Insulintrennkost Schlank im Schlaf nach Dr. Pape, 1. - 31. März 2019

zurück weiter

Mitglied seit 25.02.2012
4.002 Beiträge (ø1,55/Tag)

Erfahrung ist eine Laterne, die an unserem Rücken hängt und immer nur das Stück Weg erhellt, das bereits hinter uns liegt.

Konfuzius
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2010
1.509 Beiträge (ø0,49/Tag)

Guten Abend!

Carmi, ja du hattest Recht... ich hab es genossen, keinen Frühlingsputz zu sehen, sondern nur Sonne genießen und gutes Essen und guten Wein! Das hat sich aber nicht niedergeschlagen, wie ich heute festgestellt habe.
Es war wunderschön und wir hatten jeden Tag bis zu 18/20°. Lediglich der Wind war sehr frisch, da mussten wir teilweise unsere wattierten Jacken anziehen. Für ein bisschen Farbe im Gesicht hat es auf jeden Fall gereicht. :)

Hoffe, es geht euch gut?

Liebe Grüße, Meer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2012
1.546 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo

Freut mich das du eine schöne Zeit hattest, Meer.

Jetzt hatten wir hier so tapfer durchgehalten und dann kommen sie doch noch die Viren und so.
Mich hat so ein blöder schleimiger Husten erwischt. Irgendwie tut auch alles weh. Geht wieder vorbei.
Der Schnee taut schneller wie man schauen kann. Immer wieder spannend was da so alles auftaucht. Da wird die Stadt noch gut zu tun haben bis hier wieder Ordnung herrscht. Auch bis die ganzen umgeknickten Bäume gemacht sind. Gibt viel Feuerholz.

Fr: Brötchen mit Aufstrichen
M: Nudeln mit Käse Krabben Soße
A: Gemüse mit Pute

Wünsche euch ein schönes Wochenende
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2012
4.002 Beiträge (ø1,55/Tag)

Hallo ihr Lieben,
mein Mann und ich waren heute wieder an der Nordsee. Es ist schon spannend zu sehen, dass das Meer sein eigenes Wetter kreiert. Bei uns daheim war es bewölkt und diesig, und keine 80km weiter schien die Sonne, leichtes Lüftchen, kühle Luft allerdings. Keine 20° wie bei Meer😭 Wir wanderten durch den Wald Richtung Wasser, blickten zur Insel Neuwerk die so nah aussah und mal nicht im Dunst verborgen war, wie selten. Allerdings würde man da 3 Stunden durch das Watt hinlaufen, also eine optische Täuschung. Anschließend kehrten wir dann beim Griechen ein. Gegen Abend ging es dann zurück. Ich war abends noch so satt dass ich gar keinen Hunger hatte.
Bei uns lugen schon die Tulpen aus dem Boden, die Forsythienknospen brechen langsam auf - der Frühling kommt, die Pflanzen lassen sich nicht durch die Kälte aufhalten.
Mich hat es wohl auch wieder erwischt, ich scheine auch Husten zu bekommen. Full wir schlagen ein kleines Lazarett auf. Grad habe ich die letzte Erkältung losbekommen geht es schon wieder los. Dabei war ich stolz dass wir diesen Winter ganz gut durchgekommen sind. Man merkt schon dass Kleinchen weniger anfällig ist und nicht mehr so viel heimbringt.
Lg Carmi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2012
4.002 Beiträge (ø1,55/Tag)

Moin!
Hier ist richtig doofes Wetter. Stürmische bis orkanartige Böen, Graupelschauer, Regen, Äste fallen einem vor die Füße oder irgendwo um - nein, das braucht man nicht, ab unter die Kuscheldecke.
Full wie geht es euch? Konntet ihr die Viren einigermaßen in Schach halten? Bei mir ist es wohl ein Katarrh, ist erträglich. Mein Mann ist auch wieder beruflich unterwegs, somit kann ich es ruhig angehen lassen.
F: Müsli, Mandelmilch, Obst
M: Kartoffelpü, Selchroller, Salat, Joghurt
A: Gravadlachs EW-Brot
Viel heißen Tee ....
Lg Cami
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2012
1.546 Beiträge (ø0,66/Tag)

Habt ihr den gestrigen Tag gut überstanden? Hier kam kaum etwas vom Unwetter an.
So richtig fit sind wir noch nicht wieder, aber zum Glück ist es nichts schlimmes. So ein bisschen Schnupfennase ist noch da.

Gestern kam die Familie zusammen.
Es hat mich mal wieder sehr traurig gemacht, wie wenig Menschlichkeit in unserer Familie ist. Sie wollen ihr Leben genießen und dafür wird alles getan, der Rest wird einfach übergangen. Nur solche Kontakte möchte ich nicht. Mit den Worten begrüßt zu werden, das wenn ich wieder mit ihr sprechen mag, ich es ihr bitte mitteilen möchte, hat mit den Rest gegeben.
Ich hatte immer den Kontakt gehalten und geantwortet. Aber sie wollte es mir auch nicht erklären. Es war jeder verwirrt über den Umgang mir gegenüber.
Wenn jemand mit jemanden reden möchte dann kann er es doch einfach tun! Sich nur hinzustellen und zu sagen, du meldest dich nicht, ist da keine Option.
Das sind die Momente wo ich für mich beschließe ich mag solche Menschen nicht mehr treffen. Aber da ist ja nich mein Mann und die Kinder und Familie lässt sich nicht so einfach ignorieren. Zum Glück haben alle es so wie ich empfunden, manchmal denke ich schon, ich habe nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Gestern Abend gab es Raclette.

Heute mal schauen, die Kinder sind mit meinem Vater unterwegs. Da kranke Kind und ich überlegen nich was wir unternehmen.

Das abgenommene Gewicht halte ich gerade. Nach der Erkältung geht es weiter.

Wünsch euch was
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2012
4.002 Beiträge (ø1,55/Tag)

Liebe Full,
nein, Menschen die dir nicht guttun brauchst du nicht um dich. Deine Familie kann ja den Kontakt halten, du hältst dich eben im Hintergrund. Schade ist nur dass man selbst nicht versteht was da vor sich geht, grübelt..... Den anderen geht es aber gut. Leider sind immer mehr Egoisten unterwegs, manchmal merken die es gar nicht. Erst wenn es einem richtig schlecht geht merkt man dass man alleine nicht weit kommt, der Mensch doch ein "Herdentier" ist. Leider bekommt man Verwandtschaft "zugeteilt". Gut dass man Freunde die einem guttun und denen man Gutes tun kann aussuchen kann. Da findet sich was zusammenpasst.

F: Müsle, Mandelmilch, Obst
M: Linsen, Kompott
A: Hähnchen mit Salat
Lg Carmi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2012
1.546 Beiträge (ø0,66/Tag)

Das interessante ist, das meine Schwägerin Erzieherin ist. Sie leitet eine Krippe. Wohnt aber schon immer alleine, nie eine Partnerschaft gehabt.
Da kommt in mir einfach das vierfach Mamatier durch, das immer alles zusammenhält. Wenn man so etwas nur hatte, weiß ich nicht ob man so etwas lernen kann.
Heute hatten wir meinen Vater mit auf der Piste. Da viel es auch wieder auf. Ich hatte immer alles im Blick und meine Vater kümmerte sich so um gar nichts. Bin jetzt keiner der Betütelt oder alles hinterherträgt, aber habe alles im Blick. Da werden die Kinderaugen immer groß wenn mal etwas rauskommt was ich eh schon weiß. Ihre Erfahrungen dürfen sie schon selber machen, aber ich da um notfalls aufzufangen.
Gestern noch eine Nachbarin getroffen. Sie meinte auch, das viele Menschen gar nicht mehr richtig austauschen oder zuhören können.
Dann stürzen wir uns mehr auf den Teil der zufrieden ist mit seinem Leben.

Fr: Brötchen mit Aufstrichen
M: Spaghetti mit Bolognese
A: Brathähnchen

Wünsch euch was
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2012
4.002 Beiträge (ø1,55/Tag)

Full, GsD gibt es noch solche Menschen wie wir, auch wenn wir eine aussterbende Rasse zu sein scheinen.
Umsichtig, die Augen überall haben, sehen wenn was nötig ist, auf das Wohl anderer auch mal bedacht - es bricht einem kein Zacken aus der Krone. Ich fühle mich auch umgeben von vielen Ich-bezogenen Menschen. Die sehen nix - könnte ja in Arbeit ausarten. Und dann gibt es die, welche nicht um alles bitten und betteln mögen. So lebt man dann gut aneinander vorbei. 😟Wir leben hier nach der Devise: Wunder passieren nur wenn jeder etwas mehr tut als er muss. Unser Aufenthalt auf dieser Welt sollte etwas Positives hinterlassen. Wenn jeder jemandem etwas Gutes tut, geht es uns doch allen gut.

F: Müsli ......
M: Brokkolisuppe, Rest Linsen
A: Thunfisch, EW-Brot Rohkost

Lg Carmi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2010
1.509 Beiträge (ø0,49/Tag)

Schönen Nachmittag!

Ich esse im Moment eher wenig, wenn sehr flüssig. Irgendwie hab ich mir was eingefangen, keinen Appetit und daher gibt's fast nur Tee. Bin schon froh, wenn ich genug trinken kann.

Full, schick alles negative weg und lass es gut sein. Du musst ja dein Leben führen und wie man sieht bekommst eh keine wirkliche Unterstützung. Und man kann restliche Familie gut zur Verwandtschaft schicken und auch mal eine Auszeit nehmen. ;)

Carmi, wie geht's dir? Alles überstanden an Grippe oder Infekten? ;)

Guten Start ins Wochenende. Für nächste Woche haben sie wieder Minusgrade und Schnee angesagt. Dabei ist schon wieder fast alles herunten weggetaut.

Liebe Grüße, Meer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2012
1.546 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo

Meer und Charmi, danke.

Vielleicht habe ich jetzt etwas mehr verstanden, nach den Tagen mit meinem Vater. Dadurch das jeder sein Päckchen zu tragen hatte , versucht wohl jeder bei uns in der Familie jetzt einfach nur sein Leben auf seine Art zu genießen. Sie freuen sich alle für uns das es läuft und das reicht ihnen.
Dann werde ich lernen, keine Erwartungen zu haben und gleichzeitig mir treu zu bleiben.
Manchmal ist es mit der Verwandtschaft schwieriger wie mit den eigenen Kindern. Selbst die pubertierenden lassen da besser mit sich reden.

Heute Vormittag hatten wir noch mal einen schönen Ausflug gemacht. Mit einer ganz alten Gondel auf einen Berg und die Sonne genossen. Auf mittags zog es sich zu und die Temperatur sank und 10 Grad. Auf der Fahrt ins Tal hatte es gut geschaukelt vor lauter Wind.
Im Tal ist der Schnee gut weggemolzen, die Nacht hatte es neun Grad plus!
Die Schneeglöckchen und der Winterling blühen seit ein paar Tagen. Vor einer Woche hatten wir noch fast eine geschlossene Schneedecke im Garten.

Fr: Brötchen mit Aufstrichen
M: Nudelsuppe
A: Hähnchengeschnetzteltes

Wünsch euch was
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2012
1.546 Beiträge (ø0,66/Tag)

Für heute Mittag habe ich aus den Brathühnchenresten einen Geflügelsalat gemacht und heute Abend gibt es ein Omelett mit grünem Spargel und Schinken.
Gestern auf der Alm gab es eine Käsesuppe, die würde ich gerne nach machen. Habt ihr eine Idee?
So eine Art Mehlschwitze, aber mit Brühe statt Milch und dann den kräftigen Käse reinreiben? Werde mich mal durch die Rezepte arbeiten. Die Suppe war echt lecker.

Wir haben hier Aprilwetter.
Euch ein schönes Wochenende
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2012
1.546 Beiträge (ø0,66/Tag)

Die Käsesuppe ist ohne Fleisch und eher flüssig. Auch ohne Kartoffeln oder so.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2012
1.546 Beiträge (ø0,66/Tag)

https://www.chefkoch.de/rezepte/1356041240381052/Kaesesuppe-aus-dem-Allgaeu.html

Das klingt doch ganz gut. Werde Bericht erstatten.
In einem anderen Rezept wird der Käse in Weißwein eingerührt ohne Mehl.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2012
4.002 Beiträge (ø1,55/Tag)

Moinsen!
Danke liebe Meer für die Nachfrage, das Bazillenmutterschiff zieht noch immer Kreise. Leider steck ich noch mittendrin.
Draußen ist es frühlingshaft, die Osterglocken blühen teilweise schon in den Beeten am Straßenrand. Krokusse sind schon beinahe weg und die Tulpen schauen auch schon kräftige 10-15cm aus der Erde. Die Natur lässt sich einfach nicht aufhalten. In einer geschützter Ecke in meinem Garten habe ich auch schon Bärlauch gesehen, der kommt demnächst in den Salat.
Full da bin ich mal gespannt wie die Suppe schmeckt, klingt interessant.

F: Müsli ......
M: Brokkolisupp, Hähnchen süßsauer, Pudding
A: EW-Brot, Ei, Schinken, Rohkost

Liebe Grüße
Carmi
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine