Tisch professionell eindecken...


Mitglied seit 17.01.2002
280 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Ihr Profis,

es handelt sich sicherlich nicht um die wichtigeste Frage der Welt, aber ich möchte den Tisch für ganz liebe Gäste für ein 4-Gänge-Menue richtig schön eindecken und ich weiß nicht, auf welcher Höhe man die 3. Gabel links ausrichtet. Rechts alles auf einer Höhe bis max. 4 Besteckteile, danach nachlegen. Erste Gabel links innen Tellerabschlußkante, die 2. etwas nach oben versetzt, aber auf welche Höhe kommt die dritte Gabel?

Stimmt es, dass man max. 3 Gläser - Wasser, Rotwein und Weißwein hinstellt - und wie ordnet man die genau an?

Viele Grüße

Kathrin
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø2,82/Tag)

Hallo Kathrin,

wir hatten das Thema schon einige Male, aber hier noch ein paar Infos:

Eingedeckt wird immer von innen nach außen.
Das Messer für den Hauptgang liegt rechts neben dem Teller (Schneide nach links, logisch), Gabel links neben dem Teller, je eine Daumenbreite über der unteren Tischkante (kann auch mehr sein, kommt auf Tisch und Teller an). Den zweiten Satz etwas versetzt nach oben, den dritten dann wieder etwas versetzt nach unten. Besteck für Dessert wird über dem Teller platziert, Gabel mit Griff nach links, Löffel mit dem Griff nach rechts.

Gläser: Maximal vier Stück, \"Richtglas\" (aus dem der Wein zum Hauptgang getrunken wird) genau über dem Messer für den Hauptgang. Die andere Gläsern kann man klassisch in einer Linie (leicht abfallend) aufbauen, ich persönlich ziehe da ein versetztes Dreieck vor, also Richtglas, leicht oberhalb nach rechts das zweite Glas, leicht unterhalb nach rechts das dritte plus das Wasserglas. Genommen bzw. eingeschenkt wird von außen nach innen, Dessertweingläser werden nachgedeckt.

Und jetzt verschiebe ich mal zu den Sonstigen Küchenthemen, hier geht es nämlich eher um Rezepte Na!.

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Humor ist wenn man trotzdem kocht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2006
1.927 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallöchen

also das mit dem besteck ist ja schon erklärt worden... die gläser stelle ich immer vom Wasserglas (ca 2-3 Fingerbreit vom dessertbesteck weg) zum größten weinglas hin. ich verwende ausschließlich mundgeblasene gläser, also lasse ich zwischen den gläsern ein wenig platz damit sie sich nicht berühren und zu bruch gehen. Für rotwein verwende ich das sehr großbauchige dann ein schmaleres für weisswein und einen ettwas größeren sektkelch fürs wasser (ist extra ein wasserglas). Dessertweingläser werden nachgedeckt.

das besteck für das dessert nimmt der gast nie selbst, es wird nach dem hauptgang-abräumen vom gastgeber neben den teller gelegt. löffel links gabel rechts (so kam es gestern zumindest in wissenshunger)

und immmer schön dran denken :) gläser am stiel anfassen nicht am bauch.

LG

Kicky
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
280 Beiträge (ø0,04/Tag)

komisch, ich dachte, dass die rechte Seite mit Messern und Löffel auf einer Höhe liegen müssen, während die linke Seite auf unterschiedlichen Höhen eingedeckt wird...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

also ich lerne das gerade in meiner ausbildung (fachkraft im gastgewerbe) und die neuen richtlinien sehen das so vor:

eindecken des bestecks: auf der rechten seite dürfen maximal 4 besteckteile liegen alles was noch benötigt wird (für evt. ein 5-gang menü)wird nachgedeckt.Sie liegen auch alle auf einer höhe (messer und löffel) auf der linken seite dürfen maximal 3 bestekteile liegen (ausgenommen sind brotteller und messer,das liegt links neben der letzten gabel)dabei ist drauf zu achten das die 2.gabel mit den zinken dort anfängt wo die gabel ,die direkt neben dem teller liegt,mit den ihren aufhört.die 3. gabel liegt dann wieder wie die 1. (bitte denkt daran das von innen nach außen eingedeckt wird).Die bestecke liegen exakt an dem tellerrand dürfen jedoch diesen nicht spiegeln.

eindecken der gläser:es dürfen maximal 3 gläser eingedeckt werden (außer wenn jemand es wünscht .dann wird noch ein wasserglas nachgereicht).das hauptgangglas(richtglas) wird exakt über dem hauptgang messer eingedeckt.danach wird das vorspeisen glas eingesetz und dann das desertglas.man kann das in verschiedenen varianten eindecken z.b. das die gläser als dreick eingedeckt werden oder das sie ein einer diagonalen stehen wo das vorspeisenglas niedriger und das desertglas höher als das richtglas stehen.

ich hoffe das hat euch n bissel geholfen
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben