Basilikum Pesto - ein Kampf


Mitglied seit 14.10.2013
38 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,

ich werde demnächst ein Dinner geben und möchte gerne Nudeln mit Pesto machen.
Nun ist einer meiner Gäste laktoseintollerant und daher hätte ich gerne ein Pesto ohne Käse.

Ich habe schon im Netz gesucht, bekomme aber nur Rezepte mit rotem Pesto, Ruccola Pesto usw. ich hätte aber gerne ein Basilikumpesto. Da ich dann den Käse für die anderen später noch hinzufüge in die Nudeln Na! dann ist jeder glücklich.

Nun habe ich letztens versucht den normalen Pesto ohne Käse zu machen, war auch mal ein Versuch wert.

Problem: Pesto ist zu flüssig und ich finde es fehlt ihm einfach die säure. Also meiner Meinung nach wirklich sehr fad.

Kennt jemand ein tolles Pesto Rezept das ich machen könnte?
Ach und ganz wichtig Lächeln ich habe auch noch eine Dame dabei die gegen Nüsse allergisch reagiert, also kann ich leider auch nicht im Bereich varieren. Mit Pinnenkerne kommt sie klar.

Vielen Dank Euch schon mal.

LG.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2014
421 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,

Parmesan ist, wie 1000 andere Käsesorten auch, nahezu laktosefrei und wird "normalerweise" vertragen. Frag doch sicherheitshalber Deinen Gast.

Gruß Muhack
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.12.2006
828 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Zeus 79,

welchen Käse nimmst du denn für Pesto? Viele Käsesorten machen keine Probleme mit Laktose, weil diese beim Reifungsprozess abgebaut wird. Schau mal hier , da werden verschiedene Käsesorten aufgeführt, die (praktisch) laktosefrei sind, z.B. Parmesan.

Liebe Grüße,
jennyhexchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.268 Beiträge (ø9,19/Tag)

Moin,

das sehe ich genauso.
Verwende lange gereiften "alten" Parmesan oder auch Pecorino. Frage mal nach, das müsste gehen. Und in ein echtes italienisches Pesto kommen eh Pinienkerne.

Mein Lieblingspesto:

100g Büffelmozarella,
50g geriebener Parmesan,
3-4 zerhackte Knoblauchzehen,
3 EL Petersilie,
8 EL frisches Basilikum,
Salz Pfeffer, Zitronensaft,
100g gehackte Pinienkerne,

alles mit Olivenöl in der Küchenmaschine zu einer geschmeidigen Paste pürieren.
Die Konsistenz bestimmst Du durch die Menge des Olivenöles.
Den Mozzarella lässt Du weg und nimmst dafür mehr Parmesan.


VG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.10.2013
38 Beiträge (ø0,02/Tag)

.. echt?? Danach hatte ich noch gar nicht geschaut, irgendwie bin ich davon ausgegangen das diese auch viel Laktose haben.

Ich werde sie nochmal fragen, aber das sind tolle Nachrichten Lächeln ..... ich verwende Parmesan.... und der Pesto ist Original echt lecker ....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.268 Beiträge (ø9,19/Tag)

Vielleicht hilft Dir das weiter Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.10.2013
38 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi Ciperine, vielen Dank. Der Artikel war sehr lehrreich. Danke Dir.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.902 Beiträge (ø1,81/Tag)

Und noch ein klassisches Rezept:

2 Tassen Basilikumblätter
1 TL Salz
1/2 TL schwarzer Pfeffer
1–2 TL gehackter Knoblauch
2 EL gehackte Pinienkerne
1–1/2 Tassen Olivenöl
1/2 Tasse geriebener Pecorino romano oder Parmesan

Alles bis auf den Käse in der Küchenmaschine gründlich mixen, zum Schluss den Käse unterrühren. Die Pinienkerne kann man vor dem Hacken etwas trocken anrösten.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.08.2003
5.068 Beiträge (ø0,87/Tag)

Hallo

@Erzett, 1TL Salz erscheint mir zuviel. Ich brauche meist gar kein Salz mehr, denn der Parmesan ist schon salzig genug.

VG akina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.902 Beiträge (ø1,81/Tag)

Muss man sich rantasten. Ich habe die Mengenangaben aus dem einem Kochbuch übernommen. Ein älteres Schätzchen von Waverley Roots mit wirklich klassischen Rezepten.

Also Korrektur: Erst nach der Zugabe des Käses nach Geschmack salzen. (Wobei Pesto schon eine salzige Note haben darf, wird ja nicht pur gegessen.)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.11.2011
3.284 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo,

falls du es mal eilig hast und keine Zeit, das Pesto für diese speziellen Bedürfnisse selbst zu machen ist das Pesto Verde von La Selva vielleicht geeignet für dich!
Zutaten sind: Basilikum 55%*, Sonnenblumenöl*, Kartoffelflocken*, Olivenöl extravergine*, Pinienkerne* 0,5% Meersalz, Zitronensaft*.

Aber selbst gemacht ist trotzdem immer viel leckerer :)

LG,
d.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2003
3.434 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo Zeus,

da es sich hier bei Dir nicht um ein eingestelltes Rezept handelt, verschiebe ich den Thread ins allgemeine Forum

Grüßle
BlueSamba
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine