SIS ~ KW 45/2007 ~ Wochenthema - Wiegen und Waagen (... Freund und Feind)

zurück weiter

Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)

Ich bin jetzt mal gespannt was euch zu diesem Thema einfällt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen



- Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?

- Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?

- Könnt ihr eine besondere Küchenwaage empfehlen?

- Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?

- Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?

- Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich Na wenn das mal stimmt!?

- Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?

- Was gibt es sonst für Möglichkeiten?

- Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?

- Wie funktioniert das?

- Wer macht sowas?

Also tobt euch aus ... und legt nicht jedes Wort auf die Goldwaage Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2007
2.790 Beiträge (ø0,63/Tag)

@Schoko

-Personenwaagen 2 Stück eine mit Analyse zur Zeit verbannt wegen Frust. (Habe 1kg zugenommen gehabt)

-aufschreiben tue ich im Moment keine Lebensmittel. Hatte ich mal eine ganze Zeit lang gemacht. Habe alles abgewogen gehabt und sogar berechnet.


-wenn ich mir nicht sicher bin benutze ich meinen kleinen Diättaschenrechner von der Fa. Mealus

-abwiegen tue ich hin und wieder Lebensmittel entweder mit meiner Waage von Phillips (wiegt im Grammbereich) oder mit dem Thermomix (5g Schritte)


-Ich mache mir keinen Stress mehr. Habe genug Bücher schon gelesen. In etwa habe ich schon eine Ahnung was so richtig teuflisch Kalorien hat. Wenn ich jetzt auch noch einen Apfel oder eine Banane abwiegen würde / müsste, ich hätte keine Freude am Essen...

Liebe Grüsse
AFRED
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2004
3.450 Beiträge (ø0,6/Tag)

ggg Schoko tolles Thema

- Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?

Ja ich habe eine Küchenwaage, eine digitale von Tschibo, die bei mir an der Wand hängt. Besser gesagt am Thresenpfeiler so das ich gleich alles abwiegen kann wenn ichs aus dem Schrank hole. Sie hat 1g Schritte bis 2 kg.
Mir war das wichtig zum Gewürze abwiegen (für Liköre und Gebäck)

- Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?
Ich nehme mir es oft vor, scheitere dann oft schon am Mittagessen, da ich für alle das selbe koche fällt es mir schwer die Portionen zu berechen.(Mag in letzter Zeit sehr gerne Eintöpfe)
Ab und an rechne ich mir Rezepte aus z.b. meine Vollkornpfannkuchen, damit ich ungefähr weis was ich da gegessen habe.

- Könnt ihr eine besondere Küchenwaage empfehlen?
Die von TCM gefällt mir ganz gut. vorher hatte ich ne ausrangierte Briefwaage, aber die ging nur bis 1000g und wurde mit derZeit ungenau.

- Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?
Ich habe noch eine Fettpunkt und Zuckerteufelliste von Glyx. Da schaue ich mal rein wenn ich mir wegen eines Gemüses unsicher bin... obs am Abend erlaubt ist... oderwenn ich wissen will obs viel Eiweiß hat.

- Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?
Meine holde Agatha steht im Schlafzimmer, da da der Boden gerade ist. Es gitb Tage da schaffe ich es an ihr vorbei zu schleichen. Aber ich wieg mich meist morgens nach dem ich im Bad war. (wenns Gewicht weiter runter ist wirds hoffentlich seltener werden. Zumal ich dann noch fester im Papekonzept drin bin.)

- Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich na wenn das mal stimmt!? s.o.

- Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?
grausam ich hatte mal eine, die zeigte mir innerhalb von 5 Minuten x verschiede Fettanteile, Wasseranteile usw. an. Hab sie dann ganz schnell entsorgt, da sie mich wahnsinnig machte. Nach dem Markt Bericht auf WDR weis ich nun das das richtig war. Das ist n modischer Schnickschnack der einen in den Wahnsinn treibt und oft völlig verkehrte Werte anzeigt.
- Was gibt es sonst für Möglichkeiten? Jajaja, was auch immer! Sicher nicht!

- Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?
- Wie funktioniert das?
- Wer macht sowas?


Bei mir wurde das in einer Abnehmgruppe von LliD gemacht, da bin ich 1x die Woche in die Apotheke gefahren und habe es da messen lassen. Bei mir war das ein Gerät das am Oberarm mißt. Wie die genau funktionieren Jajaja, was auch immer! hab ich zwar schon gelesen, aber nicht behalten. Heute weis ich das auch diese Methode nicht so genau ist.

Die genauere BIA Messung wird bei uns hier in der Gegend nicht angeboten.

Mein Doc meint dazu: wozu willste das machen lassen? Spar dir doch das Geld. Solange ich mich wohl fühle, mich ausgewogen ernähre und keine Chrashdiät mache ist doch alles in Ordnung.

Wenn es sich mal ergibt das ich so eine Messung machen lassen kann okay. Aber ich will sie jetzt nicht mehr um jeden Preis machen lassen.

LG ina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2005
409 Beiträge (ø0,08/Tag)

- Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?

Ja, finde das ganz gut um ein Verhältnis Gewicht zu Menge zu bekommen - aber alles wiege ich auch nicht ab.

- Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?

Ja, versuche zumindes Frühstück und Abendessen in die Tabelle von Babse einzutragen. Mittagessen ist schwierig, da ich in der Kantine esse und dann ja nicht genau wiegen kann bzw. die Zusammensetzung nicht so kenne.

- Könnt ihr eine besondere Küchenwaage empfehlen?

Nö, ich hab ne billige - glaub ich vom Aldi.

- Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?

Nee

- Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?

- Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich

- Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?

Habe ne Waage mit Messung vom Körperfett im Bad stehen, klettere da aber nur noch 1mal pro Woche (stolzbin) drauf und auch ohne Körperfettanalyse. Die weicht schon so enorm von der vom Sportstudio ab.

- Was gibt es sonst für Möglichkeiten?

Die Klamotten geben find ich nen guten Anhaltspunkt wie es wirklich aussieht.

- Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?

Nee, hab ich noch vor mir, der Termin bei Dr. Pape steht noch aus - bin aber schon gespannt.

- Wie funktioniert das?

- Wer macht sowas?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2006
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Schau gerade mal nach dem Wochenthema...

Na da bin ich ja erleichtert, daß ich doch nicht die Einzige bin die nicht jedes Gramm abwiegt.

Also ich habe eine Küchenwaage, sogar eine ganz genaue mit 1g-Schritten.

Eine Analysewaage nenne ich auch mein Eigen, benutze aber die Analyse nicht, da mich der Fettanteil dann doch nur frustet. Vorallem wenn mein Göga 18 % Fettanteil hat und ich leider auf unserer Waage 39 % (und das bei einem derzeitigen Gewicht von 67 kg). Aber mit Erleichterung habe ich ja nun gelesen, daß die Werte oft nicht stimmen.Ich versuche mich nicht öfter als einmal in der Woche zu wiegen, was mir allerdings schwerfällt.

Gelegentlich schau ich mal in meine Kalorientabelle, habe aber viele Sachen im Kopf.

Listen was ich so esse führe ich nicht.

So und nun läuft mir die Zeit weg...muss mich mal ein bisschen fürs Büro stylen...Chefe droht heute mit Beswuch...

Liebe Grüße Pedi



Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2007
29.053 Beiträge (ø6,33/Tag)

Also ich wiege mich JEDEN Tag, gleich morgens nach dem Bad. Ich will die Schwankungen sehen. Aber ohne Fett- und Wasseranzeige, denn die stimmen nicht.

Über das Essen führe ich eine Liste, denn bei Schwankungen kann ich dann sehen, was gut für mich ist und was weniger. Es werden natürlich auch die "Sünden" aufgeführt. Ausserdem kurze Bemerkungen über alles mögliche (Laune, Fitness, Gesundheitszustand, Vollmond, Ärger, etc.) und natürlich meine Blutwerte.

Einmal monatlich messe ich den Bauch und die Taille.

Das Essen wiege ich nur dann ab, wenn ich mal was neues mache oder mir nicht sicher bin. Den Rest habe ich schon ziemlich gut im Augenmass.

Hatte ich nicht schon mal erwähnt, dass ich es liebe Listen zu machen? Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2007
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

ok, dann versuche ich das auch mal..


eine küchenwaage habe ich, wiege aber nicht genau ab, va, weil ich immer viel kleinkram esse, da brauche ich ewig. schätze zwischendurch ein bisschen.

aufschreiben - im moment ja, denke, dass das gerade am anfang sinnvoll ist

jepp, ich wiege mich täglich, morgens nach dem aufstehen. ist aber ne reine gewohnheit, glaube ich, schließlich schwankt das öfter mal allein wg flüssigkeit uä. Dabei wird auch nur das gewicht berechnet, den rest habe ich mal ausprobiert, ist aber blödsinn, weil der meinen haushalt irgendwie immer falsch ausgerechnet hat, konnte gar nicht stimmen.

eine analyse habe ich nicht machen lassen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.05.2007
12.891 Beiträge (ø2,81/Tag)

Hier sind meine Antworten:

Pfeil nach rechts Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?
Ich benutze meine Küchenwaage grundsätzlich an allen Werktagen. Am WE bin ich nicht immer ganz so genau.(mehr)
Wohlgemerkt mit dem Abwiegen! alles andere nehme ich genau!

Pfeil nach rechts Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?
Ich schreibe an allen Werktagen alles auf und bilanziere auch.

Pfeil nach rechts Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?
Da meine diversen Messbecher zu grobe Einteilungen für Flüssigkeiten hatten, habe ich mir eine Babyflasche geholt und kann jetzt vor allen Dingen Öl punktgenau abfüllen.

Pfeil nach rechts Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?
Sicherlich habe ich eine Personenwaage im Badezimmer und das schon mindestens 30 Jahre. Sie war nicht immer meine Freundin, wird es aber immer mehr. Regieren tut sie mich nicht.....und ich will sie nicht missen.... Lachen

Pfeil nach rechts Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich ?
Ich wiege mich täglich

Pfeil nach rechts Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?
Nach unseren Unterhaltungen im Forum habe ich beschlossen, bei einem Neukauf auf Zusatzfunktionen (Fett, Wasser) zu verzichten

Pfeil nach rechts Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?
Ja, bei Dr. Pape in Essen.

Pfeil nach rechts Wie funktioniert das?
Es werden Elektroden am Hand- und Fußgelenk angeschlossen und es gibt eine Aufzeichnung ähnlich wie beim EKG

Pfeil nach rechts Wer macht sowas?
Es soll wohl einige Fittnesscenter sowie Heilpraktiker geben, die so etwas auch vornehmen. Lt. Inas Arzt sollen aber nicht alle Geräte zuverlässig über die Körperzusammensetzung Auskunft geben. Es soll wohl auch eine finanzielle Sache sein, wie gut diese Geräte sind


Uschi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2007
3.530 Beiträge (ø0,75/Tag)


- Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?
Ja ich habe eine Küchenwaage, eine digitale, die von 1g bis 2 kg wiegt. Ich habe mal Cremes selber gemacht, da brauchte ich das Ding.

- Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?
Ich habe eine Liste gemacht, der die ich alle wichtigen Daten entnehmen kann, wenn ich alles eingebe. Und ich gebe zu, im Moment schaffe ich das überhaupt nicht. Ich kann im Moment im Büro kaum an's Netz gehen und mir fehlt einfach die Zeit. Aber das Frühstück (Haferflockenund - kleie) wiege ich immer noch ab, alles andere schätze ich grob.

- Könnt ihr eine besondere Küchenwaage empfehlen?
nein

- Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?
Ich habe ein kleines Buch über Stoffwechselkrankeheiten, da steht auch eine ganz tolle Liste drin.

- Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?
Meine Zicke steht im Badezimmer und ich wiege mich morgens wenn ich aufstehe.

- Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?
habe ich nicht und ich denke auch nicht, dass das notwendig ist. Für korrekt halte ich diese Messwerte sowieso nicht. Außerdem haben die oft eine Speicherfunktion und das muss mal gar nicht sein.

- Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?
Ich hab das bei einem Besuch bei Dr. Pape gemacht. Diese Werte habe ich verwahrt und will in ein paar Monaten noch einmal hin und dann vergleichen. Es wurden an Hand und Fuß Elektroden befestigt und so die Daten festgestellt.

LG
Babse

SIS KW 45 2007 Wochenthema Wiegen Waagen Freund Feind 1496135346
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)

- Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?

Ja, ich habe eine Küchenwaage, die in 2 g Schritten wiegt. Da ich sehr viel abnehmen muss, wiege ich wirklich ALLES ab und nehme das ziemlich genau.

Mir macht das sogar Spaß und ich finde es nicht schlimm.

- Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?

Ja, ich schreibe alles auf und bilanziere auch. Das mache ich nicht um mich einzuschränken, sondern um im Rahmen des Erlaubten möglichst viele schöne Sachen für mich rauszuschlagen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich so einfach besser abnehme und auch zufriedener bin.

- Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?

Mein bester Helfer ist Babses Liste. Nährwerte schaue ich meist Pfeil nach rechts beim Nährwertrechner Pfeil nach links nach.

- Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?

Natürlich habe ich im Badezimmer eine Personenwaage, aber sie ist kein Diktator und ich erlaube ihr nicht meine Stimmung zu beeinflussen.

- Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich

Ich wiege mich täglich morgens direkt nach dem Aufstehen.

- Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?

Meine Waage hat zwar Zusatzfunktionen, diese nutze ich aber nicht.

- Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?

Nein, bisher leider noch nicht. Würde mich aber mal interessieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2007
623 Beiträge (ø0,14/Tag)

Huhu Miteinander.

- Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?
Ja ich habe eine Küchenwaage, ich hab sogar noch eine kleine noch genauere Waage die ich für Öl oder Gewürze nutze, manchmal auch für Kleie.

- Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?
An manchen Tagen wiege ich alles ab und schreibe ganau auf. Dann nehme ich es auch mit den Mengen sehr genau.
Wenn ich keine Zeit dazu habe versuche ich mich nicht unter Druck zu setzen und gehe per Augenmaß vor.
(Hab mich leider schon dabei erwischt das ich mich an solchen Tagen selbst ein bisschen betrüge, daher leg ich immer wieder Tage ein an denen ich es sehr ganau nehme)

- Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?
Ich habe "Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle". Die ist wirklich Goldwert. Kann man schön mitnehmen und auch anderswo schnell mal nachschlagen und Werte überschlagen.

- Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich
Ich wiege mich jeden Morgen nachdem ich auf der Toilette war. Manchmal wiege ich mich auch noch Abends vor dem Schlafengehen, aber wirklich nur um zu sehen wieviel ich übernacht an Gewicht verliere. Das ist echt interessant! Wo gehen diese Pfunde nur hin?

- Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?
Meine Waage hat eine Körperfettanalyse Funktion. Diese nutze ich auch und schreibe mir auch diesen Wert täglich auf. Ich weiß das die Angaben nicht 100%ig sind, aber ich wiege mich immer zur selben Zeit unter den selben bedingungen. Da kann ich dann schon auch die Schwankungen im Fettbereich beobachten. Ich finde diese Funktion nicht schlecht, weil man wirklich Veränderung sieht wenn man Sport treibt obwohl das Gesamtgewicht sich nicht verändert hat.

- Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?
Hab ich nochnicht machen lassen, würde mich aber sehr interessieren. Muss man sowas selbst bezahlen?

Liebe Grüße Katrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.07.2007
745 Beiträge (ø0,16/Tag)

So besser spät als nie Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?
Ja, ich habe eine Küchenwaage, wiege aber nicht alles ab! Wenn ich mir ein neues Frühstück zusammenstelle, dann wiege ich es erstmal ab, bei Brot weiss ich ja dann wieviel Scheiben ich darf. Wenn ich Müsli esse dann wiege ich es jeden Morgen. Ansonsten nehme ich es nicht so streng!

Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?
Nein, ich schreibe nicht auf, was ich gegessen habe. Wenn ich in die Kantine gehe, dann stehen die Nährwertangaben dabei und ich schaue dann danach, welches Gericht im Rahmen liegt.

Könnt ihr eine besondere Küchenwaage empfehlen?
Ich glaube meine ist auch von TCM und ich bin total zufrieden mit ihr!

Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?
Habe eine Kalorientabelle zuhause, benutze sie aber so gut wie nie!

Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?
Ich gebe es ehrlich zu, ich bin Sklave meiner Waage! Stelle mich mindestens zwei mal am Tag drauf! Was es mir bringt, eigentlich nichts! Trotzdem ist da so ne Anziehungskraft Jajaja, was auch immer!

Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich
Siehe oben

Zu den restlichen Punkten kann ich mich nicht äußern, da ich hier keine Erfahrungen habe!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2006
269 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,
nach längerer Zeit melde ich mich mal wieder. Trotz Schreibfaulheit mache ich munter weiter mit dem Programm (heute 30. Woche mit 20,9 kg Gesamtabname).

Nun zu den Fragen:

- Habt ihr eine Küchenwaage? ... Wie genau nehmt ihr es? ... Wiegt ihr alles ab?

Als Diabetikerin ist eine Waage eigentlich immer noch Pflicht. Es gibt immer wieder Nahrungsmittel die man nicht schätzen kann. Daher ist das wiegen bei WW kein Problem. Einige Dinge hat man im Griff (wieviel ist eine Tasse Reis), die werden dann nicht gewogen aber gemessen. Wenn ich allerdings etwas abwiege, dann auch gramm-genau.

- Schreibt ihr auf was ihr esst? Rechnet ihr aus?

Wieder das Erbe des Diabetes: da ich hier sowieso ein Tagebuch über die relevanten Werte (Blutzucker, Kohlehydrate, Bewegung, Insulingabe) führe habe ich dieses einfach mit den P-Werten erweitert (linierte Notizkladde - ein Tag eine Seite). Die Formeln fürs Berechnen kann ich im Schlaf ^^.

- Könnt ihr eine besondere Küchenwaage empfehlen?

Ich habe eine günstige elektronische Waage und wenn die Batterie leer ist (kann nicht ersetzt werden), gucke ich wieder nach der billigsten im Elektrofachhandel.

- Habt ihr ähnliche kleine Helfer? Kalorienzähler etc.?

Nein, nur den EKF und RF. Aber diese Woche gibts bei PLUS einen Messlöffel mit digitaler Waage - den werde ich mir wohl zulegen.

- Oder habt ihr vielleicht eine Diktatur im Badezimmer? Hat sich dort schon eure Personenwaage breit gemacht und versucht über euch zu regieren?

Die Diktatur der Waage kommt bei mir nicht in die Tüte. Die Personenwaage steht im Bad unter der Heizung und wird montags morgen hervorgeholt.

- Wiegt ihr euch monatlich? wöchentlich? täglich? ... oder mehrmals täglich

Mein Wiegetermin ist montag morgen. Zwischenwiegungen gibts nicht und wenn es mich auch reizt, ich mach mich nicht verrückt.

- Was gibt es zu Waagen mit Zusatzfunktionen (Körperfettmessung etc.) zu sagen?

Meine derzeitige Waage hat zwar die Funktion, aber ich habe hier erfahren, dass diese Messung nicht relevant ist. Wenn mir die Waage 45% sagt und dass Handmessgerät von Soehnle (hab ich mal billig gekauft) 38% kann da was nicht stimmen.

- Was gibt es sonst für Möglichkeiten?

Wofür?

- Habt ihr schon mal eine Analyse eurer Körperzusammensetzung (Fett, Wasser, Muskeln) machen lassen?

Nein, würde ich aber gerne mal.

- Wie funktioniert das?

Möchte ich auch wissen.

- Wer macht sowas?

Infos an mich!


Tschau
Corinna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2006
269 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ups, grad gesehen dass es nicht um WW sondern SIS geht.
Aber die meisten Antworten passen ja trotzdem Lächeln
Tschau
Corinna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2007
1.155 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hi miteinander,
also ja ich habe eine kleine Waage, die in 1 gr. Schrittenmisst.
Über den Kauf ( extra für SIS) bin ich total froh,weil ich dadurch merkte, dass ich oft zu viel an Menge zu mir nahm. Da ich ja voll arbeite ist dasmit dem ständig Abwiegen so ne Sache.
Aber ich habe ein eWEie morgens die Margarine,Marmelade und Schokocreme abgewogen um für di e Menge ein Blickzu bekommen.
Das ist nun nicht mehr nötig. Ich überprüfe es aber hin und wieder.
Beim Vorkochen alle 14 Tage wiege ich Kartoffeln, Nudeln, Reis und Zartweizen genau aus, und verschaffe mir grob beim Fleisch einen Überblick.
Ach ja habe mir auch einen kleinen Meßbecher gekauft für kleinere flüssigen Mengen besser abzumessen.
Imme wieder versuche ich meine Liste mit den nährweten zu aktualisieren, was leider durch den Job nicht so hinhaut wie ich es mir wünsche. Aber ich bin mit den Erfolgen auf allen Ebenen sehr zufrieden
Auf die Personenwaage gehe ich meist nur zum Wiegetag, manchmal wenn ich so ein Blähgefühl habe, dann auch mal mittendrin . Aber das nehme ich nicht so arg zur Kenntnis.
Nee sone Messung habe ich noch nicht gemacht bekommen.
Nehme wahr, dass ich eindeutig an Bauch, Brust, Arme und beine abgenommen habe, das reich tmri augenblicklich.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine