Newsletter

Suche Albanische Rezepte vorspeisen, hauptgerichte, desserts usw.

zurück weiter

Mitglied seit 15.04.2005
107 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi an alle mein Freund ist Albaner,würde gerne ein paar typisch albanische speisen für ihn kochen, freue mich über jedes rezept hechel...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2005
39 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Flutra1

habe hier mal ein albanisches Rezept angegeben. Vielleicht ist das was für Dich.

LG
Maccadamia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.04.2005
107 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi Maccadamia danke bin für jedes
rezept dankbar.

Lieben gruß Flutra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2005
204 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Schmetterling Lächeln

ich habe gerade in ein anderes Forum ein Rezept für \"Pite\" eingetragen, wie es im abanischen Teil Mazedoniens zubereitet wird. Vielleicht ist es ja was für dich.

Gib einfach das Stichwort albanische Pide ein.

Bis dann!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2005
204 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo nochmal,

hier ist der Pfad. Ich bin irgendwie noch nicht dahinter gekommen, wie man darauf einen Link setzt wie Maccadamia.

Viel Spaß dabei!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2005
204 Beiträge (ø0,04/Tag)

Mann, ich bin heute aber verpeilt...

HOME / FOREN / Sonstige Kochrezepte / Albanische Pide??????

Jajaja, was auch immer!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
272 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo schmetterling,

was für albanische rezepte suchst du denn so?

rezepte aus albanien oder dem kosovo? aus dem kosovo kenn ich einige, wenn man die alle so als eigenständige rezepte bezeichnen möchte.

es gibt vieles, was im ofen zubereitet wird, meist eine art eintopf. dann gibt es die pite, das albanische nationalgericht nr. 1. eine art blätterteiggebäck mit unterschiedlichen füllungen (z.b. porree, hack, kürbis, kartoffeln, spinat, mangold, ...). ein weiteres bekanntes gericht ist pasul - ein bohneneintopf aus weissen bohnen je nach laune mit oder ohne fleisch, verschiedene dips, hühnchen auf reis bzw. rind/lamm auf reis oder kartoffeln usw.

ganz einfach und schnell und ein leichtes gericht im sommer (zur tomaten-paprika-schwemme gg) ist dies, für das ich keinen namen habe:

1 gehackte zwiebel in etwas öl glasig dünsten
zu etwa gleichen teilen rote paprika (in kleine stücke geschnitten) und
sonnenreife aromatische tomaten (ebenfalls in kleinen stücken) zugeben
mit etwas salz und vegeta (würzmischung, bekommt man beim türken) nach geschmack würzen
je nach qualität der tomaten eventuell etwas tomatenmark unterrühren und alles bei ca
180-200 grad im ofen zu mus einköcheln lassen.

man ißt es warm mit frischem fladenbrot oder dickem türkischen weißbrot.....hmmmmmmm!

kalt kann man es übrigens ganz prima als grillsoße verwenden!


hühnchen auf reis:

1 blech mit hohem rand (!!), am besten ein rundes (heißt tepsi)
1 zwiebel, gehackt
losen reis je nach personenzahl und hunger
hähnchenteile (z.b. schenkel, unterschenkel oder ähnlich) je nach personenzahl
1 reife tomate
salz, vegeta, paprikapulver edelsüß

das tepsi auf die herdplatte stellen und erhitzen. darin die zwiebelwürfel andünsten.
den losen reis zugeben und ganz kurz anschwitzen. mit salz, vegeta und viel (!!) paprika würzen und mit heißem wasser ablöschen, so dass der reis gut bedeckt ist (ca. 1 finger dick bedeckt). hänchenteile ebenfalls mit salz, vegeta und paprikapulver würzen und einfach oben auf den reis legen. tomate in kleine stücke schneiden und zugeben.
alles bei ca. 180 grad in den ofen schieben. zwischendurch kontrollieren, ob der reis genügend wasser hat, damit er auch gar wird. wenn das hänchen gar ist, servieren.
dazu gibt es fladenbrot und salat, rohe frühlingszwiebeln oder ähnl.

das hähnchenfleisch kann man durch jedes beliebige andere fleisch ersetzen. dann sollte man das fleisch aber vorher in einem separaten topf fast gar kochen (mit salz) und die fleischbrühe zum angießen verwenden statt reinem wasser.

den reis kann man nach belieben durch in scheiben geschnittene kartoffeln ersetzen. das verfahren ist gleich - kurz mit den zwiebeln andünsten, würzen und mit wasser/brühe aufgießen und in den ofen.


ansonsten lieben die albaner ihre spitzen paprika über alles, am liebsten gehäutet und kurz gebraten mit salz.
gern auch mit etwas schmand und knofi zu einer art warmen dip gekocht.
oder aber auf die gehäuteten und in der pfanne bruzelnden paprika noch rührei geben und stocken lassen.
am besten sind die mit knofi eingelegten scharfen paprika mit weißkohl.........hmm! aber dazu braucht man die dort wachsenden sorten.

gut schmecken auch sarme (kleine kohlrouladen mit hack und reis gefüllt)

1 kleinen weißkohl in leicht siedendem wasser weich werden lassen, herausnehmen und nach dem abkühlen die blätter vorsichtig ablösen, eventuell die untere blattader etwas flach schneiden (dann lassen sie sich besser wickeln)

in der zwischenzeit etwa 250 g rinderhack mit einer gehackten zwiebel anbraten
ca. 100 g reis garen und unter das hack heben
alles mit tomatenmark, gegebenenfalls etwas wasser, salz, pfeffer, knofi, vegeta und paprikapulver edelsüss kräftig abschmecken

jeweils ca. 1 EL der füllung auf den unteren teil eines kohlblattes geben und aus dem blatt ein päckchen falten, evtl. mit einem zahnstocher oder rouladennadel feststecken und auf ein gefettetes blech setzen. so weitermachen, bis alles verbraucht ist. (reste vom kohl und füllung kann man prima separat in einer pfanne braten, schmeckt auch so Lächeln )

ein wenig wasser angießen, so dass gerade der boden bedeckt ist. das blech bei ca. 200 grad in den ofen setzen und garen, sie sind fertig, wenn sie leicht gebräunt sind.
ca. 2 el schman mit etwas wasser glatt rühren, mit einem pinsel auf den kohlrouladen verteilen und evt. rest angießen. weitere ca. 10 min. garen, dann mit weißbrot servieren.

so, hoffe, es ist was für dich dabei
lg
claudia


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.08.2004
917 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Claudia!

Das sind ja superleckere Rezepte - Danke Küsschen Küsschen

LG
RedChilli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
272 Beiträge (ø0,04/Tag)

danke, freut mich, wenns gefällt! viel spass beim ausprobieren und
lg
Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.04.2005
107 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Lilly22 und Sternenfeld war schon länger nicht mehr hier aber wie ich sehe schon ein paar rezepte von euch bekommen Lachen danke.
Eigentlich suche ich schon eher rezepte aus Mazedonien aber bin auch für Rezept aus Kosovo dankbar. Vor allem suche desserts, also wenn euch noch was einfällt dann her damit Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.09.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

hi leute ich habe hier ein rezept für TAMELORIS(MILCHREIS)ganz einfach eigentlich je nach hunger und portionen milch lau warm machen dann reis zu geben und kochen(aber immer rühren sonst brent das an) bis der reis weich ist denn am besten in kleine portionen teilen und guten hunger
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2005
204 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo flutra,

die Rezepte für pite, pite pi buke und burek hast du ja schon gesehen.

Hier noch ein paar

Ajvar nach tetovarischer Art

und eine Nachspeise (tatli): Shendetlije

Wie gesagt, meine Eltern kommen aus dem albanische Teil Mazedoniens, so dass ich dir sicherlich noch andere Rezepte geben könnte. Frag doch deinen Freund, was er gerne mal wieder essen würde und ich verrate dir dann das Rezept dazu.

Bis dann!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2005
204 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo nochmal,

hier der Link zu pite, pite pi buke und burek

und für Kifle .

Bei weiterem Interesse, einfach melden!

LG, Lilly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
272 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Lilly,
bin zwischenzeitlich aus dem Urlaub (Kroatien, Montenegro, Kosovo) zurück und finde hier direkt das tolle Kifle Rezept *freu* Lachen
Hab nämlich glatt vergessen, danach zu fragen....seufz
Dabei sind die wirklich klasse!
Ich kenne die auch mit Marmelade gefüllt - sag mal.....weißt Du, ob man die Marmelade in den ungebackenen Teig gibt und einfach mit in den Ofen gibt? *grübel*
Und da gibt es noch eine Version einer Bekannten von mir, die ich leider diesmal gar nicht gesehen habe - aber sie hat (zumindest früher immer) so ne ganz tolle Fülle ins Brot gemacht - das muss eine Mischung aus Fetakäse und Ei gewesen sein - meinst du, das geht in der gleichen Weise wie z.b. bei Pite?
Ich hab mich bisher noch nicht getraut, einfach so ne recht flüssige Füllung wie Marmelade oder auch dieses Feta-Ei-Gemisch in Brotteig zu geben und mitzubacken.
Aber ich sag dir - das ist einfach suuuuuuuuuperlecker, am besten lauwarm.........*dahinschmelz*.
Bisher hab ich nur nen herzhaften Fladenbrotteig gefüllt und gebacken (Form ähnlich wie ein Dönerfladen, halt geschlossen und innen drin mit gebratenem Hack/Zwiebeln), da kommt dann nach dem Backen noch Salat und evtl. etwas Rührei und nach Lust und Laune Ajvar oder sonstige Sauce dazu. Aber Hack läuft ja auch nicht davon...wobei ich mir da bei Marmelade nicht so sicher bin!
Hast Du sowas schonmal gemacht? Wenn ja, verrätst Du mir, wie\'s geht?

Ach übrigens - die Kifle, die ich kenne sind nicht in Croissant-Form, sonder eher so handtellergroße runde oder auch ovale dickere Brötchen.

Dafür ist das tolle Ajvar Rezept ziemlich identisch mit dem meiner Schwiegermama Lächeln - echt super!
und sogar hier bei uns im garten gibts ein paar wenige reife paprika, so dass ich ein bischen turshi einlegen konnte. aber scharfsind sie dieses jahr geworden..... *ups ... *rotwerd*

Liebe Grüße
Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2005
204 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Claudia!

Das ist ja ein Zufall, wollte dir heute mal `ne KM schreiben und fragen, wie dein Urlaub war. Meiner war leider viel zu kurz zum Heulen

Also, zu deinen Fragen: \"Kifle\" gibt es in unzähligen Formen. Bei den gekauften wird sich meist nicht die Mühe mit dem Ausrollen und Formen gemacht, daher findet man oft die von dir beschriebene Brötchen- bzw. Stangenform. Meins ist ein \"Hausfrauenrezept\" wie es in Tetova gemacht wird. Eigentlich teilt man dazu den Teig in etwa 30 Teile, formt sie rund, rollt sie einzeln aus und rollt diese Fladen dann auf (ergibt dann eine gerollte Stangenform). Ich finde die Croissantform schöner und es geht schneller. Was das Füllen angeht, gibt es sie bei uns maximal mit Fetakäse oder Quark (eigentlich \"gjysë\", der eine etwas andere Konsistenz als der hier übliche Quark hat). Mit Marmelade kenne ich sie nicht. Allerdings würde ich schon denken, dass die Marmelade vorm Aufrollen und also vorm Backen in die Hörnchen gefüllt wird - wie der Käse auch.

Die von dir beschriebene Ei-Käse- (oder auch Ei-Sauerrahm-) Füllung kenne ich lediglich als Pitefüllung (nicht als Brotfüllung - was meinst du damit eigentlcih? Was für ein Brot?). Du hast Recht, das ist zwar sehr flüssig, aber das Ei stockt ja sehr schnell im Ofen. Hier musst du nur darauf achten, dass du beim Boden der Pite einen kleinen Rand ziehst, so dass die Füllung nicht unter den Boden fließen kann. Das wird schön saftig - stimmt. Aber ich bin eindeutiger Fan der Poree-Schmand-Füllung.

So, hoffe es sind keine Fragen offen geblieben, ansonsten KM an mich (damit wir nicht allzu sehr vom Thema hier abweichen Na! )

Liebe Grüße, Lilly
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine