Aphten/Histaminintoleranz


Mitglied seit 14.07.2006
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

ich leide schon seit ich ca. 16 Jahre alt bin an Histaminintoleranz. Das Problem hatte ich eigentlich im Griff, nur jetzt leide ich seit einiger Zeit ununterbrochen an Aphten. Kaum ist etwas abgeheilt taucht schon wieder was Neues auf. Der ganze Mund ist geschwollen und ich ernähre mich seit zwei Wochen nur von Pudding, Joghurt und Kakao weil ich überhaupt nichts beißen kann. Hat jemand mit Aphten Erfahrung? Was esst ihr wenn ihr Ausschläge habt?

Liebe Grüße
Bine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.07.2006
190 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,
mach doch einfach milde Gemüsesuppen - und dann Pürierstab reinhalten.
Oder \"Himmel und Erde\" (=Kartoffelbrei mit Apfelmus). Ich esse auch gerne Matschbanane, mit der Gabel zerdrückt und schaumig geschlagen.
Wenn du einen elektrischen Eiscrusher hast, kannst du auch leckere Milchshakes mit Früchten selber machen.
Vielleicht hast du ja ein Problem mit Kuhmilch? Vielleicht ist Sojamilch besser.
Gegen Entzündungen nehme ich Teebaumöl, aber mit Aphten kenne ich mich nicht aus.
Gute Besserung!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2006
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

danke für deine Tipps! Einen Pürierstab hab ich, einen Eiscrusher leider nicht. \"Himmel und Erde\" werde ich am WE ausprobieren. Ist mal was anderes! Na! Laut Allergietest reagiere ich auf Kuhmilch nicht, aber das kann sich ja angeblich auch ständig ändern.

Danke für eine Mühe!

Liebe Grüße
Bine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2006
101 Beiträge (ø0,02/Tag)

hallo,

*nur* eine histaminintoleranz gibt es meines wissen nach nicht. du hast mit sicherheit noch andere allergien, die dir gerade das leben schwer machen!

grüssle gise
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2003
3.275 Beiträge (ø0,63/Tag)

hallo bine,

was heißt denn bei Dir \"seit einiger Zeit\" ?

Viele Grüße
BlueSamba
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2006
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hello BlueSamba,

mit \"seit einiger Zeit\" meinte ich seit ca. Mai. Allerdings wurde bei mir am Fr Laktoseintoleranz festgestellt und ich hoff nun dass sich die Beschwerden legen wo ich keine laktosehaltigen Lebensmittel zu mir nehme. Zumindest der ständige Schwindel ist vorbei, natürlich dauert es noch bis der geschwollene Mund abgeheilt ist.

Liebe Grüße
Bine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2003
3.275 Beiträge (ø0,63/Tag)

Achso,

das ist dann doch schon länger...ich dachte bei einem Mund voller Aphten und geschwollenen Schleimhäuten an eine Stomatitis, da ist oft auch das Immunsystem heruntergefahren.

Na, dann warte mal ab, wenn Du die laktosehaltigen Lebensmittel weglässt, müsste sich ja relativ schnell etwas tun.

Viele Grüße
BlueSamba
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 25.05.2003
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,

bei den Aphten am besten mit Salbeitee gurgen, auch wenn es eklig ist. Was denn nun?
Wenn Du tapfer bist, auch mehrmals täglich. Es nimmt ein wenig den Schmerz und mildert die Entzündung.
Viel Erfolg und eine schmerzfreie Zeit.

Gruß AlexL
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2006
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Alex,

ich mag gar nicht an Salbeitee denken, aber wenn die Entzündung wieder kommt dann werd ichs mal versuchen. Zur Zeit bin ich zum Glück beschwerdefrei! Na!

Liebe Grüße
Bine
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine