Metabolic balance

zurück weiter

Mitglied seit 05.03.2019
14 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo zusammen,
Ich starte jetzt auch mit metabolic balance und würde mich freuen wenn mir jemand seine Erfahrungen und Erkenntnisse mitteilen könnte.. freue mich über jeden Beitrag und hoffe auf zahlreiche Beiträge und Unterstützung..
Vielen Dank und liebe Grüße
Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2018
18 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Barbara, ich habe am 7.3. mit den Entlastungstagen gestartet - nach langer Zeit will ich wieder Metabolic Balance machen, irgendwie war es in der Vergangenheit das einzige, was wirklich geholfen hat...wenn dann nur nicht die alten Ernährungsgewohnheiten wären, die einen wieder einholen...
Auf gutes MB-Gewichte-Purzeln Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
14 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo,
Habe heute meinen zweiten entlastungstag und gerade ein wenig Gemüse gegessen.. ging mir aber den ganzen Tag überhaupt nicht gut.. Kopfschmerzen, Schwindel, keine Energie..
Wie viel hast du damals abgenommen mit metabolic Balance??
LG Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2018
18 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Barbara, du Ärmste, die Entlastungstage sind wirklich das schlimmste ... mir ging es dieses Mal auch RICHTIG schlecht 😖 Aber dann schmeckt einem das MB Essen richtig gut 😉
Ich hab damals 12 Kilo abgenommen, von 75kg auf 63 KG, das hat mir absolut gereicht und es ging echt schnell, in nur 2 Monaten. Ist allerdings schon 10 Jahre her... Jetzt starte ich mit 82 KG 🙈 und lasse mich überraschen. Ich hab mir jetzt mal die Fastenzeit als Strenge Phase vorgenommen und dann schau ich einfach mal. Wie sieht es bei dir aus? Was sind deine Ziele?
Liebe Grüße, Alexa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
14 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo Alexa,
Oh das war ja aber super..in nur zwei Monaten.. ich hatte mir auch die Fastenzeit als Anfang vorgenommen.. mache aber das metabolic Balance Programm mehr wegen meines Stoffwechsels.. habe hier massive Probleme und mein Arzt hat mir das jetzt auferlegt.. und die Gewichtsabnahme ist bei mir auch dringend notwendig.. bin mit 66 kg jetzt gestartet, habe jetzt 3 kg durch die entlastungstage weg.. möchte aber insgesamt 10 kg abnehmen.. sollte ich bis Ostern hoffentlich hinbekommen.. heute geht es mir auch ein wenig besser..aber wenn es bei dir auch so schlecht war und jetzt besser wird... Habe bis jetzt auch gar kein Hungergefühl.. Mal schauen wie es weiter geht.. muss mich erst Mal an die Mahlzeiten gewöhnen.. wünsche dir einen schönen Sonntag..und weiterhin gutes durchhalten..
Liebe Grüße Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2018
18 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Barbara!
Super, schon 3 KG weg, klasse!
Das ist ja interessant, dass du MB hauptsächlich wegen deinem Stoffwechsel machst. Darf ich fragen, welche Probleme du hast? Der gesundheitliche Aspekt spielt bei mir auch eine Rolle, allerdings mache ich das ganze ohne ärztliche Anweisung. Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto, ich hoffe, dass die Gewichtsreduktion diesbezüglich heilsam ist.
Dein Jetzt-Gewicht ist praktisch mein Wunschgewicht 😄
Liebe Grüße und einen guten Wochenstart! 😊
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2012
584 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

bei Schilddrüsenunterfunktion gibt es kein heilen auch nicht bei Hashimoto. Hier sind Hormone einnehmen die einzige Möglichkeit das auszugleichen.
Weiß ich deshalb, weil wir das auch in der Familie haben und zu einem Spezialtisten gegangen sind, der die Hormonmenge eingestellt hat. Jetzt ist mindestens einmal im Jahr Kontrolle angesagt, ob noch alles passt.

LG
Yoshi98
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
14 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo Alexa,
Ich habe eine zu kleine Schilddrüse und damit einhergehend eine Unterfunktion..ich muss zu Zeit Unmengen an diversen hormonen und Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen.. mein Doc möchte das erstmal so probieren..er ist zuversichtlich, dass wir damit Erfolg haben.. falls doch nicht muss ich dann auch spezielle Schilddrüsen Hormone einnehmen.. werde das jetzt aber auf diesem Wege durchziehen und hoffe dass es anschlägt.. bin auf jeden Fall Mal positiv eingestellt..👍
Und heute fühle ich mich auch schon besser..
Wünsche dir auch einen schönen Wochenstart..
LG Barbara 😊
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2018
18 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo allerseits!
@Barbara: wie waren deine ersten MB-Mahlzeiten? Hast du was gefunden, was dir schmeckt? Finde ich ja toll, dass dein Arzt erst über MB versuchen will, die gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen oder doch zumindest zu minimieren!
@Yoshi98: schön, dass du dich meldest, machst du auch MB? Ist ja schade, dass hier nicht mehr mitschreiben.
Dass Hashimoto nicht heilbar ist, weiß ich, ich dachte da eher an Minimierung der Symptome. Ich bin seit 3 Jahren regelmäßig bei einem sehr guten Endokrinologen und gut eingestellt.
Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2012
584 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo zusammen

nein ich mache nicht MB ich bin bei Pfund um Pfund in eigenregie Kalorienzähen, weil das für mich besser passt.
Lese aber in anderen Foren auch gerne mit. Leider ist überall ein Mitschreiberschwund zu finden, auch bei uns. Somit hat man Zeit, in anderen Foren mitzuschreiben.

Lieben Gruß
Yoshi98
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2018
18 Beiträge (ø0,21/Tag)

Guten Morgen,
ist doch schön, Yoshi, wenn du hier auch mitschreibst. Kalorienzählen habe ich auch schon gemacht, aber irgendwie bin ich nie unter 80 kg gekommen 😔
Barbara, was mich interessieren würde, hast du Sojamilch und Tofu auf dem Plan?
Da mein Plan ja schon über 10 Jahre alt ist und ich damals vor den Kindern auch noch keinerlei Schilddrüsenprobleme hatte, habe ich Sojaprodukte noch auf meinem Plan. Mein Arzt hat mir aber wegen Hashimoto gesagt, ich solle nur ganz wenig Sojaprodukte zu mir nehmen. Wie ist das bei dir? Ich nehme jetzt halt statt Sojamilch/Sojajoghurt Mandelmilch und normalen Naturjoghurt.
Liebe Grüße, ich arbeite heute von zuhause, da kann ich am Schreibtisch die Sonne genießen 😊
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
14 Beiträge (ø0,93/Tag)

Guten Morgen zusammen, ich hatte eigentlich auch gedacht, dass hier mehr mitschreiben und sich austauschen.. ich finde das sehr hilfreich und interessant.
Ich habe bis jetzt gute Mahlzeiten für mich gefunden.. gestern Abend gab es einen leckeren Schafskäse Feta mit Champignons und Tomaten aus dem Backofen..das war so lecker und easy zuzubereiten..
Was mir ein wenig fehlt, sind die Ideen fürs Frühstück.. da gab es bisher lediglich ein Ei und ein vollkornknäckebrot und Obst..
Ich darf halt nur Schafskäse essen und Sojamilch nehmen.. keinerlei Kuhprodukte..
Tofu steht nicht auf meinem Plan.
Bin diese Woche noch Zuhause da ich krank bin.. deshalb habe ich auch schön Zeit, mich mit dem ganzen zu befassen und zu schreiben..
LG und einen schönen ☀️ Tag..
Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2018
18 Beiträge (ø0,21/Tag)

Welche Sachen darfst du denn zum Frühstück?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
14 Beiträge (ø0,93/Tag)

Zum Frühstück darf ich Sojamilch und Haferflocken, die mag ich aber nicht oder Schafskäse Joghurt + Obst + RVB oder Eier + Gemüse.. viel mehr geht nicht..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2018
18 Beiträge (ø0,21/Tag)

Oh, ja, Frühstück ist dann schon problematisch... ich hab das gleiche, nur statt Ei habe ich Körnermischung + Gemüse 😂 Auch nicht der Knüller. Ich mixe mir gerne eine Portion Mango für den Joghurt, das ist mal bisschen anders als die Stücke, gerne mag ich auch
den Apfel mit den Haferflocken grob durchgemixt, Zimt drüber, die Milch dann separat, oder auch
RVB mit Avocado und Tomate + Körner drauf, salzen und pfeffern, das schmeckt auch.
Ich versuche tatsächlich abzuwechseln, damit es nicht gar so eintönig wird. Probier doch mal die Haferflocken mit Apfelstücken+Sojamilch mit Zimt drüber, dann schmeckt die nicht gar so bäh. Könntest du auch so Porridge-mäßig andünsten .
Liebe Grüße und gute Besserung!!!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine