Auftauen von Brot

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2005
295 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo alle zusammen!

Ich bin stolze Besitzerin einer neuen Küchen mit Miele Geräten, einschließlich Dampfgarer. Trotzdem habe ich das Problem, dass ich nicht weiß wie ich 1/2 kg dunkles Brot auftauen soll. Bei der alten Küche hatte ich eine Mikrowelle, die zugunsten des Dampfgarers weichen mußte. Hat jemand Erfahrung wie man das am Besten macht. Nach einer Stunde im Backofen auf der Stufe auftauen ist es noch immer nicht durch. Meiner Meinung nach dauert das zu lange.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2004
1.749 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo rose24,
....ich habe eine Auftauplatte, die ich nicht mehr missen möchte und die
ich nur empfehlen kann.
Ausserdem von der gleichen Firma eine Butterdose.........Butter ist in Kürze streichfähig



....schau sie Dir mal an

lg
bielbao
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2004
1.749 Beiträge (ø0,32/Tag)

....noch ein Hinweis:

Auf der Seite anklicken.....
......Küche Pfeil nach rechtsKüchenhelfer Pfeil nach rechts Auftauplatte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2004
702 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hm, also wir legen das Brot abends raus und morgens ist es dann wie frisch. Im Ofen geht das nicht so gut, finde ich. Es wird leicht trocken.

Gruß von Matamoe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2005
520 Beiträge (ø0,1/Tag)

Wir legen unser Brot einfach abends vom Gefriergerät raus und morgens kann man es schon essen. Wie Matamoe geschrieben hat. So geht es am Besten. Falls es schnell gehen muss: kurz ins Backrohr, aber nur die Menge, die auch gleich gegessen wird, sonst trocknet es schnell aus.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2004
2.810 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo rose24,

ich backe des öfteren viel zu viel Brot und hatte dann auch immer das Problem mit dem Auftauen, zumindest wenn es mal schnell gehen sollte (trotz Mikrowelle, da ja doch nicht sooo toll), weshalb ich nun das Brot immer erst in Scheiben schneide und dann einfriere. Die einzelnen Scheiben lassen sich dann gut herausnehmen und kommen einfach in den Toaster (egal ob Vollkorn- oder Weissbrot).

Gruss, S.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.02.2005
239 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo rose24,

wir machen es auch meistens so wie SAGA. So kann man sich denn immer soviel Brot rausnehmen, wie man braucht und schmeißt das einfach schnell in den Toaster. Oder du gewöhnst dir an, das Brot rechtzeitig rauszunehmen.. Lachen

Liebe Grüße
Dani
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2005
115 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo rose24,

auch wir machen es so wie SAGA und MrsPink: vor dem einfrieren, das Brot schon in Scheiben schneiden. Das Auftauen geht viel schneller, und sparen tust Du auch, weil Du weder Herd noch MW benötigst.

Gruß yraM

Aber vergiß nicht das Brot aus dem Tiefkühlschrank zu nehmen *ups ... *rotwerd* - was mir schon ein, zwei, drei ...Mal passiert ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2004
1.749 Beiträge (ø0,32/Tag)

An Alle

.....die Auftauplatte funktioniert ohne Strom.



LG
bielbao
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2003
26 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich friere keine ganzen Brotlaibe mehr ein. Sie werden vorher in Scheiben geschnitten, und dann tiefgefroren. Selbst wenn man morgens erst kurz vor\'m Frühstück feststellt, dass das Brot nicht mehr reicht, holt man die Scheiben einzeln raus und steckt sie kurz in den Toaster.
Nachdem unser letzter Toaster kaputt gegangen ist, haben wir einen neuen mit einer Auftaufunktion gekauft. Das Brot ist ruck zuck aufgetaut und zudem ganz leicht cross. Super sind die Toaster, die ein großes, statt zwei kleinen Fächern haben. Dort paßt meist die Brotscheibe komplett rein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2003
690 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

gefr. Brot in Alufolie wickeln und dann im Backofen auftauen lassen
ca. 160° Umluft, öfters mal nachschauen, da jeder Herd anders arbeitet

LG Latarshan* Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.09.2004
414 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

@bielbao: darf man fragen, was so eine \"Auftauplatte\" in etwa kostet? Scheint ja eine gute Alternative zu den herkömmlichen Methoden zu sein.
Bisher taue ich Brot auch immer über Nacht auf.

Viele Grüße hoppel hoppel hop!
Polgara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2004
1.749 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hi Polgara, habe meine Auftauplatte von QVC.
Preis weiss ich leider nicht mehr.

Aber schau mal

hier


Falls Du näheres wissen möchtest, kannnst Du mir eine KM schicken.


lg
bielbao
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hi!

Wir backen auch immer viel auf einmal und tauen dann portionsweise auf.
Dabei fahren wir die \"Doppelstrategie\".

Wenn´s absehbar ist, abends eine Gefriertüte rausnehmen, Brot im geschlossenen Beutel auftauen lassen, dann trocknet´s nicht aus!
Dann gibts immer ein paar Scheiben im Tiefkühlfach für die Toster-Variante.
Wenn die ausgehen: Brot mit Wasser benetzen und auf ca 150 Grad bei Heißluft. Frag mich aber nicht nach Minuten, ich backe nach Nase... Lächeln

Liebe Grüße

melanie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2004
11 Beiträge (ø0/Tag)

hallo bielbao, danke für den tipp,
habe eine auftauplatte schon seit zig jahren, nur andres modell und firma,
nun hat sie doch schon einige jahre auf dem buckel, immer gute dienste geleistet, fleisc h war in kurzer zeit aufgetaut,
dachte schon, sowas gibts nicht mehr, hatte sie damals von oppermann, und nie mehr wo gesehn,
werde mir nun eine neuevon dieser firma holen,
danke tschüssi

sonnie
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine