Reisvariationen (Gewürzmischungen) gesucht, ohne Kalorien

zurück weiter

Mitglied seit 01.11.2006
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen!

Im Zuge eines Erährungsplanes stehen bei mir täglich 2 Mahlzeiten mit Reis im Programm.
Ich nehme dafür eigentlich immer Basmatireis, den ich vorkoche, abpacke, einfriere und in der Mikrowelle wieder auftaue.

Naja mit der Zeit wird das aber ein bisschen eintönig, so dass ich mir dachte ich könnte mal Variationen durchprobieren.

Ich wollte euch fragen, wie ich meinen Reis verfeinern kann, also z.B. bestimmte Gewürze mit ins Wasser wefe, so dass der Reis seinen Geschmack verändert/verbessert und nicht mehr so eintönig ist.

Allerdings sollten die Veränderungen keine Kalorien o.ä. enthalten, weil ich sowas momentan \"nicht essen darf\".

Also Rahmsauce bzw überhaupt Saucen darf ich zum Beispiel nicht essen.
Aber es müsste ja auch andere Möglichkeien geben.

Ich würde mich feuen, wenn ihr eure Iden hier mal posten würdet, dann teste ich das mal drch :)

Liebe Grüße Mattes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2006
3.388 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo,

wenn Du es nicht schon machst, dann versuche es mit getrocknetem Suppengrün und einer kleinen und feingeschnittenen Zwiebel.

Mache einen Curry-Reis. Versuche den Reis kalt mit einem Salat (Reis und Salatdressing vertragen sich gut, mußt halt Deinen Geschmack treffen). Koche den Reis, lass ihn abkühlen (= am Vortag) und brate ihn Dir in einer beschichteten Pfanne mit Gemüse (kleingeschnitten) mit Sojasauce und Sojaquark (Tofu).

Esse ihn süß mit Früchten.

Ich kann nicht beurteilen wieviel Kalorien du mit \"keinen\" meinst und was dahintersteckt. Wenn ich das wüßte, könnte ich Dir vielleicht exaktere Tipps geben. Wenn Du willst, kannst mir eine KM schicken.

LG
rodaroda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2006
10 Beiträge (ø0/Tag)


Also ersmal danke für deinen Beitrag :)

Ich schreibe dir mal meinen Ernährungsplan auf:

morgends:
100g Müsli/20g Leinsamen/Joghurt 0.1%Fett/1 Stück Obst

alternativ: 1 Portion Rührei/80 Vollkornbrot mit Diätmargarine

1. Pause:
1 Diätpghurt mit Körnern/10 g Leinsamen
alternativ 1 Stück Obst/20g Nüsse

Mittags:
1/2 Beutel Reis oder 200g Kartoffeln oder 70 g Nudeln/150 g Putenbrust
alternativ:1/2 Beutel Reis oder 200g Kartoffeln oder 70 g Nudeln/50g Salat/150g gekochter Schinken/1/2 Paprika

2. Pause:
1 Müsliriegel
bzw vor dem Training(Fittness):25g Schmelzflocken/0.3 l Milch/1 EL Honig

Abends:
ohne Training:
120g Salat/125g Thunfsch in Wasser

mit Training:
1/2 Beutel Reis oder 200g Kartoffeln oder 70 g Nudeln/200g Putenbrust oder 200 Fisch/80g Salat




Also den Plan habe ich bekommen, weil ich mal ein bisschen abnehmen und auch gesünder ernähren wollte.

Ich will halt nix zu mir nehmen, was nicht auf dem Plan draufsteht, sprich extra Gemüse ist nicht so toll, SojaSauce ist OK, weil viel Eiweiss.
Gewürze darf ich so viele ich wil, nur halt nicht zuviel Salz.


Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Suppengrün is ne Gute Idee, Salatdressing ist nicht so gut, weil wieder zuviele Kalorien, und Gemüse will ich da auch nicht reinschnibbeln.
Deswegen achte ich halt auch genau auf die Gramm-Angaben.


Danke für die Antworten und Grüße Mattes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2006
3.388 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo Mattes,

ehrlich gesagt - Du verwirrst mich ein wenig mit diesem Speiseplan.

Vorab eine Empfehlung: besorge Dir aus dem Umschau-Verlag/Braus \"Kalorien mundgerecht\" ISBN 3-8295-7117-8, Umfassende Info über, Purin, Eiweiß Kcal/KJ, Fett, Cholesterin, Salz Kohlehydtrate etc. von 2000+ aktuellen Lebensmitteln. Es lohnt sich.

Es ist lobenswert daß Du entschlossen bist konsequent zu bleiben. Ich habe zwar keine Ahnung wer Dir den augelistet hat, aber sicher geschah das in Hinblick einer Obergrenze von irgendwas und Kcal. Nun schön. Ein paar Hinweise:

200g Kartoffeln ohne Schale, gekocht = 140 kcal, 4 g Eiweiß, 30 g KH, 5 g Ballaststoffe

davon 1 Kartoffel, mittelgroß, 80 g 55 kcal , 1 Bund Radieschen mit 80 g = 10 Kcal und etwa genausoviel Eiweiß wie die Kartoffel, 1 Tomate 50 g =10 kcal, 200g Paprikaschoten, geputzt = 40 kcal, 150 g fettarmer Joghurt = 60 kcal, 1 kleine Zwiebel = 10 kcal. 50 g Salat, geputzt =5 kcal

Also was meinst Du was für einen leckeren Salat Du aus 1 Tomate 1/2 Paprikaschote, 2-3 Radieschen, 1/2 Zwiebel 25-30 g Salat und 2 EL fettarmen Joghurt mit Kräutern und Knobi machen kannst, wenn du eine Kartoffel weniger ansetzt....

Un das mit dem gesünder ernähren. Nun ja in der Tat ist fettärmer (dabei ist Diätmargarine dafür nicht mein Favorit) usw. Aber obiges schein mir auch Vitaminärmer zu sein. Und das ist nicht gesund.

Also schau ins empfohlene Buch und lasse Deine Fantasie walten.

Alles gute

rodaroda

Das nur als Beispiel
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.01.2006
1.716 Beiträge (ø0,4/Tag)

hallo mattes,

wer hat dir denn sowas empfohlen?
pfui teufel, aber mit gesunder ernährung hat das nichts zu tun. mangelernährung a la frauenzeitschrift schon eher.


sequenzer
Na wenn das mal stimmt!?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2006
10 Beiträge (ø0/Tag)

Naja egal assen wri das mal im raum gestellt :)

ich werde davon satt und es kommten noch Brausetabletten dazu, Multi etc

Aber back 2 topic, hat da wer eine Idee, was man da mache kann??
Also Reistechnisch ;)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.01.2006
1.716 Beiträge (ø0,4/Tag)

kaffirblätter, zitronengras, curry, knoblauch, zwiebeln, alte socken...
trotzdem ist es extrem gesundheitsschädlich. aber ist ja dein leben.
mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2006
10 Beiträge (ø0/Tag)

ok wieso gesundheitsschädlich?
vorher habe ich mich von toast mit nutella und lidl-fertig nudeln ernährt

und es is doch alles dabei, gemüse, vitamine, abends einen brennesseltee

oder meinst du ads sei zu wenig?
weil satt bin ihc eigentlich immer ^^
und ne alte socke, naja ;)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.01.2006
1.716 Beiträge (ø0,4/Tag)

ausgewogene kost besteht aus wesentlich mehr, als sich mit künstlichen zuckern gesüßen joghurt und trockenen reis einzupfeifen.
wer abnehmen will, sollte vor allem seinen kalorienverbrauch erhöhen, vulgo sich bewegen.
du hast definitiv zu wenig obst, gemüse, fisch, fleisch und fette.
der den plan aufgestellt hat, beweist so ziemliche ahnungslosigkeit auf diesem gebiet.
du bewegst dich auf eine dramatische mangelernährung zu, wenn du das lange durchhältst.
zum glück kommt aber noch der jojoeffekt. nur daß du danach mehr wiegst als vorher.
iss gefälligst normal, was einmal in der woche einen Achtung / Wichtig nutellatoast einschließt und treibe sport, aber so, daß er dir spaß bereitet.
fernseher aus hilft dabei ungemein.
kuck dich hier im CK-forum um, wieviel leckere dinge du kochen kannst und fang an, das leben zu genießen!
fertignudeln sind kein genuss.
BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2006
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Mattes!
Ich lebe auch immer mal wieder mit so nem Trainings-unterstützenden Ernährungsplan - ist immer wieder lehrreich für mein Essverhalten.
Ich würde mich mal rodarodas Tipp anschließen - bisschen weniger Kartoffel oder Reis, und statt dessen etwas Gemüse in den Reis reinschnippeln. Kalorienmäßig ist das sicher ok, natürlich etwas weniger Kohlenhydrate. Gewürz-Tipps hast Du ja schon mehrere bekommen.

Oder spare etwas von den 100g Müsli beim Frühstück - das ist ja ne riesen Menge - würde ich gar nicht runter kriegen. Ich esse 40g, mit Milch. Mags gerne im Bircher-Müsli-Stil, also die Flocken über Nacht in Milch (oder natürlich Joghurt) einweichen und einen halben geriebenen Apfel dazu. Das ist dann super sättigend und sehr bekömmlich.

Halte Dich mal nicht ganz so sklavisch an das Programm, sonst ist nachher die Umstellung auch wieder ein Drama. Lerne lieber, mit den Mengen und den Angaben kreativ umzugehen, dann ist es auch leichter, längere Zeit so nen Plan einzuhalten. Z.B. könntest Du auch mal einen Tag die Leinsamen und Nüsse weglassen und ein kleines Salatdressing mit einem hochwertigen kaltgepressten Öl (Distel oder so) machen. Fette sind in Nüssen nämlich auch super viel drin, und es ist dem Körper ziemlich egal, in welcher Form Du sie zu Dir nimmst. Salat kannst Du jedenfalls auch mehr essen, ob das 80 oder 120 oder 150 Gramm sind, macht vom Nährwert längst nicht so einen großen Unterschied, wie wenn Du 50 Gramm mehr Reis isst. Dem Körper ist es auch ziemlich egal, wann er welche Nährstoffe bekommt - morgens weniger KH und mittags mehr davon ist kein Problem.
\"Gesünder\" ernährst Du Dich mit dem Plan übrigens ganz bestimmt nicht, sondern halt Eiweiß-orientiert. Und es unterstützt das Training definitv bombig, aber erst nach einer gewissen Zeit!
Ach ja, noch ein wichtiger Tipp vom Onkel Doc: Viel mehr trinken als normal! Die Nieren werden sehr belastet durch diese ungewohnt eiweißlastige Ernährung, und brauchen ordentlich Wasser zum Durchschwemmen. Hat mir auch sehr geholfen.

DDDDD (Drücke Dir die Durchhalte-Daumen) - riviera


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2006
10 Beiträge (ø0/Tag)

Also von zuweing Fleisch kann ja garnicht die Rede sein, bei 350 g Fleisch pro Tag ^^

Und zum Salat kommt ja auch einDressing dazu, also essig,Öl,pfeffer salz und Zwiebeln.

Trinken tu is ca 4 liter pro tag


Nur wird es halt langsam mal Zeit was zu tun!

und wegen dem Müsli, das ist mir morgends schon fast zu wenig ^^
Also morgends habe ich immer einen riesen Hunger, da könnte ich das doppelte essen ;)

Aber ihr habt schon Recht, nur ich denke, dass der Jojo-Effekt ausbleibt, weil ich schon vorhabe, diese Ernährung beizubehalten, also jetzt nich so wie die dadrauf steht, abr schon von den Mengen her und den Nährwerten!

Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich mich weder krank fühle, sondern eher wacher als früher und es geht mir echt gut, und wie riviera schon sagte ist das auch eine Trainingsunterstützende, bzw Muskelaufbauunterstützende Ernährung, also vieeeele Proteine, vor allem nach dem Training.

Ich werde das mal beibehalten, jedenfals im groben aber ich danke euch trotzdem für Eure Sorgen, nur ihr müsst mich trotzdem verstehen, jetzt habe ich die Möglichkeit mal was zu ändern an meiner Ernährung (andere Sachen haben bisher nix gebracht) und werde das erstmal bebehalten ;)

Liebe Grüße Mattes
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.01.2006
1.716 Beiträge (ø0,4/Tag)

daß du sport treibst, ist natürlich gut.
beachte beim müsli, daß es eben nicht so sehr und so lange sättigt, wie immer behauptet wird. untersuchungen ergaben den gegenteiligen effekt. also nicht sklavisch beim müsli bleiben.
allerdings abwechslungsreich ist diese gesaMTE kost nicht.
zum trinken: wenn dir diese mengen schwerfallen oder du probleme bekommst, reduziere die menge.
die apologeten der wasserhypothese vergessen nämlICh immer, daß es keinerlei wissenschaftliche belege dafür gibt.
es ist eine modeerscheinung.
achja, mangelernährung (diät) bleibt selbige, auch wenn du versuchst, sie das ganze leben durchzuhalten und man sie anders nennt.
YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2006
10 Beiträge (ø0/Tag)

Also Müsli is schon gut, schmeckmir jedenfalls super ;)

Naja was ich noch fragen wollte, was man abends vor dem TV so snacken kann, was eher enig Kalorien hat und nicht belastet, weil abends gegessen?

Nüsse oder sowas?

Gruss Mattes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2005
18.336 Beiträge (ø4,13/Tag)

Hallo Mattes,

Nüsse sind zwar in Maßen \"gesund\" - enthalten in der Regel sehr viel Fett ...
Kalorienarm knabbern geht z.B. mit Gemüse-Rohkost: Möhren, Gurken, Tomaten usw. - vielleicht mit ein wenig gewürztem Naturjoghurt dazu ....

Liebe Grüße - Allegro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2006
10 Beiträge (ø0/Tag)

ok das habe ich alles nicht da Welt zusammengebrochen

nur nüsse, naturjoghurt (aber das schmeckt ohne müsli oder marmelade garnich) oder müsliriegel ohne fett

was gäbe es denn sonst noch, sonst noch ne Idee?

Gruss und Danke für die Fixe Antwort :)
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine