Abnehmen u ein paar Fragen


Mitglied seit 25.06.2008
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

ich habe vor einigen Monaten (5 Monaten) entschlossen das ich etwas tun muss. Nun gehe ich regelmäßig, 1 mal die Woche ins Fitnessstudio an die Geräte u mache zuhause auch noch etwas Sport ( Sit-ups und co.). Mein Körper hat sich dadurch sehr verändert vom Startgewicht 76 kg, auf 65 kg , bei einer Größe von 1,64.
Nun halte ich das Gewicht das Gewicht eigentlich auch ganz gut und bin ganz stolz drauf und nun soll der Endspurt kommen =)

In der Woche esse ich wenn nur Morgens oder Mittags Kohlenhydrate und sonst viel Eiweiß, Obst und Gemüse.
Am Wochenende koche ich abends schon mal Nudeln mit Bolognese usw. weil mein Freund da ist und er gerne ordentlich ist ( Also mit Nudeln, Reis, Brot oder so dabei).
Ist für mich sonst auch kein Problem, da ich dann den rest des tages weniger esse, nur jeden Montag wenn ich auf die Waage steige zeigt diese 3 kg mehr als Freitag an( meine Maße haben sich aber nicht verändert) ...... Diese verliere ich schnell in den nächsten Tagen wieder wenn ich weiter dizipliniert esse. Aber warum ist das so? Viel mehr Kcal nehme ich nicht zu mir als sonst.

Nun meine Fragen bzw Bitten:

Kann es sein mit der zunahme das es daher kommt das ich Abends mehr trinke als den Rest des Tages?
Oder nimmt man zu wenn man unter 1000 kcal am Tag zu sich nimmt?

Ist Ebly eine bessere Variante als Reis oder Nudeln?
Habt ihr vllt ein paar schöne Rezepte für mich ohne Kohlenhydrate? Vllt auch für ein Brot ohne Kohlenhydrate?


Vielen Dank im voraus =)

Liebe Grüße

Reike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2007
6.794 Beiträge (ø1,54/Tag)

Hallo Reike

wenn Du zu wenig ißt, bunkert der Körper weil er sich mittlerweile an die "schlechten" Zeiten gewöhnt hat.

Stell Dir vor, eine Portion Nudeln am Abend wiegt 0,5 kg (mit Soße und Fleisch), das heißt auch das Du mindestens 0,5 kg auf der Waage zulegst. Auch jedes Glas Wasser mit 0,2 l heißt für den Moment 0,2 kg mehr auf der Waage.

Solange Du insgesamt gesehen Dein Gewicht halten kannst ist das doch positiv! So ein "Wellentag" ist auch ganz gut. Wichtiger als die Anzeige auf der Waage ist das Wohlfühlgewicht bzw. die cm (Bauchumfang). Solange Du da für Dich selbst im "grünen Bereich" bist, mach weiter wie bisher.

VG Jule
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
9.643 Beiträge (ø2,68/Tag)

Hallo!

Denk bei Gewichtsschwankungen auch immer an deinen Zyklus. Manche Frauen lagern vor oder während der Periode mehr Wasser ein. Dadurch steigt das Gewicht kurzfristig und das Bäuchlein kann auch leicht anschwellen. Ist aber eben nur Wasser, kein zugenommenes Fett :).

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2010
4.106 Beiträge (ø1,21/Tag)

Hallo,

schau dir doch mal die Ernährungsform SIS an - Schlank im Schlaf. Da du ja schon viel Eiweißhaltige Sachen isst, wirst du etwas kundiger, warum du mit Eiweiß Abends besser abnimmst, als mit Kohlehydraten.
Kohlehydratfreie Rezepte gibts sehr selten, aber viele Kohlehydratarme. Schau mal in meine Ordner SIS und Abendessen, da ist einiges für dich dabei.

Gruß der SchmackoFatz3
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2010
4.106 Beiträge (ø1,21/Tag)

Ach und Schwankungen sind normal bis zu drei Kilo. wenn du Sport machst, kommt ja noch der Muskelaufbau dazu. Muskeln sind schwerer, deshalb ist Stillstand des Gewichts nicht unbedingt schlecht. Es gibt einige Ernährungsberater, die empfehlen, auf den Verzehr der Kohlehydrate zu achten, statt des Gewichts. wir haben z.b. zur Zeit Zucker durch Stevia Taps und Pulver ersetzt. Ist zwar etwas teurer, hat aber keine Kohlehydrate und ist gesundheitlich besser als Süßstoff.

Gruß der SchmackoFatz3
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2012
641 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo reikili,

ich ernähre mich auch seid ein paar Wochen nach SiS, und ich muss sagen diese ENU ist echt toll, was aber nicht heißt das du auch unbedingt SiS machen musst, du hast mit deinem eigenen Programm ja sehr gut abgenommen.

Versuche doch einfach am Wochenende ein bisschen anders zu kochen, so das du nicht unbedingt KH isst, dein Freund aber wohl.
Z.B. ein Stück Fleisch oder Fisch oder so, und Gemüse dabei, und für deinen Freund halt noch Brot, oder Kartoffeln oder ähnliches dabei. So hat dein Freund ein "vernünftiges" essen, und bei dir wird die Waage bestimmt am Montag dann freundlicher sein wenn du die KH abends weg lässt bzw. reduzierst.

Ich hoffe ich habe dir ein bisschen geholfen.

LG Aenschken
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2011
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

Pfeil nach rechts Oder nimmt man zu wenn man unter 1000 kcal am Tag zu sich nimmt?

Das ist eine Mangelernährung - unter 1000 Kcal für einen Erwachsenen. Selbst in den stärksten Abnehmkliniken bekommt man 1200kcal und das ist meines Erachtens für manche zu wenig. Dein Körper holt sich am Wochenenende was zu ihm sonst verweigerst!

Und natürlich kann viel trinken am Abend am nächsten Tag noch auf der Waage zu sehen sein, ebenso wie das Abendessen. Also - nicht jeden Tag wiegen!

Lg,

Yandra_S
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2006
8.193 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hi!

Die Gewichtszunahme aufgrund Muskelzuwachs kannst Du gleich wieder vergessen. Lächeln Da müsstest Du schon richtig Bodybuilding betreiben, um da was zu merken. Das Gerücht hält sich aber hartnäckig.

Was man nicht vernachlässigen darf, ist die Wassereinlagerung in den Muskeln, wenn man Sport macht. Allerdings wird das ja nicht unbedingt über das Wochenende geschehen.

Vielleicht isst Du am Wochenende salzhaltiger als sonst. Das speichert ziemlich Wasser. Wenn ich einen Teller (Fertig-)Gemüsesuppe esse, kann ich drauf wetten, dass ich am nächsten Tag ein Kilo mehr auf der Waage habe. - Das ist natürlich gleich wieder weg und kein Grund zur Sorge. Ich denke also, es liegt bei Dir am Mehr-Essen abends, am Mehr-Trinken und am Mehr-Salz. Also alles Darminhalt und Wasser.

Yandra hat aber Recht: Unter 1.000 Kalorien ist wirklich viel zu wenig! Wenn Du das am WE wieder reinholst, mag es nichts ausmachen, aber sonst darfst Du Dich auf einen kräftigen Jojo-Effekt einstellen. Achte drauf, dass Du Deinen Grundumsatz nicht unterschreitest! Der dürfte bei Dir etwa bei 1.400 Kalorien liegen.

LG - und Respekt!
Cleo

Für die Toten Wein, für die Lebenden Wasser; das ist eine Vorschrift für Fische. (Martin Luther)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2008
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Nun bin ich um einiges schlauer =)
Werde eure Tipps beherzigen und danke euch allen für die schnelle Hilfe Lachen


@SchmackoFatz3 : vielen Dank werde mir gleich mal Schlank im Schlaf und deine Rezepte anschauen, vllt ist es ja was für mich=)

Liebe Grüße

Reike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2010
4.106 Beiträge (ø1,21/Tag)

Pfeil nach rechts Die Gewichtszunahme aufgrund Muskelzuwachs kannst Du gleich wieder vergessen. Lächeln Da müsstest Du schon richtig Bodybuilding betreiben, um da was zu merken. Das Gerücht hält sich aber hartnäckig. Pfeil nach links

Muskelaufbau hilf Fett zu verbrennen. Je mehr man davon hat, desto leichter wird Fett verbrannt. Ergo ist Muskelaufbau eben nicht zu vernachlässigen. Bevor der Körper nämlich die letzten Fettreserven angreift, holt er sich die Energie aus den Muskeln. Man kann das am besten sehen, wenn man sein Körperfettanteil misst.

Gruß der SchmackoFatz3
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.06.2012
19 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo an alle Esser und Gesundheitsinteressierte,

endlich Sommer und dafür gibt’s heute das passende Rezept:

Gemischte Antipasti mit mediterranen Kräutern

Dieses sättigende Abendrezept ohne Kohlenhydrate könnt Ihr mit zahlreichen Gemüsesorten machen:

Paprika,
Zucchini,
Artischocken,
Auberginen
und Pilze Eurer Wahl

(wie immer keine Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Karotten am Abend ==> KH).

Die Auberginen vor dem Anbraten geschnitten eine Weile in Zitronenwasser legen, dann werden sie zarter. Die anderen Gemüse in größere Stücke oder Streifen schneiden.

Dann alles in Olivenöl mit Kräutern der Provence (oder Thymian, Rosmarin, Oregano, Salz und Pfeffer) einlegen und eine Weile Ruhe lassen. Danach anbraten oder auf den Grill tun.

Auf einem Küchentuch etwas vom Fett befreien und alle Sorten schön anrichten.

Wer meint, davon nicht satt zu werden, darf auch etwas Käse darüber streuen oder einen Salat dazu genießen.

Das Rezept ist jedoch nur ohne Käse basisch...

Am nächsten Tag könnt ihr das ganze auch noch kalt genießen.

Buon apetito!

Eure Claudia Harrer-Groß (Ernährungscoach IHK)
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine