Rezepte für Fussballer zwischen 13 und 16 Jahren gesucht, vor allem für unterwegs bei nach und zu Turnieren und oder Spielen für Eltern die kochen für die Jugend

zurück weiter

Mitglied seit 16.10.2018
50 Beiträge (ø0,14/Tag)

Ein herzliches Hallo an alle.

Mein erster Beitrag, also bitte nicht gleich mich zerfleischen.

Nun zu meiner Frage, siehe auch oben

Ich bin seit fast 5 Jahren auf der Suche nach einem REZEPTBUCH das mir als Laienhafter Kochpapa hilft folgende Situationen zu meistern

1. Habe zwei Jungs die beide Fussball in Vereinen spielen, einer sogar Akademie 170km im Internat von daheim weg.
2. Beide Jungs haben vor und nach dem Spiel oft Hunger. Wenn es ein Spiel ist dass wir von daheim anfahren können, ist es halbwegs leicht, dann versuche ich daheim sie zu versorgen (Huhn, Nudeln, Salat etc)
3. ABER wenn das Spiel endet und ich selbst anreise zw 10 und 180 km wird es mühsamer. Denn die Jungs sind 1 Stunde vor dem Spiel dort, mit der Mannschaft. Damit sich alle das mal genau im Zeitplan vorstellen können

10:30 Essen daheim
12:00 Anreise zum Spiel ca 10 bis 50km
13:00 am Fussballplatz
14:00 Start des Spieles, zu je 2x45 Minuten mit ca 10 Minuten Halbzeitpause
15:45 Jungs ziehen sich um
16:00 aus den Kabinen
HUNGER
16:15 Heimreise
17:15 Ankunft daheim

Die Frage ist also wo finde ich eine REZEPTSAMMLUNG die ich als KOCHLAIE nachkochen kann UND die Speisen hat die sättigen und auch bei Hitze (Sommer bis 40 Grad) oder Winter (-5 Grad) vorher gekocht werden und mitgenommen werden
können.

UND DA GIBT ES IM GESAMTEN DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM NIX.......!!!!!!

Wir Eltern von Fussballern sind schon soweit, dass wir selbst eine Rezeptsammlung erstellen, und die als Rezeptbuch im Kindle anbieten. Bloß die Suche nach dem Koch war noch erfolglos.

Zwei Ernährungsberater haben wir schon gebucht gehabt, jeweils .......da kam man sich als Elternteil vor als ob ich ein Chemiestudium machen soll. Und als die Frage auftauchte nach einer Rezeptsammlung, kam nur ein Ohhhhh....haben wir nicht....bla bla.....

Und wir Eltern haben es mittlerweile satt. Bei den Kantinen am Fussballplatz gibt es : Wurstsemmel, Hotdog, Mannerschnitten, Schnitzelsemmel........grrrrrrrr......und Mc Donald ist halt auch nicht das was wir uns wünschen.

Dennoch geben wir die Suche nicht auf nach der REZEPTSAMMLUNG die obige Kriterien erfüllt, und leicht und flott für Fussballpapas und Mamas umsetzbar zum nachkochen ist.

Deswegen die Fragen an euch:

F1: Hat wer solch eine Rezeptsammlung, und wo kann man diese beziehen
F2: Wer will sich beteiligen beim Projekt
F3: Rezeptsammlung kann in Form, von Büchern, Video, Ebook etc sein.......wir hätten es gerne digital da wir viel unterwegs sind......aber wir können es auch selbst digitalisieren

lg Fliegern

Ps.: Unfassbare 800.000 registrierte Fussballspielerpässe wovon 500.000 aktiv sind, gibt es in Österreich bei ca 9 Mio Einwohner. Und Deutschland ist dasselbe mit ca mal 10. Ca 70% sind unter 18 davon, also kochen die Eltern. Alle reden von gesunder Ernährung. Aber es gibt keine brauchbaren Rezeptwerke dazu. Und sorry, das DFB Kochbuch der Nationalelf ist zwar nett, haben wir, aber ich kann es nicht einfach und easy nachkochen, da ich nicht mal die Zutaten richtig kenne. Ich stehe dazu, ich bin Kochlaie, wie viele Fussballeltern, aber will das Thema gute Nahrung einfach angehen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.05.2015
4.604 Beiträge (ø2,87/Tag)

Guten Morgen,

nur mal 'ne Verständnisfrage:
Du willst vorkochen, das Essen soll dann mitgenommen werden auf den Fußballplatz, richtig? Das wird dann dort erwärmt? Oder esst ihr bzw. die Jungs das kalt?

Ehrlich gesagt, finde ich, dass ihr euch doch einfach z.B. hier aus der Datenbank Rezepte heraussuchen könnt, die gut vorzubereiten und fußballplatztauglich sind. Die allermeisten CK-Rezepte sind von Laien für Laien - und dementsprechend ausführlich erklärt, dafür muss man nicht großartig kochen können. Ihr müsstet euch eben (ja nur einmal) die Mühe machen, Vorschläge für beliebte Essen zusammenzutragen und die Rezepte auszudrucken. Schon habt ihr euer eigenes Kochbuch.

Abgesehen davon finde ich, eignet sich beinahe jedes Essen, was es für mich schwierig macht, etwas vorzuschlagen. Chili? Couscoussalat? 🤔

Viele Grüße und nichts für ungut,

Lennylinchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.10.2017
969 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo,

meinst Du so was in der Art?
Mitnehm-Rezepte

Esst ihr alle zusammen (z.B. im Vereinsheim), oder isst jeder so auf der Heimreise im Auto allein vor sich hin?
Soll nur der erste Hunger gestillt werden, oder soll es eher eine Hauptmahlzeit sein?

Heutzutage ist alles so kompliziert, bei uns gab´s früher bei solchen Gelegenheit einfach ein Stück Kuchen, eine schön belegte Stulle und ´ne Banane oder ´nen Apfel oder auch mal einen Kartoffel-/Reis-/Nudelsalat, vllt noch mit ´ner Frikadelle dazu...

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2009
588 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,
wenn ich er richtig verstanden habe, denn ist dein ältester Sohn 16 und du bist seit 5 Jahren auf der Suche nach einem Kochbuch mit fußballturniergeeigneten Rezepten? Da wirst du nichts finden. Was soll das auch für ein Rezeptbuch sein? Wie hat denn dein Sohn die 16 Jahre bis jetzt überlebt ohne zu verhungern?
Ich kenn die Situation. Ja, die Verpflegung auf solchen Veranstaltungen ist nicht besonders leicht und gesund. Na und? Erstens ist das nicht jeden tag der Fall. Zweitens kann man dann auch eigenes essen mitnehmen. Da du mit Sicherheit keine Kochplatte mitschleppen willst, um dein mitgebrachtes Essen aufzuwärmen (mein Sohn würde sich sehr bedanken, wenn ich so eine Aktion gemacht hätte), bleiben halt transportfähige kalte Sachen: belegte Brötchen/Schnittchen, Joghurt/Quark/Müsli mit Früchten, Obst und Gemüse allgemein, Kartoffel-/Reis-/Nudelsalat, Wiener, Frikadellen, gekochte Eier, Kekse, gefüllte Blätterteigtaschen.
Es gibt auch Thermobehälter. Da kannst du nach Belieben das essen von zu Hause abfüllen und mitnehmen, wenn es doch unbedingt was warmes geben soll.
Verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
12.601 Beiträge (ø3,07/Tag)

Moin,

ich bin mit meinem Sohn und dessen Mannschaft in seiner Jugendfuassballerzeit durch die Gegend gefahren. Klare Linie war: Unterwegs gibt es frisches Obst, Käsewürfelchen oder auch mal Miniwürstchen/Ringfleischwurst. Getränke: Mineralwasser, Apfelschorle oder Tee (im Winter). Verhungert ist uns nie jemand, Bananen waren immer besonders beliebt, die wurden auch als halbe Bananen in der Halbzeitpause als Powersnack immer gerne genommen.

LG

Vini

Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

In jedem Anfang wohnt ein Ende - in jedem Ende wohnt ein Anfang....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2005
5.431 Beiträge (ø1,07/Tag)

Mein Mann hat eine Funktion in einer Kinder-Sportakademie und hat ehrlich gesagt einen solchen Unsinn noch nie gehört, zumindest in seinem Verein nicht. Das ist kein Thema bei Eltern und Verantwortlichen. Ihr scheint ein besonderes Verein zu sein, weil "Alle Eltern" es satt haben.

Dein Sohn ist im Fussballinternat und die bekommen ist nicht hin, dass die Spieler vor, während und nach dem Spiel außreichend verpflegt werden? Und zu einem Auswährtsspiel in 10 bis 50 km Entfernung muss man nicht zwei Stunden vorher anreisen, anstatt sich zuhause noch zu einem gemütlichen Brunch zusammenzusetzen.

Wie haben das die Eltern früher nur geschafft, die mit ihren Kindern auch fast jedes Wochenende zu Turnieren unterwegs waren? Meinen Kindern im Alter von 13 bis 16 Jahren wäre das sowas von peinlich gewesen, wenn wir einen Aufstand gemacht hätten, weil uns die bereitgestellte Verpflegung nicht gepasst hätte. Wollt ihr mit einer Gulaschkanone oder einer Außenküche auflaufen, nur weil eure Kinder vor oder nach einem Fussballspiel verhungern könnten?

Alles was du schreibst, kommt mir ein wenig realitätsfern vor. Kann es sein, dass du dir über Catering bei Kindersportveranstaltungen Gedanken machst als Geschäftsidee oder ein Kochbuch erstellen willst und jetzt von uns Ideen brauchst?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.05.2015
4.604 Beiträge (ø2,87/Tag)

✒ ​​Kann es sein, dass du dir über Catering bei Kindersportveranstaltungen Gedanken machst als Geschäftsidee oder ein Kochbuch erstellen willst und jetzt von uns Ideen brauchst? 🖋
Huch, auf solche Ideen bin ja nicht mal ICH gekommen und ich halte mich schon (berufsbedingt Na!) für echt misstrauisch. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Nee, das glaube ich trotzdem nicht. Oder? 🤔
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2012
6.749 Beiträge (ø2,66/Tag)

.. der Gedanke ging mir auch durch den Kopf ... aber naja

Ihr versteht das alle nicht: das sind ELTÄRE Kinder, die kann man nicht mit profanem Wurstbrot abspeisen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Da müssen Ernährungsberater und ein Koch ran, dass den Kleinen ja nichts fehlt ... Helikopter-Eltern in Vollendung ..

mein Gott, kauf Dir halt ein Buch über Sportler-Ernährung, sowas wird's ja geben, oder guck auf YouTube bei Thiel und Co ...
Ist doch wurscht, ob die nun FUSSBALL spielen oder Eishockey.... 🙄 ..

lg
*hp*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2012
6.749 Beiträge (ø2,66/Tag)

... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ... der Nick-Name passt zum Helikopter-Papa ... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

nur nicht zu hoch fliegen..

lg
*hp*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2005
5.431 Beiträge (ø1,07/Tag)

Danke Hageprinzessin für die Erläuterung.

Wir hatten früher nur die beiden Probleme: Bei wem kann mein Kind mitfahren, wenn ich/wir keine Lust hatten, stundenlang am Spielfeldrand zu stehen oder wer wäscht die Trikots bis nächste Woche. Ist aber schon zwanzig Jahre her, die Zeiten scheinen sich geändert zu haben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2010
658 Beiträge (ø0,19/Tag)

Mal ganz dumm gefragt: was nehmen die Kinder denn in die Schule/ auf Ausflüge etc. zu essen mit? Warum kann man nicht genau das auch vor/ nach Fußballspielen essen?
Currywurst und Schnitzel würde ich auch eklig finden, zumal die Kinder Sport machen und ich finde, dazu gehört auch das drum herum, wie z.B. die Ernährung. Aber man kann ja durchaus einen gesunden Snack mitnehmen und dann zuhause noch mal etwas richtiges essen. Und das kann man ja tags vorher schon vorbereiten. So handhaben wir es zumindest.
Rezepte für Vollkornbrote mit Käse und Gemüsesticks für unterwegs muss ich dir jetzt aber nicht geben, oder?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2008
8.270 Beiträge (ø2,06/Tag)

Für die äußerst qualvollen 75 Hunger-Minuten der Heimreise könnte man den jungen Sportrecken ja 'ne Banane in die Sporttasche stecken. Und 'nen Apfel. Ein vollwertiges Abendessen gibt es ja dann ab 17.15 Uhr daheim...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2001
12.768 Beiträge (ø1,91/Tag)

Ein Körnerbrötchen mit Frikadelle, wenn es hoch kommt Nudel- oder Kartoffelsalat und Obst ...mehr braucht es meiner Meinung nach auch nicht zu sein.

Gruß
Sofia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2011
250 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo.

Auch ich habe einen Sohn, der in einem Verein seit etwa 1 1/2 Jahren Fußball spielt. Wenn wir dann auf Turnieren sind, egal ob Heimspiel oder Auswärtsspiel, gibt es bei uns immer eine prima Verpflegung. Die wird aber vom jeweiligem Heimatverein getragen.

Meist werden angeboten: - Würstchen rot oder weiß
- Steaks
- Vollkorn-/ Weißmehlbrötchen
- Brezeln
- Rührei vom Feuer (sehr fein!)
- Kuchen und Waffeln
- belegte Semmeln (wie oben, Wahl aus Vollkorn oder Weißmehl) mit unterschiedlichen Belägen wie
Salami, Schinken, Käse, Gurken, Tomaten, Salat etc.)
- diverse Getränke, wobei für die Spieler das Wasser oft sogar kostenlos ist

Je nach Vereinshaus- Möglichkeiten werden auch mal Pommes und Schnitzelbrötchen, diverse Nudel- und Kartoffelsalate angeboten. Manches mal konnte man auch eine Obstauswahl sehen.

Hier muss ich aber sagen, dass wir auch ganz toll miteinander kommunizieren, was gewünscht/gebraucht wird und jeder Elternteil bzw. -Paar auch was macht/spendet und entsprechende Standdienste übernimmt.

Aber im Anbetracht der eigentlichen Frage denke ich auch, dass man das Essen dann von Zuhause einfach mitbringt. Sei es Sandwichts , welche man ja nach Wunsch und Geschmack belegen kann, sei es einfach in dichten Dosen verpacktem Salaten etc.
Obst geht bei uns immer mit, damit krieg ich auch meinen Jungen oftmals satt bis Zuhause.

Und ansonsten denk ich mir auch "So What?" Es ist nicht jeden Tag ein Turnier und dann kann man auch ein Auge mal zudrücken. Zudem haben die Jungs und Mädels sich auch genug bewegt, um etwaige Fettkalorien schon vorher verbrannt zu haben.


Liebe Grüße,
Serenade

____________________________________________________________________
Nobody is perfect. Denn perfekte Menschen sind langweilig.

Ein Prinzip, oder ein Mensch mit Prinzipien ändert sich nie. Aus Prinzip!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.945 Beiträge (ø8,63/Tag)

mal ganz konkret zur Frage -

so eine Rezeptsammlung habe ich nicht, kenne ich auch nicht - aber ganz offen,sichtlich wurde eine solche mittlerweile schon erstellt ?

"Wir Eltern von Fussballern sind schon soweit, dass wir selbst eine Rezeptsammlung erstellen, und die als Rezeptbuch im Kindle anbieten. Bloß die Suche nach dem Koch war noch erfolglos. "

deshalb jetzt meine Frage: was wird denn noch ganz konkret gesucht ? ein Koch ? Leute die sich noch an eurem Kochbuch beteiligen ? Oder soll man euch hier grosszügig eigene Vorschläge postet die ihr dann auf Kindle veröffentlich ??

da ihr bereits einen Ernährungsberater bemüht habt und das Ganze offensichtlich sehrsehr ernst nehmt schätze ich mal dass 90% der pramatischen Vorschläge hier Richtung Nudelsalat und Frikadellen (jo, damit haben ich den Meinigen nach dem Rugby auch satt gekriegt - er hats prächtig überlebt) eh nicht das ist was gesucht wird ?

"Ich stehe dazu, ich bin Kochlaie, wie viele Fussballeltern, aber will das Thema gute Nahrung einfach angehen. "

Ich frage mich sowieso wie man - egal ob Fussball oder nicht - als Eltern noch Kochlaie sein kann wenn die Kinder schon lange gegen Bälle treten können. Der erste Ansatz zu ner vernünftigen Ernährung ist nicht ein mords Gewese mit Ernährungsberater & Co zu veranstalten - sondern sich einfach regelmässig an den Herd zu stellen. Was essen die Kinder bisher denn sonst so zu Hause ??
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine