Tortillas vorbereiten?

zurück weiter

Mitglied seit 14.01.2005
320 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,
Ich hab eine Frage zu Tortillas:
Wie lange vorher kann man frische Tortillas zubereiten?
Ich habe nämlich am Freitag eine Mexiko-Party mit ca. 20 Leuten und da wäre es natürlich günstig, wenn ich da schon einiges vorbereiten könnte. Was muß ich dabei beachten? Und wenn die Gäste kommen, kann ich die Tortillas einfach in die Mikrowelle schmeissen?
Wäre nett wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.
lg Stanze
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2005
79 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Stanze!

Kommt darauf an, wie Du die Tortillas machst.....

Willst Du sie einfach füllen und aufrollen?
Dann würde ich einfach nur die Füllung schon vorbereiten und sie aber erst kurz bevor die Gäste kommen, füllen.

Willst Du damit einen Auflauf machen?
Den könntest Du natürlich schon gut vorbereiten.

Ansonsten denke ich das die Tortillas einfach zu schnell durchweichen.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei Deiner Party. Ich hatte auch mal ein Mex-Fest gemacht, das war echt super. Schau doch mal auf meiner Profilseite, da habe ich ein paar Bilder von dem Fest. In den nächsten Tagen müßten auch meine Rezepte dazu freigeschaltet werden.

LG Yvonne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo!

Also wenn Du (wie ich jetzt mal annehme) einfach die Tortillas vorbacken möchtest - und sie dann mit diversem Füllmaterial den Gästen quasi zum \"Selberbauen\" vorsetzen möchtest ... dann heißt meine Antwort: Das kann man prima vorbereiten! Mach ich jedenfalls auch immer so. Na!

Ich backe die Tortillas wie üblich - und stapel sie in Alufolie. Wenn sie zum Zusammenkleben neigen, evtl. jeweils ein wenig Öl dazwischen pinseln oder ein Stück Butterbrotpapier dazwischen legen. Dann die Alufolie ringsrum zufalten. Ich lege dabei so etwa 8-12 Tortillas zusammen in ein Paket.

Wenn sie dann bald gebraucht werden - heize ich den Backofen auf etwa 160°C und lege das Paket (oder die Pakete) auf den Rost. Bei mir waren die Teile dann nach den etwa 45 min, die ich eh für die Füllungen brauchte, schön heiß.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo
Kleine Frage... wie mache ich Tortillas denn selbst?
Die gekauften aus dem Supermarkt sind mir irgendwie arg teuer.

LG
holladieküchenfee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo holladieküchenfee!

Ganz einfach: Aus Mehl und Wasser und ein bissi Salz. Let´s cook baby!

Und hier ist z. B. ein Rezept dafür.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2003
245 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo stanze,

ich war schon oft und lang in Mexiko. Und da ich sozusagen auch dort \"Familienanhang\" habe und mit den dortigen Gebräuchen hlbwegs vertraut bin, kann ich dir nur sagen, daß auch Mexis ihre Tortillas nicht immer frisch auf dem Tisch ahben. Die werden schon auch mal aufgehoben. Gerade in den grossen Städten macht die kaum jemand selber, sondern die werden bei \"Tortillerias\" gekauft. Im Stapel in Papier eingewickelt und heiss direkt von der \"Maschine\".
Wichtig ist dabei nur, daß man die Tortillas danach nicht einfach so liegen lässt. Sondern sie beständig umstapelt, d.h. die Tortillas solange sie nicht kühl sind, immer wieder einzeln auseinander nehmen, umdrehen usw. Ungefähr wie beim Karten mischen. Dann kleben sie auch nicht mehr aneinander. Die Methode \"mit Öl einpinseln\" halte ich für unnötig.
Allerdings wärmen die Mexis ihre Tortillas dann auf einer flachen Metallplatte über der Gasflamme kurz auf.
Das kannst du dann sicher in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) ebenfalls machen. Aufgewärmte und nicht verbrauchte Tortilla werden danach allerdings etwas hart, so dass du mit den Resten eigentlich nur noch Totopos machen kannst (in Dreiecke schneiden und in Öl frittieren). Sehr lecker zu Guacamole!

Uuuups, hab vorher vergessen, ob du Mais- oder Weizentortillas machen wolltest... *ups ... *rotwerd*
Obiges gilt für natürlich für Mais-Tortillas..sorry!

Wünsch dir aber viel Erfolg bei deiner Party. Vielleicht konnte ich ja trotzdem etwas helfen.

LG
lucky_milano


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2003
245 Beiträge (ø0,04/Tag)

ich nochmal...hab noch was vergessen....

wenn du Tortillas vorbereitest, dann solltest du sie anschliessend im Kühlschrank aufbewahren und am besten in ein Tuch einwickeln. Je nachdem wie dick oder dünn sie sind haben sie doch noch einiges an Feuchtigkeit und Staunässe solltest du unbedingt vermeiden. Vielleicht um das Küchentuch noch etwas Alufolie, aber oben besser nicht komplett luftdicht verschlissen, sonst hast du danach \"Maispampe\". Das weicht doch zu schnelll durch.

Na!
lucky_milano

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2003
1.523 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo stanze, lucky_milano hat das schon mal sehr gut beschrieben. Ich wohne in USA an der Grenze zu Mexiko, und die Mexicans hier essen bestimmt jeden Tag Tortillas. Hier in der Gegend sind die Tortillas de Maiz mehr verbreitet, aber es gibt beide Arten von Tortillas hier in jedem Supermarkt frisch zu kaufen. Ich kaufe meine Tortillas, beide Arten, einmal pro Woche und lege sie in den Kuehlschrank.

Die Maistortillas wie schon oben beschrieben, wenn du sie im Papierpack kaufst, musst du erstmal auseinander legen fuer ein paar Minuten, damit sie spaeter nicht kleben.

Meine Tortillas sind im Kuehlschrank im Plastikbeutel. Wir machen die schnell auf dem Gasherd auf dem Rost warm, so Flamme an und dann ein paar mal wenden, bisse halt warm sind. Ist bestimmt ok wenn du die einen Tag vorher machst oder einen Tag vorher kaufst.

Kennst du Burritos de Picadillo? Lecker, lecker!!! Wenn du willst maile ich dir mein Rezept.

Buenos Dias De Tejas USA Lächeln

Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.01.2005
320 Beiträge (ø0,06/Tag)

für Rezepte bin ich immer zu haben. Fände ich sehr nett wenn Du es mir mailen könntest
lg Stanze
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2006
130 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo,

habt ihr noch sü rezeptfüllungen für die tortillas??wie werden die maistortillas gemacht??
ginie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo nochmal!

Also wenn wir für unseren Hausgebrauch Tortillas machen - erwärme ich sie auch einfach in einer trockenen und heißen Pfanne. Aber für 20 Esser (!!!) erscheint mir persönlich diese Methode ein wenig aufwändig. Dann müsste man ja um die 60 bis 100 Tortillas einzeln aufbacken. BOOOIINNNGG.... Jajaja, was auch immer! Sicher nicht!

Ehrlich: So viele backe ich IMMER nur im Ofen auf. Alles andere wäre mir suspekt.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2003
1.523 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo! Hier ist ein Rezept aus Texas nahe der mexikansichen Grenze:

Mexikanisches Picadillo

500 g Rinderhack
½ Zwiebel, fein gehackt
1 Tomate, gewuerfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 frische Jalapeno, entkernt und in kleine Wuerfel geschnitten
2 frische gruene Chiles (Anaheim Peppers), enthaeutet, entkernt, klein geschnitten
1 grosse oder 2 kleine Kartoffel, geschaelt, roh, in kleine Wuerfel geschnitten

Wasser
Salz, Pfeffer, gemahlener Kreuzkuemmel, Oregano

In einer groesseren Pfanne das Hackfleisch anbraten, Zwiebel, Knoblauch dazu und das Fett abgiessen. Etwa 1-2 Tassen Wasser in die Pfanne und dann die Tomaten, Jalapeno, Chiles, und Kartoffel dazu. Etwa 30-40 Minuten koecheln lassen bis die Kartoffel weich sind. Zwischen drin oft umruehren und evtl. Wasser nachgiessen. Man soll soviel Wasser dazu tun, dass es wenn es fertig ist noch etwas Wasser/Bratensaft drin ist. Soll also nicht so ganz trocken sein.

Mit Salz, Pfeffer, etwas gem. Kreuzkuemmel und Oregano (getrocknet) nach Belieben wuerzen.

Eignet sich als Fuellung fuer Tacos, Burritos, Chimichangas, etc.

Das ist mexikanisches Picadillo, gibt noch Picadillo aus Kuba, das wird etwas anders gemacht.

Saludos,
Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2006
130 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo karin, was ist denn jalapeno??
ginie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,64/Tag)

@ ginie:

Eine Chilisorte: siehe hier Na!


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2003
1.523 Beiträge (ø0,26/Tag)

ginie, das sind die gruenen kleinen Dinger. Sind sehr scharf wenn man sie roh ist. Es wird spanisch ausgesprochen Halapenjo. Ich schau mal was die auf deutsch heissen.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine