Laktoseintoleranz??


Mitglied seit 14.03.2008
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Schön das es Euch hier gibt!
Ich habe mich jetzt schon ein wenig durchgelesen , aber leider zu der Frage die mir auf dem Herzen liegt keine Antwort gefunden , deshalb frage ich Euch jetzt mal direkt!

Kleine Vorgeschichte :
Ich mache jetzt schon seit ich denken kann mit Luft im Bauch rum und Diarrhoe!
Letztes Jahr ist bei mir Candida festgestellt worden , habe dann die dazugehörige Diät gemacht , naja , nur leider ging es mir danach immer schlechter , bis ich letzte Woche mit Magenschmerzen , Übelkeit und Diarrhoe ins KH kam , Magenspiegelung , Darmspiegelung und Bluttests , naja , die Ärztin sagte am Montag zu mir das alles in Ordnung ist , nachmittags kam dann ein Arzt und meinte das ich wahrscheinlich eine Laktoseintoleranz habe Verdammt nochmal - bin stocksauer !
Der Arzt meinte erst war der Wert bei 85 , dann bei über hundert und danach gleich wieder auf ca. 80 runter!Sorry ganz genau kann ich Euch die Werte jetzt nicht sagen , da ich auch noch nicht die Ergebnisse schriftlich habe .

Wie waren Eure Bluttests?
Kennt sich jemand von Euch damit aus und weiß ob es möglich ist das ich eine LI habe?

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen , denn so langsam hab ich das Gefühl ich sp.... Jajaja, was auch immer! !Im KH haben die mich auch nicht gerade toll behandelt *ups ... *rotwerd* und mir geht es immer schlechter! Was denn nun?

Vielen Dank schon einmal im vorraus für Eure Antworten !

l.G. dine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2006
3.438 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo Dine,

also ne Ferndiagnose kann hier keiner stellen Na! , aber als kleinen Selbsttest kannst du mal ein paar Tage ohne Milchprodukte (dazu auch unbedingt die Inahltsangaben auf JEDER Packung lesen; von der Wurst, über's Ketchup bis zur Tüte: Es darf nirgends was von Milchzucker, Laktose, Milchpulver etc. stehen) leben - wenn sich deine Beschwerden bessernKÖNNTE es auf Laktoseintoleranz hinweisen.

Besser ist, du gehst zu einem Internisten und lässt einen entpsrechenden Test machen. Da musst du dann in Wasser aufgelösten Milchzucker trinken und dann wird bei einer Blutprobe festgestellt, ob du nun LI hast oder nicht.

Aber mal zum Aufmunter: Selbst wenn du LI hast - damit lässt es sich prima leben! Na!
Mein Mann hat LI und es ist wirklich gar nicht soooo schwer, darauf zu achten. Zu Hause koche ich absolut Lak. frei (gibt in D ja mittlerweile eine Reihe Produkte dazu) und für unterwegs hat er entsprechendes Laktatpulver.

LG,
syracuse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2008
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Du!

Vielen lieben Dank für Deine rasche Antwort!

Diesen Test haben sie schon im KH gemacht , das ungefähre Ergebnis habe ich oben reingeschrieben!

Weißt Du , ich bin es einfach leid als Simulantin hingestellt zu werden , denn die Beschwerden sind da , deshalb währe ich endlich froh zu wissen was ich habe , auch wenn es eine LI sein sollte !

dine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.11.2005
4.950 Beiträge (ø0,92/Tag)

hi,

der von dir angegenen Wertekurve ist ein LI sehr wahrscheinlich @dine78. Kopf hoch, hier simuliert keiner. Na!

LG
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.02.2006
1.247 Beiträge (ø0,24/Tag)

Ich registriere hier erstaunt den Zusammenhang mit dem Candida und dass es dir nach der Diät immer schlechter ging Was denn nun? das hab ich nämlich diese Woche schon mal gehört und war auch bei mir vor einiger Zeit so. Ich vermute, dass da noch Rückstände bei dir im Körper sind, denn die Diät muss man über 2 Jahre durchziehen, wenn man die Pilze wirklich los werden will. Leider ist es nicht mit den oft angepriesenen paar Wochen / Monaten getan. Ich red hier aus eigener Erfahrung, ich hatte nämlich 18 Jahre lang Probleme damit! Und auch folgend eine Lactoseintoleranz, die jetzt aber wieder verschwunden ist, seit ich auch die Pilze entgültig los bin. Wie gesagt, ich kann nur vermuten, aber mir drängt sich der Verdacht auf. Die Pilze lassen sich nämlich auch nur bis zu einem gewissen Punkt im Körper nachweisen, obwohl sie noch nicht weg sind. Man kann dann auch immer wieder "Rückfälle" bekommen. Das Ganze schwächt auch den ganzen Magen-Darm-Trakt.
Ich kann dir nur echt empfehlen, dich mal an einen Heilpraktiker zu wenden, der wirklich Erfahrung mit Candida hat. Da muss man oft etwas suchen, aber bei mir hat sichs gelohnt!

Nur so als Gedankenanstoß - ich kann mich ja auch irren Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2006
3.438 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo!

@ Kruemel:
Wenn deine LI mit dem Candida verschwunden ist, würde das ja heißen, dass du plötzlich wieder die zur Aufspaltung benötigten Enzyme hast. BOOOIINNNGG....

Die werden doch nicht plötzlich wieder "hergestellt". *wunder*

Man hat sie im Erwachsenenalter oder man hat sie eben nicht (oder nicht viele davon). Ganze Volksgruppen haben die nämlich nicht.

Ich mein das jetzt nicht böse oder kritisch oder so. Mich wundert das nur. Vorallem deshalb, weil ganz oft LI und Milch-Allergie verwechselt werden. Eine allergische Reaktion ist nämlich was anderes wie Intoleranz.

@Dine:
Mir ist noch eine website mit vielen Tipps und einem Forum rund um LI eingefallen : Libase Vielleicht magst du dich da noch ein bisschen schlau machen.
Sorry, ich konnte mit diesen Werten nix anfangen. Wenn du den Befund schon hast, dann würde ich an deiner Stelle jetzt einfach meine Ernährung entsprechend umstellen.
Wenn du noch konkrete Tipps brauchst, melde dich ruhig. Gerne auch per KM.

LG,
syracuse
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.11.2005
4.950 Beiträge (ø0,92/Tag)

hi syracuse,

stimme dir betreffs Enzym contra Candida zu.

Die von @dine angegebenen Werte entsprechen einem gewissen Enzymmangel, die auch selten ein Candida hervorrufen kann. Der Blutwertanstieg von weniger 20-25 zeigt, daß der Milchzucker nicht ausreichend abgebaut wird. Würde er abgebaut werden, hätte man Werte von bis 130 haben müssen, die dann konstant langsamer sinken. Da aber auch der Enzymmangel einer LI unterschiedlich ausgeprägt ist, hat man eine unterschiedliche Auf- und Abbaukurve. Entscheidend ist aber, daß der Wert nicht aus der positiv getesteten Norm geht, sonst wäre es keine Laktoseintoleranz.

Nochmal zu Candida: offiziell sieht es so aus und ich schliesse mich dem an. Im menschlichen Darm gibt es gute und weniger gute Pilze, die aber alle immer da sind. Man muß nur darauf achten, die Darmflora im Gleichgewicht zu halten und natürlich auch weniger zuckerhaltiges zu konsumieren. Mit LI hat es nur nebenher was zu tun, da LI die Darmflora, wenn man LI ignoriert, ausreichend schädigt, so dass die bösen Pilze zuviel werden.

LG
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.02.2006
1.247 Beiträge (ø0,24/Tag)

Mein Heilpraktiker vermutete, dass das Enzym schon vorhanden ist (was ich ja jetzt auch bestätigt habe per Bluttest), aber eben durch meine Beschwerden blockiert war. So ganz hab ich den Zusammenhang selber nie verstanden. Aber es war tatsächlich so, dass ich in der ZEit keine Milchprodukte zu mir nehmen konnte, außer wenn ich Lactase-Tabletten zusätzlich benutzt habe.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2008
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo @ Kruemel , Syracuse und Armira ! Na!

Hm , ein bißchen verwirrt bin ich jetzt schon , naja , ich mache die Diät jetzt aufjedenfall , komme was wolle !
Hoffe das es mir bald besser geht und da mein Arzt meint ich soll weitere Tests machen in Bezug auf Lebensmittel , hoffe ich das es nicht noch mehr wird Jajaja, was auch immer! !

Vielen Dank Syracuse für Deinen Tip , ich schau aufjedenfall mal rein ! Lächeln

Ich bin wirklich sehr froh das ich Euch hier gefunden habe!!

Eure dine
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.