Paul McKenna Erfahrungen

zurück weiter

Mitglied seit 03.07.2002
2.095 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

wer hat mit dem Buch \"Ich mach dich schlank\" Erfahrungen gemacht? Ich habe das Buch seit fast drei Wochen und 1 Kilo abgenommen.

Haltet ihr diese Methode für erfolgversprechend?

lg
linguine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.03.2004
249 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Linguine,

hab dir grade schon ne KM geschickt - den Thread jetzt aber doch noch gefunden.
Ich finde es gut, dass du einen neuen aufgemacht hast - immerhin sollte man zwei grundverschiedene Ansätze nicht mischen.
Ich habe mir auch das Buch gekauft und bin am Montag mit einem Anfangsgewicht von 60,2 kg gestartet - bei einer Größe von 1,50 m.
Wenn mein Körper mit meinem Kopf in Einklang kommen sollte, dann würde ich gerne circa 10 kg abnehmen.
Sollte mein Körper mir aber bei 55 kg sagen, dass er dieses Gewicht am besten findet, dann kann ich mich auch damit anfreunden.
Ich hoffe, wir hören noch von mehr Leuten über Ihre Erfahrungen...
Grüße
Rinzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2002
2.095 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

die Regeln in dem Buch scheinen mir sehr einleuchtend, auf jeden fall mehr als jeder Diätwahn... Na!

Allerdings find ich die Regel, nur zu essen, wenn man Hunger hat, etwas schwierig, besonders beim Familienessen morgens oder mittags. Wenn ich dann dabei sitze und nichts esse, werde ich erst mal komisch angeschaut. Ich versuche mich damit zu retten, dass ich nur ein ganz klitzkleinbisschen esse. Aber dann kann es passieren, dass ich eine halbe Stunde später Hunger kriege, wenn ich gerade unterwegs bin... na dann...

Ich bin übrigens 1,60 m groß und fange an mit 80 kg *ups ... *rotwerd* Wie gesagt, nach den Schwangerschaften bin ich ziemlich auseinandergegangen... na dann...
Mein Ziel sind 10 kg bis zum Sommer - naja, wenns weniger ist bin ich auch zufrieden (fürs erste Na! ) ich freue mich über jedes Kilo...

LG
lin

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.03.2004
249 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo lin,

also ich empfinde die Argumente in dem Buch, die gegen Diäten sprechen, wirklich einleuchtend und ich habe in meinem Umfeld noch niemanden erlebt, der mit einer Diät wirklich dauerhaft abgenommen hätte. Weder mit Glyx, noch mit LowCarb, noch mit WW oder mit anderen. Und mit dauerhaft meine ich mehr als ein Jahr später noch....

Die Erfolge, die meine Freunde erzielt hatten, waren immer recht kurzfristig - irgendwann hat immer der Jojo-Effekt zugeschlagen. traurig Ich denke, dass vieles darauf hinausläuft nicht zu vorgegebenen Zeiten zu essen und sich mehr zu bewegen.

Das mit den Familienessen läuft bei mir ganz gut - ich arbeite den ganzen Tag und wenn ich abends nach Hause komme, habe ich dann entsprechend Hunger und kann mit meinem Liebsten das Essen bewußt genießen. Lachen

Ich hoffe es schließen sich noch ein paar Leute hier an und berichten von Ihren Erfahrungen....

LG
Rinzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2003
773 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Rinzi,

Ich habe nach den Regeln des Buches 3 kg abgenommen, war in der letzten Zeit nicht ganz so eisern, habe auch nichts mehr abgenommen. Aber eigentlich kann ich mich nicht beklagen, denn ich habe auch gar nichts zugenommen! Ich glaube, wenn man sich die Regeln immer wieder bewußt macht und zumindest bei einer oder zwei Mahlzeiten nicht so viel ißt, nimmt man nichts zu. Das ist doch auch schon was. Ich werde jetzt noch mal starten.

Euch allen einen schönen Sonntag.

Viele Grüße

Paul McKenna Erfahrungen 463899987unnygoe

Man kann zwar ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2002
2.095 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

also mein Essverhalten hat sich schon etwas geändert, ich esse jetzt wesentlich bewußter und höre auf wenn ich satt bin. Früher habe ich oft weitergegessen, weils so lecker war... *ups ... *rotwerd*

Als mein Göga vor ein paar Tagen die Grillsaison eröffnete, hab ich nur zwei kleine Stücke Fleisch gegessen und mehr Rohkost als Brot mit Aioli... YES MAN

Ich hoffe, der Erfolg lässt sich bals auch sehen na dann...

Allen noch einen schönen Sonntag.

LG
lin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2003
773 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Lin,

es geht mir auch so, daß ich viel schneller denke, jetzt kann ich eigentlich aufhören, ich bin satt. Sonst hätte ich IMMER weitergegessen, weil es einfach so gut schmeckt. War eigentlich normal, bloß nichts auf dem Teller lassen, was ja Quatsch ist. Die Grillsaison habe wir noch nicht eingeläutet, wird aber sicher bald folgen, eine \"gefährliche\" Zeit Na!, aber es ist ja immer irgendwas, da müssen wir durch !!!!

Viele Grüße

Paul McKenna Erfahrungen 463899987unnygoe

Man kann zwar ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2002
2.095 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo und Guten Morgen,

oh ja, die Grillsaison ist wahrhaft eine gefähriche Zeit... Na! , aber auch Ostern, Weihnachten und diverse Geburtstage... na dann... Lachen wir Genießer habens nicht leicht... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Aber nicht umsonst treffen wir uns im CK-Forum Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Noch was zum Sport: Ich habe trotz mehrfachen Anhörens der CD immer noch nicht das Bedürfnis nach mehr Sport... na dann...
Woran könnte das liegen? An der Frühjahrsmüdigkeit oder meiner laufenden Nase (solange die Birken blühen, treibt mich trotz schönem Wetter nichts nach draußen traurig )

Wie siehts bei euch aus? Habt ihr durch die CD mehr Lust auf Sport bekommen?

LG
lin
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.03.2004
249 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Lin, hallo Sunnygoe,

die Grillsaison empfinde ich so gar nicht als gefährlich -- etwas Fleisch, viel Salat. Was soll daran gefährlich sein?? Außer vielleicht:

- die leckeren Saucen?
- das frische Brot?
- Salate mit Mayo?
- das man einfach nicht aufhören kann?
- die zwei, drei Gläser Wein??

Das macht doch nicht wirklich dick oder ?????? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Aber ich freu mich so sehr auf die Grillsaison - das kann gar nicht gefährlich sein.

@linguine
Sport?? Ich halte es so wie PaulMcKenna sagt - etwas mehr Bewegung schadet nicht und da das Wetter so wundervoll ist, bewege ich mich schon mehr ... ich schreib das mal der CD zu Lächeln

Mein erstes Wiegen ist ja erst nächsten Montag - ich bin schon ganz gespannt. Ich hab schon das Gefühl, dass meine Hosen nicht ganz so spannen wie die ganze Zeit, aber das kann auch Einbildung sein....

Liebe Grüße und einen schönen Wochenanfang euch beiden
Rinzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2003
773 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

also ich habe nicht durch die CD die Lust auf Sport wiedergefunden, sondern eher durch das schöne Wetter. Wir waren gestern mit unseren Wauzis spazieren und ich bin eine halbe Stunde gejoggt. Ich war richtig stolz, daß ich so lange durchgehalten habe, das war das erste Mal in diesem Jahr, daß ich draußen gelaufen bin. Heute gehe ich auf jeden Fall wieder.

Nööö, Grillsaison ist nicht schlimm Na! mit Brot, lecker Knobisauce und Würstchen. Wenn ich nur Fleisch und Salat essen würde, wäre es nicht so schlimm, aber ich esse nicht so viel Fleisch und bleibe lieber bei den Beilagen, das ist um so schlimmer.

Achtet Ihr eigentlich auch darauf, weniger Kohlenhydrate bzw. nur zu bestimmten Tageszeiten zu essen. Man soll wohl abends möglichst keine Kohlenhydrate essen, mittags nur die \"guten\". In einem Buch habe ich gestern gelesen, ein Frühstück mit Fett und Zucker wäre schon \"tödlich\" für den Tagesbeginn, d.h. Brötchen mit Marmelade wäre total ungünstig für den Körper. Jetzt im Urlaub ist es mir noch egal, aber nächste Woche will ich mich mal ein bischen danach richten. Ach ja, und es wäre gut, vor jeder Mahlzeit saures Obst zu essen oder auch Zitronensaft zu essen, das würde die Fettverbrennung begünstigen. Ich habe eigentlich gedacht, das wäre alles Quatsch, steht aber in einem neueren Buch über Ernährung. Da steht auch vor dem Schlafengehen Zitronensaft mit Eiweiß, z.B. mageren Schinken, Putenwurst.

Viele Grüße

Paul McKenna Erfahrungen 463899987unnygoe

Man kann zwar ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2002
2.095 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo sunnygoe,

also die Geschichte mit dem Fett und Zucker habe ich noch nie gehört. Was würde denn mein Göga ohne sein Nutellabrot zum Frühstück machen?? BOOOIINNNGG.... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Vor jeder Mahlzeit saures Obst zu essen oder auch ein Glas Wasser zu trinken kenne ich auch, mache ich auch, wenn ich dran denke... na dann...

Aber Kohlehydrate nur zu bestimmten Zeiten? Warum? Würde mich interessieren. Lächeln

Wünsche dir noch einen schönen Urlaubstag! Lächeln

LG
lin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2003
773 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Lin,

ich meine, weil die Verdauung abends nicht mehr alles an schlecht verdaulichen Kohlenhydraten verwerten kann und die Fettverbrennung dadurch verlangsamt wird. Man soll eher eiweißreiche Nahrung am Abend essen, weil diese nicht so lange im Magen verweilt....

Viele Grüße

Paul McKenna Erfahrungen 463899987unnygoe

Man kann zwar ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2002
2.095 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo Sunnygoe,

aber ich dachte immer, dass eiweißreiche Nahrung schwieriger verdaut wird als kohlehydtratreiche (natürlich nur die Guten Lächeln ) Sagt das nicht die Trennkost? BOOOIINNNGG....

Das ist alles ziemlich verwirrend. Jede Woche werden neue ernährungswissenschaftliche Entdeckungen gemacht, das ist der reinste Dschungel. Wie soll man sich da noch zurechtfinden, was richtig und was falsch ist? na dann... Da kann man sich nur auf sein Gefühl verlassen und auch auf Erfahrungswerte von anderen... Lächeln

Wo ist eigentlich Rinzi abgeblieben?? Lachen Na!
Hallo Rinzi, wo steckst du?!? Lächeln

Einen schönen ruhigen Abend noch Lächeln

LG
lin

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.03.2004
249 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo ihr 2,

ich bin noch da - war nur gestern sehr im Streß und am WE bin ich meistens nicht hier....
Aber ich melde mich heute nochmal ausführlicher...

Ganz liebe Grüße
Rinzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2002
2.095 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo Rinzi,

ich habe mir gerade deinen verlinkten Artikel durchgelesen - sehr interessant!
Ich habe früher schon davon gehört, dass speziell Milchprodukte, aber auch Rohkost und Vollwertkost nicht immer unumstritten ist. Da war zum Beispiel von einer Frau die Rede, die, um abzunehmen, nur noch fettarmen Joghurt aß, und trotzdem immer mehr zunahm! Jajaja, was auch immer!

Ich halte sowieso nichts von dem ganzen Diätwahn, meiner Meinung nach machen Diäten alles nur noch schlimmer.
Ich kenne zwar Leute, die mit WW sehr viel angenommen haben, aber das hielt nicht sehr lange an; sobald sie \"normal\" zu essen anfingen, nahmen sie auch wieder zu. Also ich will nicht der lebenslange Sklave punktezählender Rezepte sein!

Deshalb kam mir der Ansatz von Paul McKenna sehr vernünftig vor und es gibt noch mehr zu dem Thema.
In einer der letzen Brigitten (Ich war mal wieder beim Frisör Na! ) war ein Artikel über das so genannte \"Ich-Gewicht\".
Da wird auch mit dem Unbewußten gearbeitet. Das Buch heißt: Maja Storch - Das ich-Gewicht. Wie das Unbewußte hilft, das richtige Gewicht zu finden\"

Ich werde mal schauen, ob ich noch was zu dem Thema finde und melde mich dann noch mal. Lächeln

Einstweilen einen schönen sonnigen Tag. Lachen

LG
lin


Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine