Lactoseintoleranz - was nehmt ihr mit zu Arbeit?

zurück weiter

Mitglied seit 22.10.2007
5.861 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo an Alle, die etwas Erfahrung mit LI haben!

Wie die Überschrift schon verrät suche ich lactosefreie Speisen, die ich gut mit zur Arbeit nehmen kann.

Bisher habe ich immer Käsebrot/Käsebrtchen mitgenommen, gerne mit etwas Gurken- oder Tomatenscheiben oder einem Salatblatt. Da ich ja nun nicht mehr allen Käse essen kann wird es natürlic schwieriger. Der -L Käse schmeckt mir zu künstlich und der Lactosefreie Bergkäse, den es inzwischen bei E...gibt ist mir zub trocken.

Eine Weile habe ich jett immer Schinkenbrot mitgenommen, inzwischen kann ich aber keinen Schinken mehr sehen. Diese veganen Brotaufstriche aus dem Reformhaus wiederstehen mir leider auch sehr schnell.

Also was nehmt ihr so mit?

Ich arbeite meist von 13.00Uhr bis 21.00 oder 22.00 Uhr. Zuvor großartig kochen und zu Mittag essen schaffe ich oft nicht.

Bei der Arbeit ist zwar Kühlschrank, Mikowelle, Backofen etc. vorhanden, da ich aber keine offiziellen Pausen habe muß es schnell gehen. 'Ne Kleinigkeit kochen ist also nicht drin, höchstens was fertiges in die Mikro schieben.

Also, freue mich über jeden Tipp.

LG
Sue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2006
3.438 Beiträge (ø0,64/Tag)

Mal ganz auf die Schnelle liebe Sue:

gekochter Schinken enthält ganz oft Laktose! Da musst du aufpassen.

Ich meld mich in Sachen Käse gleich nochmal.

LG
syracuse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
12.106 Beiträge (ø2,83/Tag)

Hallo,

ich nehme Ziegenkäse in allen Variationen, am liebsten vom Markt.

Sehr gerne esse und verarbeite ich Ziegenfrischkäse (100 %) - Chavroux (gibts in jedem Supermarkt). Den gibts in 3 Sorten. Ähnliche Produkte bei L..l.

Ich mache auch selbst Aufstriche. Hier gibts eine Vegi-Leberwurst aus Zwiebel, Kidney-Bohnen und Räuchertofu. Schmeckt lecker.
Außerdem schmeckt Tofu pur mit Kräutersalz und manchmal als Unterlage Tomatenmark.

Gekaufte Pilz - bzw. Shitake-Paste von Allos (Bioladen) ist superlecker.

Milch ersetze ich durch Soja-Reis-Milch. z.B. bei den Pfannkuchen in meinem Profil.

Butter und Sahne vertrage ich allerdings, das ist eine Erleichterung, weils mir besser schmeckt.

Lieben Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Mein Leben leben, das ist, was es zu tun gibt.
Der erste Schritt öffnet Wege.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
12.106 Beiträge (ø2,83/Tag)

Hallo nochmal,j

wenn du Butter auch ersetzen musst, ist Alsan oder Alsan S sehr gut. Schmeckt auch gut. Alsan gibts in jedem Supermarkt.

Lieben Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Mein Leben leben, das ist, was es zu tun gibt.
Der erste Schritt öffnet Wege.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
12.106 Beiträge (ø2,83/Tag)

und nochmal:

die minus-L Produkte sind nach meinem Wissen nicht gentechnikfrei. Ich habe vergessen, in welchem Buch über Gentechnik ich das gelesen habe. Daher benutze ich sie nicht mehr. Sind auch unverhältnismäßig teuer.

Lieben Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Mein Leben leben, das ist, was es zu tun gibt.
Der erste Schritt öffnet Wege.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2006
3.438 Beiträge (ø0,64/Tag)

So jetzt wieder:

Bei der Reifung von Käse wird Milchzucker in Milchsäure umgewandelt.
Als Faustformel kannst du dir merken: Je länger ein Käse reift, desto weniger Laktose enthält er. Hartkäse wie Bergkäse oder Emmentaler sind aufgrund ihrer langen Reifezeit laktosefrei.

Ich schaue immer auf der Packung nach dem Kohlehydratgehalt: Bei mehr als 0,1g lasse ich immer die Finger weg.

Die Auswahl ist eigentlich recht groß. Weich- und Frischkäse gehen halt nicht.

LG
syracuse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
12.106 Beiträge (ø2,83/Tag)

Hallo,

noch ein Buchtipp: Habe ich mir grad bestellt. Wollte was anderes suchen:
Kügler-Anger, Heike
Käse veganese
Milchfreie Alternativen zur Käseküche
(pala) ISBN: 978-3-89566-237-9
gebunden
220 S., zahlr. schw.-w. Ill. - 21,0 x 14,0 cm 16,00 Eur[D]
incl. MwSt
von diesem Verlag sind die Bücher sehr gut, aber ohne Bilder.


Lieben Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Mein Leben leben, das ist, was es zu tun gibt.
Der erste Schritt öffnet Wege.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2006
3.438 Beiträge (ø0,64/Tag)

Vanzi,

Ziegenkäse ist aber nicht grundsätzich laktosefrei.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2005
535 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hi,

das Thema schreit ja geradezu nach einer Bento Box z.B. -> www nekobento com

lg zucchino
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2006
110 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo!

Ich mache es auch wie syracuse und schaue auf die Kohlenhydrate im Käse. Bei mir reicht es allerdings, wenn der Wert unter 1g liegt. Das musst du vielleicht einfach ausprobieren. Harzer Käse enthält meistens auch ganz wenig Laktose. Vielleicht magst du den ja auch?

Ansonsten mag ich die genannten Brotaufstriche von Allos auch sehr gerne und bereite häufig auch selbst Aufstriche zu.

Das ist die genannte Vegi-Leberwurst , da kommt ne ganze Menge bei raus. Vielleicht könnte man den Rest einfach einfrieren. Mir hat die auf jeden Fall sehr gut geschmeckt.
Wenn du was ganz kreatives machen willst, gibt es hier einen Pimento-"Käse" , das ist ein Käseersatz auf Basis von gemahlenen Cashewkernen, Gewürzen und Wasser, der mit Agar-Agar angedickt wird. Ich habe das Rezept leider noch nicht ausprobiert, das steht noch an. Auch diesen Sonnenblumenkerne-Brotaufstrich mit Auberginen habe ich noch nicht ausprobiert, das wird aber bald nachgeholt, so lecker wie das klingt! Ansonsten schmeiße ich für Brotaufstrich häufig einfach irgendwelche Reste zusammen, die noch im Kühlschrank rumfliegen.

Gruß,

Finnin_06
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2007
5.861 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo!

Da sind ja schon viele Tipps zusammen gekommen...

Aber wie kommt jetzt Lactose in den Schinken?

Ich sollte doch mal zu einer richtigen Ernährungsberatung...im Internet liest man so wiedersprüchliche Sachen.

Der Tip mit dem Kohlehydratgehalt ist schon mal sehr hilfreich, davon habe ich noch gar nicht gehört. Ich habe immer nur geschaut ob irgendwo Lactosefrei draufsteht.

Danke schon mal

LG
Sue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2007
5.861 Beiträge (ø1,25/Tag)

@Zucchino: Bento Box finde ich auch eine gute Idee, da kann ich schön wärend der Arbeit ab und zu reinlangen. Allerdings weiß ich noch nicht wie oft ich mir die mühe machen kann, diese kreativ zu füllen. Ist aber wahrscheinlich nur Gewohnheit. Danke
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.06.2009
4.609 Beiträge (ø1,13/Tag)

Gemüsesticks. Wraps. Allerlei Salate wie Rohkost, Blumenkohl, Reste vom Kartoffel- oder Nudelsalat. Stullen. Kann man alles schnell von der Hand oder mit Gabel vor dem Rechner futtern.

Mein LIler hat immer Minus-L-Brotaufstrich, Frischkäse, Hüttenkäse, Jogurts von Minus L und von den Bergbauern gibts glaube ich auch lactosefreie und normale Götterspeise etcpp im Kühlschrank. Manchmal Oliven oder andere Antipasti. Auch das kann man schön weghapsen. Von Kattus z.B. gibt es kleine Dosen mit Oliven für 1 Euro die Dose. Dazu ein Frischkäsebrot und man ist versorgt.
Viele Wurstsorten beinhalten Lactose, gerade das verpanschte Zeug. Manch einer verträgt das aber in den kleinen Dosen. WEnn Du bisher keine Probleme hattest, sollte das gehen.
Wenn Du Abwechslung brauchst, magerer Lachsschinken, mal ein Schwarzwälder Schinken oder wenn Du findest kleine Salami-Derivate zum abbeißen (auch oft kritisch, aber ggf. gehts ja!).

Eine Bentobox könnte also Oliven, etwas Gemüse und Obst und einen Wrap oder eine Stulle beinhalten.
Auch Fleischpflanzerl kannst Du mehr machen und einfrieren und vor der Arbeit schnell eins aus der Tiefkühle holen.

Als Anregung: es gibt hier einen Anti-Kantinen-Thread mit ganz vielen Anregungen. Einiges kannst Du nicht, aber da wirst Du bestimmt auch nochmal mit Alternativen zur Stulle fündig!

ESCH
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2010
6.454 Beiträge (ø1,71/Tag)

Hallo

Ich kann nur bestätigen, was schon gesagt wurde:
- Schinken und andere Aufschnittwaren enthalten sehr oft Lactose (als Hilfsmittel). Das ist dann aber deklariert. (Auch SEHR viele Fertigprodukte, Gewürze (Aromat!) und vieles mehr - unbedingt immer Zusammensetzung lesen!
- Da Lactose Milchzucker ist und Milchzucker wiederum ein Kohlenhydrat, kannst du tatsächlich beim Kohlenhydratgehalt von Käse auf den Lactosegehalt schliessen. Milchzucker ist normalerweise das einzige Kohlenhydrat was in Käse vorkommt. Alle Hartkäse haben in der Regel einen Kohlenhydratgehalt (= Laktose) von <1%.
- Achtung, Ziegen- und Schafsmilch sowie deren Produkte ist keinenfalls laktosefrei! Das kann eine Alternative sein bei einer Kuhmilchallergie, diese hat aber mit Laktose nichts zu tun sondern ist eine Reaktion auf bestimmte Proteine

Hast du deine Laktosetoleranz ärztlich feststellen lassen, oder handelt es sich da um eine Eigendiagnose? (Was ja im Moment sehr "in" zu sein scheint... Na!)

Gruzz - Zinemin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2006
3.438 Beiträge (ø0,64/Tag)

Pfeil nach rechts Aber wie kommt jetzt Lactose in den Schinken? Pfeil nach links

Die tut der Metzger da rein. Na!

Nee, jetzt mal ernsthaft:
Ich habe schon diverse Gründe gelesen: als Geschmacksverstärker, um die Farbe schön zu machen etc.

Was genau stimmt weiß ich auch nicht, aber ich lese grundsätzlich die Zutatenliste durch und zu 95% bei allen gekochten Schinken, ist Laktose ein Bestandteil.
Zitieren & Antworten
zurück weiter