Abgenommen

zurück weiter

Mitglied seit 10.12.2012
149 Beiträge (ø0,06/Tag)

Huhu!
Wollte euch mal mitteilen, dass ich gerade am abnehmen bin. Mittlerweile sind knapp 10 Kilo schon runter und noch weitere 7-10 Kilo will ich noch verlieren.
Ich mache sozusagen FdH bzw. Diät aus dem Kopf. Ich esse einfach grundsätzlich gesünder, weniger und vorallem zur Zeit nix Süßes in dem Sinne mehr. Also ein Marmeladenbrot oder mal nen Cappu, nen Müsliriegel und so schon, aber mit süß mein ich jetzt Schoki oder so ...
Erst wenn ich mein Wunschgewicht erreicht hab, dann gönne ich mir auch mal wieder ein Stück Schoki oder ne Hand voll Gummibären oder eine Kugel Eis ... Vorher will ich echt soweit es geht drauf verzichten.

Möchte so abspecken, dass ich kein schlechtes Gewissen bekomme, wenn ich mal wieder 1-2 Kilo mehr drauf hab. Hätte gern so um die 63 Kilo, wenn`s mir dann gesundheitlich mit Kreislauf usw. noch gut geht, dann bleib ich da und dann ist es auch kein Weltuntergang, wenns durch ein Fest oder so einmal kurz bis 65 hoch ginge. Ziehe dann sofort wieder die Reisleine und halte mich wieder zurück!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.05.2002
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Hexenbäckerin!

Das klingt ja super! Herzlichen Glückwunsch!! Lachen Ich finde Deine Art wie Du abnimmst sehr vernünftig und gesund, keine Gewaltakte und drastischen Verbote, ich glaube so hält man auch leichter durch.
Sollte das als Inspiration nehmen Na!

Alles Liebe weiterhin,
lady
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2012
149 Beiträge (ø0,06/Tag)

Danke für die Glückwünsche! Ja, ich versuche ja dauerhaft unten zu bleiben! Nehme pro Woche ca. 200- 500 g ab ... das reicht ja auch föllig aus! Trinken tu ich 2-3 Liter Wasser am Tee, dann kommen hin und wieder mal noch 2-3 Tassen Tee und morgens Kaffee hinzu!

Frühstücken tu ich Körnerbrötchen mit Light-Butter (nicht wegen dem Light, sondern weil die mir gut schmeckt) und Marmelade, zur Zeit gibts die Frühstückskekse von BelVita mit Naturjoghurt, frisches Obst ...
Unter der Woche esse ich keine warmen Mahlzeiten (mache mir von Natur aus eher weniger aus warmem Essen)
Mittags gibts ein Brötchen, immer mit dem Korn drin und Frischkäse mit Knobi oder Meerrettischgeschmack und Käse mit Schinken ect. plus ein Knusperjoghurt z.B.!!!!

Abens ab 18.30 auf jeden Fall gar nix mehr. Schaffe ich es zeitlich nicht vorher abendbrot zu essen, gibts an dem Tag halt nix mehr bis wieder zum nächsten Morgen und schaffe ich es doch noch, dann meist nur eine Scheibe Körnerbrot mit Belag und vllt. mal St. Gurke ect. oder auch nochmal nur Joghurt ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2007
29.053 Beiträge (ø6,34/Tag)

Hallo Hexenbaeckerin


Ich vermisse bei deiner Ernährung Gemüse und Obst. Das sollte unbedingt auch genügend (vor allem Gemüse) enthalten sein, sonst bekommst zuwenig Vitamine und Mineralstoffe.

LG
smokey1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2012
114 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hi Hexenbäckerin,

Hut ab!! YES MAN
Ich find's toll von Leuten zu lesen, die nicht mit Weight Watchers, Kirsch oder ähnlichem abnehmen. Ich hab's damals auch so gemacht, indem ich einfach nur genau darauf geachtet habe, wann ich wirklich HUNGER habe und keinen Appetit, das ist ja quasi schon FDH! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Machst du denn auch etwas Sport dazu??

LG,
Krümel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2012
149 Beiträge (ø0,06/Tag)

An Smokey1: Natürlich gibts bei mir auch Obst und Gemüse - doch sicher! Allerdings esse ich es lieber roh (kalt) statt bei einer warmen Mahlzeit. Für Zwischendurch gibts Tomaten bzw. auch zum belegten Brötchen dazu, oder geschnittene Karotten zum knabbern, jetzt im Sommer kommt abends ein Gurken oder Tomate-Mozzarella-Salat auf den Tisch ... beim Grillen im Sommer nur noch Gemüsespiese ... in dünne Scheiben geschnitten ess ich z.B. auch gern Sellerie oder Rettich, Radieschen sind prima für Zwischendrin ...

Obst gibt es schon zum Frühstück dazu ... und auch mal dazwischen ... immer abwechselnd. Mal Gemüse - mal Obst zwischendrin!

An Krümel146: Naja, was heißt wenn ich hunger habe, ich halte die Hauptmahlzeiten ein, außer ich bin am Nachmittag unterwegs und schaff es mal net vor halb 7 zu essen, dann fällt es aus ... aber so oft kommt das nicht vor ... bin ja berufstätig den ganzen Tag und dann doch froh auch immer meist rechtzeitig daheim zu sein!
An Sport fange ich im Sommer wieder an mit Nordic Walking (wenn es meine Zeit zulässt, hab noch ne 3-jährige Tochter, Haushalt, Hund), dann im Winter bekomm ich nen neuen Crosstrainer für daheim, ansonsten jedes WE gehen wir laufen, wir tragen noch nebenbei Zeitungen aus, die Werbung von den Geschäften ... da laufen wir Freitag u. Samstag insgesamt also mindestens mal 8 Stunden ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.587 Beiträge (ø1,93/Tag)

Ich glaube, ich habe Dich falsch verstanden...: Morgens ein (?) Brötchen, Mittags ein Brötchen mit Knusperjogurt und Abends entweder nichts oder eine Scheibe Brot? Lasse mal das eventuelle Stück Gurke ausser Acht.. und auch den Naturjogurt.. und auch das eventuelle Obst am Morgen.

In welchem Zeitraum hast Du die 10 Kilo abgenommen?

Gruß Amaryl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2012
114 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hm, also ich finde FDH immer dann kritisch, wenn man zwischendurch wirklich Hunger verspürt, dann aber nichts isst. Dann fährt der Körper nämlich nach kurzer Zeit den Stoffwechsel runter und das ist natürlich kontraproduktiv!. Daher finde ich kleinere Mahlzeiten zwischendurch gar nicht problematisch!
Wieso isst du denn nicht mehr, wenn du nach halb sieben nach Haus kommst??

Eine kleine Tochter und ein Hund können auch eine Form von Sport sein. Ich mach zwar fast täglich Sport, aber ein Tag mit meiner fast 4-jährigen Patentochter schlaucht mich immer unglaublich! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2012
149 Beiträge (ø0,06/Tag)

Amaryl: Ich verstehe nicht so ganz wie du deinen Beitrag meinst, wie ich den verstehen soll/kann?
Die 10 Kilo hab ich verloren in ca. 4-5 Monaten

Krümel146: weil wenn ich abends dann noch was esse, schlägt das bei mir immer gleich drauf! Und um diesem zu umgehen, gibt es dann zu diesen Uhrzeiten nix mehr zu futtern! Na! Da reagiert ja jeder Körper anders drauf. Manche gehen erst abends 20 oder 21 Uhr noch ins Restaurant oder so, das kann ich mir nicht leisten was mein Gewicht betrifft!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.01.2010
3.551 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Hexenbäckerin,

komm doch rüber zu uns Pfundsfrauen Na! Hier ist der aktuellen Wochenthread: *klick* Wir haben meist auch kein spzielles Programm und nehmen stetig und moderat ab. Eine Abnahme von unter 500 gr pro Woche klingt gesund.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2010
558 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallöchen,

@ Hexenbäckerin super. Herzlichen Glückwunsch Lachen so versuche ich auch abzunehmen, aber irgendwie klappt das nicht so bei mir. Entweder fehlt mir der Sport oder ich weiß auch nicht zum Heulen so 5-8 Kilo (Die wampe und der Hüftspeck weg) Körper generell gestrafft und dann wäre ich schon zufrieden.


LG lady Küsschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2012
149 Beiträge (ø0,06/Tag)

Wie genau ist denn dein Tagesablauf/Tagesessensplan?
Erzähl mal ?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
50.372 Beiträge (ø8,63/Tag)

ich finde es recht wenig, was du da isst. Ich hätte damit in meinen Abnehmzeiten wohl mehr abgenommen, bzw für die 500g pro Woche die ich im Schnitt abgenommen habe habe ich mehr gegessen. Nicht nur mehr Obst & Gemüse.

Aber natürlich kann das täuschen - denn "mit Käse & Schinken" ist eine etwas weitläufige Bezeichnung, das kann wenig oder viel sein. Wenn du dich damit wohlfühlst ist das schon mal gut...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.587 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hexenbäckerin, ich habe verstanden, dass ein typischer Wochentag bei Dir so ausschaut:

Morgens: 1 (?) Brötchen mit light Butter und Marmelade

Mittags: 1 Brötchen mit Belag und ein Knusperjogurt

Abends: entweder eine Scheibe Brot mit Belag oder nichts

Dazu mal ein Jogurt und/oder Obst und/oder Gemüse.

Das ist wahrlich nicht viel und könnte sogar zuwenig sein.

Es ist übrigens ein Irrglaube, anzunehmen, die Uhrzeit der Nahrungsaufnahme hätte mit Zu- und Abnahme zu tun. Die Kalorienbilanz ist entscheidend.

Gruß Amaryl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.587 Beiträge (ø1,93/Tag)

Genau, Grisou... und ein Körnerbrötchen kann eine Kalorienbombe sein. Daher kann ich diesen Plan überhaupt nicht beurteilen und halte mich vorerst mal zurück mit Lob bzw. Kritik...
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine