SIS ~ KW 34/2007 ~ Wochenthema - Mittagessen

zurück weiter

Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)

Guten Morgen Mädels,

das ist unser neuer Wochenthemen-Thread in dem wir dieses Mal alles zum dem Mittagessen sammeln wollen.

Z.B. Was ist erlaubt - was ist verboten - Ideen - Fakten - usw.


Jetzt noch etwas Organisatorisches:

Fragen, andere Themen und Plaudereien bitte weiterhin im täglichen Thread - damit es hier schön straff und übersichtlich bleibt.

Ich habe noch eine ganz, ganz große Bitte an euch alle. Mir ist bei den Rezepten in unserer Rezeptsammlung aufgefallen, dass da einige ganz schöne Kalorienhämmer dabei sind. Auch wenn es für euch Routine ist, Rezepte abzuspecken und Sahne, dick Käse und Hackfleisch zu reduzieren oder zu ersetzen, dann gilt das noch nicht für alle, die hier mitlesen.

Bitte, schaut euch eure Rezepte vor dem Einstellen kritisch an ... besonders auf den Fettgehalt und ändert gleich die Angaben oder schreibt zumindest eine kleinere Erläuterung am Ende ... wie z.B. nehmt bitte Milch statt Sahne oder Hackfleisch um die Hälfte reduzieren ... etc.

Denkt bitte daran es ist eine Ernährungsumstellung!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)


Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)

Die normale Mischkost

Die Mittagszeit ist natürlich für die Insulaner das Paradies. Im Prinzip ist nämlich nichts verboten und das Motto lautet „Kraft durch Kohlenhydrate“ und das klingt lecker.

Es gibt mehrere Arten die Mittags-Mahlzeit zu gestalten.

- Die normale Mischkost
- Die reduzierte Mischkost
- Die optimierte Insulin-Trennkost

Ich genieße mittags die normale Mischkost und kann deshalb am besten darüber etwas schreiben.

Es werden bei dieser Form KHs in Form von Beilagen (z.B. Kartoffeln, Reis, Nudeln), Getränken (z.B. Fruchtsäften, Kakao) und auch Süßspeisen kombiniert mit eiweißhaltigen Lebensmitteln (z.B. Fleisch, Fisch, Milchprodukte. Auch die Süßigkeiten können in Maßen genossen werden.

Zu verdanken haben wir dies unseren Insulin-Rezeptoren, die um die Mittagszeit (zwischen 11.00 und 16.00 Uhr) am aktivsten sind. Es kommt so zu keinem Nährstoffstau im Blut und die Nährstoffe gelangen schnell in die Muskeln und Zellen.

Dort werden sie schon erwartet und dringend benötigt für die Erzeugung der Körperwärme, Arbeitsleistung und für die Speicher. Allein unser Gehirn benötigt etwa 100 g KHs pro Tag.

Mit der Mischkost am Mittag ist es für Nomaden wie auch Ackerbauern möglich dauerhaft langsam und stetig abzunehmen und das Gewicht zu halten.

Wem dies zu langsam geht, der muss seinen Bedarf besser anpassen und auf reduzierte Mischkost bzw. optimierte Insulin-Trennkost umsteigen.

Der Bedarf an KHs zum Mittagessen berechnet sich wie beim Frühstück ebenso über den BMI


Frauen mit einem BMI zwischen 25 und 30 benötigen 75 g KHs
Frauen mit einem BMI über 30 nehmen mit 100 KHs ab

Männer mit einem BMI zwischen 25 und 30 benötigen 100 g KHs
Männer mit einem BMI über 30 benötigen mittags 125 g KHs
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)

Ich stelle heute mal mein bilanziertes Mittagessen ein.


Das ist das Ursprungsrezept Pfeil nach rechts Gratinierte Zucchini

Meine Änderungen und Mengen für 1 Portion:

1 Zucchini - 240 g - 45 kcal - 1 g Fett - 5 g KH - 5 g EW
Rapsöl - 3 g - 26 kcal - 3 g Fett - 0 g KH - 0 g EW
Käseraspel - 25 g - 67 kcal - 4 g Fett - 0 g KH - 7 g EW
Mandeln - 10 g - 57 kcal - 5 g Fett - 0 g KH - 2 g EW
Ei - 50 g - 77 kcal - 6 g Fett - 1 KH - 6 g EW
Sahne - 5 g - 14 kcal - 1 g Fett - 0 g KH - 0 g EW
Zitronensaft - 5 g - 5 kcal - 0 g Fett - 1 g KH - 0 g EW

--------------------------------------------------------------------------

291 kcal - 20 g Fett - 7 g KH - 20 g EW

dazu gab es:

Pellkartoffeln - 300 g - 207 kcal - 0 g Fett - 42 g KH - 6 g EW
Zuckermais - 213 g - 68 kcal - 1 g Fett - 13 g KH - 2 g EW
Trauben - 150 g - 106 kcal - 0 g Fett - 24 g KH - 1 g EW
Soya-Pudding - 125 g - 100 kcal - 2 g Fett - 16 g KH - 4 g EW

----------------------------------------------------------------------------------

gesamt: 772 kcal - 23 g Fett - 102 g KH - 33 g EW

Mein KH-Bedarf für Mittags ist = 100 KH

Noch ein paar Anmerkungen:

- die Mandeln waren schon blanchiert (Studentenfutter)
- Bei dem Mais handelt es sich einen Kolben und die Angaben gelten für den frischen Kolben incl. Küchenabfälle
- Die Pellkartoffeln hatte ich einen Tag vorher gekocht, wegen der besseren Insulinantwort.


Das schmeckt übrigens sehr gut ist zu empfehlen! Kann man ohne die Kartoffeln auch gut abends essen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2007
1.155 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,
also ich kann das noch nicht hier so ordentlich präsentieren wie Schoko.
Ich koche am wochenende immer vor, dadurch werden Kartoffeln usw. in der Insulinantwort verändert, und mache Gemüse wie Broccoli, o.ä. dazu.
Dadurch, dass ich abends ja nun viel mehr an Fleisch oder so was habe, esse ich mittags nicht immer noch Fleisch hinzu.
Oder es gibt Nudeln mit Hackfleisch, und Fetakäse-
An den Tagen , an denen ich nichts vom Vorgekoschten mithabe, habe ich was im Büro.
Reis für die Mirko, und Salat habe ich ja nun mittlerweile immer hier, oder auch für 2 Tage im Büro.
Wenn ich aus beruflichen Gründen ausser Hause essen muss, dann esse ich Mittags meist auch eher ne Eiweißmahlzeit Salat mit Huhn, oder was Fischiges
Mehr kann ich dazu noch nicht beitragen,
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2007
3.530 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hier mal ein Mittagsessenbeispiel der Vorwoche. Allerdings war die Bohnensuppe selbst gemacht und die Wert grob geschätzt.

Kcal Fett KH EW Gramm
135 15,0 0,0 0,0 15 Kürbiskernöl
190 1,0 25,0 6,0 350 Grüne Bohnensuppe
400 5,5 73,8 12,8 100 2 Brötchen

725 21,5 98,8 18,8 Gesamt Mittagessen

Für mich war es optimal.

LG
Babse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2007
3.530 Beiträge (ø0,76/Tag)

Ein weiteres Beispiel für Büroessen:

Kcal /Fett /KH /EW /Gramm
70 /7,8 /0,1 /0,0 /20 /Deli Reform
336 /1,8 /69,9 /10,2 /160 /Brot
140 /9,8 /8,1 /5,1 /75 /Apfel-Zwiebel Pastete
41 /0,1 /8,9 /0,8 /100 /Pfirsich

587 /19,4 /87,0 /16,1 Gesamt

Schade, dass man die Abstände nicht eingeben kann, das würde besser aussehen.

LG
Babse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2007
3.530 Beiträge (ø0,76/Tag)

dieses Gemüse hatte ich mir in der Mikrowelle warm gemacht und dann Brot und Obst dazu gegessen:

Kcal /Fett /KH /EW /Gramm
135 /15,0 /0,0 /0,0 /15 /Kürbiskernöl
168 //0,3 /40,0 /1,3 /250 /Traubensaft
18 /2,0 /0,0 /0,0 /5 /Margarine
280 /2,0 /6,0 /23,0 /150 /Tomaten, Paprika, Zucch., Hähn., 1Ei
63 /0,3 /13,1 /1,9 /30 /Roggenmischbrot
41 /0,1 /9,0 /1,0 /100 /Pfirsich

705 /19,7 /68,1 /27,2 Gesamt Mittagessen

LG
Babse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2007
977 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

ich esse zur Zeit meistens die reduzierte Mischkost, also nur die Hälfte der Khs. Das sind bei mir 50 Kh. Ich habe bei Re*l und bei Plu* diese mörderisch leckeren Vollkorntoastbrötchen entdeckt und die esse ich ganz oft mit Lachs,also zwei davon, und dazu noch 2 Paprika und Quark. Das ist superlecker und hält mich ohne Probleme bis Abends satt, meistens vergesse ich sogar das die 5 Stunden Pause um ist und ich wieder essen könnte.

Ansonsten kann man denk ich um Ausserhalb zu essen gut einen Nudel oder Kartoffelsalat vorbereiten und da kann ja auch Fleisch rein oder viell. Thunfisch. Selbstgemachte Dips und tolles Brot oder Brötchen dazu kann ich mir ebenfalls sehr gut vorstellen. Das kann man ja auch alles für eine Woche oder so vorbereiten und Portionsweise einfrieren.

LG Steph
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2005
820 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

Hier nochmal was zum Mittag:

Reis-Linsen-Eintopf/2 Portionen

100 g Linsen
50 g Reis
1 Zwiebel
1 Tomate
1 Karotte
Oregano und etwas Olivenoel

Das Gemuese klein schneiden, Reis und Linsen in Wasser koecheln, nach ca. 15 Min. Gemuese, Oregano, Salz u. Oel dazugeben. Koecheln lassen bis das Gericht sämig und das Wasser fast aufgenommen ist.

KH 40 g
EW 18 g
Fett 2,5 g (wegen der benötigten 20 g Fett gebe ich noch etwas Butter auf den Teller)
kcl 322

Lg Helga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)

Warum darf ich mittags Mischkost essen?

Mithilfe des Insulins erreichen auch die Bausteine von eiweißhaltiger Nahrung, die Aminosäuren ihr Ziel, die Muskelzellen. Dabei genügen jedoch bereits relativ geringe Mengen Insulin.

Wird das tierische Eiweiß jedoch zusammen mit Getreidestärke oder Obstzucker verzehrt, wird die Bauchspeicheldrüse extrem gefordert, denn durch diese Kombination wird die Insulinausschüttung nahezu vervierfacht.

Das gilt z.B. für Käse- und Wurstbrote, Käsepizza, Hamburger und vor allem aber Fruchtjoghurt und Obstquark. All diese extrem dickmachenden "Nahrungsgemische" haben gemeinsam, dass bei ihrem Verzehr Zucker und Aminosäuren mit enormen Insulinmengen in die Muskelzelle gebracht werden müssen.

Der Insulin-Score misst den Blutzuckeranstieg sowie auch die darauf folgende Insulinreaktion und dies auch zuverlässig beim gleichzeitigen Verzehr mehrerer Lebensmittel. Es hat sich gezeigt, dass besonders die Kombination von KHs mit tierischem Eiweiß die Insulinantwort besonders heftig ansteigen lassen.

Genau auf diesen Nahrungsmix wird bei SIS morgens und abends verzichtet indem man KHs und tierisches Eiweiß strikt trennt.

Da unser Körper mittags keine Probleme mit dem rapiden Anstieg der Insulinkurve hat, ist zu dieser Zeit Mischkost erlaubt.

Durch die SIS-Ernährung sollen wir halt dies und die Arbeitsweise z.B. der Bauchspeicheldrüse immer im Auge haben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2007
3.530 Beiträge (ø0,76/Tag)

Mittagsmahlzeit
Gefüllte Paprika mit Fischkäse

6-7 Paprika
Brühe
1 Stange Porree
1 Zwiebel
200 g Philadelphia Frischkäse leichter Genuss
200 g gekochten Schinken
4-5 halbe Pfirsiche aus der Dose
4 EL Erbsen
4 EL Mais
Salz
Pfeffer

Die Paprika rot oder gelb halbieren und ca. 3 Minuten in einer kräftigen Brühe blanchieren, dann in eine Auflaufform legen und etwas von der Brühe angießen.

Füllung:

1 große St. Porree in Ringe schneiden mit 1 Zwiebel gehackt kurz fettfrei andünsten, ganz wenig Brühe angießen und garen (muss dann trocken sein).

200 g Philadelphia Frischkäse leichter Genuss mit dem Porree
200 g Gekochten Schinken in Würfelchen
4 halben Pfirsichen (Konserve ohne Zucker) in Würfel
4 El Erbsen und 4 EL Mais
mischen salzen und pfeffern

dann in die Paprikahälften füllen und bei 180° ca. 20 Minuten backen.

Dazu passt Kräuterreis oder Kartoffelbrei.

LG
Babse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2005
820 Beiträge (ø0,16/Tag)

Mittagsmahlzeit

2 Paprikaschoten
gekochte Kartoffeln vom Vortag nach KH-Bedarf
1 Zwiebel
ca. 150 ml Gemüsebrühe
2 Tl Senf
250 g Sauerkraut
Salz, Pfeffer, Paprika

Paprika, Kartoffeln u. Zwiebeln würfeln und anbraten
Sauerkraut dazugeben
Senf und Gewürze n.Geschmack dazu
Gemüsebrühe angießen und alles mit Deckel ca. 15 - 20 Min. schmoren lassen

Wir braten uns dazu gerne eine magere Scheibe Kasseler dazu.

LG Helga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.08.2006
1.321 Beiträge (ø0,27/Tag)

Bandnudeln mit Spinat
Zutaten für eine Person: 200 g TK-Blattspinat • 125 g Bandnudeln • Salz • 1 Zwiebel • 1 Knoblauchzehe • je 1 rote und gelbe Paprikaschote • 50 g fettarmer Frischkäse (20 % Fett i. Tr.) • Pfeffer • 40 g Schafskäse
1. Spinat auftauen und abtropfen lassen. Dann fein hacken. Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Abgießen, abtropfen lassen und warm halten.
2. Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Paprika vierteln, putzen, waschen und fein würfeln.

3. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett Zwiebel- und Knoblauchwürfel mit 2 EL Wasser kurz andünsten. Spinat, Paprika und Frischkäse unterrühren und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Nudeln in einer Schüssel mit dem Gemüse vermengen. Schafskäse zerbröseln und über die Nudeln streuen.
Sofort servieren.

Kohlenhydrate: 104 g | Eiweiß: 33 g | Fett: 18 g | kcal: 715
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2006
1.716 Beiträge (ø0,36/Tag)

Frische Erbsensuppe

Zutaten für 4 Portionen:

120 g Zwiebeln
200 g Schinken, gekocht oder Lachsschinken
20 g Butter
1000 g Erbsen, TK-Ware, nicht aufgetaut
1,5 TL Zucker
1 Liter Brühe
100 g Schlagsahne
10 g Speisestärke
1 Zitrone, der Saft
Salz, Pfeffer, weiß, Petersilie

- Die abgezogenen Zwiebeln fein würfeln. Den Schinken in schmale Streifen schneiden.
- Fett in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten und Schinkenstreifen dazugeben.
- Erbsen, Zucker und Brühe zugeben und 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
- Die Sahne mit der Speisestärke verrühren und zur Suppe hinzufügen.
- Kurz aufkochen lassen und mit Zitronensaft und Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
- Mit Petersilie garnieren.

-Dazu schmecken aufgebackene Flûte-Brötchen oder Baguette

Nährwert pro Portion: 400 kcal - 15 g Fett - 40 g KHs - 27 g EW


Guten Appetit wo bleibt das ...
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine