dinnergaeste hier gleich nach dem Abendessen verabschieden, trifft auch nicht zu; nicht selten bleibt die eine oder andere Gaestin auch zum Fruehstueck. Lächeln

Gruss aus Connecticut,

LazarusLong
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 20.02.2003
10.789 Beiträge (ø1,85/Tag)

Hallo!

Ich habe meistens einige Gläser Chutney im Vorrat, die eignen sich hervorragend als Grillsauce, aber auch als Dip (z.B. zu selbst gemachten oder gekauften Crackern oder Tortillachips).

Pesto (rot oder grün) kannst Du auch super selber machen und es ist in Gläsern lange haltbar (wenn es gut mit Olivenöl bedeckt ist), gute Nudeln kann man ja immer vorrätig haben.


Live long and prosper!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2004
3.487 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo,

also ehrlich gesagt habe ich inzwischen auch eine Menge gegen Überraschungsbesuch. Da könnte es auch schon mal passieren, dass ich nicht da bin. *ups ... *rotwerd*

In früheren Jahren, mit Kind usw. war das schon anders, aber inzwischen finde ich es irgendwie unverschämt, wenn jemand kommt, ohne Bescheid zu geben. Mein Familie und Freunde wissen das auch, und ich habe deshalb noch keine Freunde verloren.

Ich bin beruflich oft sehr eingespannt und habe nur wenig Zeit übrig, die ich dann auch gerne mal im Räuberzivil auf dem Sofa verbringe. Da ist unangemeldeter Besuch wirklich nicht der Bringer.

Und schließlich habe ich ein Telefon, auf dem mich jeder anrufen kann. So weiß er dann auch gleich, dass ich da bin.

Liebe Grüße
Traviata


Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.

Wilhelm Busch (1832-1908)
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine