Käsefondue Alkoholfrei und Laktosefrei?


Mitglied seit 07.04.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Ich habe demnächst vor, Käsefondue zu machen, der zum einen Laktosefrei aber auch Alkoholfrei sein soll.
Wenn ich aber nach alkoholfreie Rezepte suche, finde ich nur Vorschläge, in welche Buttermilch und Frischkäse rein sollen.
Eine Laktosefreie Alternative zum Wein habe ich aber nicht finden können.
Habt ihr vielleicht Vorschläge?

Danke im Vorraus, liebe Grüße und ein frohes Neues!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2005
3.796 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo,
hier wären zwei Rezepte aus der Datenbank, die ohne Alkohol und Frischkäse/Buttermilch auskommen, ich kenne beide nicht aus eigener Erfahrung, aber vielleicht kannst Du Dein bevorzugtes Rezept entsprechend anpassen damit:
https://www.chefkoch.de/rezepte/2713021424289776/Kaesefondue-ohne-Wein-Alkohol.html
https://www.chefkoch.de/rezepte/2712451424265697/Kaesefondue-ohne-Alkohol.html
Gutes Gelingen!
LG eorann
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2006
1.148 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

laktosefrei ist jeder Käse der älter als 3 Monate ist.

Nur ohne Wein, wird es nicht funktionieren, da die Säure benötigt wird, u.A, um die Fette zu spalten.



LG
allinge


Der Platz einer Frau ist in der Küche, wo sie mit hochgelegten Beinen ihrem Liebsten beim Kochen zusieht.






[
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

@eorann
Danke, vor allem das erste Rezept sieht aus, als könnte es was sein!

Mit dem Zitronensaft sollte hoffentlich genug Säure drin sein und der Hinweis mit dem Natron hatte ich bis jetzt noch nichtmal in normalen Rezepten gesehen.
Da freu ich mich schon aufs Zubereiten. :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2005
3.796 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo Piratekitty,

versuch es doch erst einmal mit einer kleinen Portion, obs schmeckt und passt für Dich - so würde ich es jedenfalls machen, nicht gleich die ganze Menge für die Gäste Na!

Gutes Gelingen, und bitte sag doch dann, wie's geworden ist!
LG eorann
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2010
4.032 Beiträge (ø1,07/Tag)

> ohne Wein, wird es nicht funktionieren, da die Säure benötigt wird, ... um die Fette zu spalten. <

Da würde ich aber gerne mal wissen, wie das funktionieren soll...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Heute das 'Testfondue' gemacht mit dem Rezept von 100tausend.
Verwendet habe ich zur Hälfte Emmentaler, ein Viertel mittelalten Gauda und ein Viertel Bergkäse.
Ich hab es nicht gaaanz komplett homogen hinbekommen (ein wenig flüssig war es um den Käse herum die ganze zeit über) und n tick zu salzig war es.
Aber das Erste hat nicht gestört und das Zweite kann ich das nächste Mal umgehen mit weniger Brühe.
Insgesamt bin ich mit dem Rezept sehr zufrieden. Darum nochmal Danke fürs Entdecken für mich! 😁
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
14.620 Beiträge (ø3,31/Tag)

Bonsoir,
verwende einfach ein Schmelzsalz... falls Du Brühe verwendest sollte die besser selbstgemacht und salzfrei sein...
Gouda würde ich nicht verwenden... passt nicht so gut zum Fondue...billiger Gouda ist geschmacksneutral und guter Gouda ist arg salzig und dominant...

LG
Ornellaia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hey!
Von Schmelzsalzen habe ich keine Ahnung.
Wenn ich google frage, finde ich eher Nebensätze, dass sie unter anderen in Fertigfondues verwendet werden oder Kommentare, dass sie gesundheitlich kritisch gesehen werden.
Welches Salz würde da für Käsefondue in welcher Dosierung in Frage kommen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
14.620 Beiträge (ø3,31/Tag)

Bonsoir
E331
da Du keine großen Mengen brauchst, kannst Du auch Apothekenpreise zahlenLächeln... ansonsten Internet...
Zur Schädlichkeit:
http://das-ist-drin.de/glossar/e-nummern/e331-natriumcitrate-mononatriumcitrat-dinatriumcitrat-trinatriumcitrat/

Da Du sicher ein Rezept brauchst.. Psycho hat das Rezept aus Modernist Cusine gepostet... Käse ist variabel... man kann auch mehr Flüssigkeit verwenden..
https://www.chefkoch.de/forum/2,54,693722/Kaesesosse-wie-Quattro-Formaggi-selber-machen.html


LG
Ornellaia
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben