...kochen ohne Salz aber mit Geschmack!??

zurück weiter

Mitglied seit 17.02.2005
34 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo liebe CK`ler, ich möchte eine Zeit lang möglichst ganz auf Salz verzichten.
Doch egal ob Salat, Gemüse, Suppen, Fleisch usw. es schmeckt einfach nicht mehr so toll.
Habt Ihr ein paar Tipps oder Anregungen, wie man Salz erstetzen kann und die Gerichte
wieder besser schmecken.
Ich danke schon mal im Vorraus.

Viele Grüße

eddie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2004
21 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo eddie,

Salz im Salat lässt sich super durch eine Kräutermischung ersetzen. Z.B. Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch, Oregano und Chilli. Bei mir gibt es keinen Salat mehr mit Salz.
Na!
Bei Fisch kannst du Salz gut durch Dill, Pfeffer und Chilli ersetzen. Schmeckt sehr gut.

Achtung / WichtigBei Chilli darauf achten welche Scärfe er hat. es gibt auch sehr milde und trotzdem geschmackvolle Chilli.

Ich hoffe das hat dir geholfen.

LG
Susi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.565 Beiträge (ø3,34/Tag)

Ich fürchte, ohne Salz schmeckt nichts mehr so richtig gut.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.04.2003
202 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo eddi,
versuch es mal mit etwas Sojasauce..... da ist meines Wissens nach kein Salz drin und es schmeckt trotzdem würzig. Passt aber nicht zu allen Sachen.


Gruß loseba
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.565 Beiträge (ø3,34/Tag)

Das stimmt nicht, loseba: in Sojasauce ist jede Menge Salz.

Grüße von Utee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2005
34 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi loseba und Utee, erst mal vielen Dank.

Tipps mit den Kräutern probiere ich gern mal aus, Sojasauce... geht auch, beinhaltet aber tatsächlich viel Salz.
Ich werde also noch weiter rumexperimentieren, oder Salz (weils ohne nicht wirklich schmeckt) nur ganz
wenig einsetzen.

Viele Grüße

eddie
Zitieren & Antworten

SCM

Mitglied seit 25.06.2004
1.868 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo eddie.

Frische Kräuter wurden ja schon genannt. Zum Dünsten von Gemüse und zum Kochen von Kartoffeln nehme ich gekörnte Gemüsebrühe. Die enthält zwar auch Salz, aber nicht nur, und das Kochwasser wird ja anschließend meist weggeschüttet.

Ausserdem gewöhnt man sich mit der Zeit an den weniger salzigen Geschmack. Ich koche schon seit einigen Jahren ohne Salz. Ich den anderen Lebensmitteln steckt genug davon drin. Der Tagesbedarf liegt bei etwa 5 Gramm. Eine Scheibe Gouda hat z.B 1 Gramm Salz, Wurst und Schinken enthalten noch mehr.

LG SCM
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2005
13.942 Beiträge (ø2,49/Tag)

Hallo,

ich kann SCM nur beipflichten Achtung / Wichtig

Ich koche seit Jahren ohne Salz, dafür verwende ich frische Kräuter und viele Gewürze.
Wir haben da bisher noch nichts vermisst.

Gruß aus MVP
Angelika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.575 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo!

Lass Dir Zeit, Deine Geschmacksnerven müssen sich erst umgewöhnen. Lächeln

Ich koche seit Jahren salzarm und habe jetzt oft das Problem, dass ich nicht mehr auswärts Essen kann, da es mir dann viel zu salzig ist!

Mach viel mit Kräutern und versuche Garmethoden einzusetzen, bei denen der Eigengeschmack der LM erhalten bleibt. Das Dünsten ist z.B. so Eine.

Außerdem wirst Du erstaunt sein wie einige LM schmecken, wenn sich Deine Geschmacksnerven erst mal umgewöhnt haben!

LG Andera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2003
12.579 Beiträge (ø2,07/Tag)

Hi,

kann mich ebenfalls SCM und renkleov anschliessen, verzichte auch auf Salz, nur wenn es nicht umgänglich ist wg. meinem Freund kommt noch ne Prise ins Nudelwasser - sonst kippt der mir aus den Latschen!

Ich vermissen den Salzgeschmack in keinster Weise - im Gegenteil, wenn ich Essen gehe weise ich sogar darauf hin, das z.B. meine Pommes bitte ohne Salz geliefert werden sollen.

LG Yvonne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2004
21 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich koche seit Jahren in einer Tajine, das ist ein Tontopf aus Marokko, der den Eigengeschmack der Speisen wunderbar verstärkt, da kannst du auf Salz sowieso weitgehend verzichten.

LG
Susi

PS: Den Topf kannst du übers Internet ordern.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2004
39 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo!
Ich esse seit 4 Jahren extrem salzarm und kann allen vorhergehenden Aussagen nur beipflichten.
Ich würze extrem viel mit Lauchgewächsen (v.a. Knoblauch und Zwiebel) - wenn du eine Soße mit Zwiebel \"würzt\", nimm wirklich große Mengen, die du gründlich anschwitzt - die Soße wird dann auch gleich super-sämig!
Sojasoße ist wirklich extrem salzhältig und auch bei Suppenwürfel wär ich vorsichtig: Stimmt zwar, dass er auch andere Sachen drinhat, aber viele dieser anderen Sachen enthalten auch Natrium - und Natrium ist das eigentlich \"Böse\" am Salz. Also v.a. bei Fertigprodukten und so auf den Natriumgehalt achten, Kochsalz alleine machts nicht aus...
Wenn du weitere Tipps brauchst, meld dich!

LG Verena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2004
39 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi, schon wieder ich:
Wollt eigentlich noch sagen, wie ich meinen Salat abmache:
Salat, ein bissl sehr feingeschnittener Zwiebel und Knoblauch, Aceto balsamico und steirisches Kürbiskernöl.
Das Kürbiskernöl hat einen tollen nussartigen Eigengeschmack, der find ich sehr gut mit Aceto balsamico harmoniert. Der aceto balsamico wiederum schmckt nicht nur essigsauer, sondern würziger als herkömmlicher Tafelessig.
Mahlzeit!
Verena (aus Wien)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2002
119 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,

ich bins schon von meiner Kindheit her gewohnt, dass salzarm gekocht wurde. Papa hatte Bluthochdruck. Ich kann auch sehr sehr gut auf Salz verzichten. Bei mir gibts fast überall Zwiebel, Knoblauch, Kräuter, türkisches Fleischgewürz und immer selber gemahlenen Chilli dazu. Wir lieben eben es eben scharf. Frische Kräuter bzw. eingefrorene aus dem Garten runden immer vieles ab. Versuch es einfach und gib nicht auf, man gewöhnt sich dran.

Liebe Grüße Triss.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Bei mir zu Hause haben meinen Eltern kein Salz verwendet. Jetzt habe ich eine Krankheit und muss ein Salzarmes Diät halten. Meine Freundin hat immer mit Salz gegessen und seit sie mit mir ist, isst sie ohne Salz. Am Anfang hat ihr nicht richtig schmeckt aber nach etwa Zeit isst sie gerne ohne Saltz.

Ich komme aus Spanien und wohne seit 3 Jahren in Wien. Ich muss sagen dass in Spanien eine grosse Menge von Saltzlose Produkte gibt. Und das habe ich nirgendwo anders gefunden. In Spanien kann man OHNE SALZ finden: Schinken, Käse, philadelphia Käse, Chips (wie Lay's), Lebensmittel in Konserven (Thuna, artichoken,....
Zitieren & Antworten
zurück weiter